Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. September 2009, 21:23

Torpedoboot 117 1/72

Hi,

Gebaut wird ein Amerikanisches Torpedoboot 117 im Maßstab 1/72 - versuche es zumindest :roll:

Das Teil soll OOB gebaut werden, aber stark an Originalboote orientieren. D. h., ein paar Detailarbeiten werden selbst erstellt.

Beim lackieren werde ich versuchen, einem japanischen Kollegen nachzuaffen - jedoch mit anderen Farbtönen.

Nun zum Modell. Wer es kennt, weiß, dass die Formen relativ alt sind und dementsprechend viele Grate und Versatze aufweisen - schleifen vorprogrammiert.

Als erstes habe ich die angegossene Minireling im Bugbereich abgeschliffen ...



und wird durch eine selbstgescratchte ersetzt...



Danach habe ich die Holzbodenimitation auf dem Deck verspachtelt, da nach den mir vorliegenden Originalbildern das Deck immer glatt war...



Weiterhin wurden die Halterungen auf den Aufbauten entfernt...



sowie sämtliche Fensteröffnungen ausgefräst, auch die, die beim Modell nicht vorhanden sind.

Wenn noch irgendwelche Bilder zu diesem Thema habt, könnt ihr sie mir gerne schicken oder zeigen. Viele habe ich schon im Netz gefunden - aber man weiß ja nie.

Auch möchte ich euch nicht vorenthalten, dass ich nicht so oft zum bauen komme und das Endergebnis sich eine weile ziehen wird.

Genug gelabert - jetzt seid ihr dran.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

2

Mittwoch, 2. September 2009, 16:47

Hallo Björn,
die Eigeninitiative lohnt sich bestimmt; die angegossene Reling und die Holzimitation sehen wirklich etwas plump aus. Nur warum hast Du das Deck gespachtelt? Wäre es nicht einfacher gewesen, das "Holz" abzuschleifen, oder habe ich jetzt etwas falsch interpretiert?

Auf alle Fälle ein interessantes Projekt - ich bleibe dran. :ok:
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

3

Donnerstag, 3. September 2009, 08:36

Hallo Björn,

das sieht nach viel Improvisation aus :)
Wird bestimmt schön. Da bleibe ich auf jeden Fall dran

Gruß
Gruß
Thoralf
:ahoi:

Im Bau: Seenotrettungskreuzer "Hermann Marwede"

Galerie: hier

4

Mittwoch, 9. September 2009, 20:42

Hi @ all

es ging nun doch ein bisschen weiter...

Ich sämtliche Fenster geöffnet, die später durch Klarplstik ersetzt werden sollen. Selbst die nicht vorhandenen Luken an der Seite wurden Originalgetreu ausgefräst.



Dann wurden die [size=7]ICH WEIß NICHT WIE DIE DINGER HEIßEN[/size] detailiert durch schleifen, bohren und was weiß ich was...



Hier nochmal das Cockpit



Hier habe ich meine selbsterstellte Reling mittel Sek.-Kleber angebracht - mir gefällts





Mal schauen, wann und wie es weitergeht.

Ich habe außerdem noch immer Interesse an Originalbilder.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

5

Mittwoch, 9. September 2009, 20:45

Zitat

Original von Frank B. F.
Hallo Björn,
die Eigeninitiative lohnt sich bestimmt; die angegossene Reling und die Holzimitation sehen wirklich etwas plump aus. Nur warum hast Du das Deck gespachtelt? Wäre es nicht einfacher gewesen, das "Holz" abzuschleifen, oder habe ich jetzt etwas falsch interpretiert?

Auf alle Fälle ein interessantes Projekt - ich bleibe dran. :ok:


Im Orginal gibt es keine Holzbeplankung, daher habe die Rillen zugespachtelt und eben geschliffen.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

6

Freitag, 25. September 2009, 17:41

Es geht weiter...

Am hinteren Aufbau waren statt Fensterluken dicke Splitterschutzklötze angegossen...



Diese habe ich abgeschnitten und auf Wandebene heruntergeschliffen...



Aus Klarplastikverpackung ...



habe ich Fensterluken ausgeschnitten, die vorher mit Tape abgeklebt wurden...



Diese wurden dann alle mit verdünntem Weißleim in die ausgefrästen Luköffnungen eingeleimt. Dann wurden sämtliche Aufbauteile angebracht und sämtliche Spalten mittels Spachtel verschlossen...







Nun muss alles noch gereinigt werden und mit Farbe grundiert werden, um mögliche Schleiffehler nachzuarbeiten.

Ciao, bis denne.
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

7

Mittwoch, 18. November 2009, 19:21

Oh man, schon wieder fast 2 Monate vergangen...

Wie angekündigt, habe ich das Deck erst weiß dann Sandfarben lackiert, um 1. mögliche Schleiffehler aufzudecken und
2. den hölzerfarbenen Untergrund darzustellen.







Die Ringe von den Geschützen muss natürlich auch nachgearbeitet werden...



Aus Messingdraht habe ich dann sämtliche Relings erstellt...






Die klobigen Schutzgitter um die Geschütze...



habe ich ebenfalls durch Messingdraht ersetzt. War ne sch...... arbeit.





Demnächst folgt das Unterschiff...

Also immer her mit Kritiken, ich kann damit umgehen :!!

Ciao, Björn
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stryker« (18. November 2009, 19:22)


8

Mittwoch, 18. November 2009, 19:41

Hallo Björn!

Machst ja eine gute arbeit , sieht richtig gut aus :ok:
Weiter so.

Gruß Schubi

9

Freitag, 20. November 2009, 20:08

Zitat

Original von Stryker
War ne sch...... arbeit.


Das glaube ich gern. :D Hat sich aber gelohnt; so sieht's nämlich viiiel besser aus. :ok:
Mit den besten Grüßen
der Frank :ahoi:
___________________________

Beiträge: 421

Realname: Torsten Weiß

Wohnort: Willich NRW

Shop: Modellbau-Kiste

USTID: DE 814262572

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. November 2009, 20:17

Aber Hallo,
ich habe dieses "Schätzchen" auch noch hier rumliegen und weiß wie besch..eiden dieser Kit ist. Ich habe das Ding daher irgendwann mal in die Ecke gepfeffert. Wenn ich aber sehe was man daraus mit viel Geduld und Spucke machen kann, werde ich es wohl mal suchen müssen.
Hut ab und Respekt.
Gruß Torsten
Gruß Torsten


11

Dienstag, 24. November 2009, 07:26

Vielen Dank euch allen, für euer Feedback.

Es ging auch schon ein bisschen weiter...

Die Torpedorohre habe ich auch angepasst. Der Hintere ist Original und der vordere überarbeitet mit Draht...



Am Rumpf waren über den zukünftigen Auspuffen Zuleitungen angegossen...



diese habe ich abgeschliffen und mit Draht neu modelliert.



Nach Durchsicht meine Originalvorlage ist mir aufgefallen, dass der Suchscheinwerfer am Modell revellseitig falsch angebracht ist...



diesen habe ich nochmals entfernt und gleich neu aufgebaut. Innen mit Silber gelackt und mit Windows Color das Glas simuliert, eine Halterung aus Alustreifen angefertigt und ein Spritzkanüle als Stange angebracht...



und hier am Modell m. E. an die richtoge Stelle (nur draufgesteckt). Nach der Lackierung wird noch ein Stromkabel in die Lampe führen.



Dat wars für heute.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stryker« (24. November 2009, 07:42)


12

Sonntag, 6. Dezember 2009, 14:41

Man wird nicht fertig mit der Kiste...

Habe am Rumpf noch die Ruder und die Antriebswellen aus Spritzkanülen angebracht...



Dann habe ich noch festgestellt, dass dieser PT einen Splitterschutz an der 20 mm Oerlikon hatte. Also diese fix mit Alublech nachgebaut...



und angebracht...



So schauts am Boot aus...



Danach konnte endlich die erste Lackschicht aufgebracht werden. Passend zum PT-117 wurde die Farbe Humbol 117 verwendet...



Während dies trocknet, habe ich angefangen ein von beiden 50´ Maschinengewehren zu zerschnibbeln, da diese auch ideal aussehen...



Fotos vom Umbau folgen noch...

Wie immer,schön Meinung geigen.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

Beiträge: 585

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland/ Havixbeck

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 6. Dezember 2009, 17:57

Hi Björn,
dann werde ich mal geigen:

Wie kann man nur so SUPER bauen?

Über Deinen Baubericht bin ich begeistert :hand:

Bitte schön weitermachen damit ich immer was zu lesen und schauen habe :smilie:

Schönen Gruß
Olli
"Wenn es blutet, können wir es töten." :!!

14

Donnerstag, 7. Januar 2010, 19:52

Hallo und ein gesundes, vielschaffendes und friedliches Jahr 2010 wünsche ich euch.

Trotz der vielen Feiertage ist leider nicht viel am Boot geschehen. Aber ich habe mir vorgenommen, dieses in diesem Jahr noch zu vollenden.

Hier mal ein Bild nach der Lackierung des Unterrumpfes mit rot. Leider ist ein feiner Farbnebel oberhalb des Unterschiffes gelangt. Dies wurde inzwischen beseitigt.



Die erste 50´ Browning wurde auch schon überarbeitet. Hier wurde 0,4 mm Messingdraht, 0,6 mm plattgestampfter Draht sowie 2 Stärkene Spritzkanülen verwendet.



Ich kämpfe noch mit mir, ob ich auch die Munitionsketten (4Stück) noch herstellen soll.

Dat wars erstmal.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

15

Donnerstag, 7. Januar 2010, 20:18

Hallo!

Man bin ich begeistert :ok:´Die Munitionsketten würde ich dran machen, das gib noch was her.

Gruß Schubi

Beiträge: 1 680

Realname: Dietmar Mühlhans

Wohnort: Lichtenfels

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Januar 2010, 10:26

Hallo Björn! :wink:

Sieht richtig gut aus was du da aus diesem uralten Bausatz von Revell machst. :respekt: Und das auch noch in dieser Größe. :ok: :ok: :ok:

Gruß
Dietmar
:prost:

17

Montag, 22. Februar 2010, 20:50

Hallo,

habe mal den Pott weiter lackiert und musste feststellen, dass ich doch lieber baue als lackiere.





Die Torpedorohrenden sind unbehandelt, da diese noch eine spezielle Behandlung erhalten. Ach sind diese nur aufgesteckt.

Der Pott ist insgesamt noch nicht fertigt und bedarf einiger Kleinigkeiten.











Für die Mun.-Kette habe ich noch keine Idee - Vorschläge gern erwünscht.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

18

Montag, 15. März 2010, 10:32

Update 15.03.10

Servus,

auch hier geschiet mal wieder etwas.

Mittel Poyesterschnürchen (die dünnen schwarzen) habe ich die Halteleinen am Bug angebracht ...



an der - ja was weis ich was das ist :pfeif: ...



und mittels lackierten Kupferdraht das Elt.-Kabel an den Suchscheinwerfer angeklebt...



Angefangen habe ich auch eine von 4 Munitionsketten, die ca. 2,5 cm werden sollen. Hierzu verwende ich dünne Folienstreifen auf die mit Sek.-Kleber 0,4 mm Messingdrahtstückchen aufgeklebt werden und später auf einheitliche Länge zurecht geschnitten werden.



Nun seit ihr gefragt.

Ciao
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

19

Montag, 15. März 2010, 10:40

Hi Björn,

kriegen das Schlauchboot und der Rettungsring(???) noch
ein bißchen Farbe? Fände ich realistischer als alles grün.

:wink:

20

Dienstag, 30. März 2010, 20:23

So, ich habe mal meine Mun.-Gurte in Eigenregie zusammengefriemelt - was sagt ihr dazu?





Dann habe ich noch die Torpedorohre abgedeckt...





mit so einem bemalten Taschentuch.



Nun seit ihr dran.
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

21

Dienstag, 30. März 2010, 20:26

Zitat

Original von Queequeg
Hi Björn,

kriegen das Schlauchboot und der Rettungsring(???) noch
ein bißchen Farbe? Fände ich realistischer als alles grün.

:wink:


Recht haste, aber ich hatte Kontakt mit dem Betreiber von https://www.ptboatworld.com/ und er schrieb mir, dass dies alles in Wagenfarbe gehalten wurde. Also bleibt es so.

Gruß
Das (K)Leben ist vielmals zu kurz, um eine Stunde böse zu sein.

Im Bau: PT-117 1:72; Strykers gefummel in 1/144

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stryker« (30. März 2010, 20:26)


Werbung