Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 9. Juli 2021, 11:03

Das Boot²: XXI - U 2540 & U 2511

Hallo zusammen,

da bin ich wieder.
Kein Modellbau ist eben auch keine Lösung.

Im Baubericht von "Schacht 3" habe ich folgenden Link entdeckt: https://www.rcsubs.cz/
Und da es das XXI in diesem Maßstab nicht zu kaufen gibt und 3-D-Druck momentan
ja echt hoch im Kurs steht, habe ich mir einfach mal die STL-Dateien bestellt.

Mit freundlicher Unterstützung meines Chefs, unserer Zeichnerin und unseres 3-Druckers
sollte es gelingen, das Boot zum Leben zu erwecken.
Das ist natürlich auch für mich mal eine ganz andere Art Modellbau.
(Eigentlich lasse ich ja bauen und drucken, aber ich werde aufpassen und lernen)

Mein U-96 freut sich jedenfalls schon auf die Verstärkung im gleichen Maßstab.
Und das geht momentan eben nur durch Scratch oder 3-D-Druck)





"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

2

Freitag, 9. Juli 2021, 11:24

Moin Ray,

Kein Modellbau ist eben auch keine Lösung.
Da rennst Du bei mir offene Türen ein :hand:

U-Boote ... genau mein Ding :five:
3D-Druck ... genau mein Ding :five:
Modellbaukunst der Marke Ray ... erst recht genau mein Ding :five:

Ich bin auf jeden Fall dabei, wünsche viel Spaß und gutes Gelingen :wink:

Ingo

P.S. Ob er jetzt auch das Spachteln für sich entdeckt? :nixweis: :lol:
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

3

Freitag, 9. Juli 2021, 18:30

Toll Ingo,

jetzt bedarf es aber noch etwas Geduld
bis die Dateien da sind, und mein Enkelurlaub
vorbei ist.
Dann heißt es zwar wieder arbeiten, aber eben
auch Modelle bauen.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 7 679

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Juli 2021, 08:23

Moin Ray,

Jau genau mein Ding, U-Boot alla Ray, mit 3D als Beilage, welch ein herrliches Gericht, da bin ich auch mit dabei. :ok:
Und warten erhöht nur die Vorfreude auf kommendes. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

5

Samstag, 10. Juli 2021, 12:44

Mahlzeit!

Das schau ich mir natürlich an, Typ XXI ist ja hochinteressant. Ich habe das auch noch ungebaut liegen, natürlich in 1:350. Welchen Maßstab hat denn dieses, oder habe ich das überlesen? Der Link bietet ja 1:40 und 1:72, aber prinzipiell kann man 3D-Druck ja rauf- und runterskalieren, wie man lustig ist..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

6

Samstag, 10. Juli 2021, 14:30

Besten Dank Euch beiden.

Tja Bernd, leider bleibt da nicht allzu viel Spielraum
für Sachen „ala Ray“.
Na mal sehen, erstmal überhaupt anfangen.

Schön Jochen, Dich hier zu sehen.
Wollte natürlich den Maßstab nicht verschweigen.
Passend zu meinem U-96 soll das XXI ebenfalls
in 1:48 entstehen.
Damit wird es ein 1,60 m grosser Riese.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

7

Samstag, 10. Juli 2021, 15:37

Servus Ray,
Ich bin natürlich auch mit bei.
Allein schon wegen "Ray Bau" was definitiv mehr an Durchblick hat wie den Bans ihr Ray und ... weil Du geschrieben hast *Riese*
:love: ich bin nämlich seit eben somit ein Riese :love:

Bis vor ca 5 Minuten war ich immer der Stumpen oder zu kurz gspatzt :heul:
Ab jetzt nimmer und wenn es dann noch um Wasser geht - hab ich eh Erscheinungspflicht...
Cool das dein Chef und die Zeichnerin da voll mit bei sind
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :dafür:

Die Wartezeit wird dir ja angenehm versüßt deshalb bleibt mir nur - Kuchen essen und auf baldi hoffen


Dir und allen ein schönes Wochenende
Grüßle
KD Angel
Regentropfen sind flüssige Sonnenstrahlen welche nur länger an Dir haften werden.
#bleibtschönimHerzen
HRH KD Angel
In memoriam Bill - mein Dad war n Großer

8

Sonntag, 11. Juli 2021, 17:37

Schön dass Du dabei bist, Angel.

Viel Spaß uns allen in der mir doch recht
neuen 3-D-Druck-Welt.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

9

Dienstag, 13. Juli 2021, 21:19

Hallo zusammen,

da ich immer noch im Enkelurlaubunruhestand bin, sind mein Meldungen sparsam gesät.

Aber heute erreichte mich von meiner Betriebswerft dieses Foto vom ersten Druck
des Prototyps nach der Wäsche.




Was ich erkennen kann, gefällt mir soweit ganz gut.
Tolle glatte Oberfläche, und sehr detaillierte Strukturen.
Die Ursache der "Brandstellen" kann ich Euch noch nicht nennen, die Parameter der
Druckdaten sowie weitere Bilder reiche ich nach, sobald ich wieder auf Arbeit bin.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

10

Dienstag, 13. Juli 2021, 21:38

Servus Ray,
sieht gut aus total...
Ich hoffe und wünsche das die Brandstellen nicht später Ärger machen ...
Ich denke jetzt an brüchig werden oder beim lackieren Aufwürfe oder so...
Allerdings weiss ich garnicht ob sowas bei 3DModellen passieren kann weil das ja anderes Material ist ...

Auf jeden Fall wünsch ich dir weiterhin ganz viel Spaß und Vor-Freude
Grüßle
KD Angel
Regentropfen sind flüssige Sonnenstrahlen welche nur länger an Dir haften werden.
#bleibtschönimHerzen
HRH KD Angel
In memoriam Bill - mein Dad war n Großer

11

Mittwoch, 14. Juli 2021, 01:40

Hallo Ray,

Dein 3D Druck sieht cool aus. Ah 1:48 ein vernünftiger Maßstab da sieht man wenigstens sehr viele Detail.
Wirst Du auch ein aufgeschnittenes Modell anfertigen. Würde sich lohnen!
Da ja Revell das Boot in 1:144 mit Interieur rausgebracht hat könnte man sich danach richten.
Oder dass Bauer Boot in 1:1 in Wilhelmshaven.
Ein Besuch würde sich lohnen.

Gruß Mirko :wink: :wink: :wink: :wink: :ok: :ok: :ok: :ok:

Beiträge: 881

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland/ Havixbeck

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Juli 2021, 06:11

Bin natürlich hier „ala Ray“ auch dabei............................
Mein Avatar zeigt mein reales Aussehen. Schönheit ist Ansichtssache
Bin aber ganz lieb ^^

13

Mittwoch, 14. Juli 2021, 07:31

Moin Ray,

na das sieht ja schon mal richtig gut aus :ok: Die "Brandstellen" können auch Reste der Reinigungsflüssigkeit sein. Die Wanne unten ist mit Ähnlichem gefüllt.

Wenn die Druckvorlage nur nicht so teuer wäre, dann würde ich glatt in Versuchung kommen :will: Oder ich rede mal mit meiner Commander Home-Fleet :pfeif:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

Beiträge: 7 679

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Juli 2021, 08:14

Moin Ray,

Die Bugsektion sieht ja schon mal gut. :thumbsup:
Aber die Brandstellen kann ich ir auch nicht erklären, evtl. das die Düse, des Druckers, hier dem Material zu nahe gekommen ist, nicht unbedingt beim Druck, aber vielleicht beim zurückfahren, oder so. :nixweis:
Sollte man aber, mit ein bisschen Schleifen und evtl. Vertiefungen verspachteln, hin bekommen.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

15

Mittwoch, 14. Juli 2021, 09:31

Toll, dass ihr alle dabei seid.

Ingo, wenn man bedenkt, dass bei dem aufgerufenen
Preis sämtliche Ätzteile und Drehteile (Antennen und Periskope)
mit dazu gehören, relativiert sich das Ganze schon wieder.

Was die Überzeugung Deines Commanders angeht,
leiste ich natürlich gerne Schützenhilfe in Form eines
schönen Bauberichtes.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

16

Mittwoch, 14. Juli 2021, 09:38

PS: Nachtrag

Bernd, ich und Spachteln…..

Mirco, dieses Modell bleibt geschlossen.
Aber mir schwebt vor, eventuell die Turmsektion
noch einmal als Schnittmodell zu bauen -
dann aber wieder in der herkömmlichen
„ ala Ray“ Bauweise.
Aber erstmal Eins nach dem Anderen.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

17

Donnerstag, 15. Juli 2021, 10:48

Hallo Ray,

wie lang hat es denn gedauert bis das Bugteil fertig gedruckt war?
Ist das das aller erste Teil oder kam auch etwas Ausschuss mit raus?

Gruß Mirko :ok: :ok: :ok: :ok: :wink:

(Doku in HD) Hitlers U-Boot-Bunker - YouTube


Der Bunker in dem Die Boote am Fließband hergestellt worden wären.

Beiträge: 839

Realname: Martin

Wohnort: Wiesloch bei Heidelberg

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. Juli 2021, 18:31

Hallo Ray,
bin natürlich hier mit an Bord - die Bugsektion erscheint wirklich gelungen - bin auf weiteres gespannt.
GLG Martin

19

Donnerstag, 15. Juli 2021, 18:48

Hallo alle zusammen,

Mirko (dieses Mal richtig geschrieben), danke für Deine Meldung und Deinen Link.
Diese Doku`s sind immer wieder interessant.

Zu Deinen Fragen:

Vorab muss ich erstmal was zu unserem Drucker sagen.
Aus heutiger Sicht ein zehn Jahre altes Steinzeitmonstrum, welches aber immer noch zuverlässig druckt und extrem robust ist.




Zur „damaligen“ Zeit erfolgte der Druck noch mittels Stützmaterial.
Dieses muss nach dem Drucken durch Ätzen in einem Spezialbad vom eigentlichen Druckkörper entfernt werden.




Ob diese Technologie gegenüber dem heutigen modernen Drucken (ohne Stützmaterial) Vorteile hat, kann ich nicht sagen.
Verbraucht wurden für die erste Rumpfeinheit (Bug) ca. 90 cm³ Druckplastik und 102 cm³ Stützmaterial.
Gedauert hat die ganze Prozedur rund 20 Stunden.

Nach dem Ätzen haben noch leichte Spuren des dunkelbraunen Stützmaterials am Bauteil gehaftet.
Das erklärt die irrtümlich von mir als Brandstellen bezeichneten Bereiche.
Das ganze Bauteil wird nun noch einer Wäsche im Geschirrspüler unterzogen.
Das Endergebnis zeige ich Euch dann, wenn es soweit ist.

Ach ja, Ausschuss hat es zum Glück nur einmal gegeben.
Da war das Stützmaterial in der Kassette verklemmt, so dass der Drucker die Druckmasse direkt auf die Basis gedruckt hat,
und somit die trennende Stützschicht zwischen Trägerplatte und Bauteil fehlte .
Zum Glück wurde der Fehler gleich zu Beginn des Druckvorganges bemerkt, so dass kaum Materialverlust zu verzeichnen war.




Schön Martin, dass Du auch wieder mit dabei bist - wünsche viel Spaß.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

20

Donnerstag, 15. Juli 2021, 20:48

Hallo Ray,

danke für die Info zu dem 3D- Drucker. Ja, da wird man froh sein wenn nach 20 Stunden Druck ein brauchbares Ergebnis rauskommt.

Der Bootstyp wird zurecht also Wunderwaffe bezeichnet. Allein schon das das Boot unter Wasser schneller war als über Wasser. Die automatische Torpedoladeeinheit trug bestimmt auch dazu bei.

Auch hatte der Typ auch eine größere Batterie die es ermöglichte eine längere Tauchfahrt zu ermöglichen und einem Feind dadurch besser entkommen konnte.

Was einem Typ 7 meistens zum Verhängnis wurde und es nach längerer Tauchfahrt gezwungener Maßen wieder auftauchen mußte.

Verbotene Rettung -- Die Flüchtlingsfahrt von U 3505 - YouTube

Der Bootstyp XXI wurde nur noch zu Rettungseinsätzen eingesetzt.

Auch konnte der Typ durch den eingebauten Schnorchel mit Diesel unter Wasser weiter fahren.

Selbst das Bootsinnere ist für die Besatzung besser eingerichtet zwar immer noch relativ eng. Doch auf jeden Fall in Hinsicht auf die Hygiene besser eingerichtet.

Wenn man einen Rundgang im Bauer Boot mal gemacht hat sind das auf jeden Fall Welten im Gegensatz zu dem Bootstyp der 7bener Klasse ( Laboe).

Gruß Mirko :ok: :wink:

P.S. So langsam werde ich auch an meinem Boot wieder weiterarbeiten. Dein Baubericht inspiriert einen richtig selber weiter zu bauen. :grins:

21

Freitag, 16. Juli 2021, 08:21

Moin Moin,

OFFTOPIC:
Wenn man einen Rundgang im Bauer Boot mal gemacht hat sind das auf jeden Fall Welten im Gegensatz zu dem Bootstyp der 7bener Klasse ( Laboe).
Man muss aber bedenken, dass das XXIer in Bremerhaven im Inneren noch dem Stand während der Zeit als Versuchsboot für die Bundesmarine entspricht und nicht auf den Stand Mai 45 zurück gerüstet wurde. Vieles was da zu sehen ist war 45 nicht an Bord...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

22

Freitag, 16. Juli 2021, 10:51

Hallo Ingo,

welche Teile betrifft das denn? Etwa die Sanitäre Einheit? Auch die Unterbringung der Mannschaft dürfte sich doch grob nicht verändert haben.
Bestimmt wurde die Technik im Boot verändert das leuchtet ein trotzdem war das Boot für seine Zeit Welten voraus!

Gruß Mirko :wink:

23

Freitag, 16. Juli 2021, 14:24

Moin,

@Ray: wenn der Offtopic hier nicht erwünscht ist kurz Bescheid geben, dann schmeiß ich ihn raus

@Mirko: Yap. Vieles der Technik wurde nach der letzten Erprobung im Boot belassen. Soweit ich mich erinnere sind die Maschinen (Diesel- und E-) nicht original und viele weitere techn. EInrichtungen, Luftverdichter, Lenzpumpe, etc.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

24

Freitag, 16. Juli 2021, 18:51

Kannst alles drin lassen, Ingo.

Sind doch sehr interessante Informationen
und auch passend zum Thema.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

25

Samstag, 17. Juli 2021, 08:48

Hallo zusammen,

die Pläne, Ätzteile, Drehteile und Decals sind angekommen.
Damit ist das Zubehör nunmehr komplett geliefert und vollständig.








Die Ätzteile sind sehr umfangreich, echt stabil und passend für den Maßstabe 1:48.
Nun können die Schiffssektionen nach und nach gedruckt und komplettiert werden.

Ich freue mich jetzt schon auf den Zusammenbau und werde berichten. :)

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

26

Samstag, 17. Juli 2021, 10:55

Melde mich an Bord (besser spät, als nie), schönes Projekt Ray, da werde ich am Ball bleiben. Ich war gerade vor einer Woche in Bremerhaven auf dem Boot.

Stützmaterial findet auch heute noch Anwendung im 3D Druck, PVA zum Beispiel, das ist wasserlöslich. Und Stützstrukturen unter starken Überhängen sind sowieso normal. Meine drei Drucker (alles Eigenbauten) drucken vorrangig nützliches für Zuhause und Kleinigkeiten um meine Rente aufzubessern, aber im Moment ein Funktionsmodell von Wall-E.
Gruß, Olaf

___________________________________________________________
Asperger ist keine Krankheit, es ist der nächste Schritt der Evolution.


Aktuelles Projekt: Wall-E in 3D Druck

27

Samstag, 17. Juli 2021, 11:06

Mahlzeit!

Echt erstaunlich, dass so etwas glattes wie dieses Uboot so viele Oberflächendetails hat.
Wenn ich die Ätzteile so sehe, bekomme ich direkt ein Kribbeln in den Fingerspitzen, wünsche viel Spass damit!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

28

Samstag, 17. Juli 2021, 11:34

Servus Ray,
Thread 19 letztes Bild hätte ich nicht gedacht das es Ausschuss ist ... wieder wirkt es auf mich wie ein Stück schönen Schmucks ... Ich glaub ich hab Tränen auch nur als Diamanten in den Augen (oder was genau singt Marilyn Monroe da)...
Die Ätzteile, Decals und Drehteile sind fantastisch ... ich bin weiterhin und noch mehr gespannt was du uns alles präsentieren wirst :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Bevor ich es vergess: Cool das es keine Brandmarken waren :thumbup: :thumbup: was da am fertigen Teil zu sehen war

Mega viel Spaß beim weiterbauen Dir und allen anderen
Hab den Tag schön
Grüßle
KD Angel
Regentropfen sind flüssige Sonnenstrahlen welche nur länger an Dir haften werden.
#bleibtschönimHerzen
HRH KD Angel
In memoriam Bill - mein Dad war n Großer

29

Samstag, 17. Juli 2021, 17:54

Danke Euch,
für die lieben Meldungen.

Schön Olaf, Dich hier zu sehen.
Bist Du ganz raus aus dem Modellbau?
Bei 3 Druckern sollte doch einer für das
(Modellbau)Vergnügen missbraucht werden.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

30

Samstag, 17. Juli 2021, 18:43

Natürlich hab ich so manchesmal drüber nachgedacht, Modellbau per 3D Druck zu betreiben, aber ich bin da raus. Was mich aber nicht daran hindert, euch auf die Finger zu schauen, dass ihr es es auch ordentlich macht. ;)
Gruß, Olaf

___________________________________________________________
Asperger ist keine Krankheit, es ist der nächste Schritt der Evolution.


Aktuelles Projekt: Wall-E in 3D Druck

Werbung