Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Mai 2020, 14:48

HMY Britannia 1893 , Schönheit unter Segeln, RC 1/32

Liebe Freunde

Im Urlaub auf Madeira fiel mir auf dem Hotelflur das Bild einer legendären Segelyacht auf, der ersten" HMY Britannia" des britischen Königshauses , Stapellauf 1893. Da stand mein Entschluß fest, die mußt Du bauen. Bei der Recherche im Internet stieß ich dann auf die Website von Paul Stamm , der einen englischen Plan im Maßstab 1/32 anbietet. Und ich muß sagen, für gut 50 Euro kamen sechs riesige Planbögen mit allen Details des Schiffes :ok: . Mit diesem Plan möchte ich den Baubericht eröffnen. Geplant ist eine Bauzeit von einem Jahr, vielleicht auch etwas mehr. Das Modell wird eine Länge von 136 cm haben bei einer Höhe von 170 cm, also noch eine handhabbare Größe. Der Maßstab ermöglicht es darüberhinaus, sehr einfach eine Mannschaft zusammen zustellen . Ich würde mich freuen wenn Ihr euch dazusetzt und den Bau wieder so engagiert begleitet, dann macht der Bau nochmal mehr Spaß. :wink:
.


.


.


.


.


.


.

2

Samstag, 9. Mai 2020, 15:06

Du baust das Schiff "from scratch", also ohne einen Bausatz?

Wenn ja dann Hut, werd ich mir auf jeden Fall anschauen. Bin gespannt :-)

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Mai 2020, 15:16

Bausätze werden überschätzt ( mal abgesehen davon, daß es es gar keinen gibt ) Das wird nach Plan gebaut. ^^

4

Samstag, 9. Mai 2020, 17:32

Das geht aber ab bei Dir!

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

5

Samstag, 9. Mai 2020, 18:33

Hallo Hans-Jürgen, Ich setze mich mal dazu solange noch Platz ist. Wird es ein Fahrmodell?
Lieben Gruß Frank

6

Samstag, 9. Mai 2020, 19:06

Das ist zwar nicht mein Maßstab aber ein sehr schönes Vorbild - bin gespannt und schaue gerne zu. Viel Erfolg! :wink: Ulf

Beiträge: 63

Realname: Dirk

Wohnort: Tecklenburger Land

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Mai 2020, 19:09

Hallo Jürgen,
da bin ich gerne dabei, freue mich auf deinen Bericht.
Frohes Basteln. :ok:

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Mai 2020, 19:25

Hallo Leute

Willkommen an Bord der zukünftigen Britannia :hand:

@ Frank: ja es wird ein funktionsfähiges Modell mit Segelverstellung , ein kleiner Flautenschieber soll (nicht ganz vorbildgetreu) auch eingebaut werden. Licht soll rein und evtl ein Nebelhorn. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

9

Samstag, 9. Mai 2020, 20:03

Hallo.
Schönes Projekt.
Ich werde hier mit Interesse mitlesen.
So viel Segelfläche und (nur) ca. 7 Kilo Verdrängung; das wird ein sportliches Fahrzeug :-)

Viel Spaß beim Bau
FrankM

10

Samstag, 9. Mai 2020, 21:18

Das ist ein tolles Schiff, ein tolles Projekt: Rule, Britannia!

https://www.youtube.com/watch?v=vIrfS2j1xJc

Bin dabei.
Hab eine gute Hand!
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

11

Sonntag, 10. Mai 2020, 07:55

Sehr schönes Projekt. Ich werde es mir auch gemütlich machen und hoffe, den nötigen Antrieb für meine Endeavour zu bekommen, dir ebenfalls zu Ende zu bauen.

Gruß Jan

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Mai 2020, 16:42

Hallo Leute,



die erste Hürde ist geschafft, die Halbspanten habe ich im Copy Center zweimal kopieren lassen, einmal normal und einmal seitenverkehrt. Dann wurden sie grob ausgeschnitten und zu Vollspanten zusammengesetzt. Zu Guterletzt habe ich die Spanten auf 4 mm Pappelsperrholz mit dem Pritt Stift vollflächig aufgeklebt um sie mit der Dekupiersäge genau aussägen zu können. Gebaut wird über Kopf, netterweise sind an jedem Spant Füßchen angebracht so daß das Zusammenfügen im Strak leicht sein sollte.
.


.

13

Montag, 11. Mai 2020, 08:16

Moin,
--
ich bin auch dabei :wink:

Für die Über-Kopf-Bauweise des Rumpfes kann ich folgendes Buch empfehlen:
"MTB - Rumpfbaupraxis Kiel-oben-Bauweise für Schiffsmodellrümpfe" ISBN: 3-88180-128-6 von Jürgen Eichardt

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson
Im Bau:
Le Superbe, oder was die Engländer daraus gemacht haben
HMS Monarchy, schwere englische Fregatte aus amerikanischen Beständen

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. Mai 2020, 09:27

Na dann herzlich Willkommen Ingo :ok:

15

Montag, 11. Mai 2020, 11:55

Hallo Hans Jürgen - setze mich natürlich auch dazu :D
GLG Martin

16

Montag, 11. Mai 2020, 12:18

Servus!

Wunderschönes Schiff, wunderschönes Projekt - ich schau Dir zu!

Hofi

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. Mai 2020, 16:48

Gott sei Dank gelten im Forum nicht die Coronaregeln, sonst wäre die maximale Personenzahl evtl schon überschritten, aber so ..... willkommen , heute abend wird erst mal ein wenig " dekupiert" :rolleyes:

18

Dienstag, 12. Mai 2020, 14:43

*staunendzuschau*

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 2 978

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

19

Freitag, 15. Mai 2020, 20:19

Interessantes Projekt!
Bin auf die ersten Bilder des Rumpfes sehr gespannt.
Viele Grüße
Johann

Video - La Créole - 1827

Video - La Créole - Mastherstellung

Video - La Créole - Chaloupe

Video - La Créole - 2019

20

Sonntag, 17. Mai 2020, 08:05

Hallo Hans-Jürgen,
dann ran an die Säge und befreie damit die Spanten vom überflüssigen Holz. Über Kopf bauen ist gar nicht so schwer. Bei der Endeavour hatte ich das auch einfach per "try and error" auch so gemacht. Zum Glück war wenig Error mit dabei. Nach dem Beplanken hatte ich den Rumpf noch auf der Helling gelassen und eine Schicht GFK übergezogen. Das machte sich ganz gut.

Dann bin ich mal gespannt.

Gruß Jan

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 17. Mai 2020, 09:31

Kurze Zwischennmeldung,

die Spanten sind ausgesägt, die Helling ist im Entstehen, Bilder gibts evtl noch heute

Beiträge: 983

Realname: Björn

Wohnort: Da, wo Gude als Begrüßung reicht.

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 17. Mai 2020, 20:45

Gude Hans-Jürgen,

oh, eine klassische Jacht. D guck ich auch noch mit zu. Ich quetsch mich mal dazwischen...
Bin schon gespannt, wie der Rumpf aussieht.

Beste Grüße,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 17. Mai 2020, 21:22

Hallo und guten Abend

zwischen zeitlich habe ich die Malle gebaut. Um die Abstände der Spanten exakt hinzubekommen habe ich passende Hilfsleisten gesägt, die dann auf dem Baubrett verklebt wurden: die Spanten finden so automatisch ihre Position und sind auch schon senkrecht ausgerichtet. Um den Rumpf exakt gerade auszurichten werde ich einen Laser verwenden. Die Spanten sind auf den Bildern schon mal provisorisch zusammengesteckt. Wie ich alles beplanke weiß ich noch nicht. Da der Rumpf später komplett lackiert wird (Unterwasserschiff Kupfer; Überwasserschiff schwarz mit goldenem Streifen) werde ich wohl Balsaholz nehmen , es wird nach dem Beplanken dann innen und außen mit GFK Überzogen. Die Spanten fliegen später wieder raus soweit für den RC Einbau erforderlich


aber jetzt ein paar Bilder

.
........

.


.

24

Montag, 18. Mai 2020, 06:22

Da schau ich natürlich auch gerne zu, Hans Jürgen, eine sehr schöne Yacht .
trinkt aus Piraten joho

Gruß Matthias



Im Bau: Zeesboot 1:20 um 1920 und HMS VICTORY 1:78
Fertig: Galeone SAN FRANCISCO 16. Jh. 1:90

25

Montag, 18. Mai 2020, 08:08

Moin Hans-Jürgen,
ich hatte damals Lindenholzleisten genommen. Die lassen sich gut verarbeiten, sind leicht und bieten gleichzeitig recht gut Stabilität. Bei Deinem gewählten Maßstab musst Du Dir um Leichtbau keine Sorgen machen.

Gruß Jan

26

Montag, 18. Mai 2020, 08:36

Servus!

Wieder mal sehr schön geworden! Ich denke Balsa reicht

Hofi

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

27

Montag, 18. Mai 2020, 08:46

Hallo jan , ich check das mal. Aber Leichtbau ist schon sinnvoll damit ausreichend Ballast im kielausleger möglich ist, ich will ja nicht dass die Yacht mit ihrer riesigen Segelfläche ab 2 Bft bereits auf dem Wasser liegt

28

Montag, 18. Mai 2020, 10:02

Das Gerippe ist schon mal imposant :ok:

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »gobidoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 949

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

29

Montag, 18. Mai 2020, 10:53

Lindenholz ist geordert, Bretchen mit 1.5 mm Dicke . ich bin gespannt, wie es sich im Vgl zu Balsa verarbeiten lässt

30

Montag, 18. Mai 2020, 11:33

So kommen die Linien dieses schönen Rumpfes zur Geltung! Genuss...

Langfristig und vom Bau her ist Lindenholz eine gute Empfehlung und Entscheidung!
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

Werbung