Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Dezember 2019, 14:00

MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound

Hallo zusammen,

ich möchte hier den Bau meines neustens Projekts vorstellen, dem MAN TGX XXL D38.

Dieser wird entsprechend beleuchtet (mittels LED) und auch Sound ausgestattet (Motor/Hupe). Zudem habe ich dazu noch geplant, Teile aus dem Accessoires-Set von Italeri zum Detaillieren zu verwenden.

Unschlüssig bin ich noch mit der Lackierung, ggfs wird es original wie auf dem Kasten, oder ich mache es ähnlich diesem hier:



Aber wie gesagt, "nur" ähnlich, da mir der Piktogramm-Löwe fehlt und beim Baukasten zwei Varianten beiliegen, wobei auf Rot natürlich nur die silberne Variante in Frage kommt!

Am Ende wird der MAN noch auf "die Straße gestellt, ob ein einfaches, oder doch aufwendigeres Diorama, muss ich ebenso noch entscheiden, wie die Frage, ob mit oder ohne Auflieger.

Ich hoffe, ihr habt Spaß beim Lesen/Kommentieren und ich beim Bauen ;)

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Dezember 2019, 14:44

Am Anfang steht der Baukasten

Da liegt er nun vor mir, der Baukasten mit der No. 3916 von Italeri, also mal die erste Sichtkontrolle …


Positiv fällt auf, dass Chrom-Decals beiliegen, ebenso die Reifen aus Gummi sind, auch das zwei Varianten abbildbar sind (von den beigefügten Decals her) gefällt und lässt Spielraum für die Lackierung! :ok:

Was aber garnicht geht ist, unverändert seit dem alten TGA-Bausatz, den auch schon gebaut habe, dass Italeri hier scheinbar immer noch das gleiche Rahmen/Fahrwerksbauteil verwendet und kein detaillierter Motor zum Bauumfang gehört, lediglich Andeutungen von Ölwanne und Getriebe beinhaltet das Modell!!! Dafür habe ich nur ein Wort "SCHANDE"!!! Dieses Detail ist unverzichtbar! Meiner Meinung nach ...

Klar, baut man den Truck fest zusammen, ist der Motor nicht mehr sichtbar und die Kabine wird gemäß Bauplan fest verklebt, aber wenn man hier etwas "Hirnschmalz" reinsteckt, kann man das ändern und schaut dann ins Leere :(
Zumal der Motor ja sowohl in der Produktbeschreibung, als auch in den Texten seitlich auf dem Baukasten explizit Erwähnung findet, schade, schade, dass er nicht dabei ist!

Ebenso hätte ich mir gewünscht, dass Kotflügel vo. & hi. sowie der Tank nicht Rahmenfest wären, so kann man sie deutlich leichter sauber lackieren und farblich abheben …

Und ja, der Baukasten ist sicher nicht für Anfänger gedacht, aber dass man über Säge (Tank muss gekürzt werden) und 2mm Hand-Bohrer Verfügung muss, um den Bausatz zu bauen, finde ich unnötig und hätte bei mir seinerzeit, als ich mich an meinen "ersten LKW gewagt habe" schnell zu Frust geführt.

Hier noch die Bilder zum Bausatz:




… weiter beim nächsten Mal!
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. Januar 2020, 13:54

Nun geht's an die Säge ...

Hallo,

als nächstes stand das Zerlegen des Rahmens an, um Tank/Kotflügel einzeln und "trennscharf" Lackieren zu können.

Auch mein "erstes Mal", dass ich ein Modell-Teil zerlege/zersäge, auch hier wäre es schöner gewesenen, diese Teile als Einzelteile zu haben, aber gut, frisch ans Werk :roll:

Der Tank musste ja ohnehin gekürzt werden, es gab in den Bauteilen auch eine Sicke, die die Trennstelle markierte, aber dennoch war eine Resinsäge vonnöten, die sicher so nicht immer zur "Standardausstattung" eines Modellbau(anfäng)ers gehört …

Um die Teile später wieder an der Richtigen Stelle verkleben zu können, habe ich vor dem Sägen ein 1mm Loch gebohrt und verwende als Haltestift ein 1mm-DMR Draht (Abschnitte von LED-Beinchen, die ohnehin als "Müll" enden würden) …
Leider hat das nur beim Tank funktioniert, die Kotflügel konnte ich mit meinem Handbohrer nicht rahmenseitig erreichen, also "Mut zur Lücke" ;)



Nun ja, nicht ganz so, wie ich wollte, hier und da (speziell beim Tank) Stellen "erwischt", die nicht gesägt hätten werden sollen, aber mit ein bisschen Spachtel und 400er Schleifpapier war das schnell behoben …



… dann geht es an das Zusammensetzen/-kleben der ersten Baugruppen, für die spätere Lackierung ...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. Januar 2020, 14:26

... Baugruppen montieren ...

Hi,

im Folgenden eine Auswahl der vorzumontierenden Baugruppen, alles gemäß Bauanleitung, daher keine weitere Beschreibung erforderlich …

Einzig die Auswahl der Teile, die zu einer Baugruppe verklebt werden, sei gut überlegt, damit man zum Einen zwar ein einheitliches Farbbild des Grundauftrags (ohne Kleberstellen) hat, dennoch zum Anderen die Details mit Pinsellackierung (oder auch Airbrush) hervorheben kann …

Den Rahmen lackiere ich, abweichend zum Original-Truck, nicht in Schwarz, sondern in Hellgrau Seidenmatt (Revell 374), habe das mal beim Modell eines anderen Modellbauers gesehen und teile seine Meinung, dass dann die Details und farblich gestalteten Teile besser zur Wirkung kommen …



Damit die Baugruppen nachher auch passen, haltere ich sie am späteren Verbauort, ggfs. auch mal mit Fixierungen, damit nachher der Zusammenbau spannungsfrei und passgenau erfolgen kann …



Der weitere Vorteil dabei ist, dass ich sehen kann, wo später Klebstoff hin muss und ich die entsprechenden Stellen mit einem Tapezierklebeband für feine Tapeten (aus dem Hause Tesa) abdecken/maskieren kann.

Eine Vorarbeit, die sich m.E. lohnt, auch wenn zeitlich aufwendig …



… und weiter geht's beim nächsten Mal …

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Januar 2020, 21:48

Nun geht es an die Vorbereitung der Beleuchtung

Hallo,

als nächster Schritt geht es daran, dass, was nachher "leuchten" soll, entsprechend vorzubereiten …

Einfach ist da noch die Front-Beleuchtung, die Vertiefungen im Bereich der Lampen sind tief genug, dass ich hier LEDs der Baugröße 603 (1,6x0,8 mm) unterbringen kann, daher "nur" eine Bohrung für die Kupferlitze (Lackdraht mit DMR 0,15 mm) gesetzt:



Auch das Cockpit (hinter dem vorhandenen Decal) und sonstige Bedienelemente sollten beleuchtet werden, allerdings habe ich mich für folgende Lösung entschieden:

Cockpit mit Tacho etc. wird beleuchtet, das Bedienfeld daneben bleibt als Decal, da dieses zu dunkel und wenig detailreich, die Schalter und Drehschalter in der Konsole habe ich entsprechend aufgebohrt (0,7 mm und 0,4 mm), die Schalter will ich farblich gestalten, dazu im Hintergrund die Beleuchtung.



(ggfs. hinterleuchte ich das aber auch noch)

Und die Konsole:



Auch die seitlichen Schweller bekommen zusätzlich Beleuchtung, ich habe diese mit DMR 1,2 mm Bohrungen versehen (Abstände nach Gefühl) …



Das zu diesem Thema folgt
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Januar 2020, 22:03

und weiter geht's ....

… mit der ersten Lackierung von Teilen …

Felgen vorab montiert und gemeinsam mit dem Rahmen und anderen "fertigen" Bauteilen (nicht in der gleichen Farbe! :)) lackiert:



Das mal als kurzer "Zwischenschritt" :lol:

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. Januar 2020, 22:21

Und ein weiterer Schritt zum fertigen Modell ...

Hey zusammen,

als nächstes habe ich die Scheiben abgeklebt, um mit matt Schwarz (Revell 8) die Gummidichtungen des Originals darzustellen.

Dabei ist mir, bei den Seitenscheiben (Türe), zuerst ein Fehler unterlaufen, da ich auf der Seite abgeklebt habe, die nachher verklebt werden muss, also das Tesa wieder runter und auf der jeweils anderen aufgebracht …

Den Zuschnitt habe ich mittels Cutter direkt auf der Scheibe vorgenommen, daher muss es so bleiben, wie nach dem ersten Versuch …

Hier ein paar Impressionen:



Dann ging es mit der Kabine weiter ...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. Januar 2020, 22:44

The fu... cabin ...

Hallo,

oje, die Kabine hat mich Nerven gekostet, da ich den Zusammenbau, anders als in der Bauanleitung, nicht zusammen mit dem Boden der Fahrerkabine vorgenommen habe …

Hintergrund ist, dass ich so beim Lackieren mehr "Freiheiten" habe, aber auch wegen der Beleuchtung, die ich im Innenraum (Dach/Dachkonsole) einbringen will …

Dazu erst einmal die Bohrungen für die Außenbeleuchtung gesetzt:



Dann habe ich die Außenteile (Front/Seiten/Heck) zusammengesetzt, aber das wollte irgendwie nicht so, wie ich wollte … :bang: :bang: :bang:

Daher dann doch, entgegnen erster Planung das Dach mit verklebt und alles bestmöglich gesichert (Tesa):



Zum Teil auch schon die Klebestellen abgeklebt, das erspart späteres Entfernen des Lackes …

Dann aber festgestellt, dass es hier und da einige "Lücken/Spalte" gab, sprich, ich habe es nicht ganz korrekt montiert :cursing: :cursing:

Deswegen musste ich doch einiges verspachteln …



Jetzt steht dann Schleifen an … mehr dann beim nächsten Mal …

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. Februar 2020, 22:06

weiter geht's ...

So, nun geht es weiter und das mit weiterer Lackierung …

Zur Fixierung von Bauteilen nutze ich zum Einen kleine "Krokodil-Klemmen" und zum anderen Holzspieße mit Doppelklebeband, die man in jeden Supermarkt für das "Aufspießen von Fleisch" erwerben kann.

Aber Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte :)



Und hier der erste "Anstrich" der hinteren Radverkleidungen und Seiten-Windleitbleche:



Das für den Moment …

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. Februar 2020, 19:43

Und wieder einen Baukasten geöffnet ... :)

Hallo zusammen,

nun geht es mal weg vom Truck und hin zum Zubehör-Set (Italeri No. 720) …

Da der Truck ja ein Geschenk wird, muss natürlich ein Fahrer rein, bzw. weil der im später (geplanten) Diorama ja "auf der Straße" ist, geht es nicht ohne Fahrer (noch nicht, Stichwort autonomes Fahren :):):))

Nun ja, das erste Mal, dass ich eine "Menschen" in der Größe baue, sonst ja "nur" in 1:87 und als kleine "Bereicherung" auf dem Dio, da ist die Detailtreue nicht so wichtig (zumindest mir nicht ;))

Hier ein "Überblick" über den Inhalt des "Pimp-Up-Kits" …



Ich habe mich erst einmal für eine Chrom-Leuchtleiste für die Front und verchromte Hörner entschieden …



Dann noch der Fahrer (und sein Pendant auf dem Dach :)):



...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

11

Freitag, 7. Februar 2020, 20:00

Lackieren geht über Lackieren ...

Hallo,

so, nun kommt wieder Farbe ans Arbeitsgerät (was ein Truck ja schlussendlich ist) …



… und wieder Abkleben (nach Trockenzeit!)



Alles aus dem Innenraum, als "Grundfarbe" habe ich mich für Grau Matt (Revell Nr. 78) entschieden …

Auch die seitlichen unteren Windleitbleche haben ihre rote Farbe (Ferrari Rot Revell Nr. 34) bekommen …



Ferrari Rot deswegen, weil mir der leicht dunklere Effekt besser gefällt, als "normales" Rot (Revell Nr. 31) und m.E. dann besser mit dem Schwarz Seidenmatt (Revell Nr. 302) harmoniert … aber wie immer: Geschmackssache …

Und nach ausreichender Trockenzeit dann die Alufarbenen Anteile (Revell Nr. 99)



Und hier noch ein Abgassrohr …



Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

12

Freitag, 7. Februar 2020, 20:12

jetzt geht's rund ...



Zuerst die Felgen soweit wie nötig, verkleben …



Aus einem defekten "Einfachst-Modell-Auto ferngesteuert" habe ich den E-Motor der Lenkung genommen, mit Resten aus Kunststoff, Holz, und Teilen aus älteren Projekten, habe ich mir eine Vorrichtung gebaut, auf der ich mittels Doppelklebeband Runde Teile fixieren kann. Per Drucktaster wird dann der Motor gestartet und die Scheibe dreht sich (samt Teil, also hier Felge) …



Dadurch kann ich langsam mittels Pinsel die Farbe recht trennscharf aufbringen …



… ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss, da sich die Scheibe noch zu schnell dreht und es die Pinselhaare wegdrückt (Farbe spritz auch schon mal) und auch bei den Innen-Zylindern der Hinterrad-Felgen ergibt sich durch Schwerkraft und Fliehkraft das Ergebnis, dass "unten viel mehr" Farbe, als oben …

… aber für den ersten Versuch in 1/24 (habe ich bisher nur bei 1/87 angewendet), bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und habe Potential für Optimierungen ;)

Mit Pinsel (und ohne Vorrichtung, der vor Allem eine Möglichkeit zur Zentrierung der Bauteile fehlt!!) dann den Rest lackiert und so sehen die Felgen dann fertig aus …



… musste einige Male wieder, ob verlaufener Farbe, korrigieren, vor Allem bei den Alu-hervorgehobenen Muttern, aber jetzt passt es für mich ...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

13

Freitag, 7. Februar 2020, 20:28

Scheiben mit "Gummidichtung" versehen ...

… Da ja auch jede Scheibe mit Dichtung im Fahrzeug verklebt wird, habe ich das versucht nachzuempfinden …

Daher (siehe einige Beiträge vorher) die Scheiben abgeklebt und nun mit Schwarz Matt (Revell Nr. 8) "gebrusht" …



… Von den seitlichen Scheiben am Dach habe ich leider keine Fotos gemacht, hat aber auch geklappt :):)

...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

14

Freitag, 7. Februar 2020, 20:35

Impressionen vom Lackieren weiterer Teile/Baugruppen

ich lasse die Bilder sprechen …



… hier noch ein Detailbild vom Tank, habe versucht das typische "Überschwappen und Dieselreste" um den Einfüllstutzen mit zu Lackieren …



Und analog die Fett-Rückstände an der Sattelplatte (siehe Bild oben) …

Dann noch weitere Impressionen:



Und noch der Innenraum …



Größtenteils mit Airbrush lackiert (mittels Abkleben die unterschiedlichen Farben) die Details (und Korrekturen ;)) mit dem Pinsel vorgenommen ...

...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. Februar 2020, 21:11

Jetzt weiß ich: Vor dem Lackieren besser Grundieren ...



Ja, leider lief auch bei diesem "Projekt" nicht alles so, wie ich es geplant hatte …

Ich habe, wie bisher so oft, auf die Grundierung verzichtet, bevor ich Lackiere, reinige ich die Teile mittels Baumwolllappen (aus alten T-Shirts) und Spiritus, lasse es kurz Trocknen und dann zeitnah Lack drauf …

Klappt auch fast immer gut, aber diesmal hatte ich am Ende das hier:



Nachdem ich das Klebeband abgezogen hatte, war nicht nur dieses, sondern auch die darunter befindliche Farbe weg :bang: :bang: :bang:

Frust machte sich breit ... :cursing: :cursing: :cursing:

Zumal Gleiches, dem "Schmerz" wegen nicht fotographisch festgehalten, bei Sitzen, Cockpit etc. … habe ich die Farbe komplett mit Revell Paint Remover wieder runtergenommen, klappt erstaunlich gut und der Kunststoff wird nicht angegriffen, selbst Klarteile wie Scheiben bleiben ohne jegliche Rückstände (musste ich mal in einem anderen Projekt "lernen" ;))

Ach ja, an die, die finden, dass meine Teile keinesfalls "Original" lackiert sind … stimmt, ich mache das nach Gefühl und eigenem Empfinden so dass es mir (und in diesem Fall auch dem Beschenkten) gefällt (bei Letzterem hoffentlich ;))

… so, das für den Moment … bald geht's weiter …

Dennis



Bei den Windleitblechen werde ich dass "reparieren", die Innenraumteile habe ich mittels Revell
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

Beiträge: 246

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

16

Samstag, 8. Februar 2020, 20:23

Hallo Dennis,

das sieht alles schon richtig gut aus. Freu mich wenns langsam alles zusammengesetzt wird. Sehr viel Details und sauber gearbeitet.
Gefällt mir richtig gut .
Die Idee zum lackieren der Felgen find ich cool. Wenn Du noch irgendwo Lego Technik rumliegen hast, kannst Du Dir ein Getriebe basteln und das Ganze etwas langsamer bekommen.

Bin gespannt wies weiter geht.

Viele Grüße

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 23. Februar 2020, 23:00

Fehler bei Windleitblechen Seite behoben ...

Hallo zusammen, hallo Patrick,

ich heiße Dich bei diesem Bericht herzlich willkommen :wink: Und vielen Danke für deine lobenden Worte, freut mich, dass es Dir gefällt :ok:

Das mit den Lego-Teilen, resp. Zahnrädern ist eine gute Idee!! Dann streite ich mal mit meinem Kleinen um die Teile :) :) :)

Aber ernsthaft, war mal ein erster Versuch, bei 1/87 klappt's so ganz gut, nur bei größerem Maßstab bedarf's einer Optimierung ...

Jedenfalls habe ich die Leitbleche entsprechend korrigiert, ist nicht perfekt, aber ganz ok, finde ich ...

Dazu natürlich die Schrift "MAN" hervorgehoben, das war etwas "fuckelig", aber am Ende die Zeit sicher wert …



Gruß Dennis :schlaf: :schlaf:
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

18

Montag, 24. Februar 2020, 21:58

Im Innenraum geht's weiter ...

Hallo,

so, nachdem der "erste Versuch" ja leider beim Abkleben, bzw. dem Lösen der Klebe-Streifen sich erledigt hatte ( :bang: :bang: ), nun der zweite Versuch …

Zunächst wieder Mal das Entfernen der Farbe mit der "Giftküche" ;) (also Revell Paint Remover):



Nach zwei bis x-facher Anwendung sind die Teile zwar optisch "stumpf", aber tatschlich wieder zu gebrauchen, fast wie neu ;)

Danach wieder, bzw. dann erstmalig (:)) matt schwarz grundiert, Abkleben, Lackierung in Grau SM (Revell 374), erneutes Abkleben, dann den Rest mit Revell 70 + Klarlackanteil (damit auch Seidenmatt = SM):



Die Details muss ich noch ausarbeiten, aber das ist der "gebrushte" Teil, von der Beleuchtung abgesehen, die auch noch folgen wird …

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

19

Dienstag, 25. Februar 2020, 12:16

Hallo Dennis,

Dein neues Projekt ist echt sehr vielversprechend und die Fortschritte und die Details einfach Klasse! :thumbsup:
Bin mal gespannt wie er fertig aussehen wird. :smilie:

Habe vor, mein Volvo auch zu beleuchten, weiß aber nicht genau, wie ich das umsetzen soll. Vielleicht könntest du mir da helfen?

Gruß :wink:
Eugen S.

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 26. Februar 2020, 22:50

Beleuchtung

Hallo Eugen,

ja, gerne unterstütze ich Dich bezüglich Beleuchtung, keine Frage!

Ich habe damit vor knapp 5 Jahren begonnen, bin also da kein "Experte", aber ist man das wirklich jemals

Habe die seitlichen Windleitbleche bereits fertig beleuchtet:



Da ich alles auf 9V auslege, damit im "Notfall" auch ein 9V-Block verwendbar ist, leuchten hier nur 4 von 5 LEDs, da Gelb eine 2,5-V-Leuchte ist, also 4x davon mit 9V noch gehen.

Wie gesagt, einfach melden, hier oder mit PN …

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 26. Februar 2020, 23:03

"Zurück auf Anfang" ...

...

Wie EIngangs des Berichts erwähnt, habe ich ja einige Teile vom Rahmen entfernt (mehr oder minder gut ;)) ...

Da es mir aus vorangegangenen Modell-Bau-Projekten schon immer ein "Dorn im Auge war", Verklebungen mittels divrersester Hilfsmitteln (u.A. Taschentuchpackungen/Feuerzeugen/Handys ..., was halt gerad da war) zu "fixieren", habe ich mir diesmal gedacht, eine Vorrichtung muss her ...

Ein erster Versuch ist sicher nicht "der Weisheit letzter Schluss", aber mal ein Anfang:



Auch wenn ich ja den Tank mittels Stiften "positionsfest" fixiert habe, so ist es doch hilfreich, wenn bei der Verklebung das Eigengewicht des Tanks unwirksam ist ...



Nach dem Aushärten des Klebers ist er so "fest am Rahmen", wie vor der "mutwilligen" Trennung meinerseits ...

Ich hoffe, das gilt für die nicht "stiftfixierten" Bauteile (Kotflügel vo/hi) später genau so ;)

Bis bald
Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

Beiträge: 246

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 27. Februar 2020, 19:18

Hallo Dennis,

die korrektur der Windleitbleche sieht doch gut aus. Mit der Beleuchtung find ich richtig klasse. Was für LEDs verwendest Du? Ganz normale 3mm oder SMD?

Auch der Innenraum sieht klasse aus. Die Sitze toll Detailliert.

Mit der Montagehilfe ist eine coole Idee. Muss ich mir mal merken. Ich selbst nutze gerne Hartschaumplatten aus dem Baumarkt sowie Modellbauplatten (die mit dem Schaum als Kern). Kann man gut passend schneiden und mit Stecknadeln und Zahnstochern zusammen stecken.

Freue mich wenns weiter geht.

Viele Grüße

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 1. März 2020, 22:49

Jetzt kommt Farbe an die Kabine ...

Hallo zusammen,

hey Patrick, danke für die netten Worte, ich denke, ich habe das "Beste" draus gemacht ;);)

Leider habe ich vergessen, von der Innenlackierung Fotos zu machen, …, egal, kann ich noch nachreichen … ;)

Aus der Erfahrung der Windleitblechen habe ich diesmal die Kabine erst einmal mit Schwarz Matt (Revell No. 8) grundiert …



Dann die relevanten Bereiche mit Schwarz-Seidenmatt (Revell No. 302) lackiert, hier keine Fotos, da diese den Unterschied leider nicht widergegeben haben … :bang:

Und dann das Abkleben …



Mal sehen, was raus kommt :):):)

Auch die Fenster der sind soweit fertig zum Verbau …



Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 1. März 2020, 23:02

es geht mit dem Innenraum weiter ... und wieder mehr "Licht" :)

… so, nachdem ich ja die Innenraumteile, außer der Bodengruppe, neu lackiert habe, ging es nun an die Beleuchtung von Tacho und Bedienelementen in der Mitte der Frontkonsole …

Hier die Bilder dazu, …, also dem, ohne das finale Ergebnis (;)), …



Und jetzt leuchtet es :);)



Genug für heute …

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 18. März 2020, 21:55

jetzt wird's gemütlich ...

Hallo zusammen,

wie es der Titel verraten soll, geht es nun um die Betten im MAN TGX, auch wenn Nadel und Faden nicht mein bevorzugtes Terrain sind, so fand ich doch, das mein Trucker bequem schlafen solle ;)

Heißt, der werten Gattin ein wenig Stoff gemopst und versucht Kissen und Decken zu nähen, zum Füllen habe ich handelsübliche Watte verwendet …

Ja, wie gesagt, nicht meine Passion, das Nähen, aber den Effekt bietet es hoffentlich doch dann …



Ach ja, etwas Fußball-Fan-Kultur darf natürlich auch nicht fehlen



...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. März 2020, 22:08

Rücklichter im "Löwen-Style"

… Entgegen der Bauanleitung und sicher auch abweichend vom Original habe ich mir gedacht, dass der klare Teil der Rücklichter außen (Blinker) als Löwe ausgeführt sein könnte …

Also auf der MAN-Homepage (Truckers World) etwas gesucht und den stilisierten Löwen gefunden …

Den dann mehrfach ziemlich klein ausgedruckt und mittels Kleber auf meinem Abklebeband aufgebracht, das dann auf eine mit einer Nagelschere noch schneidbare Pappe, mit Beschichtung, auf die beschhichtete Seite geklebt und mit Nagelschere/Cutter zurechtgeschnitten …

… dann vorsichtig abgezogen und auf den klaren Rücklichtern platziert:



(und natürlich die Öffnung für die Rückfahrscheinwerfer ebenso abgeklebt, nur zu weit innen im Vergleich zum Original)

Und so sieht es dann fertig lackiert und "entklebt" aus:



Bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis ...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 18. März 2020, 22:19

... nun kommt Farbe an die "Hütte" ...

… wie bereits erwähnt, die Kabine erst mit Matt-Schwarz grundiert, dann in Schwarz Seiden Matt (Revell 302) ebenfalls komplett lackiert und dann abgeklebt …
(Vorher Innen-Lackierung in Dunkelgrau (Revell 78) und Hellgrau Seiden-Matt (Revell 374) lackiert) …

Dann die Kabine mehrfach mit Ferrari-Rot (Revell 34) lackiert und anschließenden nochmal mit Klar (Revell 1) drüber lackiert.

Hier die Bilder dazu:



Man sieht, jetzt hat das Entfernen des Klebebandes ohne Lackabplatzer geklappt :):):)

Hier noch ein Bild von Innen:



So, genug für heute, die Tage geht's sicher weiter ;)

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

28

Montag, 6. April 2020, 17:10

An alle Leseratten: weiter geht's ;)

Hallo zusammen,

so, nun geht es mit dem Innenraum und dem Fahrer weiter, er hier wird den Truck "steuern" ;););)

0PIC_191224_AB_NÜ_204.jpeg

Dann die erste "Sitzprobe", noch ohne verklebte Instrumententafel …



Scheint zu passen …

aber nachdem alle Teile des Innenraums verklebt waren …
… passt der "lange Lulatsch" nicht mehr zwischen Sitz und Instrumententafel …



… also, die Füße mussten weichen, kurze OP, dann passte der "Kamerad" endlich hinters Steuer ;)



Hier noch ein paar Bilder vom Cockpit, z.T. mit eingeschalteter Beleuchtung …


...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

29

Montag, 6. April 2020, 17:27

… so, nun geht es mit dem Fahrerhaus weiter, erste Decals drauf und erste Beleuchtung

… so, nun geht es mit dem Fahrerhaus weiter, erste Decals drauf und erste Beleuchtung …



Zuerst die Decals mit dem seitlichen Löwen, diese zunächst zuschneiden und dann, ganz wichtig, Modell muss fettfrei sein (ich reinige i.d.R. mit handelsüblichem Spiritus, der verträgt sich sowohl mit Farbe, als auch klaren/Chromteilen, allerdings nur mit einem Lappen, in Spiritus getränkt und nicht tropfnass, verwenden, damit der Spiritus schnell verfliegt)



Warum das hier erwähnt?!?! Weil ich es wohl vergessen hatte, nach einigen Tagen lösten sich Teile der Decals, das „Türschild“ konnte ich nicht retten, den Löwen schon … Also wird’s doch „nur“ ein 18.580 und kein 18.640 :(
Doch erstmal sah es so aus …



… dann noch die seitlichen Windleitbleche und der obere Windabweiser …



Anschließend die Aufkleber mit Klarlack (wie benötigt, glänzend (Revell No. 1), Matt (Revell Nr. 2) oder Mischung aus beiden für Seidenmatt) versiegeln.
Dabei nehme ich den Lack und verdünne ihn so, dass er Airbrush-fähig wird und ein bisserle mehr, so dass ich kleine Decals auch mit dem Pinsel lackieren kann, ohne dass es nachher auffällt, größere Umfänge natürlich nur per Airbrush!

...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 187

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

30

Montag, 6. April 2020, 17:40

... jetzt zur Beleuchtung

… also, wieder kommt Licht ins Spiel ;)
Zunächst habe ich aus dem „Pimp-Up-Pack“ von Italeri mir den 4-Scheinwerfer-Frontschutz vorgenommen …

Als Erstes die LEDs mit dem Kupferlackdraht einfädeln und im Gehäuse verkleben …
(Und warten, bis das durchgetrocknet ist!)



Dann je zwei zusammen verlöten, da weiße LEDs mit ca. 4V und bei 9V-Netzteil, können also maximal zwei in Reihe und dann mit zwei weiteren parallel geschaltet werden, dazu noch ein Vorwiderstand (ca. 100 Ohm), damit es passt
Den Draht (DMR 0,15 mm) mit Klebeband vorläufig „gesichert“, damit er nicht gleich an der LED abreißt, wenn mal was hängen bleibt …



Und so leuchtet es dann …



Weiter geht es dann mit diversen LEDs in den vorderen Haupt- und Nebenscheinwerfer, im Einzelnen:
Blinker, Stand- und Fahrlicht, Nebelleuchten und Fernlicht …



ACHTUNG: da wo ich die Kabel mittig zw. oberer und unterer Lufteinlassöffnung verlegt habe, ist es gelinde gesagt MIST … denn hier wird die Kabine später mit dem Vorderrahmen verklebt, also war der ganze „Kabelbaum“ an der Stelle später komplett im Weg :(:(
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Meine aktuellen Modelle:
Im Bau: MAN TGX D38, evtl. im Lions500-Look, mit Belechtung&Sound
Prestige Car Transport

Vereine:
TMC
PMCN

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1/24, D38, Diorama, Italeri, led, Lions500, MAN, Sound, TGX, zubehör

Werbung