Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

211

Samstag, 8. Februar 2020, 08:14

Moin Rudi,

Jaaa, was soll ich dazu jetzt noch sagen/schreiben??? Danke dir mein Freund, aber ich bleibe bei meiner Meinung, mit mehr Erfahrung, kann man noch mehr rausholen. :)
Und dank eurer Hilfe, konnte ich wenigsten ein paar eklatante Fehler vermeiden, bzw. wieder beheben, also Rudi, so viel tief gestapelt habe ich da gar nicht.
Das Heißt also: „Freispruch“. :abhau:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

212

Samstag, 8. Februar 2020, 17:20

Viel besser ist der originale Harley-Chrom auch nicht.
Wahrscheinlich hält Deiner sogar länger ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

213

Samstag, 8. Februar 2020, 18:02

Es fügt sich... sehr schön!!!
Jetzt freue ich mich auf das Finale, lieber Bernd.
Beste Grüße vom Plastinator

Beiträge: 246

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

214

Samstag, 8. Februar 2020, 21:50

Hallo Bernd,

kann mich hier rundherum nur anschließen. Großes Kino und immer wieder inspirierend.
Komm selbst im Moment weniger zum bauen und schreiben, aber versuch immer fleißig mit zu lesen und erfreu mich an dem was andere so auf die Beine stellen.

Weiter so und freue mich auf das, was da noch kommt.

LG,

Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

215

Sonntag, 9. Februar 2020, 07:24

Moin zusammen,

Dein Wort in Gottes Gehörgang, Ray, dass das Chrom hält, ob besser oder länger als am Original, mag ich aber nicht beurteilen, ;) trotzdem danke und du hast mich damit, indirekt daran erinnert das ich auch noch was in Sachen Schutzhaube machen muss. ;(

Nun ja, mein lieber Peter, das Finale wird wohl noch etwas auf sich warten lassen, ich muss ja warten bis das Chrom richtig hart ist, dann noch einige weitere Teile zum Verchromen fertig machen und ein paar Teile dann auch noch von der anderen Seite.
Wenn also alles nach Plan läuft, wird das Finale Ende Februar sein und das dann auch mit einer Menge Zeit, als Leerlauf, dazwischen.

Danke Patrick, du hast es ja eben gelesen, das sich das alles jetzt leider in die Länge zieht, aber damit ich nicht vor Langerweile durchdrehe und noch nen langen Bart kriege. :lol: , habe ich gestern mit meinem nächsten Projekt begonnen, muss nur gucken wie ich das mit dem Platz bei mir organisiere, aber durcheinander kommen geht nicht, anderer Maßstab und andere Sparte. Dazu dann, an entsprechender Stelle, später mehr. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

216

Mittwoch, 12. Februar 2020, 18:54

N'Abend allerseits,

So nun geht es hier auch mal wieder etwas weiter, wenn zwar auch nicht viel, aber langsam komme ich hier dann doch an mein Ziel. :grins:
Als erstes habe ich mir die schon verchromten Teile angesehen und aussortiert was soweit fertig ist.




Was da übrig blieb, wurde praktisch nur umgedreht und dann auch wieder verchromt.






Dann war noch mal der Öltank dran, hier wurde fleißig abgeklebt, so das nur die Halterung und die Naht noch frei waren.






Hier kam dann auch noch eine Schicht Chrom dazu.




Nach gut drei Stunden warten, habe ich den Öltank, ganz vorsichtig ausgepackt, um ja nichts zu beschädigen.








Soweit ist da auch alles gut gegangen, bis auf die Tatsache, das ich nun keinen Tropfen Chrom Liquid mehr habe. :heul:
Nun heißt es nach bestellen, aber auch nicht sofort, das werde ich dann, in einer Bestellung mit anderen Farben, die ich noch brauche, zusammenfassen, damit sich das dann auch mit den Versandkosten lohnt, denn auch mein Modellbauetat ist beschränkt. :roll:

Aber mal sehen was ich dennoch schon so zusammen bauen kann, damit es weiter geht. Das wird dann in den nächsten Tagen der Fall sein, bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

217

Mittwoch, 12. Februar 2020, 19:09

Hall Bernd,
der (das?) Chrome im allgemeinen und der Tank im besonderen sehen spitzenmässig aus! Wollen wir hoffen das du noch viel findest was du hier machen kannst bevor du mit dem verchromen weitermachen kannst damit es uns hier nicht langweilig wird.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

218

Mittwoch, 12. Februar 2020, 20:16

Die Teile sehen sehr gut aus!!
Einzige Kritik: die Naht am Öltank ist ein Teil vom Öltank. Der ist original entweder komplett Chrom oder komplett schwarz.

219

Mittwoch, 12. Februar 2020, 20:47

Egal ob original oder nicht ,die naht sieht jedenfalls sehr gut aus und beim Showbike ist erlaubt was gefällt
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

220

Mittwoch, 12. Februar 2020, 21:03

Hallo Bernd,

die Chromteile sehen echt :ok: aus


Viele Grüße
Thorsten

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

221

Donnerstag, 13. Februar 2020, 07:00

Moin zusammen,

Vielen Dank für eure durchaus positiven Beiträge, zu meiner Verchromung. :five:
Zu deiner Kritik, Michael, das hatten wir ja schon mal und hier halte ich es genauso, wie Rudi es so treffend gesagt/geschrieben hat.

Da sollte sich doch was machen lassen, Rudi, wäre ja schlimm wenn dir/euch langweilig wird. :grins:
Also mal schauen was da in den nächsten Tagen so geht.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

222

Freitag, 14. Februar 2020, 09:52

Moin allerseits,

Nachdem ich gestern ein paar Lackierarbeiten, an meinem „Gauner“ erledigt hatte, habe ich mich wieder dem Bike zugewandt.
Der Tachoaufsatz sollte fertig gemacht werden, als erstes habe ich die drei Löcher, mit Schmucksteinkleber verschlossen.




Danach habe ich die beiden Decals angebracht, Tachoscheibe und das untere rund um den Schalter. Leider habe ich dabei nicht gemerkt, das sich, das Untere, doch noch etwas verschoben hat :bang: und was man hier auch noch gut erkennt, ist, das dieses Bauteil, so gar nicht glatt war, die Neuverchromung zeigt hier jede Unregelmäßigkeit. Ob ich da noch was nachbessern kann, wenn ich wieder Chromfarbe da habe weiß ich noch nicht :nixweis: und das Decal war dann auch schon fest und ein zweites habe ich nicht.




Wie auch immer, ich habe dann einfach weiter gemacht, von hinten, unten, wurde nun je ein Tropen Glasmalfarbe, rot, grün und blau, aufgebracht. Durchsichtig wird das beim Trocken, was aber so seine Zeit braucht.




Heute Morgen kam dann noch das Tachoglas dazu und auch von vorne noch je ein Tropfen Glasmalfarbe, aber auf die Reihenfolge achten. :grins:




Nun habe ich aber noch ein Problem und zwar die beiden Trittbretter, für das Bike, die sehen einfach nur Katastrophal aus, je drei Auswerfermarken und das auch noch oben. :schrei: :motz:




Meine erste Idee dazu, um das zu beheben, ist Riffelblech zuschneiden, matt schwarz lackieren und darüber kleben.
Hier mal mit einem Reststück dargestellt, hat natürlich noch nicht die passende Größe.




Als ich das gestern Abend Rudi (mopped) gezeigt hatte, meinte es nur das ist nicht „scale...“, gut ok, seine Idee, Schleifpapier, z.B. 400ter, drauf kleben und matt schwarz lackieren.

Eine weiter Idee ist, abschleifen und zwar so gerade und gleichmäßig wie es nur geht, dann Kleber drauf und mit einem festen, groben Pinsel, eine neue Struktur anfertigen, ok ist viel Arbeit, aber habe ich schon mal, im Dachbereich, von meinem Lonestar gemacht, wie ihr auf den folgenden Bildern sehen könnt.

Vorher




Nachher




und noch mal vergrößert




Verzeiht bitte, die unterschiedlichen Bildgrößen, aber damals habe ich noch mit 4:3 geknipst!. ;)

Ich bin also etwas ratlos, was, bzw. wie ich da nun weitermache. Wer hier noch eine brauchbare Idee hat, dann raus damit, noch ist ja Zeit, weil ich noch nichts gemacht habe und auch noch nichts mache, da ich immer noch am Überlegen bin. ?(


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

223

Freitag, 14. Februar 2020, 10:09

Mahlzeit!

Ich würde die Trittbretter auch mit Schmirgelpapier bekleben, Naßschleifpapier hat sogar schon die richtige Farbe...
Eventuell etwas gröber als 400er, jedenfalls, wenn beim Original die Oberfläche sichtbar strukturiert ist.
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

224

Freitag, 14. Februar 2020, 10:16

Genau so!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

225

Freitag, 14. Februar 2020, 10:38

Hallo noch mal.

Gut ok, Jochen und Ray, nur gröberes als 400ter Nasspapier, habe ich nicht, aber das hier 120iger trocken, sollte seinen Zweck auch erfüllen, oder?




Ok, dann werde ich mir heute Mittag, erst mal eine Schablone schnitzten, Ergebnisse dazu dann entweder am Abend, oder halt Morgen. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

226

Freitag, 14. Februar 2020, 14:05

Hallo Bernd,
das 120er sieht gut aus,feiner würde ich nicht nehmen.Ich hab auch nie von 400er gesprochen ;) .Nur die Farbe würde ich so nicht übernehmen :baeh: :abhau:
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

227

Freitag, 14. Februar 2020, 14:27

Servus Rudi,

Stimmt, du hast ja von groben Schleifpapier gesprochen und des halb steht da ja auch „zum Bleistift“ dabei, weil das mein erster Gedanke war. :lol:
Aber was hast du gegen die Farbe? Ist doch ein schöner Kontrast zum Rest vom Bike. :abhau: duck und wech und schnell an der Zabaione, äh Schabalone, neeee Schablone weiter schnitzeln, schnitzen. :grins:


LG Bernd

PS.: nein michse ist stock nüchtern!
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

228

Freitag, 14. Februar 2020, 14:33

Na dir möchte ich mal kochen zusehen wenn du dir sogar ne Schablone zum Schnitzel schnitzen machst.Und dann guten Appetit beim selbst geschnitzten Schinkenschnitzel.
Gruss,Rudi
P.S. Ich bin auch nüchtern
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

229

Freitag, 14. Februar 2020, 14:41

Hmm, hmm, Schinkenschnitzel, Käse überbacken und angebratene Zwiebeln, dazu Pommes und Salat, grübel, ist ne Idee wert :grins: für Sonntag!
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

230

Freitag, 14. Februar 2020, 19:43

N'Abend zusammen,

So habe dann mal angefangen mir Schablonen zu schnitzen und wie immer bei mache ich das mit meinem PC und nicht das ihr denkt, ich habe nur Schnitzel im Kopf :lol:
Dazu habe ich aber zuerst die Trittbretter abgepaust, eingescannt und daraus dann meine Druckvorlage erarbeitet.






Dann ausdrucken, grob zuschneiden, aufkleben und mit einer kleinen Schere ausschneiden.






Schablone abziehen und eine erste Passprobe gemacht.




Ok, das geht bestimmt auch noch besser, aber genug Schablonen hab ich mir ja ausgedruckt und dann hatte mir Rudi, ein Bild vom Trittbrett, seiner Harley geschickt...





… ja so sollte das aussehen, aber es genauso zu machen würde sehr, sehr schwierig werden. Ich denke mal, das ich beim Sandpapier bleiben werde, also morgen dann mal wieder schleifen und wenn es klappt die Trittbretter auch noch lackieren, aber gut das sehe ich dann morgen wie weit ich komme.
Bis morgen dann,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

231

Freitag, 14. Februar 2020, 20:49

Hallo Bernd,

schöne Fortschritte. :ok:


Das Tachogehäuse war bei den älteren Maschinen oben um den Tacho und um den Schalter herum nicht glatt
sondern so strukturiert wie es am Modell wiedergegeben ist. (zumindest bei meiner Bildrecherche
zu den 1966er Harley´s)

Wenn du sehr dünnes Evergreen-Profil/-Platte (0,25 - 0,3 mm) hast kannst du den Trittbrettbelag auch daraus
nachbauen, ist aber eine ganze Menge Arbeit. Deine Lösung finde ich aber auch nicht schlecht, sehr schnell
und einfach umzusetzen.
Da du dich ja nicht ganz am Original orientierst ( siehe Öltank ) würde ich das auch so machen.
Künstlerische Freiheit gehört ja auch zum Modellbau. ;)

Gruß Boris :wink:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

232

Samstag, 15. Februar 2020, 08:19

Moin Boris,

Ok das mit dem Tachogehäuse beruhigt mich dann schon etwas, aber nachbessern muss ich da, auf jeden Fall, noch mal.
Evergreen ist bei mir kein Problem, auch wenn ich das günstiger, von einem anderen Hersteller habe, das fängt bei mir mit 0,13mm an und hört bei 0,75mm auf. :grins:
Also einen Versuch, das nach zu bauen, ist es mir Wert, die Zeit zu investieren, diese Sandpapier Lösung, will mir einfach nicht gefallen.
Hab dazu, gestern Abend, noch Rudi angeschrieben, damit er mir diese Gummistreifen, aber nur einen, den in der Mitte und die Abstände untereinander, vermisst, den Rest kann ich mir dann daraus selbst errrechnen.
Die Daten bekomme ich heute im laufe des Tages von ihm und dann lege ich los. :grins: Die Klebeschablonen kann ich dafür auch gleich nehmen, dann sollte es doch nicht so schwer sein.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

233

Samstag, 15. Februar 2020, 11:04

Moin Bernd

Klasse Arbeit . Hast du schon mal im Sockelshop gestöbert . Vielleicht findes du da was für dein Trittbrett.

Heiko

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

234

Sonntag, 16. Februar 2020, 09:28

Moin zusammen,

Danke dir Heiko und nein habe ich nicht geguckt, obwohl ich schon lange im Sockelshop registriert bin. :grins: Aber warum für einen schlechten, miserablen Bausatz auch noch gutes Geld ausgeben? :thumbdown:
Zumal ich ja die Zeit habe, mir hier selber etwas zu bauen, zumindest habe ich dazu mal einen Versuch gestartet, gestern und so bin ich nun auch schon mitten im Thema...

Ok, dann mal los, am Freitagabend hatte ich diesen Bildausschnitt, an Rudi geschickt, wegen der Daten dazu.




Allerdings war dann schnell klar, das hier Form und Größe, des Tamiya Trittbretts nicht wirklich mit dem von Revell übereinstimmt.
Also doch alles selber machen, zuerst habe ich die Streifen gezählt, senkrecht und horizontal, das sind 8 und 5 bei Tamiya, ok.
Nun habe ich mir die Mitte, in meiner gezeichneten Schablone gesucht und habe mit einer Streifengröße von 10x1,5mm angefangen, wobei es immer kleiner wurde und so bin ich bei 6x1mm hängen geblieben.
Nun ging es um die Abstände, der Streifen zueinander. Untereinander habe die Streifen nun einen Abstand von 1mm und nebeneinander sind es 1,144mm und es passen 7 untereinader und 5 nebeneinander. Es geht also ziemlich eng zu und so ergibt sich dann folgendes Bild über die Mittellinien.




Dann wurden die Streifen, per kopieren und einfügen über die gesamte Fläche, des Trittbretts verteilt.
Und damit man es besser erkennen kann, habe ich die Hilfslinien, für das zweite Bild, wieder entfernt. ^^






Am Bildschirm sieht das ja schon mal ganz gut aus, nur habe ich keinen 3d Drucker und muss nun von Hand weiter machen.
So ist dann diese Druckvorlage entstanden, wobei die roten Linien, nur angerissen werden, sie geben dann später die Positionen für die Streifen an.




Nun also ausdrucken, auf 0,3mm Sheet kleben, das ist ein Reststück, dann die roten Linien anreißen, ganz vorsichtig und ohne Druck, mit einer frischen Skalpellklinge. Danach wurde dann zuerst der halbrunde Bereich, frei Hand ausgeschnitten.






Der Rest wurde nun mit dem Stahllineal ausgeschnitten und die Schablone wieder entfernt, wohl dem der gute und stabile Fingernägel hat. :grins:




Und nun kam mal wieder Rudi zum Einsatz, die faule Socke hat seit dem Bau vom „Dicken“ ja nix mehr gemacht. :abhau:
Und nein es ist natürlich nicht unser „mopped Rudi“, es ist „Rudi dat Rendir“ ein kleines Glasbrett, das ich für solche Arbeiten immer wieder gerne nehme.
Hier habe ich mir das Unterteil mit Kreppband fixiert und zwei kleine Probestreifen geklebt.






Dann war es auch schon wieder Zeit fürs Abendfutter, danach habe ich mir noch ein paar Streifen zu geschnitten und angebracht.






Allerdings war dann, auch bei mir die Luft raus und ohne richtige Konzentration wollte ich dann auch nicht weiter machen, das ist dann die Aufgabe für heute. :cracy:
Auch will ich das schon geklebte erst noch etwas zu schleifen, damit es einheitlicher aussieht, aber Fleißarbeit ist es auf jeden Fall.

Gut das war es dann auch erst mal von meinem Versuch, die Trittbretter etwas originaler aussehen zu lassen, bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

235

Sonntag, 16. Februar 2020, 14:42

Alter Scholli!

Wenn Du dass weiter durchziehst, wird‘s fast
ein originaler Trittbrett-Belag.
Tja, selbstgemacht ist halt selbstgemacht.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

236

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:35

Hallo Bernd,
ich denke das sich der Aufwand lohnt. Sooo klein sind die Trittbretter nicht das man das nicht sieht. Macht jedenfalls am Ende mehr her als das Teil im Bausatz. :dafür:
Gruß Peter
Historische Motorräder als scratch - bau. Mehr Infos unter www.bk350.wordpress.com

237

Sonntag, 16. Februar 2020, 18:59

Hallo Bernd,
soll ich dir noch weitere Detailbilder vom Mopped schicken oder möchtest du irgendwann mal fertig werden ;) :lol: :baeh:
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

238

Sonntag, 16. Februar 2020, 22:56

Hallo Bernd,

:ok: finde ich klasse.

Gruß Boris :wink:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 876

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

239

Montag, 17. Februar 2020, 09:03

Moin allerseits,

Vielen Dank, für eure positiven Rückmeldungen, so weiß ich nun wirklich das ich auf dem richtigen Weg bin :five: und NEIN, Rudi, KEINE Bilder mehr, ich möchte dann wirklich auch mal fertig werden. :schrei:

Gestern habe ich dann aber auch nicht mehr sehr viel gemacht, am Nachmittag war ich zu Kaffee und Kuchen eingeladen, was sich dann doch etwas länger raus gezogen hat. :grins:
So sind nur zwei Reihen Streifen dazu gekommen, gestern.




Allerdings hat das auch den Vorteil, das genug Zeit zum trocknen ist. Das Material ist ja schon sehr dünn und aus meiner Erfahrung weiß ich, wie schnell das weich wird, wenn man zu viel auf einmal macht!
Diese Platte sollte aber heute fertig werden und dann fange ich mit der anderen an und ein paar Bilder zum vergleichen sind auch geplant, also bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

240

Montag, 17. Februar 2020, 15:23

Hallo Bernd,

das ist echt der Hammer! Bei vielen Dingen pfeifst Du (zu Recht!) auf Originalität und Detailgenauigkeit und hier
beim Trittbrett legtst Du eine Präzision an den Tag, wie wir sie ansonsten hauptsächlich von Oldisegler-Peter kennen.

Und warum? Weil Du es kannst... ;-) Bärenstark!!!
Beste Grüße vom Plastinator

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung