Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

181

Montag, 27. Januar 2020, 14:25

Hallo Heiko,

Nein weiß drucken geht mit einem Tintenstrahler nicht, es gibt, oder gab mal weißen Toner für Laserdrucker, aber dazu braucht man dann auch einen monochromen Drucker.

Es gibt ja klare, also durchsichtig Decalfolie, aber auch weiße, vor allem weil da auch andere Farben besser decken und strahlender wirken.

Also du musst nur gucken, da wo es klare gibt, gibt es auch weiße Folie.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

182

Montag, 27. Januar 2020, 17:18

Hallo Bernd,
gefallen mir sehr gut deine Sterne. Ich habe mal ähnliches probiert, hatte aber sicher das falsche Material. Ohne Klarlack war da nur der reine Kleber der sich natürlich im Wasserbad auflöste. Mit dem richtigen Material ist die Idee allerdings super, weiss ohne Rand, prima. :ok:
Gruß Peter
Historische Motorräder als scratch - bau. Mehr Infos unter www.bk350.wordpress.com

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

183

Montag, 27. Januar 2020, 18:17

N'Abend Heiko,

Ok, so eine Folie ist mir bis jetzt noch nicht untergekommen und ich benutze Decalfolie seit ungefähr Mitte der 1980iger Jahre, die musste man sogar noch mit feinem Sandpapier anschleifen!
Man sollte halt auch den Beipackzettel lesen, nur konnte man auch dann noch nicht sicher sein, ob die Tinte auf der Folie hält, oder sie sich wie Wasser auf der heißen Herdplatte zusammen zieht.

Danke auch, das dir die Sterne gefallen, auf die Idee bin ich mal gekommen, als ich vergessen hatte, Decals mit Klarlack zu sichern und in null Komma nichts hat sich das Decal im Wasserbad aufgelöst. Das ist mir dann für die Sterne vom Prostar wieder eingefallen, aber erst nachdem ich vergeblich nach passenden Sternen gesucht hatte. :bang:

Ein paar Sterne hab ich noch zu machen, dann sind auch die Tanks fertig. :grins: Den Bericht dazu gibt es dann Morgen.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

184

Dienstag, 28. Januar 2020, 08:36

Moin zusammen,

Die Sternenorgie ist nun beendet und das Universum hat nun ein paar Neue dazu bekommen. :grins: Gestern Abend habe ich dann den letzten Stern, gelber Pfeil, angebracht.




Noch ein Wort zum anbringen der Sterne, gerade die kleinen sind etwas diffizil, weil sie gerne die Zacken anlegen, vor allem wenn man nicht genau genug geschnitten hat, oder aber zu hastig beim anbringen ist.
Insgesamt habe ich 6 Sterne verloren, 4 kleine und 2 mittlere, also ein durchaus ein gutes Ergebnis. :abhau:

Nun aber mal die Tanks, rundherum im Blick.










Ich denke mal das sich die Mühe gelohnt hat, aber es ist schon erstaunlich wie viele von den Zackenteilen auf die 4 Teile drauf passen und dabei habe ich noch aufgepasst, das es nicht zu viele werden.
Hier mal der Restehaufen, vom Trägerpapier.




Nun geht es und mir graut schon davor, mit dem Schleifen des Auspuffs weiter, auch werde ich schauen, welche Teile ich noch fertig machen kann, um das alles zusammen zu Verchromen und der Öltank hat ja auch noch keine Farbe abbekommen. :pfeif:
Also bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

185

Dienstag, 28. Januar 2020, 13:00

Moin Bernd

Da ich zum ersten mal mit Decalfolie arbeite merke ich wo die grenzen sind . Bei meiner H mußte ich leider einen kleinen Kompromiss eingehen .
Bei weißer Folie sehe ich ein kleines Problem bei filigranen Schriftzügen wenn man nicht gerade einen weißen Untergrund hat .Das ganze genau auszuschneiden da kommt man bestimmt an seine Grenzen .

Ach ja . Deine Teile sehen echt Klasse aus :thumbsup: :respekt:

Heiko

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

186

Dienstag, 28. Januar 2020, 13:35

Hallo Heiko,

Das ist klar, je filigraner ein Schriftzug ist um so schwieriger der Druck und auch das ausschneiden. Eine Möglichkeit ist, die Hintergrundfarbe der Schrift, an die Farbe des Fahrzeuges anzupassen, was aber auch nicht wirklich einfach, aber machbar ist.
Im Prinzip, scannt man die Farbe ein, ermittelt dann, mit Hilfe einer Bildbearbeitungssoftware, die RGB Farbnummern und übernimmt das dann in die Bearbeitungssoftware, des Schriftzuges. Evtl. noch in CMYK umrechnen.
So kommt man dann, zumindest annähernd da hin wo man hin will, am einfachsten natürlich, wenn die Programme aus einem Haus kommen, so wie bei Corel Draw, aber auch der Drucker muss das mit der Farbe dann hin bekommen, da Hilft dann nur ein Test druck.
Sonst bleibt nur noch die Vorlage Zeichnen und als Decaldruck in Auftrag geben, was dann natürlich Geld kostet.

Danke dir, aber so gesehen sind die Sterne dann auch einfach, 10 Schnitte pro Stern und fertig, einfach nur ein Geduldsspiel. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

187

Dienstag, 28. Januar 2020, 14:15

Moin Bernd

ist ja schon Irre was man selbst mit Decals für ein aufwand betreiben kann . Aber bei dem bißchen was ich davon brauche werde ich wohl eher den Untergrund anpassen . Also Hell . Werde mich auch mal weiße Folie bestellen und sehen wie das wird und sollt ich wirklich mal was besonderes brauchen kann man sich ja immer noch was bestellen wenn man dann weiss wo .

Heiko

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

188

Dienstag, 28. Januar 2020, 14:42

Hier mal zwei Beispiel, von meinem „Dicken“, das es machbar ist Heiko...






… die Farbunterschiede, sind wirklich nur minimal, aber der Aufwand bis dahin, war schon enorm und hat Zeit, sowie Nerven gekostet.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

189

Mittwoch, 29. Januar 2020, 07:47

Moin zusammen,

Gestern war so ein Tag, an dem man am besten im Bett geblieben wäre, die Klingel abstellt und sich die Bettdecke über die Ohren zieht. Meiner Nachbarin sei dank, bin ich am Bike zu rein gar nichts gekommen, außer ein paar Bilder für eine Stellprobe, zwischendurch zumachen.
Aber gut, ihr Laptop und ihr Handy funzen wieder, sie ist glücklich und ich bin um ein paar Erkenntnisse, zum Bike, reicher geworden.
Nun erst mal die Bilder, von besagter Stellprobe.










Wie ihr unschwer, auf den Bildern sehen könnt, ist der hintere Fender nicht an seinem Platz, das liegt daran, dass ich das nur mit sanfter Gewalt machen kann und ihn so wohl auch nicht mehr heraus bekommen hätte, denn noch ist ja kein Klarlack drauf.
Vor allem hoffe ich, das ich den Fender, dann ohne Beschädigungen an seinen Platz bekomme, erste Erkenntnis, hier muss ich absolut vorsichtig zu werke gehen.

Nun aber noch zwei Bilde von gestern Abend, die mir gut gefallen haben.






Und beim Betrachten dieser Bilder, kam dann die zweite Erkenntnis. Ich habe einen stilistischen Fehler gemacht, den ich aber leider nicht mehr beheben kann und zwar hätte ich den Rahmen weiß, anstatt schwarz lackieren sollen. Aber gut ich werde das etwas damit kaschieren, das ich die Seitentaschen und den Kasten vom Funkgerät weiß lackiere und evtl. etwas Chrom hier und da.

Gut, heute ist aber erst mal der Auspuff dran, sonst komme ich gar nicht weiter, bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

190

Mittwoch, 29. Januar 2020, 13:42

Moin Bernd

Sieht echt klasse aus und ich finde der schwarze Rahmen passt super dazu . Ich denke Paul Teutul Sr. würde die auch ein :thumbsup: geben :grins:

Heiko

191

Mittwoch, 29. Januar 2020, 14:19

Warum Rahmen weiß? Das hat es original nie gegeben. Das sieht so doch super aus.

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

192

Mittwoch, 29. Januar 2020, 16:02

Servus zusammen,

Viel Dank euch beiden, für die netten Worte, :five: aber hat es nie gegeben und das bei den Amis? Sagen wir mal so, wenn der Kunde es bezahlt bekommt er es auch, Michael. :grins: Außerdem wäre das Bike, für die Sonderlackierung eh zerlegt worden.

Vielleicht würde es der Senior, so sagen: „Well done old boy, old school is still the best!“ oder halt so ähnlich, Heiko. :abhau:

Ok, heute war dann aber endlich, Auspuff schleifen angesagt, zuerst wieder mit 120iger, trocken, danach dann mit 600ter, nass.






Nun wurde nach Luftbläschen, Löcher und Vertiefungen gesucht, auch gefunden und gespachtelt.




Nun war der zweite Feinschliff, nass, an der Reihe, dabei wurde auch gleich die Muffe vorne mit geschliffen.






Nun zur Probe, einmal der vordere Krümmer eingesetzt...




… und ich denke das kann ich so lassen, aber erst noch waschen und morgen mit Alu grundieren, dann sehe ich was noch gemacht werden muss.
Bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

193

Mittwoch, 29. Januar 2020, 19:46

Bernd. Danke für die Bilder der stellprobe. Gefällt mir extrem gut. Und glaube, der Rahmen in schwarz ist schon gut so. Ansonszen wäre das weiß etwas prominent, wie ich finde und würde den Blick von der großartigen lackierung weg locken. Welchen Klarlack verwendest du?
Beste Grüße aus Varel!


Gibt 1000 schöne Dinge, die man daheim machen kann... Für euch, eure Eltern, Kinder, Enkelkinder und Freunde... #stayathome

"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 30. Januar 2020, 07:11

Moin Markus,

Vielen Dank, freut mich das dir die Stellprobe gefallen hat und ja klar, jetzt bleibt es auch so beim Rahmen, da kann ich nichts mehr ändern.
Klarlack ist ja immer so eine Frage, für die letzten Trucks, habe ich den aus der Premiumserie von Vallejo benutzt, da bin ich mit dem Glanz auch sehr zufrieden, aber der ist alle! Sonst nehme ich auch gerne die von Revell, gerade für Seidenmatt, weil ich da selber mischen kann, sind aber auch alle! Hat alles „BigBird“ gefressen. ;( :grins:
Also entweder noch bestellen, oder mal den ausprobieren, den ich zum versiegeln der Decals benutzte, muss aber erst mal testen wie er auf die Revellfarben reagiert. Dazu kommt hier dann was in den nächsten Tagen.
Nur heute muss ich erst mal was Einkaufen, sonst gibt es ab heute nix mehr zu futtern und dann werde ich knurrig. :motz:
Dann mal sehen, wahrscheinlich erst noch die Seitentaschen und den Kasten vom Funkgerät bauen, das muss ja auch erst noch grundiert werden usw., also mal sehen wie weit ich da komme.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

195

Freitag, 31. Januar 2020, 07:55

Moin zusammen,

Ich werde mir mal ein Bike freies Wochenende gönnen, aber nicht um mich auf die faule Haut zu legen, nein, sondern weil bei mir ein Betriebssystem wechselansteht!
Dazu werde ich aber erst noch eine Datensicherung durchziehen, denn sicher ist sicher und dann heißt es, sich an Win10pro gewöhnen, also gucken wie, was und wo ich alles finde und es dann nach meinen Wünschen ändern, bzw. anpassen. :grins:
Wenn alles nach Plan läuft, dann geht es hier ab Mitte nächster Woche weiter, wünsche allen schon mal ein schönes und ruhiges Wochenende,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

196

Freitag, 31. Januar 2020, 09:32

Viel Erfolg Bernd,

ich hab`s gerade erst machen lassen.
Mir war die Sache zu heiß, dass ich selber mit meinen Laienkenntnissen irgendwas unwiederbringlich zerschieße.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 1 812

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

197

Freitag, 31. Januar 2020, 18:34

Moin zusammen,

Ich werde mir mal ein Bike freies Wochenende gönnen, aber nicht um mich auf die faule Haut zu legen, nein, sondern weil bei mir ein Betriebssystem wechselansteht!
Dazu werde ich aber erst noch eine Datensicherung durchziehen, denn sicher ist sicher und dann heißt es, sich an Win10pro gewöhnen, also gucken wie, was und wo ich alles finde und es dann nach meinen Wünschen ändern, bzw. anpassen. :grins:
Wenn alles nach Plan läuft, dann geht es hier ab Mitte nächster Woche weiter, wünsche allen schon mal ein schönes und ruhiges Wochenende,


LG Bernd

Hallo Bernd,

von welchem Betriebssystem willst du denn wechseln?
Ich bin ja Fachmann auf diesem Gebiet.
Marcel

MODELLBAUER


Eine Person, die in der Lage ist, Probleme zu lösen, von denen du nicht einmal gewusst hast, das diese überhaupt existieren, auf eine Art und Weise, die du niemals verstehen wirst.


Siehe auch:

Superheld, Zauberer, Gott


  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

198

Samstag, 1. Februar 2020, 04:06

Moin zusammen,

So, nun mal zu sehr früher Morgenstunde schreiben :grins: da mache ich mir, bei mir, keine Sorgen Ray, nach meiner Dienstzeit beim Bund, gehörte ein Betriebssystem wechsel zu einem meiner Aufgabenbereiche im Job.
Und danke für dein Angebot Marcel, aber als Informatiker (im Ruhestand :rolleyes: ein Glück) weiß ich sehr gut was ich tue und Probleme beim wechsel hat es dieses mal nicht gegeben, das bin ich von früher schon ganz anders gewohnt.
Liegt wohl auch daran das Windows10 besser geworden ist, als noch vor gut drei Jahren, als ich mir das, als liezensierter Windows7 Nutzer, das Programm selber runter geladen hatte. :cracy:

Nachdem nun gestern mein Software Paket, mit der Post angekommen war, hieß es nun Goodbye 7






und willkommen 10, d.h. Windows10 Professional. Das upgraden, ging dann gestern in einer guten Stunde absolut problemlos über die Bühne und selbst meine alten Programme wurden kompromisslos übernommen.






Was mich aber wirklich beeindruckt ist, das die Treiber, bei Win10, die man mittlerweile integriert hat, um einiges besser sind, als noch vor gut drei Jahren, als man hiermit an den Start ging.
Es mag vielleicht ein subjektiver Eindruck sein, aber meine Bildschirmanzeige ist besser als unter Windows7, auch habe ich den Eindruck, das mein Rechner geschmeidiger und effizienter läuft als vorher.
Ok, heute werde ich dann noch ein bisschen rumspielen mit dem System um mich damit richtig vertraut machen. :baeh:
Und noch etwas, das mir wichtig ist, Anfragen bei mir bezüglich Hilfe, usw. werde ich negativ Beantworten, weil das Arbeit ist, mit der ich abgeschlossen habe und sie nur für mich, beziehungsweise, nur noch für wirklich gute Freunde mache.
Also bitte nicht böse sein, aber ich kann und will mich auch nicht mehr, um andere Rechner kümmern, zumal ich nun auch weiß, was es mit den Schmerzen in meiner Schulter auf sich hat, es ist einfach Rheuma im Gelenk und da ich keine Schmerzmittel vertrage, werde ich damit leben müssen, was mittlerweile ganz gut klappt! Was aber auch bedeutet, das ich öfter mal Nachts wach werde und dann einige Zeit brauche, um mich selber zu organisieren...
Und ich werde in Zukunft nach diesem Motto leben...




Das ist eine neue Uhr, fürs Wohnzimmer, die ich mir gestern gekauft habe und wird auch meinen Spruch, von wegen Müdigkeit usw., ersetzen. :lol:

Gut, am Bike wird es wahrscheinlich nächste Woche weiter gehen, evtl. gibt es aber auch eine längere Pause, da einfach nichts zusammen passen will und ich habe noch keine Idee wie ich den hinteren Fender einbauen kann. Das entscheide ich dann in den nächsten Tagen wie es weiter geht.
Wünsche euch alles gute und bis die Tage dann,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

199

Montag, 3. Februar 2020, 09:35

Moin zusammen,

Nachdem Win 10 zu meiner Zufriedenheit läuft, eingestellt ist und auch das macht was ich will, geht es hier nun wieder weiter.
Zuerst ist nun mal wieder Fleißarbeit angesagt, alle Teile, auf dem folgenden Bild, müssen bearbeitet und ein paar auch zusammen gebaut werden.




Damit mir diese Arbeit, wieder etwas leichter von der Hand geht :grins: und ich auch wieder Spaß daran habe, habe ich mir bei unserem Schreibwarenhändler, eine neue Schneideunterlage bestellt und am Samstag abgeholt.




Also werde ich dann, ab Mittag, mal wieder schleifen, feilen und spachteln :cracy: leider sind das noch nicht mal alle Teile, da kommt dann später noch einiges dazu. :motz:
Bis zum nächsten mal, dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

200

Mittwoch, 5. Februar 2020, 07:53

Moin allerseits,

Langweilig geht es nun weiter und das nicht nur für euch, sondern auch für mich, kein Teil an das ich nicht, zweimal Handanlegen muss, da macht es auch nicht unbedingt Spaß, bzw. Sinn jedes einzelne Teil zu dokumentieren.
So beschränke ich mich nur auf ein paar wenige Teile, die vor dem lackieren, bzw. Verchromen zusammen gebaut werden oder wo es etwas mehr an Arbeit gibt.

Ok, los geht es mit der Frontverkleidung und dem Scheinwerfer, hier sind die Kanten der Verkleidung, sehr ungenau gespritzt und es muss alles geglättet werden bevor die beiden Teile überhaupt zueinander passen. Auch im Inneren des Scheinwerfer sieht es nicht besonders gut aus, mehrere Auswerfermarken und Ungenauigkeiten müssen entfernt werden.




Ich habe dann aber den Scheinwerfer, schon einmal eingeklebt, weil es doch leichter zu handhaben ist. Dann wurde im inneren des Scheinwerfers alles glatt gefräst und anschließend nass verschliffen.






Von außen war an der Oberseite, noch eine richtig dicke Naht, auf dem Überwurf, der dann die eigentliche Naht der beiden Teile verdeckt, zu entfernen, so habe ich hier erst mal alles plan geschliffen, roter Pfeil.




Was mir aber nicht so klar war, muss hier noch eine Naht drauf, oder bleibt das so glatt? Ich habe dann gestern Abend, sowohl bei Rudi, als auch bei Ray, deswegen angefragt, die Antworten waren dann, nein, das bleibt so glatt, dazu hat mir Ray auch ein Bild von einer unlackierten Verkleidung geschickt, die das so aussagt. Für eure Mühe bedanke ich mich hier noch einmal ganz herzlich. :hand:

Nun weiter mit dem Lenker, auch hier Nähte, Fischhäute und Ungenauigkeiten, vom Spritzguss, was alles entfernt werden musste.
Aber auch die Halterung, für die Bedieneinheit, vom Funkgerät, passte so einfach nicht an ihren Platz.






Nicht nur das die Löcher zum befestigen, am Lenker, zu groß sind, sie liegen auch nicht in einer Flucht zu einander. Um das nun etwas auszugleichen, habe ich die Halterung, etwas schräg gekürzt und mit Hilfe der Passungenauigkeit, am Lenker ausgerichtet.






Nachdem dann auch der Lenker rundherum bearbeitet war, wurde die Halterung am Lenker verklebt. Auch wenn der Bauplan hier aussagt, das sie Schwarz glänzend lackiert werden soll, werde ich sie erst mal mit dem Lenker Verchromen.




Als letztes für gestern, war dann noch der Schalthebel, der am Getriebe sitzt und mit einem Bowdenzug bedient wird, zu bearbeiten. Und wie so oft, bei diesem Modell, ist auch hier der Nippel zum Anbringen, des Bowdenzugs, abgebrochen.
Der musste natürlich ersetzt werden, dazu habe ich ein 0,8mm Loch gebohrt und ein Stück 0,8mm Messingstab, mit Sekundenkleber, eingesetzt.
Am unteren Ende, war dann das Loch für den Aufnahmebolzen, am Getriebedeckel, nur rudimentär vorhanden, das wurde dann mit einem 1,3mm Bohrer noch aufgebohrt.




Anschließend wurde der Messingstab noch gekürzt, sowie oben bei geschliffen und dann am Getriebedeckel angeklebt.




Das war es auch schon wieder, heute wird es dann, in genau der gleichen Weise, mit weiteren Teilen weiter gehen, also bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

201

Mittwoch, 5. Februar 2020, 20:03

Hallo Bernd,

deine Stellprobe sieht ja schon mal sehr vielversprechend aus,
auch die Idee mit dem Laptop-Display finde ich gut.

Die Naht oder der Überwurf auf der Lampenabdeckung war bei einer 66er Harley durchaus vorhanden
wenn auch nicht so ausgeprägt, etwas abflachen deinerseits hätte ausgereicht.

Aber da du ja eher in Richtung Show-/Custombike gehst ist es nicht so schlimm wenn du das ganz weggeschliffen hast,
ggf. mit einem dünnen Plastikstreifen nachbessern.



Zweite Anmerkung: die Muffe für die Aufnahme des Krümmers würde ich noch ein klein bisschen kürzen.

Bin schon auf das Endergebnis gespannt.

Gruß Boris :wink:

P.S. Ich bewundere deine Geduld beim ausschneiden der Sterne. :ok:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

202

Donnerstag, 6. Februar 2020, 07:36

Moin zusammen,

Servus Boris, das Display ist ja eh defekt, aber so hat es noch eine gute Aufgabe. :)
Ich habe diesen Überwurf ja nicht weggeschliffen, sondern nur die Naht, die da drauf war, von der Spritzform. Da diese aber sehr präsent war, dachte ich zuerst das müsste so sein, aber da ist nur der flache Überwurf.
Mit der Muffe bin ich mir noch nicht sicher, ob ich da noch was kürze, viel Raum zum kleben habe ich da ja nicht, aber das schaue ich mir nach der Grundierung noch genau an, da ich am Auspuff bestimmt noch mal spachteln und schleifen muss.
Danke, aber so viele Sterne waren es ja auch nicht, das war damals, beim Prostar, schon eine ganz andere Sache. :cracy: :grins:

So gestern bin ich nur zu einem klitzekleinen Umbau gekommen ;) und alles fing mal wieder ganz harmlos an. :grins:
Denn ich wollte nur die Tachoeinheit Versäubern, die sah auch wieder übel aus :motz: , da ich ja nun mal neugierig bin, wollte ich schon mal wissen, wie das da später so zusammen gebaut wird, also das Tachoglas, die Decals usw.
Was ich da dann gesehen hatte, im Bauplan, hat mich erst nur gewundert, dann aber doch auch stutzig gemacht.




Warum soll das Tachodecals, einfach nur so, ohne Schutz, von unten an das Tachoglas gebabt werden? :nixweis:
Das wollte mir so nicht in den Sinn gehen, denn selbst wenn man das noch mit Klarlack sichert, wird es irgendwann abgehen, oder sonst irgendwie verschwinden. :whistling:
Also gut, das musst du ändern, habe ich mir gesagt, aber zuerst habe ich die Tachoeinheit geputzt und alles was nicht ran gehört, entfernt.




Dann habe ich mir mal das Tachoglas abgemacht und geschaut ob und wie das da so rein passt, wenigstens passte es. :grins:




Nun habe ich mir ein Reststück, 0,5mm Sheet rausgesucht und die Umrisse für innen angezeichnet. Dann grob ausgeschnitten und mal eingepasst, dann die Ecken abgezwickt und es oben rum rund gefeilt.








Dann habe ich das Stück Sheet eingeklebt, ok ist ein bisschen schief geworden, aber so hat es am besten gepasst und außerdem sieht man das später ja nicht mehr. :abhau:






Nun musste noch das Tachoglas entsprechend angepasst werden, das hieß: hier muss der Rand zum einkleben entfernt werden.
Ich habe dann das Tachoglas, vorsichtig und praktisch immer nur in achtel Stücken, angeschnitten und den Rand dann mit einer kleinen Kombizange abgebrochen.






Der Rand wurde noch etwas bei geschliffen und dann gab es eine Passprobe und es hat auf Anhieb gepasst. Dann habe ich das Tachoglas erst mal sicher verwahrt.






Wo ich da nun so schön dabei war, kam mir noch die Idee, die drei Anzeigelichter unterhalb des Tachos, etwas zu verändern.
Ich habe die nur dargestellten halbrunden Leuchten etwas angeschliffen, dann angekörnt und auf 1,2mm aufgebohrt.




Diese Löcher werden später, nach dem Verchromen und wenn das richtig getrocknet ist von unten her mit Schmucksteinkleber aufgefüllt.
Wenn der dann glasklar ausgehärtet ist, wird es, auch von unten noch mit Glasmalfarbe eingefärbt. Mal sehen wie das später dann aussehen wird, aber gut, das war es dann von meinem Tagewerk, von gestern.
Bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

203

Donnerstag, 6. Februar 2020, 19:16

N'Abend zusammen,

Heute geht es mal wieder am Abend weiter, nachdem ich ja nun schon einige Teile bearbeitet hatte, konnte es heute mit dem Lackieren, sowie dem Verchromen weiter gehen. Hier nun erst mal eine Übersicht, welche Teile dran sind.




Angefangen habe ich dann mit der Alugrundierung von Auspuff, Öltank und Getriebedeckel. Den Auspuff zuerst, damit der trocknen konnte, weil ich mit sicher war, das es da noch Arbeit gibt. ;(
Wo ich mir jetzt noch nicht so sicher bin ist, welche Farbe der Öltank bekommt, weiß oder rot stehen hier zur Auswahl. :nixweis:








Danach ging es mit dem Verchromen weiter, hier zuerst der Scheinwerfer, mit der Verkleidung und der Lenker.






Dann waren die Kleinteile dran. :grins:






Als der Auspuff trocken war, habe ich ihn mir genauer angesehen und wie ich mir schon dachte, musste hier noch einmal gespachtelt werden, leider mehr als ich zu Anfang noch dachte. X(
Klebenähte und kleine Luftbläschen, da wo ich mit GAP gearbeitet hatte, also habe ich alles rundherum großzügig gespachtelt.






Nun noch etwas in eigener Sache, was ich gestern unterschlagen habe. :grins: Der Postbote hat mich mal wieder besucht und mir Zubehör, für meine B-17 gebracht, MG-Läufe und einen weiteren Bomber, eine Boing B-29A :tanz: bis auf einen habe ich dann die Bomber, aus einer Ära, die ich noch bauen möchte. :) Eine Bausatzvorstellung gibt es auch schon >klick<






Aber das wird noch einige Zeit dauern, bis ich mit der Bomberreihe weiter mache. Für Morgen ist dann erst mal Auspuff schleifen angesagt und wenn da alles klappt, auch schon die Verchromung.
Also bis zum nächsten mal,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

204

Freitag, 7. Februar 2020, 10:53

Hallo Bernd,

Deine Verchromung löst bei mir immer Begeisterung aus.
Jetzt erkennt man wenigstens, was es mal werden soll.

Die Boing wird bestimmt auch wieder goil.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

205

Freitag, 7. Februar 2020, 12:47

Hallo Bernd ,

Klasse Arbeit , vorallem was Deinen Chrom angeht!!! :respekt: :respekt:
Die B-29 kommt als Platinum Edition von Revell , vielleicht kannst

Du den Academy Kit wieder losschlagen?
Hab mir die B - 17 von Revell mit dem Big Ed Set in der Bucht geschossen
ein Klasse Kit.
Gruß
Philipp

206

Freitag, 7. Februar 2020, 13:06

Moin Bernd

Jup Super Chrom arbeiten . Beeindruckend :thumbsup: :respekt:

Zum Flieger kann ich nicht viel sagen . Meine letzten Flieger hab ich vor 35 Jahren gebaut :S :nixweis: Aber ein Interessantes Modell.

Heiko

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

207

Freitag, 7. Februar 2020, 18:55

N'Abend allerseits,

Freut mich tierisch, das euch meine Chromarbeiten gefallen, :five: da kommt dann auch gleich noch was dazu und vorab schon mal gesagt, ich bin auch sehr zufrieden, mit der Chrom Lackierung. :tanz:

Ich hoffe doch, das die Boing dann auch gut wird, Ray, aber ich werde mich unter keinen Umständen von meiner B-29A trennen, Philipp, war schwer genug überhaupt eine von Academy, in 1/72, zu bekommen. Was da noch dazu kommt ist die Tatsache, das ich für meinen „gedeckten Güterwagen“ (Box Car) €49,- inklusive Versand bezahlt habe und das ist ein absolut fairer Preis gewesen.

Das was da von Revell kommt, passt erst mal nicht vom Maßstab, unter der Nummer 03850, bringt Revell hier den alten Monogram Bausatz von 1977, in 1/48, aufgepeppt mit PE-Teilen, was dann wieder teuer werden dürfte!
Was so gar nicht passen wird, ist die Tatsache, das die B-29 in 1/48, wohl fast genauso groß wie die B-36 in 1/72, sein dürfte und das geht ja nun mal überhaupt nicht. :grins:

Die B-17 habe ich auch, aber von Hasegawa, mit den Decals für den Super Hasen, ist mal was anderes als immer nur die Pin Ups und da ich ein großer Fan, von Bugs Bunny bin, kam mir der „Super Rabbit“ gerade recht. :lol:

Danke Heiko, nun ja war bei mir auch sehr lange her, bevor die „Tradewind“ von Revell, die Lust zum Fliegerbau wieder geweckt hat und mit „BigBird“ kam dann die Idee, für eine kleine Reihe von US-Bombern, die Zeitlich gut zueinander passen.

So nun aber noch was zum Bike, denn etwas weiter gemacht habe ich heute natürlich auch. Als erstes stand ja Auspuff schleifen auf meinem Plan. :cracy:
Also habe ich rundherum alles verschliffen und anschließend gewaschen.








Nachdem dann der Auspuff, an der Luft in ruhe getrocknet war, habe ich am Nachmittag, den Auspuff verchromt.








Anschließend, hat der Öltank, noch eine Dusche mit roter Farbe abbekommen.




Ich bin nun, mit dem Bike, in einer Phase in der es heißt: Geduld haben und zwar viel Geduld, schon die Bilder nach dem Verchromen, waren ein Risiko, das hier was schief gehen könnte, ok es hat ja geklappt. :)
Aber gut, nun ist wirklich Geduld angesagt und so werde ich hier erst mal eine Zwangspause einlegen, bevor ich dann, in ein paar Tagen weiter mache. ;(
Ich will und werde jetzt kein Risiko mehr eingehen, lieber gucke ich in der Zeit, schon mal was ich so an meinem nächsten Projekt, schon machen könnte. ;)
Also bis die Tage dann, :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

208

Freitag, 7. Februar 2020, 19:26

Mahlzeit!

Ob die Leute bei Revell ihr eigenes Produkt wohl noch wiedererkennen würden?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 139

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

209

Samstag, 8. Februar 2020, 07:26

Moin Jochen,

Ich nehme das mal als Kompliment... , wollte ich zuerst nur schreiben, aber das ist ja ein Kompliment, ein ziemlich dickes noch dazu, danke dir Jochen, :rot: :five:

Nur warum soll ich einen schlechten Bausatz auch noch schlecht bauen, wenn ich die Möglichkeit habe, es hier und da ein wenig zu verbessern? Ein versierter Bikebauer, holt hier bestimmt noch mehr raus als ich, aber im großen und ganzen bin ich schon ganz zufrieden, mit dem was ich gemacht habe.
Außerdem trifft, deine Aussage, ja auch noch auf ein paar andere Modelle von mir zu. :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

210

Samstag, 8. Februar 2020, 07:40

Hallo Bernd,
Wenn ich deinen letzten Beitrag so lese und sehe was du hier baulich abliefert dann kannst du froh sein das tiefstapelei keine Straftat darstellt :lol: ;)
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

Werbung