Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. November 2019, 15:06

Sukhoi T-50 von Zvezda, 1:72

Moin,

um mir die Wartezeit für weiteres Material bei meiner BV 155 zu verkürzen, schmeisse ich kurz die T-50 von Zezda in 1:72 dazwischen. Gebaut wird komplett OOB mit Ständer, Fahrwerk eingefahren. Insgesamt sind 70 Bauteile zu verbauen, also alles sehr überschaubar.

Cockpit wurde nach Anweisungen lackiert, minimal gealtert (Trockenmalen, leichtes Washing und Pigmente European Earth)









Decals gefallen mir sehr gut, leider sind die Knöpfe etc. plan und somit nur 2d dargestellt. Egal.



Als nächstes die Triebwerkssektion, hier beweist Zvezda leider, dass die es drauf haben, Dinge unnötig zu verkomplizieren. Sektion der Bleche des Einlasses besteht aus mehreren Teilen, was man besser in einem Lösen könnte. Unheimlich schwer, gute Passung zu erhalten, da man auch keine wirklich gute Führung bzw. Halt der Teile am Rumpf hat. Davon zeige ich noch mal Bilder. Miliput wird es am Ende richten:







Es gibt eine große Lücke zwischen dem Kanal innen und den Blechen aussen (wie gesagt, Foto davon folgt). Keine Chance, dass durch biegen oder schleifen zu lösen. Also wird der Kanal verklebt und am Ende mit Miliput die Lücke dicht gemacht. Ist, wie eingangs beschrieben, aber ein eher Hausgemachtes Problem...


So sieht es im Gesamtbild aktuell aus.





Heute wird das zweite Triebwerk fertig gestellt, sollte dann noch Zeit sein, werde ich die restlichen Teile am Rumpf verkleben, sprich Heckleitwerke, Fahrwerksklappen und ein paar Antennen und Sensoren. Dann noch fix die Scheiben abgeklebt und angeklebt, schon sollte das Ding baulich fertig sein. Bisher stecken effektiv (also ohne Zigarette, dummes Zeug machen, doof in der Gegend rumgucken und über die BV 155 nachdenken) 3 h arbeit in der Kiste.

Danach dann lackieren.

Tipps, Tricks und Hinweise nehme ich gern entgegen! :) :prost:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

2

Dienstag, 26. November 2019, 08:41

Servus Markus,

Das ist zwar so gar nicht meine Welt, aber zuschauen werde ich dir auf jeden Fall.
Sieht ja schon recht interessant aus der Flieger und dein Anfang macht auch einen guten Eindruck. :ok:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

3

Dienstag, 26. November 2019, 08:59

Moin Bernd,

gebe ehrlich zu... bin auch noch nicht sicher, ob ich mich bei den ganz modernen Jets wohl fühle. So bis 70er und 80er ist schon mein Ding aber das hier ist echt mal ganz neu. Mal schauen, wie wohl ich mich fühlen werde. Noch ca. 3 Tage, dann kann ich Material ordern für die BV! Mal sehen, wie weit ich dann hier sein werde. Gestern hatte ich mal so garkeine Lust, einfach mega platt von der Arbeit gewesen. Mal sehen, ob ich heute an den Basteltisch komme.

Schön jedenfalls, dass du dabei bist! :) :kaffee:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

4

Mittwoch, 27. November 2019, 07:11

Hallo Markus
Bei den ganz neuen Entwürfen ist ,durch das Streben nach Verringerung der Radarsignatur ,die Oberfläche sowas von clean . . .
Der Versuch durch geometrische Tricks " unsichtbar " zu werden hatte ja zu nahezu unfliegbaren Geräten geführt. :D
Bei den Ami's ist die F22 nach der neuen Philosophie gestrickt ,wie der Jet aus dem Reich der Mitte heißt fällt mir grad' nicht ein.
Die Bemalung der Vorführjets ist recht interessant (aber nicht ohne Tücken).
Gruß Ronald

5

Mittwoch, 27. November 2019, 09:13

Moin Ronald,

ja, da hast du wohl recht. Die Jets haben einfach keine Ecken und Kanten mehr. :) Aber so ist es nun mal... In so fern halt auch meine Zweifel, ob ich noch mal solch einen modernen Jet bauen werde.

Ich werde nicht den aller ersten Prototypen bauen, denn da ist mir die Lackierung mit dem abgesetzten Gelb etc. tatsächlich zu aufwändig für ein Zwischendurchprojekt. Es wird auf einen der ersten 4 Prototypen hinaus laufen.

Hier mal eine Tabelle:




Diese wurden dann bereits in der aktuellen russichen Tarnvariante angestrichen.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

6

Mittwoch, 27. November 2019, 09:57

Die Splintertarnung hat was ( kommt mir irgendwie von ganz wo anders :pinch: bekannt vor ).
Den " Gelbbunten" kannte ich ,abgesehen von einem BB von2014 hier im Forum) gar nicht.
Gruß Ronald

7

Mittwoch, 27. November 2019, 10:40

Finde die Splintertarnung der Russen ziemlich gelungen. Hat einfach was! Aber gefällt mir auch nur in den Grau-Tönen. Die Farbgebung der anderen Su - Jäger (Flanker etc.) in Blautönen gefällt mir hingegen nur bedingt, wohl aber weil zu oft gesehen. Hab ja noch paar andere Russen auf Halde liegen. Die 29 liegt mangels Ersatzteil weiter brach, dann habe ich aber auch noch einen Kamov KA-50 geschossen vor ein paar Wochen. Ich mochte als Kind schon gern die russischen Luftfahrzeuge und meine Leidenschaft dafür ist wohl wieder da. :)
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

8

Donnerstag, 28. November 2019, 09:17

Moin zusammen,

tja, es geht dann doch alles nicht so fix, wie ich dachte... Habe es aber gestern endlich geschafft, die Triebwerkseinlässe zu verkleben. War ein ganz schöner Geduldakt. Mit Miliput musste ich dann aber am Ende doch nicht arbeiten. Die gute Vallejo-Spachtelmasse und ein feuchter Q-Tipp waren dann doch die bessere Lösung. Aber seht selbst:










Muss aber wohl noch mal etwas nachspachteln und dann lackieren. Schwieriger wird Lackierung aber bei den Nozzles. Dazu später mehr...
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

9

Donnerstag, 28. November 2019, 10:09

Moin Markus,

Nun ja, du kommst aber trotzdem ganz gut voran, finde ich und es ist wie bei jedem Modell, mal einfach so schnell geht einfach nicht. ;)
Wenn ich da so an meine kleine „Tradewind“ denke, 18 Teile, 10 Decals und 4 Farben, das kriegst du in einer Woche hin, dachte ich mir :grins: daraus sind dann aber gute drei Wochen geworden...
Aber gut, meine Kaffeepause ist beendet, ich gehe weiter abkleben, an „BigBird“, es erweist sich doch, als etwas komplizierter als gedacht, gerade am Seitenleitwerk. ;(


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

10

Donnerstag, 28. November 2019, 23:12

Moin,

Hier noch mal bilder der fahrwerksklappen, gestern ein geklebt, heute gespachtelt.





Rechte Seite wurde noch nach gespachtelt.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

11

Freitag, 29. November 2019, 22:27

Moin,

So, die düsen haben Farbe bekommen...










Lackiert in Stahl, dann an den Seiten dünne Weise Streifen, Klarlack und dann burnt umber als ölfarbe auf getupft und verblendet.

Weiterhin habe ich den vorderen Fahrwerksschacht geschlossen. Dies mal mit miliput. Die Bausatz Teile passten nicht gut.





Das war es wahrscheinlich für heute.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

12

Samstag, 30. November 2019, 08:37

Moin Markus,

Die Düsen sind toll geworden, finde ich :ok: Gute Idee, mit Milliput den Fahrwerkschaft zu verschließen, das werde ich mir, für die Zukunft mal merken.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

13

Samstag, 30. November 2019, 13:46

Moin Bernd,
Danke. Hatte aber Hilfe durch Youtube. Hab glaub ich(ausser einfach Silber rauf klatschen) noch nie ein Triebwerk lackiert. Nun den Innenraum der äußeren Düse noch genau so, und dann an die äußere Hülle wagen.

Miliput kann glaub ich ein Allheilmittel bei vielen Problemen sein. Aber:muss da echt noch mehr Erfahrung sammeln.

Wünsche gute Besserung, Bernd.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

14

Samstag, 30. November 2019, 21:31

Moin,

So, es wurde ab geklebt... Denke ist ganz gut geworden.





Das ganze dann auch auf die mittlerweile verbundenen Rumpf Hälften. Düsen sind auch drin.








Weiterhin habe ich noch den vorderen Fahrwerksschacht gespachtelt. War etwas geizig mit dem miliput, wie es scheint. Denke da muss ich auch noch mal rüber spachteln.




So, damit bin ich baulich lackierfähig. Die Seitenleitwerke montiere ich nach dem Lack. Habe noch etwas Angst vor den Triebwerken aber das wird. Ganz zu letzt, denke ich. Sobald alles trocken ist, wird noch mal alles in Form geschliffen, wo nötig gespachtelt(nicht erwähnenswert, da so gut wie nix vorhanden) dann reinigen und grundieren.

Aber für heute ist Feierabend. :prost:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

15

Sonntag, 1. Dezember 2019, 08:13

Moin Markus,

Danke dir, das wird schon wieder. Ich vermute mal, das auch Milliput, etwas schrumpft beim trocknen und sich dadurch kleine stellen ergeben, wo man dann spachteln muss.

LG Bernd

PS.: nu stimmt es wieder
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

16

Montag, 2. Dezember 2019, 08:16

Moin zusammen,

gestern wurde grundiert! :) Und dann nass geschliffen. Muss ich wohl an ein paar Stellen (Fingerabdrücke mit Kleber, hier und da etwas Weißleim...) noch mal tun. Auch Staubeinschlüsse sind direkt entfernt worden. Leider hatte meine Cam wohl gestern leichte Frost-Probleme. Fotos sind nicht zu öffnen, Speicherfehler. Knippse heute noch mal den aktuellen Stand.

@Bernd:

psst... falscher Beitrag? ;)
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

17

Montag, 2. Dezember 2019, 08:27

Sorry Markus, ja hast recht, werde das gleich noch ändern und das was da rein sollte, auch rein setzen. Echt blöd von mir :bang:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

18

Montag, 2. Dezember 2019, 08:28

Ach Bernd, alles gut! :) Mich hat es zum lächeln gebracht, denn eigentlich bin ich bei sowas immer derjenige, dem sowas passiert. :D
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

19

Montag, 2. Dezember 2019, 08:39

Das war zum Glück nicht vertauscht, nur doppelt drin, also auch da wo es hin sollte, hatte nur bei dir hier nicht richtig kopiert und eingefügt...

Check mal deine Speicherkarte und auch die Kontakte, auf beiden Seiten, bevor du neue Bilder machst, an Frostprobleme glaube ich da nicht so ganz.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

20

Montag, 2. Dezember 2019, 08:47

Wäre auch möglich. Mach die Bilder ja per Handy. Das Ding hat irgendwie n Problem. Denn meistens klappt es nicht, wenn ich unter 40% Akku bin und es kalt ist. Mal schauen. Halb so wild, Grundierung hat wohl jeder schon mal gesehen. :)
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

21

Montag, 2. Dezember 2019, 18:40

Moin,

Hier noch mal bilder der Grundierung. Unten gerade erst frisch drauf, muss noch spachteln und schleifen.









Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

22

Dienstag, 3. Dezember 2019, 08:12

Moin Markus,

Die Grundierung sieht doch schon gelungen aus und nochmal spachteln und schleifen, gehört ja zum geschäfft. :)


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

23

Dienstag, 3. Dezember 2019, 09:04

Moin Bernd,

Ja, das ist richtig. :) bin aber dennoch froh, dass es nur paar Kleinigkeiten sind.das größte ist der vordere Schacht.

Muss mir aber überlegen wie ich das Ding beim lackieren staub frei halte. Trotz waschen und putzen wie n bekloppter hab ich immer Staub drin. :bang:
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

24

Dienstag, 3. Dezember 2019, 23:45

Moin,

Habe nun noch mal gereinigt, geschliffen und grundiert. Oben war nun Lackierbereit, sodass ich mit preshading begonnen hab. Ist etwas experimentell. Vieles zusammengefasst was ich die letzten Wochen in Videos und Zeitschriften gesehen habe.










Musste mit meiner sogole lackieren. Die Düse meiner ultra ist hin, muss beim reinigen passiert sein. Ging entgegen meiner Erwartungen aber gut. Vor allem wenn man bedenkt, dass die sogole über ein Jahr lag ohne benutzt zu werden. Hier und da etwas unsauber aber das kommt eher vom Bediener.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

25

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 07:30

Moin Markus,

Ich gebe zu, das sieht schon etwas gewöhnungsbedürftig aus, zumindest zu diesem Zeitpunkt, aber man sieht auch, das du weißt, was du machst. :ok:
Was ist dann passiert mit deiner Düse und welche ist es, eine 0,2er?


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

26

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 07:59

Moin Bernd,

Ja, sieht schon ungewöhnlich aus. Musste mich auch an den anblick gewöhnen. Hoffe das Ergebnis rechtfertigt es. Hoffe doch, dass ich weiß, was ich tue. :idee:

Du, mir ist die ultra vor Wochen mal runter gefallen. Denke dabei ist n haarriss entstanden. Beim reinigen der Düse mit einer nadel ist diese dann gerissen. Schöner Spalt drin. Nun spuckt die gun nur noch und spritzt nach unten. Richtig, 0,2er mit sprühkopf der Evolution.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

27

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 09:56

Hallo Markus,

Das wird schon, vor allem wenn der Anfang auch schon gut geworden ist und das ist er finde ich.

Das mit der Düse ist natürlich blöd, meine 0,2er ist auch leicht defekt, aber so gesehen noch nicht kaputt, das ist wohl eher Verschleiß, das sich die Öffnung ganz leicht aufgeworfen hat, nach all den Jahren wo sie in Benutzung ist.
Ich muss halt nur mit Vorhalt spritzen, so ähnlich wie mit einer Flak, wenn man auf bewegliche Ziele feuert. :grins:
Also vorher immer anspritzen und gucken wo geht der Strahl hin und dann kann ich lackieren. Das ist auf Dauer aber auch kein Zustand und ich werde mir demnächst auch eine neue 0,2er Düse zulegen, der Rest, Nadel usw. ist ja noch ok bei mir.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

28

Mittwoch, 4. Dezember 2019, 22:26

Moin zusammen,

Heute habe ich eine lange, sehr lange Lackiersession gemacht. Großes sorry geht an meine Frau. :)

Habe mit Grey white angefangen.

Hier das abkleben:


Erste Lackschicht, war noch etwas dünn:


...und so wird n Schuh draus:



Hier dachte ich noch, ob der Aufwand beim preshading gelohnt hat... Hatte eher das Gefühl von verschwendete Zeit... Aber dazu gleich. Hier mal ohne tape:




Jap, der Gedanke setzte sich fest... Egal, gerade nicht zu ändern und ein Rennen wird ja auch erst an der Ziellinie entschieden.

Also, Fön ein gesteckt, Lack getrocknet und weiter mit Russian Grey green...

Abkleben hab ich vergessen zu knipsen. Deshalb hier die erste Lackschicht:



Und ich dachte: yeah, es scheint sich doch auszuzahlen. Freude gerade gigantisch.

Hier mal final:






















Den Rest mache ich aber nicht mehr heute. Hab beim lackieren zwei oder drei Whisky Cola getrunken, was ich sonst nicht mehr tue aber heute war mir danach. Aber irgendwann will hand - Auge dann nicht mehr.

Was haltet ihr bisher davon? Muss ich (mal abgesehen von der einem Ecke die noch hell durch scheint, wird ausgebessert) in euren Augen noch etwas ausbessern?
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

29

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 08:00

Moin Markus,

Ehrlich gesagt nein, erst mal nicht, ich denke das richtige Ergebnis bekommst du wenn du die dritte Farbe aufgetragen hast.
Man sieht das beim weiß/grau, alleine wirkt das so gar nicht, erst als du mit grau/grün weiter gemacht hast, kommt auch das weiß/grau besser zur Geltung. Bin hier wirklich gespannt, wie es dann am Ende wirken wird und Cola-Whiskey war vielleicht keine schlechte Entscheidung, zumindest am beginn der Lackarbeiten. ;) :grins:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

30

Donnerstag, 5. Dezember 2019, 08:14

Ich hatte auf jeden Fall ne ruhige Hand. :party: :saufen: :kaffee:

Bin auch mehr als gespannt. Aber bis hier auch gut zufrieden. Spitze muss ich noch ausbessern. Da ist n Finger Abdruck gelandet. Aber Kleinigkeit. Heute dann der Rest oben und morgen mache ich dann unten weiter.
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

Werbung