Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. November 2019, 10:27

Vimoutiers-Tiger

Hallo Modellbaugemeinde :wink:
Zeit für einen weiteren Nachbau einer bekannten Katze: Der Tiger Nr. 231 der schweren SS-Panzerabteilung 503 im französischen Vimoutiers.



Quelle: Wikipedia
Bei den Rückzugsgefechten 1944 ging ihm der Treibstoff aus, woraufhin er von der Besatzung gesprengt wurde. Für weitere Infos schaut Euch bitte das 3-Minuten-Video von Mark Felton an:
https://www.youtube.com/watch?v=uX8yo_bPdsA
Als Basis nehme ich wie beim Lenino-Tiger (wer sich erinnert ;) ) den Bausatz von Tamiya, der ist perfekt für dieses Vorhaben und ich hab ihn für kleines Geld bei ebay ergattert. Dazu gibt´s ein Alu-Rohr von ABER.

Motordecks vom Panzer IV gab die Grabbelkiste her.


Dieses Projekt läuft erstmal nur nebenher. Momentan bin ich hauptsächlich an der Scharnhorst von Hachette dran und in einer regelrechten Ätzteileschlacht, weil ich einiges aufzuholen habe.

Aber so ganz ohne Plastik geht´s dann doch nicht ;) Wenn ich von Ätzteilen mal die Nase voll habe, geht´s hier weiter.
Um Euch die Wartezeit zu versüßen, beginne ich meinen Baubericht mit einem Baubericht aus dem Modelers Social Club Forum...da kam schon jemand auf die Idee :D
http://modelerssocialclub.proboards.com/…vimoutier-tiger

Damit hab ich mir die Latte ganz schön hoch gelegt...der Kerl hat wirklich ein Prachtstück hingestellt. Aber ich will ja keine 1:1-Kopie erstellen, sondern MEINEN Tiger bauen...wird schon 8)
Ich freue mich über reges Interesse und bis bald :wink:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

Beiträge: 850

Realname: Paul

Wohnort: Landkreis SAD, Oberpfalz

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. November 2019, 12:59

Servus Marc,

da bin ich dabei! Das wird prima!

Dein Houffalize-Panther hats mir angetan! Der Abo-Knopf ist auch schon gedrückt!

Ich bin gespannt und freue mich drauf!

MfG Paul :wink:
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." (Henry Ford)
__________________________________________________________________________
Meine bisherigen und aktuellen Arbeiten findet Ihr HIER.

3

Sonntag, 10. November 2019, 14:27

Hallo Paul, freut mich, daß Du dabei bist.
Denn mal los :D
Als Erstes hab ich an den Antriebsrädern die Schraubenköpfe entfernt und aufgebohrt. Dabei ist mir prompt der letzte 0,5er Bohrer abgebrochen...geht ja wieder gut los :roll:
Desweiteren die ersten Löcher verspachtelt und die Abdeckungen der Kettenspanner entfernt.

Und schon kam die nächste Eingebung: Von den Dämpfern der Kanone ließ sich der 6-Kant prima als Kettenspanner verwenden :D

Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

4

Sonntag, 10. November 2019, 15:44

Moin Marc.

Tolles Projekt. Ich bleibe gespannt dabei.

Merke dir aber das die Kanone von Vimoutiers Tiger nicht die Originale ist. Diese wurde gekürzt und neu angeschweißt.

Auf diesem Bild erkennt man (wenn man mal vergleicht) das die 8,8 deutlich kürzer ist.
Bei genauen hinschauen fällt auch auf das die Kanone ab der Verdickung nach vorne hin einen leichten Knick nach unten macht.



Quelle: Media-cdn.tripadvisor.com
Mfg Max

5

Sonntag, 10. November 2019, 16:05

Ist mir noch gar nicht aufgefallen 8| Danke dafür.
Womit ich schon gleich in einem Zwickmühlchen wäre :S

Die Bausatzkanone kürzen wäre ja kein Problem, dann hab ich aber die olle Mündungsbremse. Das Alurohr zersägen und wieder verlöten kommt nicht in Frage. Und aus zweien eins frickeln...nee :verrückt:

Ich denke, ich pfeif auf den Umstand und nehm das Alurohr. So gewaltig ist der Unterschied ja nun nicht.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

6

Montag, 11. November 2019, 07:29

Moin Marc,

Ich klinke mich mal mit rein, in deinen Baubericht, mir hat ja schon dein anderes Dio gut gefallen!
Ich denke auch das du das Alurohr nicht kürzen solltest, es wird kaum jemanden auffallen.
Interessant ist auch das drum herum, Bänke, Tische usw. hast du da was angedacht in diese Richtung, oder bleibt das einfach weg?


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

7

Montag, 11. November 2019, 16:55

Moin Bernd, schön daß Du dabei bist :smilie:

Bank und Tisch hab ich vor zu zimmern, das lockert die Szene ein wenig auf. Find ich besser als nur ne Betonplatte mit etwas Grün drumherum.
Ich werd das dann nur etwas näher am Panzer platzieren und nicht mit den Maßstabsgetreuen Abstand. Sonst wird das Dio ja nur unnötig groß ;)


Hab übrigens schon am Turm begonnen und die erste Luke verschlossen.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

8

Dienstag, 12. November 2019, 08:55

Servus!

Tolles Projekt! Ich denke, dass Du die Latte locker überbieten kannst!

Hofi

9

Mittwoch, 13. November 2019, 18:10

Mahlzeit!

Eine Panzerdenkmalserie also, interessant. In Russland hat ja jede Kleinstadt ein Kriegerdenkmal in Form eines T-34, genug für ein Modellbauerleben..

Ich finde aber schon, dass die gekürzte Kanone den Gesamteindruck gewaltig beeinflusst, sieht jedenfalls für mich sehr ungewöhnlich aus. Sooo schwierig ist es auch nicht, das Rohr zu ändern, Alu lässt sich sehr gut sägen, bohren, feilen, allerdings nicht löten. Dafür aber gut kleben..
Ich würde es da, wo es auch im Original getrennt wurde, durchsägen, entsprechend kürzen und in beide Schnittflächen mittig ein Loch von 1mm bohren, Stück Draht mit 2-Komponentenkleber einkleben, fertig. Der Knick ergibt sich fast von allein.. :pfeif:
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

10

Freitag, 15. November 2019, 18:34

Mahlzeit Jochen :D

Ne Serie wird das glaube ich auch, der Nachbau macht mir langsam echt Spaß. Hab mir auch schon den Nächsten ausgeguckt ;)
Mit dem Rohr...ich weiß nicht. Ehrlich gesagt find ich das Rohr gar nicht so sehr gekürzt. Bischen krumm gebogen is ja schnell. Naja, is ja noch ne Weile hin...mal sehen.

Stand heute: Luken sind zu und die ganzen Löcher verspachtelt/geschliffen. Schweißnähte kommen später.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

11

Sonntag, 17. November 2019, 13:44

Ich denke, dass Du die Latte locker überbieten kannst!

Wenn ich knapp drunter durchschlüpfen kann, bin ich auch zufrieden :abhau:


Heck ist inzwischen fertiggestellt...entsprechend meinen Fähigkeiten und Materialien ;)

Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

12

Montag, 18. November 2019, 07:55

Moin Marc,

Deine Fähigkeiten sind doch 1A, da brauchst du dir wirklich keine Sorgen machen, das du nicht an das andere Dio ran, bzw. drüber kommst.
Das Heck sieht schon gut aus, hast du davon auch original Bilder?


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

13

Montag, 18. November 2019, 12:13

Tolle Schweißnähte.
Kriegsgeräte-gerecht. :ok:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

14

Montag, 18. November 2019, 18:18

Danke Euch :five:

Bernd, schau mal auf den Link im ersten Beitrag. Dort sind ziemlich am Anfang Bilder sowohl vom Original als auch vom Modell.
Ray...naja, Schweißnähte konnte ich schonmal besser. Bin aber noch halbwegs zufrieden damit.
Apropos... habe am Turm den Riss angekratzt und zum ersten Mal mit diesem Green Stuff gearbeitet. Die Anleitung hab ich bei Night Shift gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=F3GlNC2cK8s
Ok...der hat das schon öfters gemacht...ich wie gesagt zum ersten Mal. Das Zeug hat mehr an Fingern und Werkzeug gepappt als am Modell. Schlußendlich hat´s dann doch einigermaßen zufrieden stellend geklappt.


Desweiteren habe ich die schon gespachten Löcher nochmal aufgebohrt um die Kettenbleche vernünftig anlegen zu können. Dort die Befestigungspunkte aufgebohrt und ans Modell übertragen.

Und aus 1mm-Leisten kleine Stückchen geschnitten...viele...so um die 40. Ein paar hüpfen garantiert sonstwo hin :lol:


Die nächsten Bilder gibt´s, wenn die Seiten fertig sind :wink:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

15

Dienstag, 19. November 2019, 08:18

Moin Marc,

Ups, den habe ich ja total übersehen, danke für deinen Hinweis und eins kann man jetzt schon sagen, das Heck hast du absolut überzeugend dupliziert.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

16

Sonntag, 8. Dezember 2019, 17:53

Man, man man...ich komm zu nix. Es ist zum Mäuse melken :bang:

Endlich kam ich dazu, die Löcher an den Seiten zu bohren und 2 Halter aus Ätzteilresten zu fertigen.


Zwar alles ein wenig schepp geraten, aber 1mm-Leisten auf 1mm zuschneiden ist nicht wirklich mein Ding. Und dann noch ein 0,4er Loch genau mittig setzen...da komme ich an Grenzen.

Vielleicht fällt´s am Ende nicht mehr so auf ;)

Weiter geht´s nun mit dem Fahrwerk. Auch hier muß ich wie bei meinem letzten Werk die Höhe der einzelnen Räder zu beachten. Insgesamt sitzen sie zu hoch...manche mehr, manche weniger.


Die Pinöckel kommen natürlich noch weg, die dienen nur als Anschlag.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

17

Montag, 9. Dezember 2019, 08:01

Moin Marc,

Was willst du? Die Aufgabe hast du doch mit Bravour gelöst :ok: beim nächsten mal die Löcher vor dem zuschneiden bohren, das machst es etwas einfacher.
Wie auch immer bin gespannt wie es weiter geht.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

18

Sonntag, 15. Dezember 2019, 12:40

Weiter im Text. Die Schwingarme links sind - ich hoffe, ich hab´s richtig getroffen- angepasst. Zur Verdeutlichung hab ich mal einen Gußast angelegt.

Ebenso auf der rechten Seite.

Desweiteren an der Front weitergemacht. Die vorderen Kettenbleche entfernt und Kleinzeug erledigt...und ja, die MG-Blende sitzt so schief ;)



Eigentlich noch nen Tick schiefer, jetzt wo ich´s auf dem Bild sehe :pfeif:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

19

Sonntag, 15. Dezember 2019, 13:24

Weiter geht´s am kompliziertesten Umbau...der Sprengschaden am Wannendach ;(
So sieht´s am Original aus:


Quelle: http://modelerssocialclub.proboards.com/…vimoutier-tiger
Ich hab´s von der Unterseite angekratzt...

...bis es an der Oberseite leicht durchkommt.



Und jetzt kommt der Moment, wo der Frosch ins Wasser springt...wünscht mir Glück.
Die Schwierigkeit ist ja, daß der Rand stehen bleibt und sich nicht mit verzieht...ich mach weiter, wenn die Hände etwas trockener sind und nicht mehr so zittern ;( :D
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

20

Sonntag, 15. Dezember 2019, 17:29

Hach...mir ist unser Weihnachtsmarkt dazwischen gekommen ;)

Wir haben so einen kleinen schnuckeligen Mittelalter-Laden hier...bei dem gibt´s Glüh-Met:party: Junge, Junge...2 Becher und Du hast Spaß inne Backen :cracy: :abhau:

Also laß ich heute lieber die Finger von Feuer und scharfen Klingen :pfeif:
Einen schönen 3. Advent an alle und bis bald :wink:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

21

Sonntag, 22. Dezember 2019, 11:42

Es hat tatsächlich mal etwas auf Anhieb geklappt :smilie: Den Sprengschaden werde ich wohl so lassen, wie er geworden ist...evtl ein klein wenig noch bearbeiten. Bitteschön:

Der Turm passt auch noch :D



Und jetzt fällt mir auf, daß ich wohl das falsche Modell erwischt habe ;( der Ring unterm Turm ;( :bang:
Scheiß drauf...bleibt jetzt :pfeif:
Frohe Weihnachten an alle...falls außer Bernd überhaupt noch einer dabei ist :nixweis:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

22

Sonntag, 22. Dezember 2019, 12:09

Mahlzeit!

Glückwunsch zur gelungenen Sprengung, kontrollierte Zerstörung ist ja mit das Schwierigste.
Den Blendenring um den Turm kannst du doch mit einem Schaber/Schnitzmesser/angeschliffenen Schraubenzieher entfernen, ich mach das öfter mit angespritzten Ankerketten, geht eigentlich ganz locker. Andererseits fällt es auch nicht auf, wenn das so bleibt..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

23

Sonntag, 22. Dezember 2019, 14:31

Bei deinen Ankerkettchen mag das ja einfach gehen, hier ist mir zuviel Material. Das tu ich mir nicht an. Und wie Du sagtest...es wird keinem auffallen. Ich kann damit durchaus leben ;)


Kleiner Nachtrag: habe mit der Änderung des Motordecks begonnen. Hier sind ja eine Metallplatte und Abdeckungen vom PanzerIV drauf.

Desweiteren links schon die Kette so gut wie fertig.

Dieses Mal lass ich sie 2-teilig, so geht die Montage zum Schluß einfacher.


Tschüß denn, der Hund stupst mich an und will raus :lol: :wink:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

Beiträge: 850

Realname: Paul

Wohnort: Landkreis SAD, Oberpfalz

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 22. Dezember 2019, 15:38

Hallo Marc,

hatte den BB die letzte Zeit gar nicht auf dem Schirm...

Der Sprengschaden sieht super aus! :respekt: :dafür:

Das mit dem Modell wird definitv nicht auffallen. Keiner wird das Modell akribisch mit dem Original vergleichen. Wichtig ist nur, dass man das Vorbild für das Modell erkennt. Außer du willst es 100% Originalgetreu nachbauen.

MfG Paul


PS: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist." (Henry Ford)
__________________________________________________________________________
Meine bisherigen und aktuellen Arbeiten findet Ihr HIER.

25

Sonntag, 22. Dezember 2019, 18:37

Hallo Marc,

klasse Projekt und echt interessante Nische mit den "Museumspanzern"

Bin auf jeden Fall mit dabei und vom Fortschritt begeistert.

Leider zwingt einen die Zeit, oft nur als stiller Mitleser zu agieren, geschweige sich mal wieder in den Keller zu setzen und zu basteln und dies als Bauberichte rein zustellen :(

Daher meinen Respekt zu den guten Bauberichten von dir und den anderen :ok:

Gruß Andi

26

Dienstag, 24. Dezember 2019, 17:01

Ich versteh Dich schon, Andreas. Mir geht´s ja ähnlich. Da schaut man sich abends die Bilder hier an und möchte eigentlich was dazu schreiben....und dann bleibt´s doch beim schauen ;(
Manchmal braucht man eben nen leichten Tritt ;) Also alles gut ;) :hand:

So, weiter geht´s. Die Ketten sind zusammen.

Jetzt nur noch ein paar Auswurfmarken entfernen bzw spachteln :cracy:


Werde mich aber auf die Sichtbaren auf der Außenseite beschränken.
PS: das mit den Museumspanzern hat echt seinen Reiz für mich. Der Nächste liegt auch schon auf Lager :D Nach 2x Russland, Belgien und nun Frankreich geht die Reise dann in die USA...soviel sei an dieser Stelle schonmal verraten ;)
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

27

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 07:24

Moin Marc,

Das ist die reinste Form, der Fleißarbeit, bei der man(n) durchdrehen könnte, ich habe das früher auch immer gehasst.
Auf dein USA Projekt bin ich mal gespannt, vor allem was du uns da präsentieren wirst.


Frohe Weihnachten!


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

28

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 17:40

Die "Fleißarbeit" ist erledigt :smilie:

Zuerst hatte ich mir einen kleinen Spachtel geschnitzt, das war aber mehr Sauerei wie sonst was...am einfachsten ging´s dann mit einem Zahnstocher. Einfach etwas Putty aufgetupft...kann ja sooo einfach sein.


Anschließend mit Skalpell die Gnubbel "geköpft" und ein wenig geschliffen. Alles halb so wild.


Dabei kam mir die Idee, die Kante vom Sprengschaden zu verfeinern. Sieht doch schon besser aus. Überschuß kommt noch weg.

Zum Schluß vorne und hinten Schweißnähte mit gezogenem Gußast ergänzt:

Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

29

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 19:16

Die Darstellung des Sprengschadens finde ich äußerst gelungen :ok:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

30

Mittwoch, 25. Dezember 2019, 20:11

Danke Ray. Ja, mir gefällt´s auch ganz gut.

Bin gerade an den Motordecks dran. Das sind die Teile, die die Grabbelkiste hergab.


Hier mal ein anderer Link mit Bildern, da seht ihr was ich meine: http://www.primeportal.net/tanks/geoffro…r_1_vimoutiers/

Nun stellt sich mir die Gretchenfrage :S

Das Teil auf der rechten Seite (hellgrau) bekomme ich hin. Soll ich das Linke auch noch ändern? Da gehört eigentlich das Gitter rein, das ich in den Fingern halte. Eigentlich auch nicht, aber ich hab nix anderes. Das jetztige paßt aber so schön da rein...
Ich glaub ich schlaf ne Nacht drüber... :S
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

Werbung