Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. Oktober 2019, 16:38

1994 Volvo FH Dekotora

Hallo allerseits,

Zur Herbst- und Winterzeit möchte ich diesmal mit was ganz großem beginnen. Ich habe bei mir günstig im Laden eines guten Bekannten für 36€ einen Volvo FH12 XL70 "Spraycan Power" geholt. Geplant ist er als Showtruck und in einer Rechtslenker-Variante. Und aufgepasst: Als japanische Version. als ein Dekotora. Aber keine Angst: Er wird dezent gestaltet werden, dass er trotzdem noch ein Volvo bleibt. Hier wird es vor allem Dingen sehr viel Umbau im Innenraum geben. Inwieweit, muss ich noch gucken. Auch das äußere Erscheinungsbild wird etwas anders aussehen. Und er wird andere Aufkleber bekommen, welche ich selber herstellen werde.

So genug mit Geschwafel, hier die Bilder:
Der Bausatzkarton:

Hier schonmal der Anfang des Motors:

Und hier schonmal das Chassis:

Vielen Dank bis hierhin. Es wird weitergehen.

Gruß :wink:
Eugen S.

2

Montag, 21. Oktober 2019, 06:49

Moin Eugen,

Na da hast du dir ja wirklich was großes Vorgenommen, nicht nur vom Model her und bei einem Innenaus- und Umbau, bin ich auf jeden Fall dabei, denn das interessiert mich immer.
Also viel Spaß bei den Bastelarbeiten und viel Glück, für die Umbauten.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

3

Montag, 21. Oktober 2019, 10:17

Hallo Eugen,

Es freut mich, etwas von dir zu sehen.
Ein Volvo mit Japanischem aussehen....Shogun dach, Chrom, viel Neonlicht und special paint. :rolleyes:
Spaß beiseite, ich bin sehr gespannt was dir so einfällt und wie das am Ende aussieht.
Viel spaß beim Bau!

Grüß Hermann. :wink:

4

Montag, 21. Oktober 2019, 12:21

Hallo Bernd und Hermann,

Vielen Dank euch beiden, dass ihr beim Bau dabei seid. Ja glänzen und leuchten soll er auf jeden Fall! Ohne Chrom und Neonlicht ist es ja sonst kein Dekotora :lol: Ich denke auch über eine Beleuchtung nach, das könnte den Bau durchaus spannender machen.
Für Dekotora nimmt man ja meistens Japaner. Stimmt auch. Aber in 1/24 gab es nur den Hino Super Dolphin und Fuso F-Serie. Nämlich als Kipper und Autotransporter. Hersteller war Mitsuwa. Fujimi hatte letztens eine Neuauflage zu den beiden LKW herausgebracht. Der Kipper im Laden kostet 79,95€. Würde ja gerne nehmen, hab's dann aber doch sein gelassen. Ok, ein Volvo FH als Dekotora ist schon eine Seltenheit in Japan. Warum also nicht mal anders umdenken?

So jetzt aber zum eigentlichen: Wie schon angeschrieben, wird er etwas dezent gestaltet. Zusatzbeleuchtungen bekommt er auf jeden Fall. Auch unten. Im Innenraum genauso. Specials Paint- ja, wird so ein dunkles Blau/Lila Ton. Weiß jetzt nicht genau, wie der Farbton richtig heißt. Aber bleibt mal gespannt. Als Motiv nehme ich mir Ganbare Goemon, mit den jeweiligen Charakteren aus der Videospielserie.

Ich hoffe ich habe euch das soweit genug erklärt. Falls nicht, könnt ihr mich gerne nochmal fragen. Ich werde den Bau erst am Freitag fortsetzen. Die anderen Tage werde ich dafür kaum Zeit haben. Aber ich kann ja fürs Erste eine Zeichnung machen, wie das Fahrzeug nach meiner Vorstellung aussehen wird.

Dann bis demnächst.

Gruß :wink:
Eugen S.

5

Dienstag, 22. Oktober 2019, 08:01

Moin Eugen,

Ich musste mir das jetzt doch erst mal googeln, den mit dem Begriff „Dekotara“ konnte ich so gar nichts anfangen, geschweige denn mit der Comicfigur, ich bin halt die Generation „Asterix, Fred Feuerstein und co.“ :abhau:
Als ich dann die Trucks sah, war mein erster Gedanke: „ach du Schei...“ da hat er sich ja was vorgenommen! Ich bin sehr gespannt, wie du das umsetzen wirst, auch was die Farbgebung, sowie Beleuchtung angeht.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

6

Dienstag, 22. Oktober 2019, 10:47

Guten Morgen Bernd,

Ich weiß, die meisten der Dekotora sind sehr bizzar gestylt. Da wird mein Volvo aber nicht so bizzar daherkommen, mit dem ganzen Gedöns. Im Gegenteil: Er wird dezenter gestaltet. Und diese oder ähnliche Motive werden bei ihm draufkommen:
Wartet mal ab, wenn meine Zeichnung fertig geworden ist.

Gruß :wink:
Eugen S.

7

Dienstag, 19. November 2019, 09:51

Moin allerseits,

Auch bei mir hatte sich was getan. Noch bin ich am Fahrgestell dran. Einige Teile mussten noch angebracht werden. Auch bei dem Motor. Jedoch gab es beim Transport ein Bruch bei den Scheibenriemen, und zwei Zwischenteile fehlen davon. Naja, aber reparieren kann ich das trotzdem. Ausserdem fehlt noch ein weiteres Element, welches zum Chassis gehört. Aber das kann ich auch ohne Probleme selber anfertigen.

So genug der Rede, hier die Bilder:
So wie ihr hier sehen könnt, habe ich dem Fahrgestell Farbe gegeben. Auch habe ich an der Front schon was ausgeschnitten. Da sollen die Scheibenwischer von links nach rechts umgestellt werden. Das alles dann beim nächsten Mal. Der Motor wird auch noch weiter komplettiert.

Bis demnächst.

Gruß :wink:
Eugen S.

P.S.: An den Admin: Bitte ändern Sie die Überschrift um auf: 1996 Volvo FH12 Globetrotter XL Jp-spec Dekotora. Vielen Dank.

8

Dienstag, 19. November 2019, 22:06

Hallo,
da ich auf Trucks und Umbauten stehe schaue ich mal zu-sieht ja bisher alles sauber und ordentlich aus.

Viele Grüsse Staubanbeter

9

Mittwoch, 20. November 2019, 07:51

Moin Eugen,

Nun ist der Anfang ja gemacht, das Fahrgestell macht auch schon einen guten Eindruck, nur beim Motor war ich dann erst mal etwas stutzig geworden, denn normaler weise werden Volvo Motoren in einem helleren Grünton ausgeliefert.
Aber gut, bei deinem Thema, ist ein Umlackieren des Motors wohl Pflicht. :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

10

Mittwoch, 20. November 2019, 09:07

Moin Bernd und Staubanbeter,

Danke dir, Staubanbeter, dass du beim Bau dabei bist und mir zuguckst. Das wird ein echt spannender Umbau werden. Garantiert.
Ja, dir danke ich auch Bernd und ja, die Motoren sind bei Volvo in Wirklichkeit grün. Da ist auch Pale Green als Farbe von ModelMaster angegeben. Ich wusste allerdings nicht wie lackieren? Habe nur Grün von Revell da. Welcher Grünton wäre da dafür passend? Okay, das Grau, was ich gewählt hatte, das hat auch der Marcel alias Hellblau_ast an seinem F16 auch, passt meiner Meinung nach doch nicht so ganz. Aber was schon getan ist, ist getan. Aber noch ist der Motor nicht verklebt, sondern erstmal noch gesteckt. Von daher könnte ich das noch ändern.

Bis demnächst.

Gruß :wink:
Eugen S.

11

Mittwoch, 20. November 2019, 10:28

Servus Eugen,

Eine Farbnummer habe ich zu den Volvomotoren, leider auch nicht gefunden. Eine Möglichkeit, bei Volvo nach der Ralnummer fragen, dürfte aber für einen Motor etwas aufwendig sein. Die Möglichkeit selber mischen, wenn ich da von den Revell email Farben ausgehe, würde sich Laubgrün sm 364, gemischt mit Weiß sm 301 anbieten und sich dann langsam an den richtigen Farbton ran arbeiten.


Quelle: Volvo D13


Das sollte dann aber auch mit den Aquas gehen, oder auch mit jeder anderen grünen und weißen Farbe die du hast und die zusammenpassen, funktionieren.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

12

Mittwoch, 20. November 2019, 15:48

Hallo Bernd,

Ich habe als einzigen Grünton Smaragdgrün 61 von Revell da. Vielleicht lässt sich das auch mit dem machen.

Mir ist folgendes aufgefallen, das bei der japanischen Spezifikation die Anordnung der Teile wie der Tank und so völlig anders ist. Da hatte ich Depp schon einige Teile angeklebt, die auf die andere Seite kommen sollten. :bang: Naja, muss dann halt den Tank da nochmal raustrennen. Natürlich mit äußerster Vorsicht! Auch ist da der Tank zweigeteilt und sieht völlig anders aus. Ob ich den Tank so machen werde, keine Ahnung... ?(

Hier ein paar Bilder vom Internet, aus japanischen Volvo-Prospekten von 1995/96:
Quelle: auctions yahoo - Yahoo JAPAN

Hier ein weiteres Beispiel Volvo FH12, Baujahr 1998:



Quelle: japan-partner.com

Bis demnächst.

Gruß :wink:
Eugen S.

13

Mittwoch, 20. November 2019, 16:37

Hallo,
also ich denke da sowieso umgebaut wird ist die Farbwahl für den Motor zweitrangig.Im Prinzip gilt das auch für deinen Rahmen die Tanks etc.Jeder Unternehmer kann entscheiden welche Tanks mit welchem Volumen er haben will(Das zieht sich oft durch das anze Fahrzeug).Und wie schon erwähnt-es ist ein Umbau-also weiterhin viel Spaß beim Bau und Erfolg beim Umbau von ,,deinem,,Volvo.

Viele Grüsse Staubanbeter

14

Gestern, 07:44

Moin Eugen,

So ganz stimmt das nicht, Thomas, in Japan herrscht rechts Verkehr, somit ist der Volvo auch ein rechts Lenker und alles ist Seitenverkehrt, gerade für die Tanks ist das wichtig, zum betanken und dann gibt es ja auch noch die Japanischen Vorschriften, aber keine Ahnung was die Aussagen, an die sich auch so ein Fahrzeug halten muss.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

15

Gestern, 12:17

Hallo ihr beiden,

Danke dir Bernd. Du hast es auf den Punkt gebracht. Ich werde ihn doch etwas umändern, den Volvo. Auch scheint mir die abgebildete japanische Variante um ein paar Milimeter kürzer als die westliche. Von daher ist es für mich von Nöten, dies zu ändern, da er sowieso anders aussehen wird. Das heißt dann, dass einige Bausatzteile vielleicht ganz wegfallen werden. Mal schauen. Auch frage ich mich, ob ich den Tank umändern werde. Auch bin ich mir noch nicht sicher, ob die Seitenverkleidung verwenden werde.

Quelle: auctions yahoo - Yahoo JAPAN

Hier sind drei Varianten von Fahrgestell-typen dargestellt. Mal schauen, wie es weitergeht. Bis demnächst.

Gruß :wink:
Eugen S.

16

Heute, 00:13

Nabend allerseits,

Ich habe anhand der abgebildeten Broschüre herausgefunden, was es mit den 3 Fahrgestell-Typen WB3200, WB3500 und WB3800 auf sich hat. WB steht für Wheel Base und die vierstelligen Ziffern bezeichnen die Millimeter-Angaben. Ich habe das mal umgerechnet auf 1:24 und herausgekommen waren: Rund 133mm, also 13,3cm für 3200mm im Original. Das ist die gängigste Variante, die sie in Japan haben. Da frage ich mich, ob ich das Fahrgestell kürzen sollte. Für WB3500 kam ich umgerechnet auf rund 146mm, als 14,6cm. Die letzte Variante ist die längste und die Standartvariante, welche in Europa üblich ist, nämlich WB3800. Umgerechnet ergibt es rund 158,3mm, also 15,8cm. Diesen Radstand hat auch der Italeri Volvo.

So dann, bis demnächst.

Gruß :wink:
Eugen S.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:24, 90er, Dekotora, FH, Italeri, japanisch, Volvo

Werbung