Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Juli 2019, 16:15

Biegehilfe - Eigenbau

Hallo,

wollte mal eben meine Eigenbau-Ätzteil-Biegehilfe zeigen.




Verwendet wurden:

1 x Zerspanungsteil aus dem Schrottcontainer aus der Firma aus Edelstahl (wollte eigentlich ein Holzbrett nehmen, aber das bat sich so an)

4 x M8 Senkkopffschrauben
4 x M8 Flügelmuttern
4 x M8 Unterlegscheibe
1 x Alu - Lineal

Habe das Alu - Lineal ablängen lassen und Löcher bohren lassen. M8 Schrauben rein, fertig. Fehlen nur noch ein paar Druckfedern und fertig ist die Kiste. Daheim werde ich noch Ausspahrungen einbringen, dann ist das ganze Ding fertig.

Materialwert (zu Einkaufskonditionen): weniger als 5 € für die Schrauben und das Schrottteil

Eben schon an Ätzteil-Resten getestet, funktioniert prima. Mit ein bischen Hirnschmalz und entsprechenden Möglichkeiten mind. 25 € gespart, die ich in Bausätze etc. stecken kann. Daheim wird das Ding noch an die Arbeitsplatte geschraubt.

Fazit: Guter Tag! :)
Beste Grüße aus Varel!



"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert" - Albert Einstein
"Ich bin so klug... K - L - U - K" - Homer Simpson

2

Samstag, 13. Juli 2019, 11:33

Hallo,ich arbeite selten mit Ätzteilen-aber bei den Konditionen wird das natürlich genommen.Besser haben und nicht brauchen als umgekehrt.Ein Danke für den Tip.

Viele Grüsse Staubanbeter

Werbung