Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Sonntag, 23. Juni 2019, 21:14

Danke Fredl,

werde mir das mal in Ruhe anschauen. Die Frage wäre dann nur, wie man die Bremssättel dann wieder erstellr oder passend macht ... ?( ich habe hier nur Ätzteile für größere Scheibendurchmesser - da sind dann jeweils die passenden Sättel dabei ...
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

32

Montag, 24. Juni 2019, 11:35

Hallo Peter,

meine bescheidene Meinung: werte die vorhandenen Bausatzteile "malerisch" etwas auf und gut ist. Diese Fahrzeuge hatten noch keine gelochten Scheibenbremsen.

https://images.app.goo.gl/vA6ymnRwJ7CQSSeR9
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

33

Montag, 24. Juni 2019, 13:04

Hallo Thomas,

vielen Dank für den link zu den Bildern - sehr aufschlussreich :ok:
mal gucken, wie ich das malerisch gestalten kann :idee:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

Beiträge: 1 157

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 25. Juni 2019, 08:15

Morgen Peter :wink:

Hab mir jetzt angesehen was die einzelnen Hersteller für Bremsscheiben im Angebot haben. Dachte aber schon das da auch ungelochte Bremsscheiben abei wären. Weiss nicht mehr wer das war. :bang:

Was die Bremssättel angeht , die kann man ja selber bauen . Hab ich bei meiner Corvette auch mal gemacht, weil die beiliegenden Bremssättel als Pe Teil doch ein wenig zu flach sind.
Da hätte ich noch was gefunden --> Hier

Gruß Fredl

35

Dienstag, 25. Juni 2019, 12:57

Hallo Fredl,

danke für den link, hab ich mir gespeichert. Aktuell neige ich ehe dazu, wie von Tommy vorgeschlagen, die vorhandenen Bremsscheiben & -sättel etwas aufzuwerten. Sollte ich das nicht zufriednstellend hinbekommen, werde ich auf PE-Scheiben zurückgreifen. Das selberbauen der Bremssättel könnte bei den abgewinkelten der Hinterräder etwas frimelig werden :roll:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

36

Montag, 1. Juli 2019, 15:58

Hallo zusammen,

ich habe in der Zwischenzeit mal den Versuch unternommen, die Bausatzbremsscheiben anhand des Fotos von Tommy in Beitrag #32 zu überarbeiten. Dazu habe ich aus Sheet einen 4,5mm Kreis ausgestanzt und mittig auf der Bremsscheibe fixiert. Dann das Loch für die Achse von der Bremsscheibe her nachgebohrt und das ganze lackiert. Das Ergebnis sieht nun so aus:



Zwar stimmen die Proportionen nicht zu 100% mit dem Foto überein, das liegt allerdings an dem Mißverhältnis zwischen der Größe der Bremssättel und der Bremsscheibe des Bausatzteils :(

Das ganze nun an der Radaufhängung befestigt sieht so aus:



Ich glaube, das passt ganz gut so :five: jetzt noch die anderen drei Scheiben so modifizieren und dann weiter im Text ... was meint Ihr? :hey:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

37

Montag, 1. Juli 2019, 16:28

Ich glaube, das passt ganz gut so jetzt noch die anderen drei Scheiben so modifizieren und dann weiter im Text ... was meint Ihr?
Sieht allemal gut genug aus für eine olle Scheibenbremse. Die Schönheit des Autos wird sich an anderen Stellen finden... :rolleyes:
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

38

Donnerstag, 1. August 2019, 11:15

Hallo zusammen,

nach einer urlaubsbedingten Unterbrechung geht es nun hier weiter. Ich habe in der Zwischenzeit noch ein paar mehr Details für den Motorraum gescratcht bzw. ergänzt.
So habe ich Zündspulen aus Rundrohr und Kanülenstücken gebaut:



Eine Batterie von Scaleproduction gibt es nun ebenfalls, incl. gescratchter Befestigung:



Der Motor hat seine Luftansauger aus Aderendhülsen incl. Wanne sowie eine Benzinleitung und Lüftungsschläuche bekommen:





Die Schläuche und die Gitarrensaite als Benzinleitung werden nach dem Einbau noch entsprechend gekürzt und 'angeschlossen', ebenso die Kabel zu den Zündspulen. Die Rundstäbe an Batterie & Zünspulen dienen der Befestigung und werden ebenfalls noch gekürzt.
ich hoffe, es gefällt - über Kommentare freue ich mich :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

39

Dienstag, 13. August 2019, 14:47

Auch wenn sich lang keiner mehr außer mir zu Wort gemeldet hat, hoffe ich nun auf Eure Hilfe ... Wie bereits anfangs schon mal erwähnt, passt der Grill nicht wirklich gut in die dafür vorgesehene Öffnung hinein. Ich habe deshalb versucht, die Spalten mit Sheet aufzufüllen und zu versschleifen. Leider nur mit mäßigem Erfolg - wirklich besser ist es nicht geworden. Ht jemand von Euch eine Idee, wie es zuverlässiger (oder auch idiotensicher :whistling: ) funktionieren könnte? Bin für Vorschläge zu haben :hey: vielleicht ist es am einfachsten, einen neuen Grill selbst zu bauen und die vorgegebene Öffnung als Schablone zu nutzen?

Demnächst kommen dann auch Fotos vom fertigen Motorraum :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

40

Dienstag, 13. August 2019, 16:37

Hallo Peter ,

du könntest den Spalt mit Schmucksteinkleber schließen , der härtet klar aus .
Dann das Ganze spachteln , schleifen und grundieren ,dann solte es für die Lackierung passen.
Wenn nicht ganz dünn überspachteln , dann schleifen , etc.
Gruß
Philipp

41

Dienstag, 13. August 2019, 17:39

Hallo Philipp,

so ganz verstehe ich Deinen Tipp noch nicht. Wenn ich den Spalt zwischen Kühlergrill und Karosserie mit Schmucksteinkleber verschließe, verklebe ich doch in dem Moment den Kühlergrill mit der Karo, oder nicht? Und wie soll ich dann noch sauber lackieren - schließlich wird der Kühler eher Richtung Chromsilber und die Karo eben in Wagenfarbe lackiert :???
Könntest Du das für mich bitte noch einmal genauer werklären? :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

42

Dienstag, 13. August 2019, 20:00

Hallo Peter ,

da hätte ich zwei Vorschläge:
Den Kühlergrill mit BMF , besser noch Mirror-Finish von Hasgewa verchromen , oder die aufwedigere Arbeit erst den Grill maskieren für Karo Lackierung,
dann die Karo maskieren for die Grill verchromung. Mit Tamiya Kurvenband geht die Maskeierung fast von alleine.
Solltest du die Karo in Schwarz lackieren , kannst du dir einen Maskiervorgang sparen.
Gruß
Philipp

43

Mittwoch, 14. August 2019, 07:09

Danke, Philipp. Ich werde das mal im Hinterkopf behalten. Aktuell wäre es mir lieber, Karo und Grill getrennt zu lackieren und dann erst zu verkleben. Sollte beim Maskieren etwas schief gehen, weiß ich nicht, ob ich es schaffe das dann an einer solch exponierten Stelle sauber zu korrigieren ... Andererseits wächst man ja an seinen Aufgaben :whistling:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

44

Donnerstag, 15. August 2019, 14:54

Auch wenn sich lang keiner mehr außer mir zu Wort gemeldet hat, hoffe ich nun auf Eure Hilfe ...

Ht jemand von Euch eine Idee, wie es zuverlässiger (oder auch idiotensicher ) funktionieren könnte? Bin für Vorschläge zu haben vielleicht ist es am einfachsten, einen neuen Grill selbst zu bauen und die vorgegebene Öffnung als Schablone zu nutzen?

Hallo Peter,
ein neuer Grill wäre aus meiner Sicht die "ultima ratio". Das muss man auch erstmal so hinbekommen, dass es aussieht...
Ich bin da bei Dir, Grill und Karo würde ich in jedem Fall getrennt halten und lackieren. Wenn ich Dich recht verstehe, geht es um das Ausgleichen der ungleichmäßigen Spaltmaße rund um den Kühler? Dein Ansatz, diesen Spalt mit Plastik-Sheet zu füllen, erscheint mir gut und richtig. Welchen Materialstärke hast Du denn da verwendet? Wenn Du zu dickes Sheet nimmst, lässt sich das (wg. seiner Steifigkeit) einerseits nicht so gut um den runden Grill befestigen, andererseits kann (aufgrund seiner Dicke) auch leicht der Eindruck der Ungleichmäßigkeit entstehen. Zumal der Spalt ja an verschiedenen Stellen ungleichmäßig groß ist, wenn ich das richtig verstanden habe.
Als Alternative gibt es einerseits deutlich dünneres Sheet (z.B. 0.25 mm). Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, Material in dezenter Stärke aufzutragen - zumindest innerhalb gewisser Grenzen. Hier denke ich z.B. an in Kleber bzw. Superkleber getränktes Papier.
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

45

Donnerstag, 15. August 2019, 20:14

Hallo Tommy,

ich habe es mit 0.25mm Sheet versucht ... das Problem ist glaube ich, dass der Spalt eben nicht einheitlich ist, und so an jeder Stelle der Kühlergrillumrandung unterschiedlich dicke Sheetstücke eingesetzt werden müssten. Wenn ich nun die eine Stelle aufgefüllt habe, entsteht woanders wieder eine kleine, neue Lücke. Wahrscheinlich dehnt das eben aufgefütterte Stück dann an der Stelle die Karo minimal auf, so dass diese sich leicht 'verzieht'. Schleife ich es weiter weg, habe ich bei der nächsten Anprobe wieder den alten Spalt :bang:
Deine Papiertechnik klingt spannend - hast Du da ne Anleitung oder praktische Erfahrungen mit? Stelle mir das Papier/Superklebergemisch sehr weich vor ...
Ich überlege aktuell an einer Technik herum, den Spalt mittels GAP und einem Karo-Dummy dicht zu verschließen ... wenn es klappt, zeig ich Euch gerne das Ergebnis.

Leidr komme ich aktuell nicht zum Modellbau - hoffe, ich kann Euch bald auch wieder mit Bildern unterhalten :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

46

Freitag, 16. August 2019, 10:45

Deine Papiertechnik klingt spannend - hast Du da ne Anleitung oder praktische Erfahrungen mit? Stelle mir das Papier/Superklebergemisch sehr weich vor ...

Hallo Peter, selbst habe ich es noch nicht verwendet. Aber ich habe gesehen, wie in einem anderen Forum jemand auf diese Weise eine gebrochene A-Säule fixiert hat. Ich stelle mir das in etwa so vor, wie Pappmaché in "fest". Bei Auftragen wird es weich sein, was ja von Vorteil ist. Und nach dem Trocknen wird es fest genug sein, um es bei Bedarf schleifen zu können. Könnte einen Versuch wert sein...
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

Beiträge: 371

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

47

Freitag, 16. August 2019, 17:41

Hallo Peter, schöner Ferrari :ok:

Wegen deinem Problem mit dem Spaltmaß, ich würde dir den Plastic Putty (Plastischer Kit) von Vallejo empfehlen. Ich benutze den schon länger und kann damit sehr gute Ergebnisse erzielen. Der Vorteil ist die lange und dünne Öffnung, damit kannst du sehr präzise dünne Schichten auftragen. Nach 30Min. mit Skalpell und Schleifpapier bearbeiten und über Nacht aushärten lassen. 20ml kosten ca. 9€ und damit kommt sehr lange aus. ;)

Lg. Jay

48

Freitag, 16. August 2019, 22:39

Hallo Jay,

danke für den Tipp. Werde mir das Mittelchen mal notieren :ok:

Hab jetzt folgendes versucht:

1. Front der Karo mit Silikon abgeformt und daraus ein Gipsmodell hergestellt
2. In diesem die Öffnung des Grills unter äußerster Schonung der äußeren Kante freigelegt
3. Das Gipsmodell mit Vaseline dünn isoliert
4. Das innere des Kühlergrills mit Silikon verschlossen
5. Selbst angemischtes GAP innen auf die Kühleroffnung des Gipsmodells aufgetragen
6. Den Kühlergrill in das Gipsmodell an die gewünschte Stelle eingefügt und die Uberschüsse des GAP so gut es geht entfernt ...

Nun trocknet das ganze schön durch - ich bin mal gespannt, ob mein Plan aufgeht :nixweis:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

49

Dienstag, 20. August 2019, 13:07

nun ist der Motorraum endlich fertig geworden :prost:
nachdem ich die Einzelteile ja schon soweit fertig hatte, hat mich das Zusammenbauen nochmal einiges an Nerven gekostet. Die Wände des Motorraums haben außer einer kleinen Querstange oberhalb des Kühlers und einem kleinen Auflagepunkt unterhalb desselben keinerlei Fixierung nach vorne hin, sondern nur hinten an der Rückwand des Motorraume - dadurch hat sich das gesamte Konstrukt immer nach links verzogen :bang: Ich habe mich deshalb entschieden, die Seitenwände zusätzlich noch am Kühler selbst zu fixieren, um diese wenigstens einigermaßen zentrieren zu können. Als dies nach vielen Versuchen und einigem an Kleber endlich funktioniert hatte, habe ich noch alle selbst angelegten Leitungen und Schläcuhe verbunden, sowie die Verkabelung der Zündspulen vorgenommen, aber seht selbst:











Es gibt bestimmt Sachen, die man besser machen kann, aber für das erste mal Verkabeln und Motorraum detailieren bin ich sehr zufrieden :tanz:

Ebenfalls in diesem Bauabschnitt wurde die Hinterachse incl. Bremsscheiben, Federung und Getriebe montiert:



Hier gibt es noch nen Blick unter das Auto auf die Abgasanlage, die leider an den Übergängen zu den Krümmern nicht wirklich passen wollte, weshalb ich mir mit Aderendhülsen als eine Art Adapter oder Schelle geholfen habe:



Hoffe, es gefällt Euch, ich freue mich über Kommentare, Anregungen, Kritik, usw :hey:

Nun geht es als nächstes an den Innenraum ...
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

50

Sonntag, 1. September 2019, 18:05

Hallo zusammen,

ich sehe ja an den Klickzahlen, dass Ihr mitlest :smilie: deshalb mache ich hier mal weiter :wink:

bei dem California ging es mit den Sitzen und den Türen weiter. Die Sitze habe ich grundiert und mit Revell Anthrazit aus der Dose lackiert. Dann kamen noch Gurte inc. Ätzteilen dazu und hier ist das Ergebnis:





das Makro ist mal wieder fies :(

bei den Türen hab ich mich an Vorlagen aus dem Web und Büchern orientiert und deshalb die Bausatztüren modifiziert. Die nun schwarze Leiste oben hab ich abgetrennt und aus Sheet den unteren Teil nachgebaut. Die Taschen habe ich gekürzt und ausgedünnt. Die Griffe und Fensteröffner habe ich gescratcht. Die Leiste im unteren Bereich ist einer meiner ersten Versuche mit Flocking und soll den erhöhten Einstieg simulieren, den das Original auch hat. Insgesamt habe ich mich dabei an dem Baubericht auf Italianhorses.net und den dortigen sehr empfehlenswerten Tutorials orientiert :hand:





Hoffe, Ihr lest hier weiterhin fleißig mit und vielleicht mag ja doch der eine oder andere etwas kommentieren, kritisieren oder sonst wie anmerken :five:

Edit: gerade erst gesehen, dass auf der linken bzw. oberen Tür der Knauf des Fensterhebers fehlt - wird natürlich wieder ergänzt
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

51

Montag, 2. September 2019, 12:35

Hallo Peter,

das sieht doch gut aus. Mir persönlich fehlt etwas die farbliche Abwechslung, aber das mag daran liegen, dass ich im Moment auf ziemlich bunte US-Fahrzeuge der 60er- und 70er-Jahre spezialisiert bin, bei denen zumeist allein schon der Motorblock orange oder hellblau lackiert wird... :lol:
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

52

Montag, 2. September 2019, 14:09

Hallo Tommy,

schön, dass Du hier was schreibst :prost:
was die farbliche Abwechslung angeht - ich habe mich an Originalbildern orientiert und auf denen ist der Innenraum sogar meist ganz einfarbig beige oder schwarz. Insofern bin ich mit meinem anthrazit/schwarz schon relativ abwechslungsreich ... :)
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

53

Montag, 2. September 2019, 18:27

Hallo Peter,
die Sitze sind schön geworden, die Türverkleidung ebenfalls, insgesamt eine saubere Arbeit. Vielleicht hätte ich die gebeulten Taschen noch ein wenig mit etwas Trockenmalerei betont, muss man aber nicht.
Viele Grüße
Günter

54

Montag, 2. September 2019, 18:54

Hallo Günter,

vielen Dank für Dein Kompliment - freut mich, dass Dir meine Arbeit gefällt :tanz:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

Beiträge: 371

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 3. September 2019, 16:36

Hi Peter :wink:
da geht ja schon richtig was weiter bei deinem Ferrari und das noch dazu in qualitativ hochwertiger Bauweise :ok:

Ich habe eine Frage zu den Türboards, sind die Fensterkurbeln und Türöffner angegossen oder geklebt??

Lg. Jay

56

Dienstag, 3. September 2019, 18:30

Hallo Jay,

vielen Dank für Dein Lob.
Die Fensterkurbeln und Türöffner waren nicht angegossen, die Türen waren vom Bausatz her bis auf die Taschen eine plane Fläche. Ich habe die Griffe und Kurbeln aus Rundstäben und Draht scratch gebaut und an den Türen an den entsprechenden Stellen passende Löcher gebohrt. In diese konnte ich die erstellten Griffe dann einsetzen und rückseitig verkleben. Ein sehr informatives Tutorial zum Bau solcher Details findest Du auf italianhorses.net :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

57

Montag, 9. September 2019, 16:42

So, am Wochenende bin ich kaum zum Modellbau gekommen. Hab es lediglich geschafft, den Innenraum mit Ausnahme des Armaturenbretts fertig zu stellen. Also Sitze, gescratchte Fussmatten und Türverkleidungen einzubauen. Dazu gab es noch ein paar Ätzteile für die Pedale aus dem Fundus - so ist nun der aktuelle Stand:
















beim Armaturenbrett wollte ich auch etwas mehr Details des Originals zeigen - leider ist mir dabei ein Missgeschick unterlaufen, weshalb ich nun erstmal auf einen zweiten Bausatz warte, um im Innenraum weitermachen zu können. Aber es gibt ja zur Überbrückung noch andere Teile des Autos :ok:

über Anmerkungen, Lob und Kritik freue ich mich wie immer :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

58

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 15:53

So, hier geht es mal weiter :lol:
Ich habe das Armaturenbrett endlich fertig gestellt. Da es ooB nach meinem Geschmack eher langweilig geraten wäre (alle Anzeigen nur als Decal, die 5 zentralen sogar als ein einziges gemeinsames :bang: ), habe ich es etwas detailiert ...
Alle Anzeigen wurden aufgebohrt und passende Aderendhülsen als Instrumentenringe eingesetzt. Die Decals wurden in passendem Radius ausgestanzt und in die Aderenendhülsen eingeklebt. Zusätzlich noch den Knopf für das Handschuhfach und das Zündschloss aufgebohrt und durch Draht ersetzt. Der Schalthebel ist eine ehemalige Stecknadel ... hier die Bilder:









hoffe, es gefällt Euch :wink:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

59

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 16:50

Hallo Peter,
Du weißt ja, von mir gibt's immer ein ehrliches Feedback. Das Armaturenbrett und die Anzeigen gefallen mir gut.
Das Lenkrad geht meiner Meinung - bausatzseitig - gar nicht. Zumindest auf den Fotos sieht es aus wie ein 32er Momo-Lenkrad und widerspricht damit ziemlich der Optik des Originals (großer Durchmesser und dünner Lenkradkranz).
Ich vermute, dass Du als Ferrari-Fan noch ein paar andere Bausätze historischer Ferrari auf Lager hast. Vielleicht findet sich ja z.B. in einem 250 GTO-Bausatz ein etwas besseres Teil. Da es sich hier ja um einen Spyder handelt, würde ich da mehr Augenmerk drauf legen, als bei einer Berlinetta. Insofern könnte ein Austausch da zu verschmerzen sein. Und wenn es ein Revell-Teil wäre, stehen die Chancen nicht so schlecht, über deren Service sogar Ersatz zu bekommen.

Nur eine Anregung, aber da ich die Problematik aus dem Muscle Car-Bereich zur Genüge kenne, fiel es mir auf...
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

60

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 21:05

Hallo Tommy,

vielen Dank für Deinen Kommentar. Auch wenn es auf den Fotos durch die Perspektive schlimer aussioeht als es ist, bin ich mit dem Lenkrad auch nicht wirklich glücklich. Ich habe aber bislang kein besseres gefunden. Und um dieses zu scratchen fehlt mir aktuell etwas die Muße - das Armaturenbrett hat mir schon einiges an Nerven abverlangt bis die Aderendhülsen etc alle passten. Ich behalte das aber mal im Hinterkopf mit dem Lenkrad ...
Revell wird eher nicht helfen können, da sämtliche Ferrari-Bausätze dort Auslaufmodelle sind seit sie keine Lizenz mehr bekommen haben ... :nixweis:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

Werbung