Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 744

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 13. August 2019, 19:32

Einziger Nachteil der mir einfällt, du kommst hinterher vielleicht nicht mehr in jede Ecke.
Aber andersrum, wo dann beim lackieren keine Farbe hinkommt,- wird hinterher wahrscheinlich auch kein Auge hinkommen.


Das habe ich mir auch gedacht Manfred, wollte jetzt keinen Spiegel drunter stellen :pfeif: aber ich komm halt dann nicht mehr in jede Ecke... :nixweis:

Danke, und freut mich das Du dabei bist Ray :five: :prost:
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 744

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 15. August 2019, 20:12

Hey Leute :wink:

heute ist der zweite Fahrwerkschacht fertig geworden.

ich warte allerdings noch mit dem lackieren, da der Bombenschacht die gleiche Farbe erhält. Ob ich vorm Urlaub noch damit Anfange weiß ich noch nicht.
Die meisten Eduard-Teile ergänzen ja die bestehenden Plastikteile, allerdings besteht der Bombenschacht komplett aus Ätzteilen :love:

https://www.scalemates.com/kits/eduard-3…omb-bay--131037

Zusätzlich zum zweiten Fahrwerkschacht habe ich noch die Ätzteile für die Tragflächen verbaut :ok:













Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 744

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

63

Freitag, 16. August 2019, 17:13

Hey Leute :wink:

ich habe mich nun doch noch vorm Urlaub mit dem Bombenschacht beschäftigt und stehe aber irgendwie auf dem Schlauch.

Kann es sein, dass Eduard es nicht vorsieht die Bomben aus dem Bausatz im Schacht zu platzieren? :nixweis:
Falls doch haben lt. Eduard-Anleitung nur 6 Bomben platz, im Bausatz sind aber 8?! :nixweis:

Weiß jemand was das für Teile auf dem ersten Bild, Bauschritt "E", sein sollen?









Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 80

Realname: Christian

Wohnort: Lübeck

  • Nachricht senden

64

Freitag, 16. August 2019, 18:52

Hallo Flo,
die Bombenzellen der He-111 konnten durch einsteckbare Bleche weiter unterteilt werden, damit Bomben kleineren Durchmessers eingesetzt werden konnten. Die Baugruppe "E" stellt diese Bleche dar. Wenn du alle 8 Bomben aus dem Bausatz einbauen willst, kannst du diese Teile also einfach weglassen.
Viele Grüße
Christian
Auch Zwerge haben klein angefangen

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 744

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 4. September 2019, 18:53

Hallo Christian :wink:

super, vielen Dank für Deine Info :five:

Dann kann ich ja spätestens zum Wochenende den Bombenschacht in Angriff nehmen :prost:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 744

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 10. September 2019, 20:34

So Leute, bei mir ging es auch ein wenig weiter :wink:

Ich habe mit den Ätz-Teilen für die Bombenschächte begonnen:







Ein Teil auf der Spitze vom Schacht ist mir leider nicht gut gelungen, man wird es aber später nicht mehr sehen, da die Spitze im Rumpf verschwindet :S

Auf der Rumpfunterseite müssen diese Streben entfernt werden:





Hierfür habe ich eine feine Säge von Revell verwendet, danach mit meiner Feile abgeschliffen :ok:



Als nächstes kommt der Längsträger dran, aber für heute wars genug:



Zum biegen der Ätzteile habe ich eine Biegehilfe:



Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Beiträge: 282

Realname: Johannes

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 17. September 2019, 16:08

Hallo Flo, ich muss mich jetzt auch mal melden, hab bisher nur zugeschaut :pfeif:
Das was du bisher gezeigt hast gefällt mir ausgesprochen gut. Vor allem der Bombenschacht macht eine sehr saubere Figur. Bin gespannt, wie das ganze das eingebaut aussehen wird.

Mach weiter so :)

Liebe Grüße
Johannes
Meine neuesten:
F/A-18C Hornet
F8-F Bearcat
TF-9J Cougar
F3F-1
_____________
Liebe Grüße
Johannes

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 744

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 18. September 2019, 17:37

Danke Johannes :five:

Bin immer noch am überlegen ob es eine normale Base wird oder die 111 auf einen Spiegel stellen werde :nixweis:

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

69

Mittwoch, 18. September 2019, 20:57

Hallo Flo
Ich kenn die Möglichkeiten des Bausatzes nicht . Was Ätzis angeht hab ich " Vollglatze" ! :roll:
Was Du da in den Fahrwerksschächten verbaut hast , und die stehenden Magazine . . .
Hast' keinen Spiegel der zum Test mal aus - oder abgehangen werden kann (oder gar durch etwas anderes ersetzt )?
Is ja noch bissel hin , aber die Idee hat was . :pfeif:
Gruß Ronald

70

Donnerstag, 19. September 2019, 06:51

Moin Flo,

Saubere Arbeit am Bombenschacht, das weiß zu gefallen und die Idee mit dem Spiegel hat was, das solltest du auf jeden Fall, mal ausprobieren.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 154

Realname: Andreas

Wohnort: Jenseits des grossen Kantons

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 19. September 2019, 20:11

Hallo Flo

Da hast du dir ein wahrlich grossartiges Modell rausgesucht. Die Heinkel 111 gefällt mir von ihren Formen her sehr. Werde dir daher weiter über die Schulter schauen. Ich bewundere deine Arbeit mit den Ätzteilen! Erste Sahne! :ok: Ich mühe mich mit den wenigen herum, die bei mir beiliegen und werde nicht so recht warm damit... Umso mehr hast du meinen Respekt.

es grüsst der
Andreas
"Alles hat seine Zeit"

  • »SeppGorgonzola« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 744

Realname: Flo

Wohnort: 82383 Hohenpeißenberg

  • Nachricht senden

72

Freitag, 27. September 2019, 17:46

Servus :wink:

@ Ronald und Bernd:

Wenn es soweit ist, werde ich mal einen Spiegel ausprobieren :ok:

@ Andreas:

Danke, an die Ätzteile setze ich mich nur wenn ich Lust und Laune habe, sonst verhunze ich dir nur...

Viele Grüße
Flo
„als wenn ein Engel schiebt“ (A. Galland über den ersten einsatzfähigen Düsenjäger der Welt)

Keep calm and support the Lions!

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

1:32, He 111, Heinkel, Revell

Werbung