Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. Februar 2019, 19:22

´56 Chevy Nomad mit Dachgepäckständer

Hallo Zusammen :wink:

Nachdem ich gestern mit dem Chevy Nomad fertig wurde und die ersten Feedbacks eingetroffen sind, stelle ich hier den ´56 Nomad auf dem Weg zur Küste bei L.A. vor ;)





















Übrigens das Hotel im Hintergund ist tatsächlich an der Küste von L.A. und das Foto wurde auch 1956 gemacht ;)

Auf Feedback von Euch freue ich mich :thumbup:

Baubericht Chevy
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

Beiträge: 972

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Februar 2019, 20:02

Abend :wink:

Bleibt dabei . Sieht Klasse aus :ok:
Also auf den Bildern siehts nicht so schlimm aus mit den Stoßstangen :smilie:

ICh weiss Dein nächstes Projekt :D Das Hintergrundbild zeigt es schon . Das Coast Inn . :pfeif:

Gruß Fredl

3

Montag, 11. Februar 2019, 20:25

Hi Fredl :wink:

Hmmm, war eine gute Idee :D , aber der kommt erst später dran ;)

Erst muss ich meine Vitrinenwand erneuern und dann wird es wohl der werden

Nächstes Projekt
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

4

Montag, 11. Februar 2019, 20:45

Servus Michi,
tolle Farbkombination dieses kupfer-braun-Metallic/Creme-Weiß. Ansonsten hast Du Dir ja irrsinnig viel Mühe gegeben mit der Detaillierung. Respekt!
Hast Du die Bumper mit Alclad besprüht? Ich glaube, mit Molotov Liquid Chrome kriegst du den richigen Chromglanz hin. Ich habe zumindest bisher sehr gute Erfahrungen damit gemacht.
Insgesamt ein sehr schön detailliertes Modell!
Gruß
Ludwig
Mess with the best - lose like the rest!

5

Montag, 11. Februar 2019, 21:12

Servus Ludwig :wink:

Freut mich wenn der Chevy Dir gefällt :thumbsup:

Habe Molotow mit der Airbrush verwendet, dann aber Aqua Gloss Klarlack von Alclad wegen der Grifffestigkeit verwendet :whistling:

Hätte ich mal nicht machen sollen, aber die Resonanz ist, dass es gut passt, da er ja eh alt ist und nicht mehr alles so hochglänzend ist ;) :whistling: :thumbsup:

Werde beim nächsten Mal entweder den Klarlack weglassen, oder wieder das Chrome Powder von Uschi v. d. Roosten verwenden :)
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

Beiträge: 211

Realname: Jay

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Februar 2019, 22:36

Hi Michi, ein perfekter Nomad! Da passt alles stimmig zusammen :ok: ....mit dem würde ich auch gerne zur Küste nach L.A. fahren 8)

Auch den Baubericht dazu fand ich sehr ausführlich und gut gestaltet :smilie:

Lg.
Jay

7

Montag, 11. Februar 2019, 22:48

Hallo Michi,

ein wirklich cooler 56iger Chevy.

Ganz ehrlich? Du hast da soviel Arbeit in Details und Lackierung gesteckt...
wenn du bei deinem nächsten Projekt wieder mit Chromfarben, ob Alclad oder andere Produkte, lackierst... lackiere sie noch mal mit. Das steht ihm einfach besser. So sieht es aus, als wenn einer beim Original die Stoßstangen mit dem Backofenschwamm gereinigt hätte. Alte Chromstoßstangen weisen höchstens Rostpartikel an signifikanten Stellen auf...wenn man sie denn auf "alt" trimmen möchte. Und alt... davon ist dein Schmuckstück meilenweit entfernt.
Viele Grüße
Michael der Revelluzzer
Tach zusammen :wink:
Die einen sagen stolz: "das habe ich gelernt" ; die anderen sagen nichts, aber dafür können sie es.

8

Dienstag, 12. Februar 2019, 08:43

Servus Michl, :wink:

klasse Teil, dein Nomad! Schöne Zweifarbkombi, tolle Details - sieht echt aus, als könnte man damit in Urlaub fahren... Bin restlos begeistert! :respekt:


Das einzige, was mich an dem Kit allgemein stört ist, dass die Fronstoßstange viel zu weit vom Grill weg ist und daher sehr wuchtig rüberkommt. Liegt wohl daran, dass das Blech dazwischen zu groß ist.
Ansonsten Hut ab! :ok:


Gruß,
Robert

Beiträge: 8 778

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Februar 2019, 08:54

Die Farbkombination hat mir schon im Baubericht gefallen - sehr schön!

Ich muss mich den Worten Michael bezüglich der Detailarbeit und dem Chromfinish anschließen.
Molotow hin oder her - ich hantiere da lieber mit Alclad, für das ich keinen Klarlack benötige. Der Aufwand ist der selbe mit der Airbrush und es paßt dann zum Gesamtbild. Oder auf Klarlack verzichten.
Auch der Abstand wie ihn Robert erwähnt, hat mich schon immer an dem Modell gestört.

Ein bischen mögen mir nur die wuchtigen Chromecken an den Kotflügeln nicht ins Gesamtbild passen. Ich habe die kleiner in Erinnerung....das ist mir im BB entgangen: hast Du die selbst angefertigt?

Alles in allem - Du hast ihn sehr schön gebaut! :ok: :ok: Auch an die Ladungssicherung gedacht ;)

10

Dienstag, 12. Februar 2019, 12:08

Hallo Michi,
wow, was für ein Resultat! Das sieht aus, als hättest Du einen Riesenaufwand betrieben - und es hat sich gelohnt! :ok:
Die Stoßfänger kommen relativ matt rüber, ich schätze mal, das liegt an den Fotos?

11

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:39

Hallo Zusammen :wink:
zuerst mal Danke für das positive Feedback :thumbsup:

Was die Stoßstangen angeht, da bin ich einerseits bei der Fraktion, die sagt ein „altes“ Model, andererseits bei der Fraktion neu und chromig machen :whistling:
Ich denke beim nächsten Projekt werde ich die Stoßstangen doch nochmal neu verchromen und auf den Klarlack verzichten, da meine Tendenz auch eher in die Richtung geht ^^

Das einzige, was mich an dem Kit allgemein stört ist, dass die Fronstoßstange viel zu weit vom Grill weg ist und daher sehr wuchtig rüberkommt. Liegt wohl daran, dass das Blech dazwischen zu groß ist.
Ansonsten Hut ab!

Es stimmt, dass sie etwas weit wegsteht was durchaus an dem Blech liegt. Allerdings ist das Ganze mit dem Abschluss der Stoßstange und dem Radlauf wieder stimmig. Hätte ich das Blech gekürzt, müssten die Enden der Stoßstange ebenfalls gekürzt werden, was m. E. wieder doof aussehen würde ;)

Ein bischen mögen mir nur die wuchtigen Chromecken an den Kotflügeln nicht ins Gesamtbild passen. Ich habe die kleiner in Erinnerung....das ist mir im BB entgangen: hast Du die selbst angefertigt?

An den Chromecken habe ich nichts verändert, sind leider so. :)

Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

12

Mittwoch, 13. Februar 2019, 11:13

Ich denke beim nächsten Projekt werde ich die Stoßstangen doch nochmal neu verchromen und auf den Klarlack verzichten, da meine Tendenz auch eher in die Richtung geht

Ah okay, dann ist das eher matte Erscheinungsbild also auf den Klarlack zurückzuführen... Für das Versiegeln von Molotov empfiehlt sich nach meiner Erfahrung Alclad Aqua Gloss (was ja wohl weitgehend "Future" etc. entspricht). Da hast Du einen relativ geringen Glanzverlust, aber einen gewissen Schutz, falls Du die verchromten Teile noch händeln musst. Was ja meisten noch der Fall ist.
Anders, als in einem der vorigen Beiträge gesagt, MUSS man MLC ja nicht versiegeln. Muss man bei Alclad Chrome auch nicht machen. Aber wenn man die entsprechenden Teile nochmal anfassen muss, bietet es sich an. Und das gilt nach meiner Erfahrung für beide Verfahren.

Gerade bei Stoßstangen gibt es übrigens auch die Möglichkeit, diese im montierten Zustand mit MLC zu pinseln. Dies hört sich nach dem "Ritt auf der Rasierklinge" an, ist in der Praxis aber recht gut machbar. Das unverdünnte MLC läuft ja kaum und mit einem ausreichend großen Pinsel lassen sich die Oberflächen in kurzer Zeit gleichmäßig beschichten. Vorteil ist dann, dass keine Versiegelung mehr drauf muss, weil die Stoßstangen ja schon montiert sind... :idee:

13

Mittwoch, 13. Februar 2019, 20:07

Hallo Thomas :wink:

den Alclad Aqua Gloss habe ich in diesem Fall ja verwendet, zuerst nur etwas eingenebelt und dann etwas mehr auf ca. 3 Schichten. ?(
Egal, wenn man MLC lange genug trocknen lässt, dann ist es m. W. Ziemlich grifffest, zumindest zum montieren :smilie:
Rubbeln darf man natürlich nicht dran, aber es gibt ja auch noch Baumwollhandschuhe ;)
Wenn ich langfristig nicht damit zufrieden bin, dann werde ich halt wieder das Chromepulver von der Uschi v. d. Roosten verwenden. :)
Damit hatte ich bisher gute Ergebnisse, siehe beim Bel Air, Isetta und Chevy Pickup von mir :ok:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

14

Mittwoch, 13. Februar 2019, 20:29

Ein tolles Modell, das mit dieser Farbkombination und dem gelungenen Dachgepäckträger aus der Masse heraussticht. :ok:

Etwas schade, dass die Stoßstangen aussehen wie mit Silberfarbe lackiert.
Was mir bei meinem Bausatz schon lange komisch vorkommt, ist die recht weit nach vorne stehende Vorderstoßstange.
Da wird man wohl die Seiten einkürzen müssen. Sieht beim Original jedenfalls anders aus als beim Bausatz.
Ich habe stets mehrere Modelle im Bau, oft gibt es längere Pausen. Aktuell im Bau, bzw. in den letzten Monaten immer mal etwas dran gemacht: mehrere Duesenberg, Mercedes 540K, Cadillac Eldorado Caddy Racer, Rolls Royce Phantom II 1:16, Bugatti Royale-Umbau, diverse 1:32-Modelle usw ........ :wink:

Beiträge: 1 737

Realname: Marcel

Wohnort: Burgau, Schwaben

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Februar 2019, 20:47

Ich denke beim nächsten Projekt werde ich die Stoßstangen doch nochmal neu verchromen und auf den Klarlack verzichten, da meine Tendenz auch eher in die Richtung geht

Hi Michi,

ich habe im Thread zu Molotow schon erwähnt, das es reicht, wenn 1 Schicht ALC 600 darüber kommt. Da geht minimal Glanz verloren, ist aber griffest.
Mit jeder Schicht mehr wird Molotow silbern.
Marcel

Ich kann nichts dafür, ich bin so!


:lol: NORMAL kann jeder, MIR ist das zu EINFACH. :lol:

16

Donnerstag, 14. Februar 2019, 19:36

Ein tolles Modell, das mit dieser Farbkombination und dem gelungenen Dachgepäckträger aus der Masse heraussticht.

Etwas schade, dass die Stoßstangen aussehen wie mit Silberfarbe lackiert.
Was mir bei meinem Bausatz schon lange komisch vorkommt, ist die recht weit nach vorne stehende Vorderstoßstange.
Da wird man wohl die Seiten einkürzen müssen. Sieht beim Original jedenfalls anders aus als beim Bausatz.


Danke Thomas :smilie:
Ja die Stoßstangen werden wohl demnächst nochmal gemacht und dabei werde ich versuchen die Vordere näher ranzubringen :ok:
Wird aber noch etwas dauern

ich habe im Thread zu Molotow schon erwähnt, das es reicht, wenn 1 Schicht ALC 600 darüber kommt. Da geht minimal Glanz verloren, ist aber griffest.
Mit jeder Schicht mehr wird Molotow silbern.

Danke Marcel für den Hinweis, werde ich, sofern ich Klarlack überhaupt nochmal verwende, berücksichtigen :thumbsup:

Hat es schonmal jemand mit Haarspray probiert, habe ich in einem amerikanischen Kommentar gelesen ?(
Auch der Alcald II ALC-310 soll besser für MLC sein, als der ALC-600?
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

17

Freitag, 15. Februar 2019, 08:57

Ich habe bei meinem 61er Impala die Stoßstangen mit MLC neu verchromt (mit einem Pinsel aufgetragen) und danach angebracht. Keinen weiteren Klarlack o.ä. Geht auch so.

Mess with the best - lose like the rest!

18

Freitag, 15. Februar 2019, 10:09

W
Auch der Alcald II ALC-310 soll besser für MLC sein, als der ALC-600?

Das halte ich für ein Ding der Unmöglichkeit, da es sich um einen "Laquer Clear Kote" auf Lösemittelbasis handelt. Also eher ein "normaler" Klarlack. Damit würde ich Ergebnisse in der Art wie bei Deinem eingesetzten Klarlack erwarten.

Ich würde es nicht zu kompliziert machen. Wenn versiegeln, dann mit ALC 600 oder Future, Klear etc. Wie Ludwig gezeigt hat, geht es bei entsprechender Organisation und Geschicklichkeit auch ohne, was optisch mit Sicherheit die beste Option ist. Und das "Anpinseln am montierten Objekt" ist auch machbar.

19

Freitag, 15. Februar 2019, 11:18

Hallo zusammen,

mal ne blöde Frage: Die Stoßstangen liegen doch vollverchromt dem Kit bei, oder? Wieso muss man die dann nachbehandeln? :nixweis:

Gruß,

Robert

20

Freitag, 15. Februar 2019, 14:07

Hallo zusammen,

mal ne blöde Frage: Die Stoßstangen liegen doch vollverchromt dem Kit bei, oder? Wieso muss man die dann nachbehandeln? :nixweis:

Gruß,

Robert

Naja, in vielen Bausätzen sehen die verchromten Teile ja nicht unbedingt "natürlich" aus. Es gibt natürlich Unterschiede von Hersteller zu Hersteller oder auch Bausatz zu Bausatz, aber im Großen und Ganzen stellt man sich mit einer Neu-Verchromung doch meistens besser. Natürlich nur wenn diese entsprechend gelingt. Die Problematik ist aber auch abhängig von der gewählten Karosseriefarbe, eine hellere bis mittlere Metallicfarbe lässt "Bausatz-Chrom" z.B. im Gesamtbild nicht so künstlich aussehen wie z.B. eine dunke Uni-Farbe.
Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, den Glanz des Bausatz-Chromes etwas zu "dimmen", z.B. durch Auftrag einer stark verdünnten Metallicfarbe wie Aluminium, Silber o.ä.

Hast Du bei Deinen Bauten denn immer den "Bausatz-Chrom" verwendet?

21

Freitag, 15. Februar 2019, 16:37

Hallo Thomas,

klar, ich verwende die Chromteile so, wie sie sind. Es sei denn, der Chrom ist beschädigt oder matt. Dann bekommt Oli Löbert ihn, der ihn dann beim Galvaniker nachverchromen lässt.
Dort wo die Teile am Gießast befestigt waren, bessere ich mit Molotow oder BMF Ultra Bright aus.

Chrom kann doch nicht genug glänzen... ;)


Gruß an alle,
Robert

22

Freitag, 15. Februar 2019, 19:30

Hallo Zusammen :wink:
Wie bereits geschrieben werde ich zumindest mal das Haarspray ausprobieren. Wenn das klappt :ok: , wenn nicht dann werde ich es laaaaange genug trocknen lassen und ohne Klarlack sanft berührend montieren :thumbsup: , Dass gibt, wie Thomas es auch schreibt, das beste Ergebnis ;)
Nachdem meine Werkstatt aber gerade im Umbau steckt, wird’s noch etwas dauern, bis sich dazu komme, dem Chevy seine Stoßstangen neu zu machen :thumbup:
Wenn fertig, dann hier natürlich mit neuen Bildern :)
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

Beiträge: 59

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

23

Samstag, 16. Februar 2019, 11:05

Und jetzt geb ich auch noch meinen Senf dazu :P Beim Thema Chrom kann ich nicht widerstehn.

Erstmal Glückwunsch zum gebauten Nomad Michael! Der hat seine Schwächen und auch seine guten Seiten. Ich finde ihn aber insgesamt gelungen und du hast dir sehr viel Mühe gegeben was man an den Details wie den Dachgepäckträger und vielen anderen Kleinigkeiten erkennen kann.

Da ich selber große Verchromungsaktionen schon jahrelang veranstalte liegt mir das Thema sehr am Herzen. Meiner Meinung kommt es immer darauf an was man am Ende für ein Gesamtergebnis erreichen will.

Wenn man einen Showroom Stock und absolut Neulook erreichen will kann der Chrom gar nicht genug spiegeln. Das schaut zwar vielleicht für manche "too much" aus aber wenn man sich solche "wie neu" restaurierten Fahrzeuge in real anschaut dann spiegelt der Chrom wirklich so extrem. Die Kontraste hell / dunkel sind hart und scharfkantig. Man sieht dann in dem Chrom oft sogar den Fotografen ganz genau und detailreich ;) Hier wäre der originale Bausatzchrom genau richtig. Das ist auch meine Passion :D

Wenn man sich allerdings Fahrzeuge in unrestauriertem und gutem Originalzustand anschaut dann ist der Chrom schon leicht trüb und spiegelt nicht mehr so heftig. Das ist glaub ich hier mit dem Chromthema gemeint. Da ist der originale Bausatzchrom dann zu stark und müsste etwas reduziert werden. Hier wäre der Molotowchrom genau passend. Meiner Meinung nach kann man hier dann auch gleich die Angussnähte und Formtrennfugen wegschleifen und dann mit Molotow Pinseln oder Airbrushen. Wenn das 2 Tage durchgetrocknet ist kann man das auch anfassen und zum Montieren ist das völlig ausreichend. Man fasst ja die Modelle nicht an den Stosstangen an. Klarlack zum Schutz in jeglicher Form nimmt zuviel Glanz.

Der Used Look und somit der gebraucht wirkende Chrom käme dann dem Alclad Finish nahe. Der Glanz ist eher matt und weisslich oder kommt Alufinish nahe. Die Kontraste von hell/ dunkel sind nicht mehr scharfkantig sondern eher verschwimmend.

Und zu guter Letzt kommt es auch noch darauf an wie (Handy, Spiegelreflex oder Billigkamera, Auflösung) und mit welchem Licht (elektrisch, Tageslicht, Blitz/ohne Blitz) man fotografiert. Das schaut beim Chrom und auch beim Lack jedesmal alles anders aus und wirkt auf jeden Betrachter absolut unterschiedlich.

Man sieht das das Thema sehr vielfältig ist und jeder seine eigene Meinung dazu hat. Wichtig ist eigentlich nur das jeder mit seinem Modell und dem Endergebnis zufrieden ist egal wie der Weg dahin ist ;)

24

Samstag, 16. Februar 2019, 16:37

Der Used Look und somit der gebraucht wirkende Chrom käme dann dem Alclad Finish nahe. Der Glanz ist eher matt und weisslich oder kommt Alufinish nahe. Die Kontraste von hell/ dunkel sind nicht mehr scharfkantig sondern eher verschwimmend.

Kann ich nicht zustimmen.
alclad II chrome macht,gut lackiert,einen sehr guten,vorbildgerechten Chromlook!
Und kein Alu-finish. ;(
Gruß Ralf

Beiträge: 59

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

25

Samstag, 16. Februar 2019, 17:51

Hallo!

Ich habe schon einige sehr gute Alclad Ergebisse auf Ausstellungen von wirklich guten Airbrushern gesehen aber an echten Chrom hat das alles nicht hingereicht. Egal, jeder kann selber entscheiden was für ihn das richtige Finish ist. Ich selber mag den Hochglanz auf meinen Modellen am liebsten. Da geht dann der Weg für mich am Vakuum Metalliseren von meinem Spezialbetrieb leider nicht vorbei wenns perfekt sein muss.

Gruss Oli

26

Samstag, 16. Februar 2019, 19:37

Hallo Oli, hallo Ralf,

vielen Dank für Eure Kommentare und fundierten Infos :ok:

Der Chrom aus dem Bausatz ist sicherlich superhochglanz, aber m. E. meist nicht wirklich zu verwenden, da Schlieren, Fahrer usw. drauf sind. :(
Auch die Gussnähte und Formtrennfugen sind immer da, die müssen weg und da bleibt eh nix anderes übrig, als neu machen :) , damit es gut aussieht.

Eine Spezialfirma, die mir die Kleinteile bezahlbar verchromt, habe ich hier noch nicht gefunden, aber m.E. kommt der Used Look, also ein eher matteres Chrom für mich eh besser und damit bin ich mit MLC (ohne Klarlack ;) ) eh besser unterwegs.

Abgesehen davon habe ich auch gute Ergebnisse mit Hochglanz Schwarz und dem Chrompulver von Uschi v. d. Roosten erreicht :thumbup:

@Oli; Du schreibst anfänglich von Schwächen, wäre für mich interessant wo Du, abgesehen von den matten Stoßstangen und die zu weit vorstehende vordere Stoßstange, diese noch siehst.

Vielleicht kannst Du darauf nochmal eingehen.

Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

Beiträge: 59

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

27

Samstag, 16. Februar 2019, 20:42

Hallo Michael!

Was ich mit den Schwächen meine wurde alles schon angesprochen, der Chrom, die Spaltmaße und die Stosstange vorne. Ansonsten ein sehr schönes Modell.

Gruss

Oli

28

Samstag, 16. Februar 2019, 21:18

Okidoki, Spaltmaße kann ich leider nimmer ändern, kann ich aber damit leben ;)
Chrom und Abstand werde ich noch nacharbeiten :ok: , da bin ich bei Dir :five:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

29

Sonntag, 17. Februar 2019, 08:41

Hallo Michl,


ich würde das Frontblech und die Stoßstange vom 56 Chevy Del Ray von Revell verwenden, die passen prima und haben auch die richtige Größe.


Gruß,
Robert

30

Sonntag, 17. Februar 2019, 10:06

Hallo Robert :wink:
Danke für den Tip :five: , habe aber den Bausatz nicht und extra kaufen :roll:
Langsam geht mir auch die Farbe aus :S und die ist aus der USA.
Mal sehen, ob,was und wie ich da eine Lösung finde :idee:
Sicher ist, dass die Stoßstangen nochmal gemacht werden. :thumbup:
Viele Grüße :wink:
Michi
https://www.michis-modellbau.de

Und für Alle die Geschenke zum Geburtstag, Muttertag, Jahrestag, Weihnachten usw. für Frauen, Mütter, Freundinnen, Töchter und alle anderen Freunde benötigt
https://www.monis-bilderseite.de/

Ähnliche Themen

Werbung