Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

31

Freitag, 22. Februar 2019, 10:24

Schönen Vormittag, werte Modellbauer!

Servus Ray; ja ohne Spachtel gehts leider nicht!

Nachdem ich mich ausführlich mit dem Bug beschäftigt habe, kommt jetzt mal das Heck an die Reihe.

Zuerst wurde der Decksumriß ausgeschnitten und zwischen die Spanten eingeklebt.


Dann wurde mit Holzresten aufgefüllt und grob zugeschnitten


Verschliffen


Löcher und Fehlstellen wurden aufgefüllt


Nochmal schleifen


Zum Beplanken verwende ich Ahornfunier mit einer Stärke von 0,7 mm, zum Biegen verwende ich ein Biegeeisen aus Alu (ähnlich wie im Geigenbau zum Biegen der Zargen) nur das es nicht elektrisch beheizt wird, sondern mit der Lötlampe


Das funktioniert sehr gut wie man sieht


Obere Beplankung montiert und durchgetrocknet



Die unter Beplankung wurde montiert (ich habe vergessen ein Foto zu machen), der Rumpf auf den Rücken gelegt, das Furnier eingeschnitten und um die Rundung geklebt. Das ganze wurde wieder mit Klebeband fixiert.





Dellen etc. werden wieder mit Spachtel ausgeglichen.

Das wars schon wieder!

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

32

Freitag, 22. Februar 2019, 11:31

Servus Hofi….
Man sieht, Du gehst dein Projekt sehr professionell an... die Biegevorrichtung ist genial! :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

33

Donnerstag, 28. Februar 2019, 11:04

Schönen Vormittag, werte Modellbauer!

Kleinere Fortschritte:

Die andere Seite des Hecks wurde gemacht, Vorgangsweise wie vorher:




Verspachteln, verschleifen und lackieren



Danach konnten die Bordwände des Kasemattendecks eingebaut werden




Die Ecken wurden mit Glasfaserspachtel verstärkt, man sieht auch, wie ich prüfe, ob der Untergrund schon trocken ist :bang:


Wieder Spachtelmasse, verschleifen und lackieren




Jetzt kann das Deck eingebaut werde. Danach wird der Rumpf nochmals geprüft und ausgebessert, danach fein und letztlich kommt noch ein Nassschliff.

Schönen Tag noch aus Wien

Hofi

34

Donnerstag, 28. Februar 2019, 19:39

Aalglatter Rumpf :ok:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 28. Februar 2019, 20:38

Schleifen, Spachteln, wieder Schleifen, ... das klingt gar nicht nach Freizeit :D
Das Ergebnis lässt sich sehen :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

36

Freitag, 1. März 2019, 08:12

Morgen Ray, morgen Gustav!

Danke, dass es euch gefällt, wenn Ihr nicht schreiben würdet. wäre der Baubericht ziemlich einsam!

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

37

Freitag, 1. März 2019, 10:27

Servus Hofi,
Einsam... bei über 1800 Klicks in 3 Wochen... nicht schlecht.
Um im Forum Freunde und Netzwerk auszubauen, muss man sich schon die Zeit nehmen, auch andere Bauberichte zu lesen, und gelegentlich auch mal seinen Senf dazu abzugeben... dann werden sich Kollegen auch die Zeit nehmen, an deinem Projekt aktiv teilzunehmen, nicht nur als stille Beobachter..davon lebt ein Modellbauforum :five:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

38

Freitag, 1. März 2019, 13:34

Hallo Hofi,

Das sieht großartig aus! Wirst Du auch den Gürtelpanzer darstellen?

Viele Grüße
Lars

39

Freitag, 1. März 2019, 15:08

Schönen Nachmittag, werte Modellbauer!

Servus Gustav: war nicht bös gemeint!

Servus Lars: Danke fürs Kompliment, Gürtelpanzer kommt noch, wird aber nach den Kasematten eingebaut.

Wie schon angedeutet. habe ich letzten Abend die Decks eingebaut, der Rumpf ist jetzt mit Ausnahme des Bereichs der Kasemattengeschütze eingedeckt.


Leider hat sich herausgestellt, dass ich etwas unsauber gearbeitet habe, die Wände des Kasemattendecks waren unterschiedlich hoch, also mussten die Decks mühsam auf richtiges Maß geschliffen werden,
teilweise wurde mit Spachtelmasse nachgeholfen. Letztlich ist aber alles auf einer Ebene, wie man sehen kann.





Wieder geschliffen und lackiert





So, jetzt kommt, wie schon gesagt, der Feinschliff, dann wird noch nass geschliffen; dann stell ich den Rumpf ins Eck und fange mit den Kasemattengeschützen an. Mit dabei ist ein Materialwechsel, weg von Holz zu Messing.

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

40

Freitag, 1. März 2019, 15:58

Moin Hofi,

ich finde deinen Rumpf bis jetzt wirklich spitze. Ich bin echt gespannt wie es nach Rumpf und den angekündigten Kasematten weitergeht...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

41

Freitag, 1. März 2019, 18:20

Servus Hofi
.. ich weiß das es nicht böse gemeint war.. war ja nur eine Erklärung meinerseits :hand:
Sag, hast Du schon vorher einmal so ein Holzschiff gebaut oder woher kommen Deine Kentnisse der Vorgangsweise?
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

42

Freitag, 1. März 2019, 18:57

Schönen Abend, werte Modellbauer!

Danke Ingo, freut mich sehr!

Das ist mein erster Holzrumpf, ich hab mir gedacht, ich probier’s mal.

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

43

Dienstag, 5. März 2019, 15:19

Schönen Nachmittag, werte Modellbauer!

Der Rumpf ist soweit fertig, ich konnte daher mit dem Bau der Kasematten beginnen. Sie sind etwas kompliziert, da der Aufbau durch das Oberdeck überlagert wird, ich zeig`s am besten mit
einem Foto aus dem Heeresgeschichtlichen Museum:


Ausgangsmaterial ist Messing flach der Stärken 1,5 mm, 2 und 3 mm, die ich noch im Fundus hatte:


Zuerst wurde der Unterteil der Kasematten ausgeschnitten und mit der Schleifscheibe angepasst:



Dann die Oberseite der Kasematten:


Beide Teile wurden ausgerichtet und mit Abstandshalter zusammenmontiert:



Danach konnte das Oberdeck ausgeschnitten und eingepasst werden:




Jetzt wird die senkrechte Panzerung zugeschnitten und verlötet.

Schönen Nachmittag aus Wien

Hofi

44

Dienstag, 5. März 2019, 15:48

Mahlzeit!

Heavy Metal...da kommen einige Kilo zusammen, oder? Was sind denn die Gründe für die Materialwahl?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 5. März 2019, 15:54

Aber Hallo ….
Jetzt wird gedengelt ... :D
Ich finde es Klasse …. und denke, mit Plastiksheets wolltest Du nicht ran... :ok:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

46

Dienstag, 5. März 2019, 16:01

Grüß euch!

Ich fühl mich eigentlich besser bei Messing, man kann es präzise bearbeiten und -vor allem- man kann es löten.

Auf´s Gewicht schau ich eigentlich nicht so; ich habe ja nicht vor, das Ding durch die Gegend zu schleppen.

Hofi

47

Dienstag, 5. März 2019, 21:53

Hallo Hofi,
Kennst Du Buch und Pläne zur Viribus Unitis von Friedrich Prasky? Er hat auch vor Jahren das Schnittmodell in Wien restauriert.
Viele Grüße
Lars

48

Mittwoch, 6. März 2019, 08:00

Morgen Lars!

Pläne hab ich, dass Buch ist bestellt und sollte demnächst kommen!

Hofi

49

Mittwoch, 6. März 2019, 15:12

Schönen Nachmittag, werte Modellbauer!

Ich habe gestern Abend noch mit dem Seitenpanzer der Kasematten begonnen, ich war neugierig, ob das so funktioniert wie ich es mit vorgestellt habe.

Zuerst habe ich mir Holzdummies für die Kasemattengeschütze gedreht


Gehalten werden die Geschütztürme durch Druckstücke


Ein Messingstreifen als Einsatz, dort wo gebogen werden soll, wurde er schwächer gefräst.


Einsetzen und löten


Danach abgestrahlt, ich bin eigentlich ganz zufrieden.



Schönen Tag noch aus Wien

Hofi

50

Donnerstag, 7. März 2019, 06:56

Moin,

OHNE WORTE!!! :respekt:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 7. März 2019, 07:36

Servus
Deine Hausaufgaben hast Du brav erledigt.... Eins, setzen! :thumbsup:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

52

Donnerstag, 7. März 2019, 15:36

Schönen Nachmittag!

Ich danke für das motivierende Feedback und freue mich, das es gefällt!

Inzwischen bin ich etwas weitergekommen.

wieder Teile gelötet, man sieht, wie schrecklich das aussieht


aber nach putzen und sandstrahlen wirkt es ganz vernünftig:





Schönen Nachmittag noch aus Wien

Hofi

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 7. März 2019, 20:54

Servus Hofi
Sandstrahlen? Mann, hast Du eine Autowerkstatt zuhause? Das Ergebnis ist: Megahammer...
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

54

Freitag, 8. März 2019, 08:06

Morgen Gustav!
Schau mal: www.logiplast.at
Schöne Grüße
Hofi

55

Freitag, 8. März 2019, 08:07

Tschuldigung!
Natürlich www.logiblast.at
Hofi

Beiträge: 43

Realname: Henning

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

56

Freitag, 8. März 2019, 10:37

Hallo Hofi,
ein richtig schönes Vorbild hast du dir da ausgesucht. Und was ich bis jetzt so sehe, gefällt mir richtig gut. Man merkt, dass du dich mit Metallbauarbeiten gut auskennst :thumbsup:

Ich bleibe dran.

Gruß
Henning
Im Bau: Flottentorpedoboot T 23 - Maßstab 1:75

57

Freitag, 8. März 2019, 23:13

Hi Hofi,

das nenn ich mal Heavy Metal von seiner besten Seite.
Hörst Du eigentlich bei der Metallbearbeitung diesen Musikstyle?!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

58

Dienstag, 12. März 2019, 13:23

Schönen Nachmittag, werte Modellbauer!

Servus Ray, falsch geraten, genau das Gegenteil (Strauss, Mahler)

Zwischenzeitlich bin ich etwas weitergekommen, die andere Kasematte wurde angefertigt.


Dann konnte mit der Montage begonnen werden, zuerst wurde grundiert, dann wurde mit 2-Komponentenkleber und Blechschrauben die Kasematte am Deck befestigt.



Abkleben und verspachteln des Spaltes.



Und Grundieren.



Jetzt müssen noch ein paar Dellen beseitigt werden, dann noch nass verschleifen, dann kommt die andere Seite dran.

Schöne Grüße aus Wien

Hofi

Beiträge: 43

Realname: Henning

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 12. März 2019, 13:36

Saubere Arbeit :thumbup:

Gruß
Henning
Im Bau: Flottentorpedoboot T 23 - Maßstab 1:75

60

Mittwoch, 13. März 2019, 10:35

SMS Szent Istvan

Ein sehr guter Baubericht von dem interessanten KuK Schiff ,

von dem mein Freund ein Fahrmodell erstellt hat :
http://www.schiffsmodelle-haefner.de/htm…t-istvan--.html
Erst auf dem Wasser zeigt das Modell seine wahre Schönheit !
LG Jürgen

Werbung