Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. Juli 2018, 16:38

Ferrari F430 Spider von Revell

Ich möchte Euch heute mein neuestes Pferdchen aus Maranello zeigen: den Ferrari F430 Spider von Revell.

Ausgewählt habe ich diesen Bausatz, weil ich vor einem Jahr das Vergnügen hatte, exakt dieses Auto selbst zu fahren – also musste für die Erinnerung das passende Modell her :tanz:

Verfeinert habe ich den Bausatz hier und da mit den Ätzteilen von KA Models - eigentlich gedacht für den Fujimi-Kit. Insgesamt haben sie aber recht gut gepasst. Zusätzlich habe ich im Innenraum noch scratch die Hebel und Rädchen zum verstellen der Rückenlehnen sowie Gurte und Gurtschlösser angebracht.

Zusätzlich habe ich die an die Karo angegossenen Blinker verschliffen und aufgebohrt. Nach der Lackierung habe ich dann im Durchmesser passende Evergreen- Rundstäbe abgerundet und orange angemalt - diese wurden dann von innen durch die Bohrung gesteckt. Ergibt fur mich ein saubereres Ergebnis als der Versuch, die angegossenen Halbkugeln zu bemalen.

Der Auspuff wurde durch Aderendhülsen ersetzt.

Das Auto ist mein erster Versuch mit Tamiya-Spraydosen zu lackieren - von der Grundierung bis zum Klarlack. Und dürfen ersten Versuch bin ich recht zufrieden. Jetzt im Sommer wird aber auch meine Airbrush wieder zum Einsatz kommen.
Der Bausatz war insgesamt gut zu verarbeiten, hier und da mit mangelhafter Passung (Motorhaube). Da mir hier kurz vor der Fertigstellung auch noch die hintere Auflage derselben über dem Heck-Gitter gebrochen ist, habe ich mich entschieden, die Haube nicht beweglich zu gestalten.

Generell ist mir glaube ich die schwarze Akzentuierung um die Frontscheibe und entlang der Türen noch nicht so gut gelungen wie ich es gerne gehabt hätte :nixweis:
Was mir bei dem Modell auch nicht so gut wie erhofft gelungen ist, sind die Sicken. Die hatte ich nachgezogen, aber beim schwärzen ist es leider doch unsauberer und auch dicker geworden, als vorher am Übungsmodell :bang: Für das nächste Mal nehme ich mal die Pigment-Liner von Staedtler - da gibt es dann auch kein unerwünschtes Verlaufen :idee:

So, nun aber genug der Worte, hier das Auto:





















Der Innenraum und der Motor vor der Hochzeit:







Freue mich über Eure Kommentare, auch sachliche Kritik ist willkommen :five:
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

2

Montag, 17. September 2018, 12:00

Hallo Peter,

keine einzige Rückmeldung bislang...? Schwach ;(

Dein Spider gefällt mir auf jeden Fall. Schön, dass Du den "Mut" gehabt hast, ihn knallrot zu machen! :lol: Die Lackierung, die Details im Cockpit und Deine diversen Modifikationen sind gelungen. Das Interieur kommt relativ glänzend rüber, ich nehme aber an, dass das am Licht liegt?

Was mir nicht so gefällt, sind die zu dicken und dominanten schwarzen "Panel"-Striche, die so leider auch nicht verhältnismäßig sind. Hier würde ich demnächst auf jeden Fall eher "weniger" machen und stattdessen die "wirklichen" Sicken (der zu öffnenden Teile) bereits vor dem Grundieren mittels eines Messers, Scriber etc. "natürlich" vertiefen.

Die Scheinwerfereinsätze sehen besser aus, wenn Du sie rundum an der schmalen Kante mit einem schwarzen Edding bemalst - was auch dem Original entspricht.

Ich schicke Dir auch noch einen Link, der Dich wohl interessieren dürfte.
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

Werbung