Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

601

Dienstag, 3. September 2019, 18:39

Hallo Bernd,
na du schenkst dir aber auch nichts.Gibts an dem dicken eigentlich noch ein Teil das du nicht geändert oder zweimal bearbeitet hast ;) ? Wenn du so weiter machst wird das ne ähnlich ewige Baustelle wie meine Harley.Na ja dann gibt es halt immer was für uns zu kucken,langweilig wird es jedenfalls nicht.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

602

Dienstag, 3. September 2019, 19:33

Hallo Bernd,
Klasse, Augen zu und durch !! Bei Dir gilt geht nicht gibts nicht .
Weiter so !
Gruß, Martin

603

Mittwoch, 4. September 2019, 08:11

Moin euch zwei beiden,

Na da will ich doch mal hoffen, das es keine Unendliche Geschichte wird und „geht nicht gibt’s nicht“ nun ja, manchmal geht es ja wirklich nicht, aber an so einem Punkt bin ich z.Z. nicht. :grins:
Viel ist es ja nun auch nicht mehr, Scheiben einsetzen, Wischer, Handläufe und Spiegel anbringen und natürlich die Dachleuchten fertig machen.

Gestern wurde noch mal gespachtelt, geschliffen und gewaschen, das werde ich jetzt gleich noch mal grundieren und wenn es soweit ok ist, wird es am Nachmittag lackiert.
Im Zuge, meiner Farblieferung, für den Bomber, kam auch eine, für mich, neue Spachtelmasse, bei mir an, der Putty von AK, ein echt geiles Zeug, was sich super verarbeiten lässt, bin da schwer beeindruckt von.

Also bis zum nächsten mal dann,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

604

Mittwoch, 4. September 2019, 15:37

Gerade dein bericht weiter gelesen. Muss sagen hammer.
:respekt: wer's selber macht.

605

Donnerstag, 5. September 2019, 08:52

Moin zusammen,

Danke dir, Peter, freut mich das es dir gefällt. :five:

Nachdem der erneute Dachumbau erfolgreich abgeschlossen war, inklusive Lackierung, habe ich gestern noch die Dachleuchten, mit Molotow Liquid, neu verchromt.




Heute Morgen, als hier alles trocken war, habe ich die Leuchten, aber nur lose auf das Dach gelegt. Angebracht werden sie aber erst nach dem hier noch eine Schicht Klarlack darüber kommt.




Eine Idee, von mir, funktioniert aber so, ganz und gar nicht! Ich hatte vor, dem „Dicken“ die Spiegel vom Lonestar zu verpassen, da habe ich ja noch einen im Lager von.




Aber die Spiegel, sind für den „Dicken“ einfach zu dick :heul: zu groß und zu wuchtig, auch die Spiegel umzubauen, wird hier zu keinem schönen Ergebnis führen.
Also bleibt es jetzt doch, bei den original Spiegeln, allerdings ohne diese Schlagstock artigen Antennen.




Hier also nun die letzten Teile, die noch angepasst, bzw. überarbeitet und neu verchromt werden müssen.




Anfangen werde ich dann, mit den Dachtröten, ich habe zwar Eckige, vom Cando, aber diese sind für den kurzen, vorderen Teil, des Daches einfach zu lang.




Das heißt, ich werde jetzt aus den runden Tröten, erst mal eckige machen und dann folgt der Rest, heute im laufe des Tages, bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

606

Donnerstag, 5. September 2019, 11:01

Hallo,der Chromeffekt sieht schon super aus-dürfte sogar den von Alclad übertreffen.Bei den Spiegeln und Tröten hast du ja freie Hand-bekanntlich gibt es bei US-Trucks nichts was es nicht gibt.

Viele Grüsse Thomas

607

Donnerstag, 5. September 2019, 15:31

Hallo Bernd,

Wow! Echt cool wird er aussehen dein Kenny! Viel hast du ja nicht mehr zu machen. Ich freue mich schon aufs Endresultat.

Gruß :wink:
Eugen S.

608

Donnerstag, 5. September 2019, 17:05

Servus nochmal,

Vielen Dank euch beiden :five: ja so gesehen hast du da recht Thomas, aber es muss auch zusammen passen. :grins:
Nicht mehr viel, Eugen, ist auch richtig, aber jetzt heißt es zeit lassen, damit nichts mehr schief geht. :)

Ok, nun geht es mit den Tröten weiter, erst mal entgraten, rundherum und dann, das Runde, eckig machen :abhau:




Dann hatte ich noch die eckigen Blenden von den Cando Tröten entchromt und verschliffen, die wurden nun fixiert und die runden Tröten wurden angeklebt, sowie die Senkstellen hinten verspachtelt.






Nach dem der Kleber fest war wurden die überstehenden, runden Teile, mit dem Seitenschneider, abgezwickt und alles noch mal verschliffen.




Nun ging es den Spiegeln, an den Kragen, ähm an die Antennen – Schlagstöcke, die wurden auch einfach abgezwickt. :lol:




Die neuen Antennen wurden nun aus zugeschnittenen Akupunkturnadeln gemacht, also absägen, hier ist nicht viel mit zwicken, und die Kanten unten verschleifen.
Anschließend mit je einem Tropfen Sekundenkleber, an die Spiegelhalter ankleben.






Dann noch die originalen Einstiegshilfen bearbeiten, da habe ich nur die Stangen abgeschnitten, der untere Rest, wandert in die Grabbelkiste. :)




Nun wurden alle Teile, für die Lackierung, fixiert und zunächst erst mal grundiert.






Nach einer guten Stunde warten, wurde dann mit Molotow Liquid, verchromt und das wäre fast noch schief gegangen, weil ein Spiegel, danach umgekippt ist. :motz: Den konnte ich gerade noch so retten und hoffe das ich da morgen, nicht mehr viel nacharbeiten muss.




So weit, so gut, nun heißt es, wie immer mal wieder warten, :kaffee: bis das alles gut getrocknet ist und mit einem bisschen Glück, kann ich das morgen Mittag vielleicht schon montieren. Wenn nicht, dann halt am Samstag, bis dahin also wieder mal,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

609

Donnerstag, 5. September 2019, 21:12

Das Runde muss ins Eckige...wer hatte das doch gleich mal gesagt?
Prima gelöst, Bernd :ok:
Ebenso Deine Antennenlösung...innovativ hoch 3.
Allein schon soll der Empfang über Metallantennen besser sein als über Plastikstäbe :abhau: :abhau: :abhau:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

610

Freitag, 6. September 2019, 07:22

Moin Ray,

Vielen Dank, ja wer war das gleich noch, der das sagte? Ich habe nehmlich von Fußball absolut keine Ahnung :nixweis: aber man kann das ja heutzutage nachlesen :grins: „Sepp Herberger bei der WM 1954“ also auch lange vor meiner Zeit.
Du hast die Spulen unter den Antennen vergessen, das ist das „A“ und „O“ für Empfang und Senden :lol: aber sie haben auch einen „stichhaltigen“ Nachteil, denn seit dem ich die Akupunkturnadeln, als Antennen verwende, weiß ich wie weh die tun können, wenn du sie dir, unvorsichtiger Weise, in den Zeigefinger jagst. :motz:

Mit den verchromten Teilen sieht es soweit auch gut aus, so das ich da später, dann ran gehe.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

611

Freitag, 6. September 2019, 10:23

Also-dank Akupunktur wurde ich Gewicht und meine Deppris los-du musst die Nadeln langsam und mit Gefühl in dich hineindrehen-tut dann echt nicht weh!Ich hoffe der Tip hilft.

Viele Grüsse Thomas

612

Freitag, 6. September 2019, 17:02

Servus allerseits,

Danke für die Info Thomas, aber derzeit habe ich nicht vor, mich noch weiter von den Nadeln malträtieren zu lassen. :grins:
Aber noch eine Frage vorweg, warst du das, der mir das Stück selbstklebende schwarze Folie geschickt hat? Wenn ja, dann korrigiere mich bitte weiter unten, falls ich da was falsches geschrieben habe.

Ok, weiter geht es, nachdem ich das Dach und die Sonnenblende, noch mit Klarlack lackiert hatte, kamen kurz danach auch die Dachleuchten dran.




Hier fehlen natürlich noch die Glasteile, aber diejenigen, die ich hatte, waren schon mal mit orangener Farbe usw. lackiert worden, siehe das Einzelteil auf dem nächsten Bild.
Die Glasteile hatte ich mir dann, mit Hilfe von Knete und Schmucksteinkleber, ab geformt, Reste von der Knetmasse, bekommt man sehr gut mit Spüli und etwas Wasser ab.






Dann mit Klarlack lackieren und nachdem der trocken ist, mit Glasmalfarbe drüber.






Gut, zur Not geht das, bis ich was besseres oder anderes habe, aber halt, Stopp mal hier... vor ein paar Tagen hatte ich versucht, klare Gießäste in Ethylazetat, aufzulösen, was aber irgendwie nicht so richtig ging.
Ich hatte das Glas dann beiseite gestellt und nicht mehr weiter beachtet, bis heute Morgen halt und siehe da jetzt war es flüssig, das braucht also etwas länger, als normale Gießäste oder Sheet.
Also nochmal Knetmasse raus, Formen gemacht und aufgefüllt.




Nach dem Mittagsfutter, war das soweit getrocknet und geschrumpft, das ich es gleich noch mal aufgefüllt habe. Ich hoffe das es ein besseres Ergebnis bringt, als mit dem Schmucksteinkleber. :nixweis:






Nun ging es mit den Frontscheiben weiter, die hier von außen eingesetzt werden, wie der Bauplan des K100 vorgibt.




Wer jetzt die Scheiben lose hat wie ich und nicht weiß welche wohin gehört, kein Problem, nach innen hin sind die Kanten ganz leicht angeschrägt.
Zumindest die für das Dach, sind fast von alleine rein gefallen.




Nun kommt diese schwarze Alufolie ins spiel, denn es sollte ja noch der Steg an den Scheibenrändern geschwärzt werden und da hier auf Dauer, der Edding nicht hält, klebe ich das normalerweise ab und lackiere es.




Das war nun der Zeitpunkt, die Folie auch mal auszuprobieren, also ein Stück abschneiden auflegen und leicht andrücken.






Dann mit einem Holzspatel, mache ich mir selber :grins: , fest um die Kanten herum andrücken und die Reste, mit dem Skalpell abschneiden.






Das Zeug funktioniert genauso wie BMF und ist auch ähnlich dünn, ein geiles Zeug wie ich finde. Ich weiß jetzt nur nicht mehr genau wo man die bekommt und was es kostet, aber ich glaube es war bei scaleproduktion. Ich hoffe aber, dazu kommt dann noch ein Hinweis und evtl. auch mit einem Link dazu.

Und nu galt es die Scheiben ein zusetzen und just in diesem Augenblick, ich hatte gerade den Kleber drauf, eine Scheibe war schon drin, die andere in der Hand und ja, es klingelt an der Haustür, ich hätte kotz... können. :bang: :motz:




Ok, die Scheibe sind drin und vom Kleber wird man später nicht mehr viel sehen, bzw. kann ich das was drüber ist, noch mit Wasser und Spüli ab rubbeln. Gut nun muss aber der Kleber fest werden, bevor es weiter geht, aber ich befürchte das ich heute, doch noch eine Spätschicht einlegen werde, also bis Morgen dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

613

Samstag, 7. September 2019, 09:44

Hallo,ja,ich hatte dir das muster geschickt.Du hast sie richtig angewendet und ich finde das Ergebnis ist super-und du liegst richtig-du bekommst sie bei Scaleproduktion.Dort nennt sie sich 3M-Folie und liegt
preislich bei etwa 3Euro.

Viele Grüsse Thomas

614

Samstag, 7. September 2019, 09:57

Moin Bernd,

dass nenn ich mal jetzt einen gelungenen Endspurt mit einem Ergebnis,
dass sich sehen lassen kann.

Nun aber wieder schnell zum Flugzeughangar gucken.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

615

Samstag, 7. September 2019, 11:06

Moin zusammen,

Erst einmal, vielen lieben Dank, Thomas, vor allem für deine Info, zur Folie, das sagt mir das ich noch nicht ganz verblödet bin :grins: na ja gut Alters bedingt schon etwas :abhau:

Auch dir, Ray, vielen Dank :five: was mich angespornt hat, war der gerade Blick von meinem Arbeitsplatz, nach vorne. :love:






Nun ja, bei mir, im Hangar ist jetzt noch nichts weiter passiert, erst die restlichen Arbeiten, am Dicken erledigen und dann geht es los. :tanz:

Mit der Spätschicht, gestern, ist es allerdings nix geworden, ich hab nehmlich vergessen, die Blinker, für die Kabine fertig zu machen. :bang:
Also mal einen Satz, aus meinem Vorrat raus suchen und als ich einen Bearbeiten wollte, macht es... ja genau, dieses hässliche Geräusch, von der Pinzette, „PLING“ und wech war das Teil. Gut, nach ner halben Stunde suche, hatte ich ihn wieder, aber bei mir war dann gestern die Luft raus und zwar vollkommen. :pinch: :schlaf:

Nachdem die Blinker dann soweit fertig und trocken waren, ging es los heute Morgen zunächst an der rechten Seite. Zuerst die Haltestangen montieren, danach den Blinker und den Spiegel.




Dann weiter an der Front, leider ist das eine paar, der Wischer, doch zu lange, so habe ich mich für die original Teile entschieden und angebracht, dann kam noch das Kennzeichen dazu.




Nun das gleich, wie auf der rechten Seite, noch mal an der linken Seite machen.




Soweit ist die Kabine nun fertig, bis auf das Dach, hier sind die Glasteile noch nicht ganz ausgehärtet und am Aufbau, fehlen noch zwei Schäkel und die Kette, ach ja und das Kennzeichren. Da gehe ich aber dann gleich noch ran. :grins:
Bis später, dann noch mal,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

616

Samstag, 7. September 2019, 15:24

Servus Freunde,

So weiter geht’s, die Kette, bzw. die Ketten müssen ja noch an die Abschlepphilfe, also das Fahrgestell mit Kabine zur Sicherheit ins Regal gestellt und Aufbau, sowie die Teile auf den Arbeitsplatz gepackt.




Ich habe zwar zwei Ketten, aber das wird zu viel und zu schwer, also wird die Kette an einer Stelle getrennt und auf der anderen Seite kommt der Ring ab, und schon hatte ich zwei Ketten.




Aber die Kettenglieder, bzw. das Letzte, passt nun so nicht über den Schäkel, es müssen neue Ringe zum Anbringen her.
Dazu habe ich mir aus einem Stück, 0,8mm Messingdraht, eine kleine Feder gedreht.




Davon dann zwei Ringe abgezwickt, eingefädelt und auf je einen Schäkel gesteckt.




Nun noch die Schäkel, an der Abschlepphilfe befestigen und schon hatte ich einen kleinen „Alien,mit langen Tentakeln“ vor mir liegen. :abhau:




Dann die Abschlepphilfe, wieder anbringen und die Ketten „nett“ drum herum drapieren.




Nun noch ein Bild mit hochgeklappter Abschleppbrille machen und ich wäre fertig gewesen. :) Aber in diesem Augenblick, beim Hochklappen, macht es „KNACK“ und die rechte Halterung, am Aufbau, für die Abschleppbrille war abgebrochen. :motz: Da wohl eine Kette im weg, oder so :nixweis:
Ich dachte nur noch: „mich beißt was“ da kriegt man doch nen Föhn, da heult der Wolf :heul: und der Löwe brüllt... :schrei: einfach nur zum aus der Haut fahren...
Übrigens die nächste Bildnummer, passt wie „Faust auf Auge“ dazu, es ist Nummer 1313 und nein das habe ich so nicht geplant, bringt mich aber schon mal wieder zum grinsen... :grins:




Aber gut, alles brüllen, schimpfen und vor Wut innerlich kochen, bringt ja nichts, das muss nun erst repariert werden.
Ich hatte auch gleich das abgebrochene Stück auf die kleine Sheetplatte geklebt, anziehen lassen und ein 1,5mm Loch rein gebohrt.




Nun das wieder ausschneiden, anpassen, rein friemeln und ankleben.




Ok, Reparatur, am offenen Herzen, erfolgreich abgeschlossen, aber ich koche immer noch vor Wut, denn das heißt nun, der „Dicke“ wird heute nicht mehr fertig und auch mein Bomber Projekt ist somit auf Morgen verschoben. :will:
Ich brauche jetzt erst mal nen Meter frische Luft, zum runter kommen, dann nen starken Kaffee und später was gutes zum Abendessen, SEUFTZER, also bis Morgen dann wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

617

Samstag, 7. September 2019, 17:16

:trost:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

618

Samstag, 7. September 2019, 19:15

Vielen, vielen Dank, Ray, das tut gut und baut wieder auf. :hand: Obwohl ich mich nun aber doch noch korrigieren muss. Der Anfang, beim Bomber Projekt ist nun doch gemacht. :grins:

Allen noch einen schönen Sonntag,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

619

Samstag, 7. September 2019, 22:14

Guten Abend Bernd,

tja , manchmal fragt man sich , warum passiert mir das immer !! Aber glaub mir , es geht mir auch nicht besser. Immer wenn man denkt , jau , jetzt hast Du es geschafft ...zack ,wieder ein
Rückschlag. Aber trotz allen Rückschlägen bleibst Du "am Ball" und machst weiter!! Und uns versorgst Du nebenbei noch mit jeder Menge Tips und Tricks.Danke dafür.
Du kannst echt stolz sein auf Deinen "Dicken" !!
Sicherlich wird es alle freuen wenn Du Deinen Wrecker fertig hast ... aber was dann !!! Da ensteht hier eine riesige Lücke, was soll dann werden !? :lol:

Gruß, :wink:
Martin

620

Sonntag, 8. September 2019, 08:01

Moin Martin,

Vielen dank, für deine lobenden Worte, aber mach mich nicht immer gleich so verlegen, andere können das genauso gut und genügend offene Berichte gibt es hier ja. :grins: Da wäre es schön wenn der eine oder andere auch weiter geführt würde. :)
Wenn der „Dicke“ nun bald fertig wird, werde ich dem Lkw-Bereich, definitiv, mal für eine Zeitlang den Rücken kehren, klar werde ich hier weiter mitlesen, aber nach fünf Jahren Truckbau, brauche ich auch mal ne Abwechslung.
Du müsstest also fragen, was kommt nach dem Bomber? Mal sehen, vielleicht ein Schiff??? keine Ahnung, das weiß ich jetzt auch noch nicht. :nixweis:
Aber irgendwann wird es auch wieder einen Truck geben, ganz bestimmt, aber jetzt muss erst mal Pause damit sein!
Mmuss jetzt aber gleich mal nach den Glasteilen für die Dachleuchten vom "Dicken" schauen :grins:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

621

Sonntag, 8. September 2019, 10:42

Hallo Bernd,
ich denke es wird Zeit das du mal ein Mopped baust,sonst bleib ich ja der einzige der Motorräder in Wettringen ausstellt und das wird dann ja irgendwann auch langweilig ;)
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

622

Sonntag, 8. September 2019, 11:37

Moin Rudi,

Hmmm grübel, die Idee hat was, zumal ich bis auf einen Versuch, mit 11 oder12 Jahren, mal eins von Airfix, zusammen zu stückeln, noch nie ein Bike gebaut habe. :pfeif:
Die Police Harley, von Revell würde mir da schon zu sagen :grins: aber dafür muss ich erst noch wieder was sparen und jetzt ist eh erst mal der Bomber dran!





So gestern habe ich dann auch schon die Papierkrieg, vom „Dicken“ erledigt. :roll:






Also die Baupläne, mit dem gebauten, abgleichen und durchstreichen und dann kamen die gescannten Baupläne schon mal in die Tonne und die Originalen, werden abgelegt und aufgehoben. :grins:

Bei den Glasteilen sieht es, übrigens auch schon gut aus, dazu aber dann am Nachmittag mehr, jetzt hab ich erst mal wieder Hunger :hunger: :grins: bis später dann,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

623

Sonntag, 8. September 2019, 16:18

Servus zusammen,

Weiter geht es, dem Ende entgegen :grins: heute Morgen habe ich dann die Glasteile, aus der Knete gepuhlt, nun habe ich zehn Stück davon und kann mir dann die besten aussuchen.






Aber erst muss das noch sauber gemacht werden, also erst noch mal für ca. ½ Stunde in Spüliwasser einlegen, dann mit meinen Pinzetten und einer Zahnbürste reinigen.






Danach trocknen lassen, fixieren, Klarlack drauf und später dann Glasmalfarbe drüber pinseln, das muss nun aber wirklich erst noch richtig durch trocknen.








Nun musste noch die Abschleppbrille wieder angebaut werden, allerdings habe ich nun noch die Plastiknippel abgeschnitten, 1mm Löcher gebohrt und die Nippel durch Messingstifte ersetzt.
Die 1mm Stifte, haben nun, in den 1,5mm Aufnahmelöchern, etwas spiel und so ist das nun alles etwas stabiler da unten.






Nach dem Anbau nun die Abschleppbrille und das Hilfsteil dafür, die Ketten drum herum gelegt und somit ist das nun auch erledigt.




So, nun kann es sich nur noch um Jahre :heul: (Stunden :grins: ) handeln, bis ich mit dem „Dicken“ fertig bin, ob das aber heute noch was wird, weiß ich nicht, noch müssen ja ein paar Teile verklebt werden. Also dann, bis spätestens Morgen wieder,


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

624

Sonntag, 8. September 2019, 18:29

Hallo Bernd,
kein Grund verlegen zu sein. Du kannst ,zu Recht, stolz sein auf Dein Modell ! Warum nicht mal was anderes bauen, über den Tellerrand schauen und andere Techniken lernen.
Das ist Modellbau !! (Meine Meinung )
Zunächst sahen die selbstgemachten Glasteile etwas komisch aus , aber das Endergebnis spricht für sich, Super ! :ok:
Es macht Sinn alles bewegliche zu verstärken, die Bausätze sind , auch wenn es im Bauplan vorgesehen, eigentlich nicht für Beweglichkeit geeignet.
Das Heck mit der komplettierten Abschleppbrille sieht auf jeden Fall schon mal Klasse aus.
Gruß, :wink:
Martin

625

Sonntag, 8. September 2019, 19:57

N'Abend Freunde,

Da gebe ich dir vollkommen Recht, Martin, das ist auch ein Grund,warum ich mich auf den „kleinen Bomber“ eingelassen habe. Vor allem aber, das ich mir mal keine Gedanken um Abmessungen, deren Bau und was man da sonst noch beachten muss, machen brauche, einfach nur mal dem Bauplan folgen. :grins:
Ja das mit den Glasteilen sah schon etwas eigenartig aus, aber jetzt bin ich damit auch zufrieden, kommen wir nun also zu den letzten Teilen.

Also, die Sonnenblende wieder anbringen, dann die Glasteile auf die Leuchten kleben und die Tröten noch anbringen.




Und nun folgt das Letzte, das absolut finale Teil, eine kleine Betriebsfunkantenne oben auf dem Dach. :tanz:




Ok soweit also fertig, aber nun musste das auch noch zusammen gesetzt werden, dazu aber erst mal meine Arbeitsplatte frei machen und dann das Fahrgestell, mit Kabine, da hinstellen.




Dann das Dach aufsetzen,




gefolgt vom Aufbau




und nun noch den Kran dazu!




FINALE, GESCHAFFT; FERTIG und vor allem ich habe durch gehalten und ja ich bin sehr, sehr Stolz auf dieses, nicht alltägliche Fahrzeug! :grins:
Mit den outdoor Bildern wird es noch etwas warten müssen, aber ich hoffe doch, das mir die älteren Damen (Altweibersommer :abhau: ) nächstes Wochenende, gewogen sind und mir etwas Sonne, für die Bilder schicken...

Bis dahin, müssen es nun diese Bilder, hier tun, nur ein kleiner Rundgang um den Dicken und ja ein paar der Spuren, vom Kabinenabsturz, habe ich gelassen, einfach nur als Erinnerung für mich und ein paar andere Kratzer sind auch geblieben. Der „Dicke“ ist ja nun mal kein Showtruck :lol: , auch habe ich auf weiter Alterungsmaßnahmen verzichtet. ICH KANN DAS DIESMAL EINFACH NICHT MACHEN, Pasta. :schrei:

Ok hier nun die Bilder.














Ob er euch nun gefällt? Das weiß ich nicht, :nixweis: aber mir gefällt er sehr gut und passt in meine Sammlung mit den anderen beiden Wreckern.

Was bleibt nun noch zu sagen/schreiben? Nun ja nicht mehr viel, aber meinen Dank an alle die hier immer wieder mal reingeschaut haben, auf jeden Fall. Allen anderen, die sich hier, in meinem Baubericht, mit ihren Beiträgen, beteiligt haben, meinen herzlichsten Dank, für eure Beiträge. :hand:

Und den anderen alten Recken, die das hier von Anfang an mit gemacht und vor allem nun auch überstanden haben :grins: meinen aller herzlichsten Dank, für eure Unterstützung, eurem Zuspruch und den Mut, den ihr mir immer wieder gegeben habt, weiter zu machen. Danke Freunde :five:

Normaler weise sage ich ja hier an dieser Stelle, bis zum nächsten Truck, aber diesmal nicht und auch nicht mehr in diesem Jahr, denn der „kleine Bomber“ ruft mich nun und was dann kommt weiß ich nicht.

VIELEN DANK NOCH MAL AN ALLE,

euer alter Laster, Truckoldi (Bernd)
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

626

Sonntag, 8. September 2019, 20:20

Glückwunsch!

Und wie er gefällt.
Auch bedarf es keinerlei Alterungsspuren.
Er versprüht auch so den Charme eines einzigartigen Unikums, dass seine Arbeit tut und getan hat.

Der Weg war Dein Ziel, schön dass wir ihn mitgehen durften. :hand:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

627

Sonntag, 8. September 2019, 20:24

Hallo Bernd,
kurz und knapp. Genial
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

628

Sonntag, 8. September 2019, 21:31

Hallo Bernd.

Still und heimlich habe ich dein Monster Projekt verfolgt. Wie auch bei deinen anderen Trucks kann man nur einen dicken Daumen nach oben geben. :respekt:

Aber eine Frage habe ich: was ist denn bei der Fahrertür im grünen Bereich unten passiert ? Ist da was abgekratzt ?
Mfg Max

629

Sonntag, 8. September 2019, 22:40

Moin Bernd...
Hammergeiles Teil, absolut super gebaut der Brocken :ok:
Der Aufbau hinten mit dem Holz, einfach klasse...
Glückwunsch zu diesen tollen Modell...
Schöne Grüße Alex :wink:

630

Montag, 9. September 2019, 07:50

Moin zusammen,

Vielen, vielen Dank euch allen. Freut mich sehr das euch der „Dicke“ auch gut gefällt. :five:

Wenn du den letzten Bericht, zum Bau aufmerksam gelesen hättest, Max, dann wüsstest du warum da Kratzer sind. Es sind einfach nur die Erinnerungen, an den Absturz der Kabine, die ich nicht reparieren will.

Ja, Ray, der Weg ist immer auch das Ziel, für mich aber diesmal war er doch sehr unwegsamm, :roll: also mal nen anderen Weg nehmen. :grins:

Genial Rudi? Noch nicht :( irgendwann vielleicht mal. :grins:

Stimmt Alex, das mit dem Holz, finde ich auch immer noch toll, auch wenn es hier und da ne andere Meinung zu gab. :lol:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bergefahrzeug, K100, Kenworth, Revell, Wrecker

Werbung