Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

451

Sonntag, 28. April 2019, 08:16

Wow
Die selbst geformten, abgegossenen, handgemalten Wappen.... einfach :love:
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

Beiträge: 2 249

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

452

Sonntag, 28. April 2019, 11:10

"Lupenreine" Mikrowappen, sehr schön :thumbup:

453

Sonntag, 28. April 2019, 21:07

Tolle Mikro-Gussteilchen!
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

454

Sonntag, 28. April 2019, 21:54

Schließe mich dem Lob der letzten Beitrage voll an!
Im Bau: Plastik: Airfix HMS Prince 1:180

455

Montag, 29. April 2019, 08:37

Danke!

It's a long way to T,,,

So haben sich das die Graveure bei Airfix vor 50 Jahren ausgedacht:



Das war meine erste Version auf Basis des alten Stiches:



Und so ist es nun und wird es bleiben, denn besser krieg ich's nicht mehr hin, solange man mir nicht kleinere Hände und größere Augen besorgt:



Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 2 249

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

456

Montag, 29. April 2019, 08:40

Das kann sich wirklich sehen lassen :thumbsup:

457

Montag, 29. April 2019, 09:12

Und so ist es nun und wird es bleiben, denn besser krieg ich's nicht mehr hin...


Was ist das denn für eine Einstellung?

Schämen solltest du dich! Besser ist es ja wohl auch nicht hinzubekommen, würde ich meinen.

Richtig toll!

Grüße
Dany
Im Bau: Halve Maen

Beiträge: 1 017

Realname: Christian

Wohnort: Hallbergmoos

  • Nachricht senden

458

Montag, 29. April 2019, 19:16

Absolut klasse geworden gefällt mir sehr gut.
mfg Christian
Der Nachbar hört AC/DC ob er will oder nicht :cracy:

459

Montag, 29. April 2019, 19:30

Vorher war´s ja schon schön.
Aber jetzt ist das einfach nur Spitze! Wie immer bei dir...

Beste Grüße,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

460

Dienstag, 30. April 2019, 11:38

Danke! Das höre ich gern.

Eine weitere heikle Baustelle waren und sind die Fake-Taljen. Ich habe mir allergrößte Mühe gegeben, dreieckige Jungfern mit umlaufenden Tauen als Gußteile herzustellen; aber ich fürchte, das Ganze ist mir wieder, wie schon beim ersten Versuch, zu groß geraten.





Dem Preiser-Offizier wachsen die Taljen buchstäblich über den Kopf, eine Jungfer ist größer als seine Brust. Rechts neben der High End Talje eher schlichte Versionen, die meines Erachtens allerdings die Proportionen des Originals besser wiedergeben, ähnlich wie Landström es in seiner zeichnerischen Rekonstruktion getan hat. Die größere scheint mir die passendere zu sein.



Da bin ich, denke ich, mal wieder der Versuchung erlegen, des Guten zu viel zu tun.

Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 2 249

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

461

Dienstag, 30. April 2019, 17:20

Also im Vergleich zu der Abbildung finde ich die mittlere am besten

462

Dienstag, 30. April 2019, 18:05

Ich bin für rechts.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

463

Mittwoch, 1. Mai 2019, 08:09

O prima. Eine ganz eindeutige Mehrheitslage.....
:wink:
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 2 249

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

464

Mittwoch, 1. Mai 2019, 10:57

Der Kompromiß liegt also - in der Mitte - :thumbsup:

465

Mittwoch, 1. Mai 2019, 12:02

Was jetzt noch fehlt, ist ein definitives sowohl-als-auch. Die mittlere Ausführung scheint mir maßstäblicher, doch die rechte gefällt durch besser voeinander abgesetzte Einzelheiten.
Demokratie kann so schön sein!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 69

Realname: Dirk

Wohnort: Brandenburg an der Havel

  • Nachricht senden

466

Mittwoch, 1. Mai 2019, 16:55

Hallo,
würde mich wohl auch für die rechte Variante entscheiden. Passt meiner Meinung nach maßstäblich am Besten.
Ein Vergleich einer Figur 1:72 zu einer passenden Jungfer ebenfalls 1:72 (aus dem Black Swan Bausatz) hat mich zu dieser Meinung gebracht.

Grüße Dirk

467

Mittwoch, 1. Mai 2019, 20:05

Gude Schmidt,

ich würde mich auch für die rechte Variante aussprechen. Sieht m.E. einfach am stimmigsten aus.

Gruß,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

468

Donnerstag, 2. Mai 2019, 10:43

Danke euch allen. Dann wird es recht(s).
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

469

Montag, 6. Mai 2019, 08:50

Ich habe wieder nur eine Kleinigkeit zu präsentieren, die mich allerdings so viel Zeit gekostet hat, wie manch anderer sie braucht, um bedeutend Größeres fertig zu kriegen. Das Foto unten zeigt ganz links meine erste Eigenbauversion der Stückpfortenklappen, die mittlerweile schon einbaufertig waren, dann aber angesichts all der Verbesserungen der Ornamente am Rumpf wieder etwas abfielen (im ästhetischen Sinne wohl gemerkt). Rechts daneben eine Klappe der Airfix Vasa, ich als Ausgangspunkt für einen Neubau genommen habe, indem ich ihr den Löwen abgeschmirgelt sowie Lilie und L mitsamt Krönchen verpasst habe, ähnlich wie Landström es in seiner immer wieder zitierten Rekonstruktion ausgeführt hat. Lilie und L sollen sich nach dem Prinzip variatio delectat abwechseln.



Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

470

Montag, 6. Mai 2019, 09:26

Moin Schmidt, um solche Details zu kämpfen, lohnt sich immer und macht am fertigen Modell den Unterschied. Das Schöne.... wenn man erst einmal 'weiß wie es geht', macht sich der Rest praktisch von selbst. Freu mich auf das nächste Update, Grüße der Roeler

471

Montag, 6. Mai 2019, 09:48

Moin Schmidt,

du schreibst, dass du die erste Version quasi fertig zum Einbau hattest. Nun ist die neue einen Tick größer als die vorherige. Wirst du sie noch schrumpfen oder passt die Größe am Modell noch besser?

Rein optisch, ohne sie von der Größe am Modell zu sehen, gefallen mir die neuen besser. Deine Arbeit hat sich - finde ich - gelohnt!

Grüße

Dany
Im Bau: Halve Maen

472

Montag, 6. Mai 2019, 11:24

Wie immer: GOIL!

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

473

Montag, 6. Mai 2019, 11:27

Nun ist die neue einen Tick größer als die vorherige. Wirst du sie noch schrumpfen oder passt die Größe am Modell noch besser?


Sehr gut beobachtet! Die Erstfassung passte sehr locker, die zweite Fassung müsste man um einen Hauch beschleifen, damit man sie schließen könnte; aber im geöffneten Zustand fällt es nicht auf. Für die ganz oder teilweise geschlossenen Pforten benutze ich die Originale, die ja noch die Scharniere haben. Fotos folgen.

Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

474

Montag, 6. Mai 2019, 18:11

Wenn ich an die Größe dieser Teile denk...meinen allergrößten :respekt:
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

475

Dienstag, 7. Mai 2019, 15:28

Drei Fotos vom zweiten Ludwig (der noch keine Masten hat), die das gesamte Ausmaß der Umbauten am Heck zeigen. Die drei hinteren Querschotts habe ich mit einem zusätzlichen Geländer aufgestockt, das aus dem Frontschott der Phenix von Heller mit Silikon und Resin herauskopiert ist. Jetzt haben die Geländer wieder gleiche Höhe. Schlussendlich habe ich die „Lilienköpfe" des Originalteils Lilien zurückverwandelt und auf die Köpfe der Geländerverzierung gesetzt, die vorher von ihrer Lilienhaftigkeit durch Verkleinerung befreit worden waren. So ungefähr sieht das auf dem Stich und in der Reproduktion aus. Hoffentlich reiße ich die Teile nicht allzu häufig beim Takeln wieder herunter.







Leider scheint die große Lampe, die ich mit viel Aufwand aufgefeilt und verglast hatte, im Nirwana der Werkstatt verloren gegangen zu sein. Bitter.

Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

476

Dienstag, 7. Mai 2019, 15:58

wow! 8o
Im Bau: Halve Maen

478

Dienstag, 7. Mai 2019, 19:27

Danke.
Noch nicht so lange im Netz und gerade gefunden. Weitgehend unverändert gebaut, aber nach der Methode "Öl auf Humbrol" lackiert mit interessanten Farbalternativen. Nach eigenen Aussagen sucht der Erbauer noch nach einer Technik für glaubhafte Segel in diesem Maßstab. Lohnt sich, mal rein zu sehen.

https://www.britmodeller.com/forums/inde…t-louis-airfix/

Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

479

Mittwoch, 8. Mai 2019, 13:26

Sieht gut aus, Schmidt!
Deine Fortschritte und auch das von dir empfohlene
Modell. Jemand sollte ihn auf deine Segelstudien
hinweisen...
Im Bau: Plastik: Airfix HMS Prince 1:180

480

Freitag, 10. Mai 2019, 15:40

Der erste Satz Fake-Taljen ist angebracht. Aus einer gewissen Entfernung verschwinden sie fast.



Tatsächlich wären die Jungfern im Original immer noch 40 cm breit, was sicher nicht so ganz falsch ist. Womöglich sind wir beim Betrachten von Modellen an leicht überdimensionierte Jungfern gewöhnt, weil schon eine leichte Vergrößerung die Handhabung entschieden erleichtert.



Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Ähnliche Themen

Werbung