Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Oliver Löbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. November 2017, 10:00

Science Fiction Modellbau Ausstellung in Frankfurt im November 2018

Hallo!

Ich wollte hier mal nur eine Umfrage machen ob Interesse besteht als Aussteller oder Besucher auf eine SF Modellbau/Modellaustellung nach Frankfurt im November 2018 zu kommen.
Ich bin aus dem Automodellbau Bereich und war jetzt am Wochenende wieder als Aussteller zur mittlerweile 19. Modellautoausstellung in Frankfurt.
Dort will der Veranstalter aufgrund der räumlichen Möglichkeiten noch eine zweite Sparte (SF) nächstes Jahr dazubringen.
Man will diese getrennt in zwei verschiedenen Sälen einer Halle veranstalten aber nur einen Eintritt dafür machen.
Ich selber habe nichts mit der Veranstaltung zu tun (nur Aussteller) aber soll, da ich hier Mitglied bin mal eine Umfrage machen
und dem Veranstalter Erich Schenkenberger von dem Interesse berichten. Ein Tisch als Aussteller hat 4 Euro gekostet pro WE (Samstag und Sonntag).
Wäre schön wenn daraus etwas Grosses würde weil viele Auto Fans auch oft gleichzeitig Star Trek oder Star Wars Fans sind und umgekehrt.
Das Eine schliesst das Andere ja nicht aus. Ich zum Beispiel habe dieses Jahr unter anderem ein Diorama vom Roswell UFO Thema ausgestellt und 2 Autos darauf mitplaziert.
Das hat niemand gestört, ganz im Gegenteil, es wurde sehr gut angenommen.
Nun gebt mir mal Feedback was ihr davon haltet.
Gruss
Oli

Beiträge: 441

Realname: Andreas Eickhoff

Wohnort: Zeesen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. November 2017, 20:38

Hey
Die Idee klingt so ganz gut, aber warum die räumliche Trennung? Wo zum Beispiel würdest du nächstes Jahr dein Diorama ausstellen?
Und es schaut sich doch noch einfacher über den Tellerrand, wenn man es bunt mischt ;)

beste Grüße,
Andy
Grüße, Andy

  • »Oliver Löbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. November 2017, 08:01

Hallo!
Die räumliche Trennung würde nur stattfinden wenn die SF Anmeldungen zu viel würden und nicht alles in einen Saal passt. Der eine Saal ist immer schon knapp mit Autos voll. Ich persönlich habe nix
gegen eine Mischung von Beidem aber vielleicht sind nicht alle damit zufrieden. Erst mal antasten was die Leute hier so meinen, wenn die Meisten für eine Mischung sind dann kann man das ja
so umsetzten, ist dann kein Problem.
Die Halle ist übrigens die Stadthalle in Frankfurt Bergen-Enkheim und hier mal ein Link zur diesjährigen Anmeldung mit ein paar Bildern zur Inspiration.
FFM Modellauto Ausstellung
Gruss
Oli

4

Freitag, 10. November 2017, 09:36

Bitte nicht!
Seitdem ich in der Nähe wohne, habe ich der Modellautoausstellung bis auf eine Ausnahme jedes Jahr einen Besuch abgestattet. Und es wird auch in Zukunft ein fester Termin in meinem Kalender sein. Ja, ich freue mich schon jetzt wieder auf den November 2018.
Obwohl es in meiner Nähe Ausstellungen gibt, die größer sind oder einfach näher, ist mir die Modellautoausstellung die liebste. Der Grund ist einfach: Ich möchte, so wie vom Veranstalter verlangt "zivile[n] Modellfahrzeuge[n]" sehen und alles was dazugehört - nichts Anderes. Ich erwarte ein breites Spektrum automobiler Ideen und eine Ansammlung von autobegeisterten Menschen.
Ich möchte keine Panzersammlungen sehen.
Ich mölchte keine Flugzeugsammlungen sehen.
Ich möchte keine Schiffssammlungen sehen.
Ich möchte keine Science-Fiction-Sammlung sehen.
Dafür gibt es andere Ausstellungen! Und wenn mich nicht alles täuscht, gibt es schon eine Modellausstellung speziell zum Thema Sci-Fi!

Wenn es in einem anderen Raum stattfindet. Mir egal. Da muss ich ja nicht hingehen. Aber was machen die Leute, die beides zeigen wollen? Machen sie dann zwei Tische und pendeln den ganzen Tag? Oder machen sie einen Tisch und die Ausstellungen vermischen sich?

Der Roswell-Zwischenfall: Ich habe dein Diorama gesehen und bin begeistert. Tolle Idee, super umgesetzt. Nur mit Sci-Fi hat das wenig zu tun. Es zeigt eine Szene aus dem Leben der Menschen. Es sind Autos zu sehen und sie stehen sogar im Vordergrund.
In einer anderen Ecke des Saales hat ein Aussteller ein paar Star Wars Modelle gezeigt, denen ich persönlich keine große Beachtung geschenkt habe.

Und wenn es gemischt werden sollte, wird es irgendwann eine X-beliebige Modellbauausstellung für die sich ein weiter Weg nicht mehr lohnt. Dann ist es schließlich keine Modellautoausstellung mehr.

Meine Meinung
Grüße Vinc

5

Freitag, 10. November 2017, 23:02

Hi Oli,
ich fände das nicht schlecht, man hätte einen Grund mehr auf der Ausstellung zu verweilen und zu schauen/staunen.
Habe Dein Roswell-Diorama beim Erich gesehen - super stark gemacht, kann mir gut vorstellen, dass auch der SF-Bereich die Ausstellung bereichern würde, zumal der Erlös ja immer einer gemeinnützigen Sache zugute kommt.
Ich wär dabei - zunächst nur als Besucher der Ausstellung.

Gessy

  • »Oliver Löbert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Realname: Oliver Löbert

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. November 2017, 16:12

Hallo!
Danke schon mal fürs Feedback!
Ich habe schon geahnt das es auch Stimmen gegen eine gemischte Veranstaltung gibt. Erich will sich sicher seine Autobauer nicht verärgern und hat von vornherein gesagt das es niemals Militär auf seiner Ausstellung geben wird.
Die einzige Ausnahme die er sich vorstellen kann wäre eben SF und das aber wenn nötig getrennt Vielleicht ist es wirklich besser wenn man es in zwei getrennten Räumen macht und jedem selber überlässt ob er mal andere Modellbauluft schnuppern will. So kann jeder selber entscheiden und man handelt sich als Veranstalter keinen Ärger ein. Ich werde ihm das mal so schildern. Nun ist es ja noch ein Jahr hin und hoffe das sich hier noch viele dazu äußern. Jetzt ist die Gelegenheit seine Meinung zum Thema abzugeben! Also auf geht's! ;)

Beiträge: 120

Realname: Martin

Wohnort: Oberhöchstadt

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. März 2018, 09:48

Guten Morgen,

ich bin eben zufällig über diesen Thread gestolpert.

Letztes Jahr bin ich von einem Modellbaukollegen auf Erichs Laden aufmerksam gemacht worden und habe ihm spontan einen Besuch abgestattet. Bei dem folgenden intensiven Gespräch habe ich erwähnt, dass ich in einem Sci-Fi-Modellbauforum unterwegs bin, was bei Erich gleich auf Interesse gestoßen ist. Er hat mir dann auch von seinem Vorhaben berichtet, Sci-Fi-Modellbau quasi als Sidekick mit in die von ihm organsierte Modellbauausstellung hineinzunehmen. Wie hier die aktuelle Planung ausschaut, weiß ich jetzt gar nicht.

Ich persönlich schaue mir gerne verschiedene Facetten unseres Hobbies auf Ausstellungen an. Natürlich "mag" ich nicht Alles, aber ich habe größten Respekt vor den Leistungen von Modellbauern, die auch in anderen Teilbereichen des Modellbaus unterwegs sind. Und nachdem die Modellmania (ursprünglich in FFM Bornheim) verschwunden zu sein scheint, bin ich froh Modellbauaustellungen in gewisser Nähe zu haben und nicht immer durch die halbe Republik (Dortmund & Friedrichshafen) fahren zu müssen, von anderen Ländern ganz zuschweigen (Telford z.B. - Auch wenn mich das mal interessieren würde).

Ich selber bin nicht auf einen Bereich beschränkt (RC-Modellbau Schwerpunkt 4x4 Geländewagen, Sci-Fi-Modellbau, Schiffsmodellbau als grobe Sparten). Vielleicht habe ich deswegen kein besonders großes Verständnis für zu starke Abgrenzungen. Ich kann verstehen, wenn Jemand sich auf einen Bereich fixiert und nicht nach links oder rechts schauen mag, mir persönlich würde in Bezug auf Fertigstellung meiner Modelle eine gewisse Disziplinierung gut tun. Er muss sich die anderen Sachen ja nicht ansehen. Aber einen restriktiven Ausschlußgedanken finde ich schade. Das erinnert mich an divere Kraftradforen, wo die Harleyfahrer nicht mit den "Reiskochern" sprechen und die Fahrer von Motorrollern sowieso von Allen Anderen belächelt und ignoriert werden. Letztendlich sind wir doch alle Modellbauer und ich persönlich schätze den Solidaritätsgedanken ...

Und ja, es gibt 2018 noch eine Sci-Fi-Ausstellung in der "Nähe" von FFM. Am 27.10. & 28.10.2018 finden die SpaceDays in Darmstadt auf dem Gelände der TU (Mensa Lichtwiese) statt. Von anderen expliziten Sci-Fi-Ausstellungen in FFM oder Umgebung ist mir leider noch nichts bekannt ... vielleicht habe ich auch nicht richtig gesucht.

Da ich es letztes Jahr, wegen Terminüberschneidungen, nicht auf die Ausstellung von Erich geschafft habe, würde ich das dieses Jahr gerne nachholen. Ich persönlich hätte nichts dagegen dort auch auf "Models from outer space" zu stoßen ... ohne jetzt zu egoistisch sein zu wollen.

Cheers
Martin
“I’ve seen things you people wouldn’t believe!
Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I’ve seen C-Beams. Sparkling in
the dark near the Tannhauser Gate. All those moments will be lost in time …
like tears in rain … time to die!”

Rutger Hauer alias Roy Batty in “Blade Runner”

Werbung