Sie sind nicht angemeldet.

Holz: Ray`s WASA

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 951

Donnerstag, 7. Februar 2019, 08:38

Moin Ray,

das ist ja mal megageil. Ich war ja nun schon lange nicht mehr hier, der Gesundheit wegen, und hab nun so einiges zu lesen. Als erstes war Deine Wasa dran und ich bin hellauf begeistert. :respekt:

VG Olaf
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Abgewrackt Zerstörer Z-17 1:350
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

1 952

Donnerstag, 7. Februar 2019, 08:41

Mensch Olaf,

da freu ich mich aber, dass Du wieder da bist,
und vor allem, dass es Dir wieder besser geht.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

1 953

Donnerstag, 7. Februar 2019, 12:20

Einen wunderschönen Tag Ray, :wink:
Die Idee nur einige der Kanonen ausgerannt zu zeigen finde ich absolut super- sonst würde sich ein Eindruck von Regelmäßigkeit einstellen, der weder Deiner Wasa noch dem Original entspricht. Auf den Makros der Kanonen erkennt man übrigens nochmal wie gut gelungen die Trempelrahamen sind - mein Kompliment :ok:
Kleine Stichelei am Rande: Ich nehme an, dass Du erstens weißt, dass die Kanonen niemals auf beiden Seiten zugleich ausgerannt wurden und es Dir zweitens wurscht ist, weil´s Dir so besser gefällt. :baeh: ;)
Sehr, sehr schöne Arbeit das ganze Schiffchen, kannst wirklich stolz drauf sein.
GLG Martin :wink:

1 954

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:08

Hallo Sergio,

gute Idee, Kanonen gab`s ja schon genug auf der WASA, da kommen ein paar Bierflaschen echt ganz gut! :prost:


Hallo Martin,

Zitat

Kleine Stichelei am Rande: Ich nehme an, dass Du erstens weißt, dass die Kanonen niemals auf beiden Seiten zugleich ausgerannt wurden...
da irrst Du aber gewaltig. :trost:

Gerade bei der WASA müssen ja beide Seiten gleichzeitig ausgerannt werden,

damit das ohnehin schon labile Schiff nicht noch mehr zu einer Seite krängt und somit noch leichter geflutet

werden kann. ;) ;) ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 2 474

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

1 955

Freitag, 8. Februar 2019, 07:40

und weil die das damals nicht wußten, ging sie unter - oder-? :D

1 956

Freitag, 8. Februar 2019, 11:51

Das, oder eine Möwe ist Backbord gelandet und hat den Kahn aus dem Gleichgewicht gebracht.
:lol:
Im Bau: Plastik: Airfix HMS Prince 1:180

1 957

Freitag, 8. Februar 2019, 13:48

Moin Ray,

schön zu sehen wie
Deine "Knäcke-Schnitte"
:abhau: so langsam Zähne bekommt. Sieht verdammt gut aus :respekt:

Zu der Gleichgewichtsdiskussion möchte ich beitragen, das es wohl eher der adipöse Smut war, der in die Backbordlast ging und so die Schlagseite verursacht hat, die letztendlich zum Ende führte.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 2 474

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

1 958

Freitag, 8. Februar 2019, 17:05

Der adipöse Smut ...... :D wenigstens der schwamm danach weiter obenauf :abhau: :abhau: :abhau:

1 959

Samstag, 9. Februar 2019, 12:22

Danke Euch,

nicht, dass wir hier alle noch einen Orden
bekommen, wegen Widerlegung bisher eindeutiger,
historischer Fakten.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

1 960

Dienstag, 12. Februar 2019, 18:06

Hallo alle zusammen,

das Zwischendeck ist drauf!
Meinen Gräting- Fehlkauf von Krick (Maschenweite 1,00 mm) war mir zu winzig für`s Oberdeck.




So finden diese nunmehr ihre Verwendung im unteren Batteriedeck.
Ohne Anspruch auf Richtigkeit der Platzierung, Reihenfolge oder Anordnung sollen sie lediglich dazu dienen,
ein wenig Licht ins untere Batteriedeck zu bringen.
Insbesondere in den Bereichen, wo keine Geschütze aufgestellt sind, sollte ein Einblick durch die Pforten möglich sein.






Zumindest bei senkrecht einfallendem Licht von oben scheint dies zu funktionieren.
Ansonsten sieht man natürlich nichts da unten, weder Plankenimitate noch irgendwelche Inneneinbauten.






Weiter geht es nun mit dem Lafettenbau für 40 Geschütze des oberen Batteriedecks.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 93

Realname: Michael

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

1 961

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:45

Wow, einfach nur WOW !!!

Super Arbeit.
Neu auf dem Gebiet des Holzmodells
Im Bau: 3D Druck Kutter

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

1 962

Dienstag, 12. Februar 2019, 19:53

Tja Ray
Mit Led‘s kannst nicht ran um Licht in den düsteren Rumpf zu bekommen... aber Petroleumlampen im Maßstab wäre eine Möglichkeit :thumbsup:
Die Grätings sind aber chice Teile :) ich finde die passen trotz dem kleinen Maß sehr gut :)
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

1 963

Dienstag, 12. Februar 2019, 20:03

Hallo Ray, nicht schlecht. Sind die Grätings schon final eingebaut? Ich frage wegen dem umrandenden Rahmen.
Wenn du noch mehr Licht hinein bringen möchtest lass doch ein und zwei Grätings ca 45Grad aufgeklappt mit einer Stützleiste .
Bringt enorm viel.
Bin an meiner RW am überlegen einige Grätings so dar zustellen.
Lieben Gruß Frank

1 964

Mittwoch, 13. Februar 2019, 07:40

Moin Ray,

Ich finde die Grätings (ich hätte fast Lüftergitter geschrieben...) auch klasse, ich denke mal, das mit dem Lichteinfall, ist nun mal so, hier wirst du ohne elektricktrick, nicht viel erreichen können. Aber ich meine das muss auch nicht sein, wenn man etwas sehen will, dann sieht man es auch und es lässt so, einfach Raum, für die eigene Fantasie.


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

1 965

Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:05

Ahoi Ray,

ich finde den Lichteinfall recht realistisch, auch wenn es schade um die von Dir angebrachten Details ist (ähnliches kennen wir ja von U96, da friemelt man das ganze Pleuelgestänge an die Maschinen und am Ende sieht man fast nichts davon). Ohne zusätzliche Beleuchtung wird es auch in Realität da unten sehr dunkel gewesen sein, da sah man dann von außen keinen Menschen. Vielleicht trug das ja auch zur Legende vom Geisterschiff bei...wer weiß? ;)
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Abgewrackt Zerstörer Z-17 1:350
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

1 966

Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:31

Hallo Ray, Hier mal der Link zu den geöffneten Grätings.

https://www.segelschiffsmodellbau.com/t4….html#msg158671

Gruß Frank

1 967

Mittwoch, 13. Februar 2019, 19:38

Danke für das große Interesse,

ich sehe es genauso wie Bernd und Olaf.
Die Grätings dienten wohl eher der Belüftung als dem Lichteinfall.

Ich habe sie da unten auch nur verbaut, weil sie einmal da waren.
Und da diese schon verklebt sind, kann ich auch Franks tollen Tipp nicht umsetzen.
Allerdings würde die "Anklappmaßnahme" auch nur bedingt Wirkung erzielen, da meine Spanten
ja massiv ausgeführt sind.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

1 968

Montag, 18. Februar 2019, 18:22

Hallo miteinander,

auch bei mir ist kein Müßiggang zu verzeichnen.
Die Werftarbeiter sind fleißig dabei, die Geschütze für das zweite Batteriedeck zu bauen.
Bin froh, wenn ich diese mühsame und vor allem eintönige Arbeitsklippe umschifft habe.
Ein paar Wummen fehlen ja noch...







:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 2 474

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

1 969

Montag, 18. Februar 2019, 20:56

da gibst du uns aber eine volle Breitseite :D

1 970

Dienstag, 19. Februar 2019, 07:42

Moin Ray,

Kawum bum, Breitseite abgefeuert, das ist absolute Fleißarbeit, Respekt für deine Ausdauer, das alles zusammen zu bauen. :thumbsup:


LG Bernd
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

1 971

Dienstag, 19. Februar 2019, 08:00

Servus
Beinahe eine Woche ohne Ray‘s .....
Jetzt wissen wir warum: Monotonie der Massenproduktion :thumbsup:
Den Werftarbeitern solltest mal eine Sonderration Glögg spendieren... :thumbsup: machen saubere Arbeit
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

1 972

Dienstag, 19. Februar 2019, 08:51

Hallo Ray Das Schiff gefällt mir sehr.

Gruß Mirko

1 973

Dienstag, 19. Februar 2019, 19:12

Besten Dank Euch Beiden,

habe Deinen Rat befolgt Gustav, und dem Team einen eingeschenkt.
Der Projektleiter hat auch einen (oder zwei) abbekommen.

Mal sehen ob es geholfen hat, das Tempo etwas anzukurbeln.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

1 974

Dienstag, 19. Februar 2019, 19:34

Sorry Bernd und Hans Juergen,

Euch treuen Seelen natürlich auch besten Dank für Eure Meldungen.
Ihr ward tatsächlich schon wieder eine Seite zurück gerutscht.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

1 975

Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:06

Der Glögg hat Wirkung gezeigt.

Die Geschütze des oberen Batteriedecks sind fertig gebaut.





An Bord gehievt und montiert werden sie erst,
nachdem ich die Rüstbretter mit Rüsteisen und Juffern bestückt habe.
Diese Arbeiten stehen als Nächstes an.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

1 976

Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:56

Hallo Ray, stattliche Batterie, schöne Fleißarbeit.
Lieben Gruß Frank

1 977

Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:58

Das sieht aber mal wieder sehr fein aus, Ray. Da haben sich die Werftarbeiter aber eine Extraportion Surströmming verdient.
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Abgewrackt Zerstörer Z-17 1:350
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

1 978

Donnerstag, 21. Februar 2019, 10:02

Servus Ray!
Schaut gewaltig aus! :respekt:

Hofi

1 979

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:27

Danke schön Euch Dreien,

Fleißarbeit- ja, auch wenn`s manchmal schwer fällt.

Da hilft dann nur ein Surströmming - verdammig, what is dat eigentlich?
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

1 980

Donnerstag, 21. Februar 2019, 19:33

... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Ähnliche Themen

Werbung