Sie sind nicht angemeldet.

Holz: Ray`s WASA

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

151

Montag, 10. Juli 2017, 12:11

Alles was Du baust ist ein typischer Ray und
ich lerne und lerne und lerne...

:ok: :ok: :ok:
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





152

Montag, 10. Juli 2017, 15:33

Hey Ray,
sehr schöner Löwe, ich finde auch die Gesichtszüge gut gelungen. :thumbsup:
Kurze Frage dazu: lassen sich die Vorderpfoten noch etwas taillieren, oder beißt sich das dann mit der Wappenhalterung? ?(
UNd kurze Anmerkung: ich würde, falls es auch von der Stablität her geht den Überstand der Hinterpfoten in Schwanzrichtung ein wenig abrunden und kürzen. Ist aber wie gesagt nur meine Meinung - wie bereits erwähnt - ich finde ihn sehr gut geworden, ist also "meckern" auf hohem Niveau ;)
Weiter so :thumbsup:
LG Martin
P.S.:
Finde Du hast auch gut einen Punkt der Charakteristik des Vasa - Löwen gut getroffen, nämlich die eigentlich falschen Gesichtszüge - in Schweden wusste im 17. Jahrhundert eben nicht jeder wie ein Löwe aussieht (ein Guter Vergleich dazu ist z.B. das berühmte Nashorn von Albrecht Dürer... :baeh: )

153

Montag, 10. Juli 2017, 18:46

Sehr stilsicher!
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

154

Montag, 10. Juli 2017, 18:47

Sehr schön !

Hofi

155

Montag, 10. Juli 2017, 19:51

Hallo Ray :wink:

Leider kann kenne ich mich bei historischen Segelschiffen nicht wirklich aus. Aber deine Bautechnik hat es schon in sich :respekt: :dafür:
Irgendwo war kam mal die Holzfarbe ins Spiel, ich denke du wirst doch noch zu einer Beize greifen????
Gruß, Torsten die Landratte :pc:

Im Bau: Steampunk: Valortanica und Geheimer Hafen, Krabbenkutter, DUKW 1:35 RC

156

Montag, 10. Juli 2017, 20:06

Hey Ray! :wink:
Erstmal noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag! :five: :prost:
Der Löwe wird prima. Bin weiterhin gespannt! :thumbsup:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



Beiträge: 915

Realname: Werner

Wohnort: Nahe Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

157

Montag, 10. Juli 2017, 20:12

Ja deine Schnitztechnik bei dem Löwen ich sehr beachtenswert.

Ev würde ich die Vertiefungen noch vorsichtig etwas mit feinem Schleifpapier an runden falls du das nicht ohnehin noch vor hast.
Und natürlich auch von meiner Seite das beste nachträglich zum Geburtstag.

Gruß Werner.

158

Montag, 10. Juli 2017, 20:21

Danke Euch allen sehr...

...denn diese Sparte ist wie gesagt auch für mich relatives Neuland.


Besonders gefreut hat mich auch die Meldung meines Modellbaufreundes Manfred. (wir schreiben uns so selten)
"Buddelst", sorry bohrst, Du auch an dem Tunnel zwischen den zwei Fjorden in Norwegen mit?



Ich kann momentan auch noch schlecht einschätzen, wie Schmidt es gemeint hat. Er ist für mich einer der Experten in Sachen historischen Schiffbau hier im Forum.
Auf jeden Fall freue ich mich sehr über seine Wortmeldung.

Und Torsten, nein keine Beize. Wenn überhaupt vielleicht ganz verwitterte Farbpigmente an ausgewählten Figuren (meine bisherige Meinung).

Danke Martin, die Hinterpfoten werde ich noch etwas abrunden. Vorne bleibt es so wegen dem Wappen. (es ist eben eine Katze mit eingezogenen Krallen ;) )

:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 62

Realname: Christian

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

  • Nachricht senden

159

Montag, 10. Juli 2017, 21:55

Hi Ray.

Der Löwe ist dir echt gut gelungen :dafür: :respekt:
Ich bin mal gespannt wie er fertig aussieht.

Ich wünsche dir nachträglich alles Gute zum Geburtstag.

Gruß Chris

160

Dienstag, 11. Juli 2017, 08:14

Danke Christian und Werner,

ja, die Mähne wird noch etwas in den Vertiefungen beschliffen. Das bringen erst die Makros hervor, dass da noch etwas Bedarf besteht.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 480

Realname: Manfred Bauer

Wohnort: Diessenhofen Schweiz

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 11. Juli 2017, 08:46

Hallo Ray

Nein, ich bewege mich nicht in Skandinavien, bin ganz "normal" hier in der Schweiz am werkeln.....

Aber meine Frau möchte schon lange mal mit einem Wohnmobil "dort hochfahren"........

Modellbaumässig habe ich meinen Tunnelbohrer vor gut 2 Monaten mal beiseite gelegt, ich brauche etwas "Abstand" von diesem Projekt um neue Motivation dafür zu tanken.

Momentan baue ich einen Caterpillar 6060FS Hochlöffelbagger in 1:50. Die Lackierarbeiten sind fast abgeschlossen und nun geht es an den Zusammenbau.

Vielleicht schaffe ich es ja ein paar Bilder zu machen und in irgendeinem meiner Themen einzustellen....

Gruss aus der Schweiz

Manfred


Danke Euch allen sehr...

...denn diese Sparte ist wie gesagt auch für mich relatives Neuland.


Besonders gefreut hat mich auch die Meldung meines Modellbaufreundes Manfred. (wir schreiben uns so selten)
"Buddelst", sorry bohrst, Du auch an dem Tunnel zwischen den zwei Fjorden in Norwegen mit?



Ich kann momentan auch noch schlecht einschätzen, wie Schmidt es gemeint hat. Er ist für mich einer der Experten in Sachen historischen Schiffbau hier im Forum.
Auf jeden Fall freue ich mich sehr über seine Wortmeldung.

Und Torsten, nein keine Beize. Wenn überhaupt vielleicht ganz verwitterte Farbpigmente an ausgewählten Figuren (meine bisherige Meinung).

Danke Martin, die Hinterpfoten werde ich noch etwas abrunden. Vorne bleibt es so wegen dem Wappen. (es ist eben eine Katze mit eingezogenen Krallen ;) )

Wer bohrt kommt weiter

162

Dienstag, 11. Juli 2017, 09:39

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass die bisher hergestellten Ornamente mir recht gut zusammen zu passen scheinen. Wie genau man dies und jenes macht, darüber werden die Meinungen immer auseinander gehen, und der eine findet das schön, und der andere etwas anderes. Wichtig für das Gesamtbild eines Modells scheint es mir aber zu sein, dass die Einzelteile zueinander passen, dass es keine gravierenden Stilbrüche gibt. Das gilt insbesondere für den Schmuck historischer Schiffe. Hier kommt es, so finde ich, darauf an, dass Figuren und Ornamente nicht "angeklebt" oder "aufgenagelt" wirken, sondern sich den Formen des Rumpfes und der Aufbauten anpassen. Das erscheint mir in der Tat wichtiger als die individuelle Gestaltung. Ob der Löwe nun ausschaut wie eine hagere Katze mit Perücke oder wie ein gut genährtes Exemplar aus dem Zoo, ist meines Erachtens nicht so wichtig wie die Antwort auf Frage, ob und wie harmonisch er sich an seinem Ort einfügt und wem er das Wappen entgegen streckt, dem Wasser am Steven oder dem Horizont. Auch die Figuren, die hinten auf oder an der Galerie hocken und thronen, tun dies bei einem barocken Schiff so, wie ein Mensch es tun würde. Schlecht gebaute Modelle zeigen hier separat gefertigte Figuren, die „irgendwie“ in Position gebracht wurden. Da können sie selbst ganz nett gemacht sein, das Modell verderben sie nur.
(Alles nur meine Meinung.)
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

Beiträge: 2 106

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 11. Juli 2017, 10:03

Servus
Interessante Vorgehensweise mit akzeptablen Ergebnis :ok:
Ich denke aber, Deine Schnitzkunst wird bis zum Heck noch ausgefeilter... und das sich dieser Löwe seines Platzes noch nicht sicher sein kann... :rolleyes:
Gruß aus dem Süden, Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

164

Dienstag, 11. Juli 2017, 11:15

Feinste arbeit à la Ray 8o
Gruß, Olaf

Im Bau Zerstörer Mölders 1:100 scratch
Abgewrackt Zerstörer Z-17 1:350
Fertig: Hachette U96 1:48, Academy Graf Spee 1:350, VIIc 1:350

165

Dienstag, 11. Juli 2017, 15:56

Hallo Schmidt,

danke für Deine ausführliche Antwort.
Was Du zur Vermeidung gravierender Stilbrüche passend geschrieben hast, habe ich mit dem Begriff „einheitliche Handschrift“ ausdrücken wollen.
Deine Erläuterung ist natürlich viel zu treffender. Da gibt es schon Aspekte, die ich so noch nicht gesehen habe.
Ich werde versuchen, mein Schiff auch mal aus dieser Perspektive zu bauen, soweit meine handwerklichen Fähigkeiten es zulassen.


Hi Gustav,

da muss ich jetzt mal auf „Schmidt“ verweisen. Es kommt nicht darauf an, wie der Löwe aussieht, sondern wie er in`s Bild (Schiff) passt.
Morgen gibt es dazu Bilder, falls mich meine heutige Abendbeschäftigung zufrieden stellt.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

166

Dienstag, 11. Juli 2017, 16:23

Hallo Ray :wink:

Der Löwe ist Dir astrein gelungen, :ok: :ok: :ok: in der Regel wurden die echten Galionsfiguren auch aus mehreren geschnitzten Teilen angefertigt.

LG
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

167

Mittwoch, 12. Juli 2017, 08:52

Guten Morgen an Alle und danke Sergio,

nachdem ich am Löwen noch leichte Schleifarbeiten vorgenommen habe, wurde er nun so eingebaut.
Zuvor habe ich an der Spitze des unteren Schegschenkels noch einen kleinen Auflagesockel eingeschnitzt.










Ohne Wappen sieht das Ganze ja noch etwas unfertig aus.
In Madam`s Küchenutensilien fand sich glücklicherweise eine Bockwurstzange in der richtigen Leistendicke.




Daraus wurde dann das Wappen „gemeißelt“.
(Unähnlichkeiten mit dem Original sind unbeabsichtigt und meinen schnitzerischen Laienkünsten geschuldet)




Zwischen den Schegschenkeln selber aber macht dann das Ensemble aus Löwe und Wappen wieder eine recht gute Figur,
wie ich finde.















Es gefällt mir so sehr, das mich das letzte Bild als neuer Avatar durch den Bau der WASA begleiten wird.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

168

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:03

Aloha Ray,
also ich finde der Löwe schmiegt sich sehr schön in das Scheg mit ein - richtig schnuggelig. Und auch die Proportionen des Wappenschildes sowie die Montage desselben kann sich wirklich sehen lassen. :thumbsup:
Ich finde auch die Vereinfachung des eigentlichen Wappens legitim und so wie Du es gelöst hast gut gelungen. Aber: ( ich glaube so langsam entwickele ich mich zum Meckerhannes :roll: ) ich finde die Krone über dem Wappenschild noch ein bisschen verbesserungswürdig. Verstehe mich bitte nicht falsch - ob ich das auch nur annähernd so könnte sei mal dahin gestellt - aber ich denke mit der Stilisierung der Krone bist ein wenig auf dem Holzweg bzw. ein bisschen zu weit gegangen. Du hast die Krone dreigeteilt dargestellt - ich glaube wenn Du sie nur als eine etwas größere Rundung mit gaaaanz zarten Einkerbungen darstellst, um die Fassungen zu imitieren bekommst ein besseres Ergebnis. So wirkt die Krone auf mich ein wenig wie ein Kleeblatt... ;(
Sorry, wenn ich andauernd meckere, ich sage einfach was mir auffällt und was das angeht, glaube ich, dass Du es besser kannst. :ok: Schau eventuell nochmal in eine ruhigen Minute drüber ob Du´s lassen oder ändern magst. Soll auch nur als Denkanstoß gemeint sein.
By the way: Die Idee eine Würstchenzange für das Wappenschild zu verwenden finde ich super :thumbsup: - ein Typischer Ray - einfach k-Ray-ativ halt. ;)
Hoffe Du nimmst mir mein Gemeckere nicht übel... :S
LG Martin
P.S. Der Löwe ist toll geworden.

169

Donnerstag, 13. Juli 2017, 08:12

Hallo Martin,

danke für Deine konstruktiven Hinweise.
Das ist kein Meckern für mich, sondern der Versuch, mir Deinen Blickwinkel dar zu legen.
Wer solch lieb gemeinte Kritik nicht ertragen kann, sollte einem Forum (egal welcher Art generell fern bleiben).

Immer raus mit Deinen ersten Eindrücken…und Du hast ja recht, mit der originalen Wappenkrone hat mein
Gebilde nicht wirklich viel gemeinsam (wie übrigens das ganze Wappen).
Aber trotzdem gefällt mir diese Figur wie sie jetzt ist.
Ich weiß auch nicht wirklich, ob es besser wird, wenn ich was ändere.

Einigen wir uns darauf, sie erstmal so zu belassen und im Ensemble mit all den anderen noch fehlenden Teilen
am Gallion zu betrachten. Es wird der Kompromisse noch derer viele geben.
Danach werde ich endgültig entscheiden.

Bis dahin hoffe ich weiter auf Deine „inspirierende Meckerei“, auch wenn ich wie bisher auch in Zukunft nicht alles
umsetzen werde, will oder kann.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 3 343

Realname: Franz Holzhauser

Wohnort: Bad Hönningen

  • Nachricht senden

170

Donnerstag, 13. Juli 2017, 08:52

Guten Morgen,

ich finde zwar auch, dass das Wappen wenig mit dem
Original zu tun hat, aber ich denke Ray geht es nicht
darum historisch korrekt, sondern vielmehr einen
authentischen Ray zu bauen. Und das wird gelingen.
Und es sieht nunmal toll aus...
der Franz :abhau:


im Bau: Nao Victoria 1:50





171

Donnerstag, 13. Juli 2017, 09:57

Morgen Ray,
is so gekauft. ;) bin gespannt wie´s weiter geht. :D
LG Martin

172

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14:46

Danke Franz und Martin,

ja, da habe ich wohl mal wieder ein Modell angefangen,
an dem sich auf Grund meiner Bauweise die Geister scheiden werden.

Freue mich auf kontroverse Diskussionen…
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 246

Realname: Hans M.

Wohnort: Halle/Saale

  • Nachricht senden

173

Donnerstag, 13. Juli 2017, 15:27

Ja, Ray,

denke mal an die Kunst (Malerei).
da sieht manche gute Kopie besser aus als das Original.
Hoffentlich beleidige ich Kunstliebhaber nicht.

Grüße
Hans
Freude ist die Emotion, die Menschen miteinander verbindet :) :) :tanz:

174

Donnerstag, 13. Juli 2017, 15:58

…sagt der Kunstliebhaber zum Schiffsmodellbauer: „Du Kunst mich mal…“ :abhau:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

175

Donnerstag, 13. Juli 2017, 16:10

Hut ab! Gefällt mir sehr gut ! :tanz:

Schöne Grüße

Hofi aus Wien

176

Donnerstag, 13. Juli 2017, 18:43

Ich hab mal nach nem schönen Bild der Gallionsfigur gesucht...vllt hift es Dir ja weiter beim Bau. Wollte ja eigentlich nur mal das Originalwappen mit Deinem vergleichen ;)

https://www.vasamuseet.se/globalassets/v…skeppet/for.jpg

Jooaaahhh...da sind schon ein paar kleine Unterschiede, aber mach mal. Das sei dem Erbauer überlassen :smilie: Es wird ja RAY´S Wasa und nicht DIE Wasa :D

Ich hätte das nie im Leben so hinbekommen, von daher :respekt: :dafür:

Viel Spaß auch beim Figuren schnitzen...die an der Seite da :lol:
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

177

Freitag, 14. Juli 2017, 07:54

Moin Ray,

Einfach nur GRANDIOS, was du da machst, als Schiffsunkundiger Modellbauer, beeindruckt mich deine Bautechnik, insbesondere deine Schnitzkünste sind große Klasse wie ich finde.
Das Modell nach deinen eigenen Vorgaben zu bauen und es im derzeitigen Museumszustand darzustellen, ist eine wirklich schöne Idee, dadurch wird es später um so authentischer rüber kommen. Nun werde ich wieder weiter, im stillen, mitlesen und das eine oder andere kann ich mir bestimmt abschauen und bei meinen „Lastern“ verwenden. :)


LG Bernd

PS.: Nachträglich noch alles gute zu deinem Wiegenfeste.
Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man Müde wird. :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

178

Freitag, 14. Juli 2017, 08:38

Guten Morgen Leute,

@Hofi und Bernd, freut mich, dass Ihr hier immer mal wieder reinschaut und dass es Euch gefällt.

Hallo Hans,
nee, mal im Ernst, es soll ja nicht besser aussehen, sondern einfach nur anders schön… ;)

Hallo Marc,
danke für das Bild. Die Galionsfigur habe ich höchstpersönlich zig mal fotogafiert, ebenso wie das Schiff.
Nun mag es sein, dass es auf dieser Welt Leute gibt, die diese von Dir angesprochenen Figuren an der Seite der Gallion original so wiedergeben können.
Es wird auch etliche Leute geben, die sie Dir aus Holz genauso schnitzen können. Und vielleicht gibt es auch jemanden, der das sogar im Maßstab 1:55 schafft.
Ich gehöre mit Sicherheit nicht dazu.
Und weil das so ist, ist es auch unrelevant, ob die Krone einen Zacken mehr oder weniger hat, weil ich schon bei der nächsten Figur wieder Abstriche machen muss.
Ich werde aber immer versuchen alles so zu arrangieren, dass der Stil einheitlich wirkt, egal ob die Details nun bis ins Letzte stimmen.
Wichtig ist mir auch, dass alle Schnitzereien aus Holz sind. Gerade das macht es, dass alles so schön warm und harmonisch aussieht.

Und es freut mich natürlich, trotz (oder gerade wegen) dieser Unzulänglichkeiten so viele Mitleser und Zuschauer zu haben.

Danke dafür!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

179

Freitag, 14. Juli 2017, 21:57

Die bleiben Dir auch erhalten und wenn es nur wegen Deiner Materialbeschaffung ist. :ok:
Im übrigen sieht Deine Schnitzerei gut aus.

LG Heinz
Leute hetzt euch nicht ab, ihr kommt noch früh genug zu spät! ;)


Fertig: Golden Star, Seehexe,

180

Samstag, 15. Juli 2017, 10:52

Danke Heinz,

mal schauen, was noch so an Materialresten da ist.
Wenn die Zeit es erlaubt, werde ich mich über`s WE mal Spant 13 zu schaffen machen.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Ähnliche Themen

Werbung