Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

361

Dienstag, 17. September 2019, 22:53

Hallo Bernd,
Super, danke dir !
Ist das wirklich das original dafür gedachte Teil um die Flügeltüren offen zu halten ?
Ok.....echt schon seltsam,.,,,aber nun gut so ist es.
Ich hatte nichts im Heft darüber gelesen, dass man das so machen soll. Stand das darin ?
Ok, dann heben also keine Dämpfer die Türen an keinem Modell ?
grüße...
uwe

362

Mittwoch, 18. September 2019, 08:38

Hallo Uwe. :wink:

Ja, das ist es. Auch zu sehen ab Wortmeldung 174. Aber es scheint nicht im Heft aufgeführt zu sein. Meine Hefte sind verpackt, da komm ich nicht mehr bei.
Eine andere Möglichkeit, die Tür aufzuhalten, gibt es nicht.
Richtig. Die Dämpfer sind viel zu klein und sind falsch positioniert. Soweit ich weiß, gab es auch beim Original Probleme damit.

Viele Grüße Bernd. :prost:

363

Mittwoch, 18. September 2019, 11:34

Hallo Bernd,
ok, vielen Dank !
Es ist m. An. nach nicht in den Heften notiert und es wird auch nicht darauf hingewiesen.
Ich werde jetzt nacher oder heute abend zu der von dir empfohlenen Seite gehen ( 174 ) und das mal recherchieren. Ich komme noch an meine Heftchen irgendwie dran...
Bis bald !
Grüße..
uwe

364

Donnerstag, 26. September 2019, 15:18

Hallole,
ich wollte fragen, ob mir bitte bitte vielleicht jemand sagen kann, in welchen Asugaben die beiden " Dämpfer / Gasdruckdämpder " der beiden Flügeltüren erschienen sind ?
Ich habe im Gegensatz zu meinem Delorean Modell bei den Heften etwas Unordnung und finde die beiden Ausgaben nicht mehr....
Ganz lieben vielen Dank für dei Hilfe !! ;)

grüße..
uwe

365

Donnerstag, 26. September 2019, 15:44

Hallo Uwe. :wink:

Es sind die Nummern 70 und 74.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

366

Donnerstag, 26. September 2019, 17:46

Hallo Bernd ! ( treue Seele... :ok: )
Ganz lieben Dank !!!!!
Viele Grüße....
uwe

367

Donnerstag, 26. September 2019, 22:27

...
Ist das wirklich das original dafür gedachte Teil um die Flügeltüren offen zu halten ?
Ok.....echt schon seltsam,.,,,aber nun gut so ist es.
Ich hatte nichts im Heft darüber gelesen, dass man das so machen soll. Stand das darin ?
Ok, dann heben also keine Dämpfer die Türen an keinem Modell ?
grüße...
uwe
Also du hast dasselbe Problem wie fast alle, eigentlich sollen diese Plastiktürhalter (66F) im Dach die Türen auf halten, da die aber aus Plastik sind, verbiegen die sich und das war's. Deswegen haben die von EM diese Keile reingelegt in die Hefte, aber leider nicht mitgeteilt wofür die sein sollen und so haben viele den Keil weggeschmissen. Im Prinzip musst du aber einfach nur was anderes in der gleichen Stärke dazwischenklemmen. Oder die Halter (66F) aus Metall fertigen, dann sollte es auch gehen. Die Keile kommen übrigens parallel zur Öffnung unter die Tür, dann sieht man sie auch nicht gleich so.


368

Freitag, 27. September 2019, 00:28

Hallo Hellfish74,
ok, vielen Dank !! Ich schau mal was ich machen kann.....
grüße....
uwe

369

Samstag, 28. September 2019, 17:59

Hallo Hellfish74,
ok, vielen Dank !! Ich schau mal was ich machen kann.....
grüße....
uwe
Im Prinzip kannst du alles nehmen was dazwischen passt. Holz, Plastik, Metall...
Am besten in Schwarz lackieren und gut.

370

Sonntag, 6. Oktober 2019, 16:35

...
, eigentlich sollen diese Plastiktürhalter (66F) im Dach die Türen auf halten, da die aber aus Plastik sind, verbiegen die sich und das war's.


Ich habe mir gerade das nochmal angeschaut.
Die Teile sind aus Hartkunststoff. Wie sollen die sich verbiegen. Habt Ihr andere wie ich?
.

.
Ich habe die Teile immer in den Türen. Da hat sich auch über Monate nichts verbogen.
.

371

Sonntag, 6. Oktober 2019, 19:44

Hallo Uwe, Hellfish und Ferengi. :wink:

Jetzt habe ich meinen Packen eingewickelter Hefte auseinander genommen und nachgeschaut. Ich glaube, hier wurde etwas verwechselt. Die vier Bauteile 66F
verbiegen sich nicht, sie federn nur zurück. Die Bauteile 69D, die in die Tür geschraubt werden, haben mit den Bauteilen 66F zu tun. Ich habe es damals nicht
verstanden, als ich sie einbaute und verstehe es heute auch nicht. Es rastet nichts ein und es wird auch nichts verriegelt. Die Funktion ist mir schleierhaft.
Die schwarzen Plastikkeile, die wie mini Bücherregale aussehen, sind nicht aufgeführt, waren aber dabei. Und die Teile sind stabil genug, die Türen offen zu halten.
Da hätten sich diese hochbezahlten Ingenieure etwas besseres ausdenken können.

Viele Grüße Bernd. :party:

372

Freitag, 11. Oktober 2019, 12:32

Für alle Delorean Fans:

Von Playmobil gibt es demnächst ein Back to the Future Set. Sieht ganz gut aus:

https://www.youtube.com/watch?v=TgWGkgRJHZY&t

373

Freitag, 11. Oktober 2019, 18:24

Hallo Meilow. :wink:

Sieht tatsächlich ganz gut. Interessant wäre zu wissen, wie groß der Maßstab ist und was die dafür aufrufen wollen.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

374

Samstag, 19. Oktober 2019, 15:09

Hallo Bernd, Hallo Gemeinde,

heute habe ich die Frontschürze inklusive Beleuchtung Scheinwerfer und Blinker montiert.
auch verkabelt und angeschlossen. Weisst Du noch ob die ab dem Zeitpunkt auch schon funktionieren ?
Viele Kabel bleiben ja nichtmehr übrig.
Die einzige BEleuchtung die noch nicht erstrahlen weill ist Kofferraum, Motorraum komplett vorn und Rücklicht.
Bremse funktioniert.
Das Leben ist zu lang für kurze kleine Autos.

375

Samstag, 19. Oktober 2019, 15:44

Hallo Eddie. :wink:

Sobald Du die Kabel auf der Platine gesteckt hast, müssen sie leuchten, wenn Du alles richtig gemacht hast. Schau in meinem Baubericht nach, welcher
Schalter dafür zuständig ist. Ich weiß noch, als ich meine Frontschürze angebaut habe, hatte ich irgendwie die Kabel in der Nähe der LED´s abgeschert
oder abgerissen. Das war ein Zirkus. Mußte ich wieder anbraten. Pass auf das Dir Deine Platine nicht abraucht, sprich verschmort. Nimm die Batterien
raus und kontrolliere das Ganze. Dann sind ja auch bald die blauen Lichtleiter fällig. Besorge sie Dir in der Bucht. Die vom Adlerhorst taugen nichts.

Viele Grüße Bernd. :prost:

376

Samstag, 19. Oktober 2019, 18:23

Man könnte doch bestimmt auch ein neues Kabel ziehen zu einer LED die funktioniert, oder?
Wenn ich den Wagen zurück baue zu dem Teil wo die Platine an die Rückwand gebaut wird... Geht das bestimmt in die Hose.
Das Leben ist zu lang für kurze kleine Autos.

377

Samstag, 19. Oktober 2019, 18:57

Hallo Eddie. :wink:

Hast Du Accus oder Batterien benutzt?

Viele Grüße Bernd. :prost:

378

Samstag, 19. Oktober 2019, 19:18

Hallo,

Keine accus, normale Einweg Batterien.
Ich hab den flux von modelmodzuk. Wenn da die Batterien nicht direkt aus der Packung kommen funktioniert der auch nicht :S
Das Leben ist zu lang für kurze kleine Autos.

379

Samstag, 19. Oktober 2019, 20:56

Hallo Eddie. :wink:

Da scheinen mir größere Probleme vor zu liegen. Schau Dir meinen Baubericht zu diesen Bauteilen an. Nimm die Front nochmal ab und schau ob die Lampen noch am Kabel sind. Probiere sie aus,
bevor Du die Front zusammen schraubst. Und die anderen Sachen, die nicht funktionieren, mußt Du zurück bauen. Irgendetwas ist falsch gelaufen. Bei einer Sache hätte ich gesagt, Okay. Aber bei
den Sachen, die Du aufgezählt hast, lohnt sich das schon dem nachzugehen.
Sieh Dir meinen Baubericht vom Doppeldecker Bus aus London an. Dort ging die eine Hälfte der Frontbeleuchtung nicht. Habe den Bus wieder auseinander genommen, um an das Problem zu kommen.
Du wirst wahrscheinlich auch nicht drumrum kommen, das Ding auseinander zu nehmen und zu überprüfen.
Nimm Dir einen Tag, wo Du keine Termine hast und geh nicht ans Handy oder Telefon. Vertiefe Dich in den Wagen und finde die Fehler.
Du weißt doch, wie die verschiedenen Stromkreise einzuschalten sind??

Viele Grüße Bernd. :prost:

380

Samstag, 19. Oktober 2019, 21:44

Welche Belegung die Tasten im ganzen haben weiss ich nicht, wenn Du das meinst.

Ich denke das die Platine irgendwo am Metall anliegt.

Das ein Kabel durch ist glaube ich kaum.
Ich habe ja Deinen Bericht sorgfältig verfolgt und wusste im Vorfeld bereits über die Schwierigkeiten Bescheid.

Liebe Grüße
Das Leben ist zu lang für kurze kleine Autos.

381

Dienstag, 22. Oktober 2019, 12:28

Hallo Uwe, Hellfish und Ferengi. :wink:

Jetzt habe ich meinen Packen eingewickelter Hefte auseinander genommen und nachgeschaut. Ich glaube, hier wurde etwas verwechselt. Die vier Bauteile 66F
verbiegen sich nicht, sie federn nur zurück. Die Bauteile 69D, die in die Tür geschraubt werden, haben mit den Bauteilen 66F zu tun. Ich habe es damals nicht
verstanden, als ich sie einbaute und verstehe es heute auch nicht. Es rastet nichts ein und es wird auch nichts verriegelt. Die Funktion ist mir schleierhaft.
Die schwarzen Plastikkeile, die wie mini Bücherregale aussehen, sind nicht aufgeführt, waren aber dabei. Und die Teile sind stabil genug, die Türen offen zu halten.
Da hätten sich diese hochbezahlten Ingenieure etwas besseres ausdenken können.

Viele Grüße Bernd. :party:
Also diese Teile im Dach blockieren normalerweise die Teile in der Tür und halten die offen, so jedenfalls die Theorie. Praktisch ist es so, dass die Federn zu weich sind und die schwarzen Teile im Dach wieder zurückgedrückt werden durch das Gewicht der Tür. Kenne welche, die diese Federn durch stärkere ersetzt haben, die Türen hielten dennoch nicht offen, weil sich dann die Plastikteile im Dach verbogen haben. Kombination aus stärkeren Federn und evtl. den Teilen im Dach aus Metall könnte dafür sorgen, dass die Türen offen bleiben. Einen einzigen kenne ich, bei dem es dennoch hält, mit den Originalteilen und den Originalfedern. Aber eben nur den einen. Ein anderer Bauer hat eine kleine Kerbe ins Dach gefeilt und lässt die Türen mit Hilfe der Dämpfer offen stehen. Die sind nicht am Dach verschraubt, sondern rasten dann in dieser Kerbe ein. Ma gucken, ob ich noch ein Bild davon finde...





382

Dienstag, 22. Oktober 2019, 18:30

Zwischen - Probe der Beleuchtung....

Hallole und guten Abend....
sodele... habe jetzt Heft Nr. 93/94 beim zusammenbauen und dachte mir....ich habe eigentlich noch niemals eine Llcht / Beleuchtungsprobe gemacht, obwohl schon viel zusammengeschraubt ist.
Man wurde aber auch nirgends darauf hingewiesen, dass so ein Zwischentest der LED`s gar nicht so dumm wäre. Denn was zusammengebaut ist, ist nicht mehr ohne weiteres zu öffnen.
Nun habe ich wohl ein Problem, denn bei mir gehen ...... :


......die Frontscheinwerfer nicht......
......die Bremslichter nicht

......die Rückfwärtsfahrlichter nicht
......die Seitenbeleuchtung nicht

Die normalen Rücklichter leuchten, sowie die Tachobeleuchtung / Innenbeleuchtung / Türbeleuchtung / grün-rote Kombiebeleuchtung sowie das blaue Dingens hinten ....alles im Innenraum (?) das funzt.Was kann ich jetzt machen , muss das alles jetzt schon funktionieren oder bzw. welche Taster Nummern sind das eigentlich zum anschalten ?
Muss ich wieder alles auseinanderbauen um nach den Fehlern suchen zu können ?
Oh Gott....mir graust davor.....darf das denn wahr sein ?
Euer verzweifelter Modellbauer.....uwe :bang:

383

Dienstag, 22. Oktober 2019, 19:26

Schwierig. Kann viele Gründe haben. Kabel irgendwo ab, Kabel irgendwo eingeschraubt=Kurzschluss, Platine defekt, Stecker/Kupplung eventuell verdreht montiert trotz Verdrehsicherung, ....

Evtl. die Stecker auf der Platine verdreht angeschlossen?

Würde mal an den Kabeln an beiden Pins mit einem Multimeter nachmessen ob überhaupt an der LED was ankommt. Wenn Spannung da aber LED leuchtet nicht, könnte der Stecker auf der Platine verdreht sein.

Beim Bremslicht kommt auch der Schalter am Bremspedal in Frage. Das war so ein scheiß an meinem, dass ich den Schalter direkt rausgeschmissen habe. Der hätte sowieso nie funktioniert.

Neue Batterie eingebaut? Keine Akku verwenden!!

Danach Stück für Stück zerlegen und prüfen.

384

Dienstag, 22. Oktober 2019, 19:56

Neue Batterie....ja.
oh je,,,,,das wird unlustig.....mir graut es...aber dass so viel noch nicht geht ist schon Mist..
Warum schreiben die nicht zur rechten Zeit, dass man das prüfen soll ?

385

Dienstag, 22. Oktober 2019, 20:00

Ich teste jede LED und jedes Kabel vor dem Einbau an einem Netzteil. Hatte schon 2 Kabel die an der Lötstelle ab waren.

Baue das Ganze mit Arduino auf und alles wird vorher einmal komplett auf einem Brett zusammengebaut und getestet.

386

Dienstag, 22. Oktober 2019, 20:15

Also Arduino sagt mir jetzt gar nichts.

Ausserdem bringt das mir jetzt nicht sehr viel.
Ich frage mich in meiner Situation eher, welche der Tasten / Nummern auf dem Tastenboard nun für die Frontscheinwerfer / Aussenbeleuchtung etc. verantwortlich sind ?
Wann müssten die betreffenden - jetzt noch dunklen - Led`s leuchten ? ( Wenn man was macht ? )

387

Dienstag, 22. Oktober 2019, 20:23

Das mit den Schaltern und deren Belegung muss dir jemand beantworten, der das Auto 1:1 von Eaglemoss baut.

Der Arduino ist ein Ersatz für die org. Platine mit einer Fernbedienung, Sound und vielen erweiterten Funktionen, die das Fahrzeug so garnicht anbietet.... und hilft dir nicht weiter. War nur eine Anmerkung, dass ich Aufgrund dieses Umbaus/Abweichung vom org. Eaglemoss Aufbau eine andere Vorgehensweise habe und alles doppelt und dreifach vorher teste bzw. testen muss. Wenn hier was falsch angeschlossen ist oder nicht geht ist das fatal.

388

Dienstag, 22. Oktober 2019, 20:35

Fatal....ist das irgendwo auch bei mir.....wenn nix geht geht nix....um zu suchen muss man wieder auseinander bauen.....katastrofe ! :bang:

389

Dienstag, 22. Oktober 2019, 20:54

Hallo alle zusammen. :wink:

Kabelbezeichnungen, Anschlüsse und Schalterbelegung alles ein paar Wortbeiträgen zurück. Ihr müsst nur ein paar Seiten in diesem Baubericht
zurück blättern. Dort steht alles.

Viele Grüße Bernd. :pc: :kaffee:

390

Dienstag, 22. Oktober 2019, 22:45

Kann ich nicht finden... ich werd noch wahnsinnig..... bitte wo steht das genau mit den Belegungen etc. wo dsa Licht angesteuert wird ? Steh hier max. unter Strom....nur das Modell nicht..... :motz:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Werbung