Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 852

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

331

Montag, 28. Januar 2019, 11:46

Wie ätzend , :lol:

332

Montag, 28. Januar 2019, 18:08

Mahlzeit!

Tolle Arbeit in der von dir gewohnten Qualität.
Eine Anregung möchte ich geben: Ich würde die Decks der Ruderboote upside down einsetzen. Dieses ohne Rücksicht auf die tatsächliche Form durchgezogene Plankenmuster stört, vor allem an den Duchten sieht das sehr merkwürdig aus. Ist natürlich ein Luxusproblem, meckern auf höchstem Niveau..
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

333

Montag, 28. Januar 2019, 19:21

Hallo Leute
Vielen Danke für Eure Worte. :ok: :ok:
@ Jochen....
jetzt wo Du es sagst...es ist mir garnicht aufgefallen...mist.
Problem....ich habe die jetzt so angepasst/gefeilt das die saugent anliegen....die Boote sind auch Backbord/Steuerbord verschieden, also nicht symmetrisch...
wenn ich die umdrehe passt nix mehr.
Mal sehen...mal schauen...vielleicht geht noch was.

Beiträge: 97

Realname: Malte Gaack

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

334

Dienstag, 16. Juli 2019, 15:02

Hi Markus,

habe mich mal die letzten Tage mit offener Kinnlade durch deinen Baubericht gelesen. Ganz großes Kino was du da zeigst und eine sehr schöne HMS HOOD. Wahnsinn diese Ätzteilschlacht. Da schwant mir direkt Böses, denke ich an meine 1:200 Bismarck und den Pontos Zurüstsatz, den ich noch auf Halde liegen habe ...

Deine Alterung ist auch sehr gelungen und wirkt nicht übertrieben. Die Hood hatte ja auch schon einige Jahre auf dem Buckel auch wenn sie als Flaggschiff natürlich stets gut gepflegt wurde.

Freue mich schon auf deine Fortsetzung. Die Pause war ja nun lange genug ;)

Gruß
Malte
Im Bau: U-514 mit Innenausstattung (Basis U-505 von Revell)
Buchprojekt: www.dieBismarck.de

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

335

Dienstag, 16. Juli 2019, 17:48

Hi Malte
Ich danke Dir und freue mich das es Dir gefällt. :ok:

Ich möchte die lobenden Worte zurück geben, denn das was Du baust ist auch großes Kino. :thumbsup: ;)
Mit der Hood geht es demnächst auch weiter...ganz bestimmt. :)

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

336

Sonntag, 23. Februar 2020, 16:34

Hallo Leute

Na endlich geht es hier mit meiner Hood weiter.....wenn ich so auf das Datum schaue ist es ja schon lange her.
Es ist ja die Arizona dazwischen gekommen und das hatte mir keine Ruhe gelassen bis ihr Rumpf soweit fertig war.
Naja und dann noch die viele Arbeit in der Firma und einfach mal eine Schaffenspause.

Aber jetzt geht es hier mit der Hood weiter und zwar so lange bis sie fertig ist.

Ich knüpfe mal dort an, wo ich aufgehört habe.
Ja genau.....es waren die Ruderboote.
Ich wurde damals von einem Forumsmitglied darauf aufmerksam gemacht, das die Plankenstruktur der Decks nicht gut ausschaut. Danke nochmal an Jochen.
Um es so zu sagen.....das passt überhaupt nicht zu einer Bauweise von einem Deck.
Deshalb habe ich die Decks der Ruderboote abgemacht/auseinander gelötet und andersrum, also mit der glatten Seite noch oben, wieder aufgesetzt.
Wieder alles miteinander verlötet und verschliffen.
Jetzt kann ich dann auf meine weise die Holzstruktur mit Farbe erstellen.

Also hier mal das Ergebnis der Umfrickelei......




Und dann kamen die Motorboote dran.
Das war dann wieder eine Lötorgie vom feinsten.
Wer glaubt das es schnell geht, der täuscht sich gewaltig.

Es sind jetzt erstmal nur die Decks vorbereitet/gelötet und eingebaut.
Die Kajütendächer kann ich noch abnehmen, denn ich komme sonst bei der Farbgebung nicht so gut ran.
Also hier dann das erste Erbebnis.....







So ihr Lieben.....das war es erstmal aus der PickPott-Werft.

Beim nächsten mal kann ich Euch hoffentlich die fertig zusammen gebauten Boote zeigen.
Natürlich noch ohne Farbe.

Schönen Sonntag noch und.....

Fortsetzung folgt......

Beiträge: 2 852

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

337

Sonntag, 23. Februar 2020, 17:44

Hallo, schön daß es weiter geht. Das Wenden der Decks hat sich schon mal gelohnt :ok:

338

Montag, 24. Februar 2020, 07:20

Moin, freut mich das es hier weiter geht. Der Umbau hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


339

Montag, 24. Februar 2020, 09:52

Erste Sahne!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 2 168

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

340

Montag, 24. Februar 2020, 10:04

Servus Markus...
Freu mich auch, wieder etwas von Dir zu lesen...
Unfassbar, wie sauber du lötest !!
Gruß, Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

341

Montag, 24. Februar 2020, 10:51

Servus!


Gustav hat recht, tolle Lötarbeit, der Zeitaufwand hat sich gelohnt, schauen Klasse aus!

Hofi

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

342

Montag, 24. Februar 2020, 18:29

Hi Leute
Ich freue mich riesig das es Euch gefällt und noch mehr freue ich mich das es auch hier weiter geht. :ok: :ok:

Zum löten Muß ich noch etwas sagen. Das Löten findet natürlich an Stellen statt die man nicht so sieht und Stellen wo ich glaube das der
Kleber da nicht hält.
Natürlich reinige ich auch meine Lötstellen, sonst vergammeln die irgendwann durch das Lötwasser/Löthonig.
Nicht alles ist an den Booten gelötet. Ich klebe auch diverse Teile an.
Aber mein oberstes Gebot ist.....es wird alles gelötet, was gelötet werden kann und Sinn macht. ;)

343

Montag, 24. Februar 2020, 21:01

Hallo Markus , Was Bitte ist Löthonig?
Da ich gerade beim Hartlöten lernen bin ist es vieleicht interessant für mich.
Lieben Gruß Frank

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

345

Sonntag, 8. März 2020, 17:42

Hallo Leute

Heute habe ich die Arbeitsboote soweit fertig gemacht.
Viele Kleinteile wurden wieder verbaut.Teils gelötet und teils mit Sekundenkleber verklebt.
Die ganzen Kajütendächer habe ich aber noch nicht fest verbaut, so komme ich dann besser zur Bemalung ans Innere.






Als nächstes geht es mit Farbe weiter. Das gibt es dann zu sehen im anderen Update.

Also das war es erstmal aus der PickPott-Werft.....

schönen Sonntag noch und bis denne dann.....

Fortsetzung folgt.......

Beiträge: 2 852

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

346

Sonntag, 8. März 2020, 20:01

HEY
klein und fein .... schöne Arbeit

Beiträge: 315

Realname: Peter

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

347

Sonntag, 8. März 2020, 20:18

Nabend Markus,

auch in diesem Forum, Chapeau für deine Modellbaukunst!

Gruß Peter

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

349

Samstag, 28. März 2020, 17:25

Hallo Leute

Hier geht es auch mal wieder etwas weiter und es kommt Farbe ins Spiel.

Als erstes habe ich alle Minipötte mit Zweiseitenklebeband auf ein Stück Pappe gebracht.
Soweit das funktioniert mache ich das eigentlich immer.
Dann wurde grundiert......



Nach dem trocknen habe ich die Grundfarbe aufgebracht.....


Also...nach jedem Schritt muß erstmal alles trocknen...das ist ja wohl Jedem klar.....

Dann habe ich die Wasserlinie abgeklebt und im Anschluß mit Schiffsbodenfarbe Rot gebrusht.


Die Decks sollen in Holzfarbe gestaltet werden. Also habe ich alles abgeklebt und ein Holzton aufgebrusht.


Hier mal die Minipötte nach der ganzen Lackerei.....





Jetzt werden die Pöttchen noch mit Klarlack versiegelt damit ich die Holzstrucktur und die Alterung machen kann.
Danach werden alle Kajüten weiß gelackt.
Das alles gibt es dann im nächsten Update.

Also das erstmal aus der PickPott-Werft.

Bleibt Gesund !!!!

Fortsetzung folgt.......

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

350

Sonntag, 29. März 2020, 11:27

Moinsen Leute


Heute nur ein kleines Update. Ich habe gestern noch die Arbeitsboote mit Tamiya Klarlack versiegelt.
Somit konnte ich heute morgen die Holzstruktur machen.

Die zu bearbeitenden Flächen wurden dann leicht mit einem Borstenpinsel und Ölfarbe Burnd Umber eingepinselt.
Dabei natürlich vorsichtig, nicht das die ganzen Kleinteile ins Nirvana verschwinden.
Immer schön in Längsrichtung streichen damit eine Maserung entsteht.
Der Vorteil bei Ölfarbe ist.....wenn es einem mal nicht gleich gelungen ist, kann man es immer noch nacharbeiten.
Ich gehe dann mit einem weichen Pinsel drüber damit es wieder glatt ist und ziehe dann mit einem Borstenpinsel die Maserung wieder auf.

Also hier mal die Arbeitsboote mit Holzstruktur....leider in der Ferne nicht so gut zu erkennen....



Ich habe mal ein paar Nahaufnahmen gemacht....






Die Boote lasse ich jetzt ein paar Tage trocknen und dann geht es mit der Aussenbordalterung weiter.

Also ihr Lieben....das erstmal aus der PickPott-Werft....

Schönen Sonntag noch und bleibt Gesund!!!!

Fortsetzung folgt......

351

Sonntag, 29. März 2020, 13:14

Total prima Markus,

große und schöne Fortschritte an kleinsten Bauteilen.
Das wird ein Miniatur- Augenschmaus.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

352

Sonntag, 29. März 2020, 13:40

Mahlzeit!

15 Beiboote, reine Nervensache...
Respekt für die Fleißaufgabe, die du in gewohnter Qualität erledigt hast. Da lob ich mir meine Missouri mit ganzen zwei Booten in einheitlichem Haze Gray...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

353

Sonntag, 29. März 2020, 13:45

Hallo ihr Beiden
Ich freue mich das es Euch gefällt...Danke für die lobenden Worte. :thumbsup: ;)

354

Sonntag, 29. März 2020, 19:06

Gude Markus,

wow, sieht klasse aus. Mini-Bötchen in Klasse Qualität.

Beste Grüße,
Björn
Im Bau: Royal Louis; Fletcher-Klasse (Platinum Edition); Jeep Willys

Fertig: Lamborghini Countach (Abo); La Montanes; Astrolabe; Bounty; Lanz-Bulldog D8506 (Abo); Bismarck (Platinum Edition)

356

Montag, 30. März 2020, 09:11

Moin,

Wahnsinn was Du da mal wieder zeigst. In dem Maßstab eine so tolle Holzstruktur... Respekt!

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


357

Montag, 30. März 2020, 11:37

Servus!

:respekt: :dafür: , tolle Lackierung und präzise Arbeit!


Hofi

  • »PickPott« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 952

Realname: Markus

Wohnort: Mitte der Kugel

  • Nachricht senden

358

Montag, 30. März 2020, 18:49

Danke ihr Beiden :ok:

Wollen wir mal sehen wenn es dann fertig ist. :thumbsup:

Beiträge: 2 852

Realname: Hans Juergen

Wohnort: Bitburg

  • Nachricht senden

359

Mittwoch, 1. April 2020, 11:21

Feine Arbeit

Werbung