Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. Juli 2016, 23:24

Graupners Elke wird ein KFK ( Kriegfischkutter )

Hallo zusammen :wink:

Nach einer kleinen Schaffenspause bin ich auch mal wieder dabei.

Ein KFK ( Kriegsfischkutter ) hatte ich schon länger im Fokus und nun hatte ich das Glück eine Elke von Graupner, die auch schon als KFK geplant war , günstig zu ersteigern .

Die KFKs waren die meist gebaute Einheit im 2 WK der Deutschen Mariene. 1072 wurden bestellt und ca. 612 wurden bis Kriegsende ausgeliefert. Neben umgebauten Walfangbooten und anderen Kutten dienten sie als Mienenleger , Mienenräumer , U- Bootjäger zum Geleitschutz u.s.w. Also alles was so an viel. In Kriegsberichten nur als Dergl. bezeichnet kann man sie auch die dritte Flotte , neben den Großkampfschiffen und den U-Booten , nennen . Durch die vielfallt der aufgaben gab es auch eine vielfallt von Booten . Anfangs nur mit 20mm Geschützen bewaffnet wurden im laufe des Krieges auch 3,7 cm Geschütze ausgerüstet und natürlich auch mit Wasserbomben zur U-Boot jagt. Interessant ist noch das diese Boote aus Holz gebaut wurden. Hoffe das ich alles soweit alles richtig wiedergegeben habe .

Aber nun zu meiner Elke. Dat is se, schon mit Motor und Servo für das Ruder






dabei noch eine kleine Flack



ein Cooles Buch. ist aber kein Sachbuch sondern eher geschrieben wie ein Kriegstagebuch. Recht Interessant.




eine kleine Besatzung und ein paar Wasserbomben



viele Kleinteile



noch mehr Kleinteile



und alle Teile für das Steuerhaus



nur schade das der Stecker vom Servo nicht in meinen Empfänger passt aber ich hoffe das ich das mittels eines umbaus ändern kann.







Bestellt hab ich mir dann erst mal ein 3,7 cm Flack



und noch ein paar Crewmitglieder





so das fürs erste. Tipps und Infos sind immer willkommen.

Es Grüßt der Heiko :D
»Hamburger Jung« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_009.jpg

2

Montag, 11. Juli 2016, 00:46

Hey, Ho!

Erstmal viel Spaß und Erfolg bei diesem Vorhaben! :)

Ich bin gespannt, wie sich das Projekt entwickeln wird...

Zum Servoumbau wollte ich nur sagen, dass das ohne Weiteres klappen wird.
Ich selbst habe Bei einem veralteten Robbe FMSS Empfänger die Sockel erfolgreich durch Stiftleisten ersetzt. :ok:



Nur Mut zur Lücke! :!!
Es gibt viel zu tun!

...also fangt schon mal an... :)

3

Montag, 11. Juli 2016, 17:45

Moin,

endlich mal wieder ein RC-Schipper hier :party:

SOllte hier irgendeiner Interesse haben: Ich habe noch 1 oder 2 von den alten robbe-Empfängern und einiges von den alten Servorkabeln liegen....

Gruß Thorsten

4

Montag, 11. Juli 2016, 18:39

Da hätte ich gleich mal ne Frage:
Die Holzteile sind mit welchem Kleber in dem ABS-Rumpf geklebt?

Gruß
Frank

5

Dienstag, 12. Juli 2016, 09:49

Hallo zusammen :wink:

Dank Dirk für die Info. Thorsten ich brauch keinen und zu Franks frage . Ich hab keine Ahnung :nixweis: . Hab das ganze ja so Ersteigert . Sieht aber aus wie Pattex. Hält auf jeden Fall bombenfest . Bei meinem Geisterkutter hab ich UHU Hart verwendet , auch für die Planken und hatte keine Probleme .

Hab mir die letzten Tage viele Bilder von KFKs angesehen , gibt ja genug im Netz. Ein Modell möchte ich mal hervorheben und zwar das von " Klaus Berges Schiffsmodellbau " .Wirklich Genial :sabber: . Denke so in der Art wird mein KFK auch.

Als erstes hab ich mal versucht meine Besatzung anzuziehen.







Das sind noch nicht alle Crewmittglieder und es fehlten noch ein paar Pinselstriche ! .

So das erst mal von mir

Heiko

6

Freitag, 15. Juli 2016, 13:44

Es geht weiter :wink:

Da die KFKs aus Holz waren werde ich Wohl oder Übel den Rumpf beplanken müssen . Hab da aber noch kein Bock drauf. Also fange ich erst mal mit dem Steuerhaus an. Inzwischen hab ich aus der Bücherei das Buch " Kriegsfischkutter " von Herwig Danner bekommen. Ich wollte noch ein bißchen mehr über die KFKs erfahren . Hab mich nämlich immer gefragt warum auf den Bildern im Netz so wenig Türen im hinteren Teil sind. Da muß doch was drin sein ! Nach sichten der Bilder im Buch und der Bilder von Klaus Berges Baubericht hab ich dann einfach mal angefangen.

Erst mal alle Teile zusammenkramen.



und dann aus den Holzauflagen versucht ne Tür auszuschneiden



das gleiche nochmal am Steuerhaus



dann aus 1mm dünnem Balsaholz 2cm breite Planken geschnitten und aufgeklebt



und zur Probe mal den Rahmen aufgelegt



das gleiche noch mal auf der Steuerbord Seite . Hier kommt unten später mal die Funkerbude rein .



Achtern zwei Türen . Links fürs Örtchen und rechts der Niedergang zum Maschinenraum



vorne kommen nur Planken rauf






das Deck wurde vom Vorbesitzer schon beklebt. Schabe das es unter der Auflage für die Geschützplattform verschwinden wird



Dann wieder alles mit Balsaholz Planken bekleben . Schließlich folgten noch ein paar Trennwände und der Boden für den Steuermann









Fortsetzung folgt ;)

Heiko

7

Montag, 18. Juli 2016, 16:23

Moin moin zusammen

Geht weiter ! ^^ Inzwischen habe ich meinem Steuerhaus noch ein paar Fenster nach Achtern spendiert .Die beiden Türen mit den Bullaugen gehören nach hinten, die Rechts daneben zur Funkerbude



und nachdem alles beplankt war hab ich die Holzrahmen aufgeklebt



und schon mal mit der Inneneinrichtung begonnen. Habe einfach mal ein schickes Grau genommen. Leider fehlen mir noch weitere Details für den Innenraum . Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen ??





weiter mit der Brücke. Wenn ich nicht Irre nennt man das Teil Nock oder so. Rechts schon mit Beplankung .Links ohne














dies ist der erste Versuch für die hintere Geschützplattform . Ich habe leider keine genauen Maße also muß ich ein wenig ausprobieren . Oben drauf hab ich mal die leicht vormontierte Flack gestellt um mal zu sehen wie das so aus sieht. Aber ne nicht gut .Holz zu dick und die Plattform zu klein. :thumbdown:



nächster Versuch. Jetzt 10 cm Durchmesser ( vorher 8,5 ) sieht besser aus





dann noch ein schicker Handlauf



und hab mal wieder versucht zu Löten. Das obere Teil ist schon fertig das untere muß noch ..



Und hier sieht man wo es hingehört. Wie nennt man jetzt sowas ??? Steigeisen ?? :nixweis:




Heiko
»Hamburger Jung« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_044.jpg

8

Dienstag, 19. Juli 2016, 07:46

Wow, es geht voran und sieht auch gut aus. :respekt:
Bekommt die Flakplattform achtern noch einen Unterbau?

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


9

Dienstag, 19. Juli 2016, 13:39

Hallo Ingo

freut mich wenns Gefällt. Eine Unterbau ist auf jeden Fall geplant. :smilie:

LG Heiko

10

Samstag, 23. Juli 2016, 20:45

Moin moin :wink:

weiter geht es mit dem Örtchen für die Besatzung. ;) Hatte noch Fimo übrig . Waschbecken und Sitz .



schließlich noch ne Lampe an die Decke . Und damit die Leute nicht im Dunkel sitzen müssen wird sie später auch mal Leuchten ^^



weiter mit der Einrichtung für die Funkerbude . Funkgerät und Tisch





das ganze mal mit Farbe . Daneben liegt schon der Kopfhörer für den Funker . Tisch aus Balsaholz , Griffe aus Nägeln und der Kopfhörer aus ein bißchen Draht und Fimo



und rechts noch ne Tischlampe .Ein Funker braut auch mal Licht



Letzt endlich noch der Stuhl für den Funker



so könnte das dann mal aussehen . Wenn der Platz reicht :huh:



so weit so gut

Heiko

11

Samstag, 30. Juli 2016, 14:14

Moin moin

neues vom KFK

erst ein mal das Steuerhaus eingerichtet



danach das Dach von unten mit Beleuchtung



und dann von oben . Beplankung wie gehabt mit einem Faden als Kalfaterung . Die Farbe ist Staubgrau



anschließend die Positionsleuten ,Nebelhorn und Antenne montiert.



und unten sammeln sich die Kabel. Bis jetzt habe ich schon 5 Lampen verbaut



um eine Halterung für die Rettungsringe zu bauen musste ich mir was einfallen lassen. Hab schließlich noch ein paar Reste meiner Pearl gefunden







Die Geschützplattform achtern hab ich danach Beplankt. Hab dafür mal wieder meine Rührstäbchen genommen die ich vorher in Eiche gebeizt habe



dann mal Probelegen . Das Dach liegt übrigens noch lose auf und ist noch nicht verklebt



und weil ich so gut drauf war hab ich auch noch die Reling montiert und die Vierlings Flak zusammen gebaut





es fehlen natürlich noch die Stützen und der Unterbau der Plattform und die Türen fehlen auch noch . Ich bin mir aber noch nicht sicher ob ich sie fest anklebe oder sie beweglich gestalte .

Heiko 8)

12

Samstag, 30. Juli 2016, 15:19

Wow, sehr schön bis jetzt. Auch die Details im Steuerhaus sind klasse.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 2 830

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Juli 2016, 16:04

Hallo Heiko,

das ist ein interessantes Modellprojekt, dass Du hier vorstellst.
Hierzu ein LINK,
der zum Arbeitskreis historischer Schiffbau e. V. führt. Dort hat ein Mitglied einen KFK gebaut.
Zum Thema KFK hat der Arbeitskreis auch ein Buch herausgebracht LINK.
Vielleicht kannst Du diese Informationen für Dein Projekt gebrauchen.
Viele Grüße
Johann

Video - La Créole - 1827

Video - La Créole - Mastherstellung

Video - La Créole - Chaloupe

Video - La Créole - 2019

14

Samstag, 30. Juli 2016, 20:17

Moin Moin

@ Ingo und Johannes.:Freut mich wenn's gefällt :hand:

@ Johann : Dank für die Link's . Denn von Dir gezeigten KFK kenn ich schon . Man braucht ja nur bei Google KFK eingeben und bekommt eine fülle von Bildern. Möchte da noch mal auf den KFK von Klaus Berges verweisen . Das Modell ist von einer Seite offen und von Innen komplett ausgebaut .Einfach Irre . :ok:

Als Lektüre hab ich mir über die Bücherei das Buch " Kriegsfischkutter " von Herwig Danner besorgt . Von einem Kauf hab ich abgesehen da der Preis zwischen 80 und 200 EUR liegt :verrückt: ( die spinnen die Römer ) Vielleicht komme ich ja auch an das andere Buch ran . Werde es mal Googeln . Dank für die Info ^^

LG Heiko 8)

15

Sonntag, 14. August 2016, 18:20

Moin moin

nach einer kleinen pause in Schweden geht es nun weiter



Ein Problem hatte ich mit den Türen . Festkleben wollte ich sie nicht . Also hab ich mal versucht aus nem Messingrohr und nem Stück Messingdraht sowas wie ein Scharnier zu bauen.



OK ist nicht das Gelbe vom Ei .Aber mit Farbe ....? :huh:



Nach einigem hin und her hab ich das ganze dann einfach mal ausprobiert



und mit Farbe sieht das ganze sooo schlecht nun ja auch nicht aus . Vielleicht hat ja jemand noch eine bessere Idee . :nixweis:



dann noch die kleine Arie zum abschießen von Treibmienen



und der Unterbau für die Geschützplattform . Später kommen noch rechts und links zwei Stützen dazu.



Heiko

16

Sonntag, 14. August 2016, 18:51

Mahlzeit!

Gefällt mir richtig gut,auch wenn mein Maßstab noch eine Null dahinter hat.
Bei der Kriegsmarine hießen Zerstörer noch Boote ,wie hieß dann sowas lüttes? Bötchen? :pfeif:
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

17

Dienstag, 16. August 2016, 20:50

Hallo Jochen

ich nehme deine Frage jetzt mal nicht ganz so ernst ;) aber mein Bötchen ist ein Kutter.24 m Lang und 6.4 m Breit. Für die Marine gebaut mit der späteren Verwendung für nach dem Krieg als Fischkutter . Gebaut aus Holz mit Stahlspanten in 7 Europäischen Ländern . Angetrieben von einem 220 PS Diesel der den KFK auf 9kn beschleunigte . Die Besatzung lag zwischen 12 - 18 Mann und da kommt man bei 612 gebauten Einheiten auf über 11000 Mann Besatzung :D Puh.......

LG Heiko

18

Samstag, 27. August 2016, 21:45

Moin zusammen

weiter gehts . Meine Geschützplattform hat eine Heckleute bekommen



dann alle Kabel zusammen getüdelt an ne Batterie angeschlossen und es werde Licht . Alle 6 Lampen leuchten





das das Licht so grell leuchtet liegt nur an der Kamera





Stützen für die Plattform . Hatte noch ein paar alte Relings stützen aus Plastik über, von den ich aber nur den Fuß brauchte , und ein Holzstab



das ganze mit Farbe



und mal die Probe . Verklebt wird später



und noch etwas Deko . Mun Kisten für den Vierling





die später dann mal, wenn sie bemalt sind , hier ihren Platz finden werden



weiter wird es gehen mit nem Gummiboot

Heiko

19

Samstag, 3. September 2016, 16:23

Moin zusammen

weiter geht es mit nem Gummiboot .



In der Packung sind zwei Bausätze enthalten.



das Boot sieht im Rohbau gar nicht so schlecht aus



auch bei mir wird das Boot vor der Brücke seinen Platz finden



dafür brauchte ich aber den passenden Unterbau ( der schon fertig beim Bausatz mit dabei war ) . Also Rahmen ausgeschnitten , Gitter zusammen gelötet und ein paar Planken aufgeklebt.



und mit schicken grau angemalt



und da ist das Gummiboot . Nicht knall rot sondern im schicken staubgrau






anschließend mit einem Band befestigt . Hab mir mal die künstlerische Freiheit genommen die Ruder mittels Ständer vor der Brücke zu platzieren ^^





als nächstes kommt noch der Mast und die Treppen zur Brückennock .

Heiko

20

Samstag, 10. September 2016, 17:29

.Moin zusammen

weiter gehts mit dem Mast . Der erste versuch ! Also Messingrohr genommen , Rahen eingezeichnet und rechts und links verlötet



Blöcke angetüdelt ,angemalt



dann noch schick getakelt



und rauf aufs Schiff und dann ....ne geht gar nicht . Das ganze macht überhaupt kein Sinn . Sieht irgendwie sch..... aus :(



Also noch mal von vorne. In das Messingrohr habe ich diesmal zwei kerben geschnitten für die Rahen die darin verklebt wurden . Vorher habe ich noch einen Draht ins Rohr gezogen was dann später mit dem Empfänger verbunden wird um als Antenne zu dienen .











Mit Farbe und Takelung sieht das ganze jetzt so aus und gefällt mir viel besser ^^



die Backen für die Treppe zur Brücke



und so fertig



bevor die Munitionskisten verklebt wurden hab ich ihnen noch einen praktischen Tragegriff spendiert und ein bisschen gealtert .





und somit ist das Steuerhaus zu 98% fertig . Fehlt noch etwas Alterung und noch ein oder zwei Figuren . Sandsäcke auf der Geschützplattform ,wie man sie bei einigen Modellen im Netz sehen kann machen für mich irgendwie keinen Sinn , würden doch bei der ersten schweren See über Bord gehen . Oder ?? :huh:













weiter wird es mit der Technik gehen und den Rumpf

Heiko

21

Samstag, 10. September 2016, 21:57

Mahlzeit!

Nein, ich werde meinem Maßstab nicht untreu...
Macht aber wirklich Freude, hier zuzusehen.
Kann man die Hütte mal auf dem Rumpf sehen, so für den Gesamteindruck?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

22

Dienstag, 13. September 2016, 17:56

Moin Jochen

werde mal ein paar Bilder von der Hütte machen . Folgen in kürze ^^

Heiko

23

Donnerstag, 15. September 2016, 19:49

Moin moin zusammen

auf einsamen Wunsch ein paar Bilder vom Steuerhaus auf dem Kutter. Der Rumpf und das Deck werden noch Beplankt







an bei noch die Teile die vorher noch verbaut werden müssen . Motor , Empfänger und Fahrregler



der Akku und der Servo für die Ruderanlage



Ein Dieselgeräusch Modul da die KFKs ja mit einem 220 PS Diesel angetrieben wurde und.....zufällig entdeckt und gleich bestellt ^^



eine Kühlwasserpumpe uuuund daaaa bin ich mal echt gespant ob ich das hinbekomme :huh: das Ding soll man auch mit dem Geräuschmodul koppeln können :huh: :huh:



Heiko

24

Donnerstag, 15. September 2016, 22:03

Mahlzeit!

Ach, wenn doch alle Wünsche so in Erfüllung gingen.....dann gäbe es davon viel zu viele!
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

Beiträge: 447

Realname: LarsHofmann

Wohnort: Ortrand

  • Nachricht senden

25

Freitag, 30. September 2016, 21:17

Wow... das st ein wirklich interessantes Modell, was du da baust. Ich bin sehr für solche - ich nenn es mal "Randgruppenmodelle" zu haben. Ich denke hier bleib ich mal sitzen. Super gebaut bis jetzt ich freu mich auf deine Fortschritte :)

Grüße
Lars
SdKfz 9
Swedish Regal Ship VASA von Revell
I don´t need luck, I have gun´z

26

Sonntag, 2. Oktober 2016, 20:00

Moin moin

@ Jochen : gern geschehen :D

@ Lars : :wink: Hallo Lars schön das du dabei bist weiß nur nicht was du mit Randgruppenmodell meinst :nixweis: ?( ;) :pfeif:

aber nun weiter . Mein Plan erst mal die Elektronik zu verbauen hab ich erst mal verschoben . Habe nur das ganze mal zusammen gesteckt um zu sehen ob alles funktioniert und ich kann dem geneigten Leser versichern , der Motor brummt das Ruder rudert das Geräusch Modul tuckert und die Kühlwasserpumpe tut , nach etwas ansaugen , ihren Dienst . Bevor ich mit dem Beplanken anfange hatte ich erst mal Lust die andere Flack zusammen zu bauen

So das ist das gut Stück



aber oh graus . Der Bauplan ist leider sehr unübersichtlich und ungenau und die Teile ...naja :(





aber schließlich habe ich es doch geschafft aber Empfehlen kann ich diesen Bausatz leider nicht :( ne ....



und so mit Farbe und Netz am Fangkorb für die Patronenhülsen .Das Netz hab ich aus meiner Grabbelkiste war nicht beim Bausatz dabei. Fehlt nur noch ein kleines washing und das große Schutzschild . Ich überlege noch ob ich das Teil verbaue aber ich denke schon







so und weiter wird es gehen mit dem Beplanken des Rumpfs :wink:

Heiko

27

Sonntag, 2. Oktober 2016, 20:31

Mahlzeit!

Wär doch schade, die Flak nicht zu verwenden, wo sie soviel Mühe gemacht hat. Bis auf eine Sinkstelle finde ich daran jedenfalls nichts zu mäkeln.
Wofür sind die roten Geschosse? Leuchtspur?
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

28

Sonntag, 2. Oktober 2016, 21:41

Ja Rot steht für die Leutspurmunition und ich denke mit der Sinkstelle meinst du diese Delle rechts neben dem Rohr ? Hätte ich das spachteln solln ? . Dachte das gehört so :doof:

Heiko

Beiträge: 447

Realname: LarsHofmann

Wohnort: Ortrand

  • Nachricht senden

29

Montag, 3. Oktober 2016, 21:38

Mit Randgruppenmodel meinte ich nix schlechtes. Sondern eher ausergewöhnlich und selten. Kein Kriegschiff im eigentlichen Sinn sondern eben eine doch recht spezielle Klasse von Schiffen. Und ich steh auf Sachen, die fern ab der Standarts liegen.
SdKfz 9
Swedish Regal Ship VASA von Revell
I don´t need luck, I have gun´z

30

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:37

Hallo Lars

hab schon verstanden wie Du das gemeint hast ^^ Ich mag auch lieber Modelle die etwas anders sind ( siehe meinen Geisterkutter ) :D

Heiko

Werbung