Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Dienstag, 6. August 2019, 10:46

Danke Frank.
Ja, die Blöcke an den Takeln wären kleiner als 1mm. Ich habe zu Beginn ein wenig experimentiert, bin dann aber bei blanken Augbolzen geblieben.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


482

Dienstag, 6. August 2019, 19:34

Dein Baubericht über Dein Segelschiff gefällt mir sehr. Auch finde ich gut das Du nach Alternativen suchst um Dein Modell aufzupeppen. Und nicht nur nach Sachen die man kaufen kann. Da bist Du wie ich. Ich suchte nach einem Stoff um meine Kojen zu beziehen. Doch so ein feinkarierten Stoff für das Bettzeug gab es nicht. Als ich meine Kurzen Sommerhosen von innen betrachtete fielen mir die Innentaschen auf. Feinkariert so wie es sein sollte. Ja, die Innentaschen mußten dran glauben. Doch es war ne alte Hose.

Auf jeden Fall toll was Du da baust gefällt mir sehr!!!!

Gruß Mirko :ok: :respekt:

483

Dienstag, 6. August 2019, 20:55

Moin Mirko,
Danke für die Blumen...
Du hast aber recht, immer nur zukaufen ist blöd, lieber Zufallsfunde umbauen oder gleich selber machen.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


484

Dienstag, 6. August 2019, 21:44

Ganz Eurer Meinung!
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

485

Dienstag, 6. August 2019, 23:53

Ganz Eurer Meinung!
Und das von Meister Ray! Ein höheres Lob kann es nicht geben... :thumbup:
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


486

Mittwoch, 7. August 2019, 18:19

:rot: :rot: :rot:
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

487

Mittwoch, 14. August 2019, 21:35

Moin zusammen,

heute wieder eine kleine Fortschrittsmeldung von meiner Werft.
Die Jungfern und Rüsten für den Besanmast standen an. Die Jungfern habe ich mit meiner Lochzangen-Methode ausgestanzt und versäubert. Den Dichtring hab ich aber durch ein paar Lagen Küchentuch ersetzt, da wird die ganze Sache irgendwie einfacher, das Schleifpapier lässt sich besser halten und man hat mehr Platz. Die Jungfern haben 3,5mm Durchmesser, gestanzt aus 1mm Poly. Die Löcher sind 0,5mm, frei Hand ohne Schablone oder ähnliches gebohrt. Etwaige Abweichungen verstecken sich später (hoffentlich) hinter den Wanten/Taljenreeps.
Hier ein paar Jungfern zusammen mit den Rüstbrettern auf meinem Lackier-Brett:


Die Drahthalter habe ich diesmal seperat gefertigt indem ich um einen 3,5mm Messingdraht einen Ring gelegt habe und dann erst von Hand, dann mit der Flachzange verzwirbelt habe:


Hier alle lackierten Teile, fertig für den Zusammenbau.


Abweichend vom Bausatz und eventuell auch von historischer Korrektheit habe ich mich für fünf Wanten und zwei Pardunen am Besanmast entschieden. Das gefällt mir so am besten.

Zur Montage wurden die Jungfern in die Drahthalter gesetzt und mit einem dünnen Draht (eine einzelne Drahtader aus einem flexiblen Kabel) eine minimale Portion Sekundenkleber in den Rand gestrichen. Anschließend kann das Ganze (Jungfer und Drahthalter) in das Rüstbrett geklebt werden. Dabei habe ich vor dem Kleben den Drahthalter schon soweit abgeknipst, das unten nichts aus dem Rüstbrett heraus schaut. Auf der Unterseite wurde unter jede Jungfer ein Krick-Augbolzen geklebt.
Nach dem Zusammenbau konnten die Rüstbretter an den Rumpf montiert werden. Zur Führung und für besseren Halt habe ich jeweils zwei 0,5mm Drähte eingesetzt, welche in entsprechende Bohrungen am Rumpf passen. Zusammengebaut und montiert sieht es dann so aus:

(Kleinere Farb-Abplatzer werden noch ausgebessert.)

Die Rüsteisen habe ich mit 0,25-Morope gefakt. Dazu wurde ein Stück durch alle Augbolzen unter den Jungfern und die entsprechenden Gegenstücke am Rumpf gezogen und die äußeren beiden verzurrt und -klebt. Von Oben sieht man nichts:


Nur von unten ist das durchgängige Takelgarn zu sehen:


Und hier eine etwas totalere Ansicht:


Und da ich ja vor einer Weile von einem Modellständer gesprochen habe...

Aus 5x5mm-Holzleiste wurden 20 kleine Teile gesägt:


und je zwei miteinander verklebt:


Wozu? ... kommt später ;)

Schönen Abend noch
Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


488

Montag, 23. September 2019, 19:01

Moin Moin,

mal wieder ein kleines Update von mir:

Schließung der Werft!
Aber natürlich nicht für immer, sondern nur temporär.

Wegen eines geplanten Umzugs wird die Werft erstmal geschlossen um dann im neuen Zuhause neu eröffnet zu werden. Dann sogar im eigenen Bastelkeller und nicht mehr auf dem Esstisch :tanz:


Bis dahin...

Immer eine handbreit Wasser unter dem Modell!

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


489

Montag, 23. September 2019, 19:03

Dann mach mal hinne... ;)
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

490

Montag, 23. September 2019, 19:28

Dann mach mal hinne...
Umzug ist Anfang November, bis die Werft dann eingerichtet ist wird es wohl (leider) Mitte bis Ende November ...
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Beiträge: 2 783

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

491

Montag, 23. September 2019, 20:00

Feinste Detailarbeit!
Sieht sehr gut aus.

Für wie lange wird der Werfbetrieb denn stillgelegt?

Ich hoffe, dass wir dann von der neuen Werft schöne Bilder sehen dürfen und
es dann bald weiter geht mit dem französischen Schiff,
allzu viele sieht man ohnehin nicht … :ok:

492

Montag, 23. September 2019, 20:09

Moin,

Danke für das Lob Johann, von dir etwas ganz Besonderes.

Ich hoffe, dass ich Mitte/Ende November wieder bastelbereit bin. Auf jeden Fall gibt es im neuen Haus einen eigenen Bastel- /Werkstattkeller den ich mir einrichten werde. Mal sehen, vielleicht kann ich am Rand sogar eine Reeperbahn bauen? :pfeif: Auf jeden Fall freue ich mich darauf und werde dann auch Bilder von der neuen Werft zeigen.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


493

Sonntag, 17. November 2019, 20:04

Moin zusammen,

es ist vollbracht ...

Wiedereröffnung der Werft auf neuem Gelände

Und so sieht es jetzt aus:


Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten z.B. das ein oder andere Regal, eine Lampe über dem Arbeitstisch, ... ansonsten kann es wieder losgehen.
Dekoriert ist die Werft mit Erinnerungsstücken an meine aktive Zeit, unter anderem die "Bundesdienstflagge (See)" unter der ich meine letzten Seemeilen als offizielles Bestazungsmitglied gefahren bin (Sie hat genauso gelitten wie ich an diesem Tag ;( ).

Es kribbelt auch schon ganz ordentlich in den Fingern endlich wieder Hand an meine französische Engländerin und die laufenden Nebenprojekte zu legen. Dazu gehören der große Tiger und das 143er Schnellboot von Revell und natürlich meine schwere engliche Fregatte aus amerikanischen Beständen ...

Bis die Tage

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Werbung