Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Januar 2016, 17:54

Zweite Hachette F-14D Tomcat 1:32

Auch ich konnte es nicht lassen, und habe das Abo bestellt. Ich will nicht Greyhawks Thread mitbenutzen, sonst wird es zu unübersichtlich. Mache ich also einen eigenen und ersten Baubericht…

Warum? Weil ich mit meinen anderen Projekten fertig bin und ich was machen muss. Eigentlich wollte ich mir einen Tangential Plattenspieler bauen. Obwohl ich fast gar keine Platten mehr habe, kam mir nach einem Bericht im TV, „Vinyl lebt“ ui, das könnte etwas werden. Aber, nach meiner mehrmonatigen Recherche was ich brauche, was ich zu beachten habe, was will ich genau, wie setze ich es um, und vor allem was kostet mich der Spass…. Und was bringt mir das, habe ich mich dagegen entschieden.
Natürlich ist der Bau der Tomcat auch nicht gerade günstig, aber ich finde weitaus günstiger als der Plattenspieler.

Als Jugendlicher habe ich viel gebaut, es hat mir Spass gemacht, aber ich war jetzt nie der 1000%. Wenn ich so manches fertige Modell hier sehe, zolle ich größten Respekt. Eine Tamiya F-14 hatte ich hier, und habe Sie wieder verkauft, weil ich Sie nie fertig bauen würde. Too mutch. Vorteil bei meiner F14 ist, sie ist lackiert, es werden kleine Baugruppen kommen, es wird mehr montiert als gebaut. Es hat tolle Funktionen, das in eine Tamiya zu integrieren wäre für einen Profi sicher machbar, aber nicht für mich.

Da man das Fahrwerk einziehen kann, ist es für mich komisch, das keine Besatzung dabei ist. F-14 mit eingezogenem Fahrwerk…. Ist das dann eine Drohne? Oder man baut Sie in einem Versuchsstand… aber dann fallen die Waffen weg…
EGAL, ich will Piloten, und habe die PJ PRODUCTION 1/32 US NAVY PILOT 90'S 321106 genommen.

So, also, die ersten drei Ausgaben sind angekommen. Toll, das Rumpfteil wird schon getauscht weil der Mitarbeiter beim verschleifen einige Details weggeschliffen hat. Ärgerlich.
Zudem habe ich von Eduard noch den Gurtsatz gekauft. Hier werden nicht alle Teile passen, aber einiges Zubehör wird sicher optisch etwas her machen…. Dann natürlich noch Hilfsmittel und Kleber besorgt.
Es geht los…..
Ich „liebe“ Ätzteile… diese kleinen fiesen Dinger….Aber die Teile sind fertig bedruckt und müssen „nur“ noch angebracht werden. Da ich die Piloten einbaue brauche ich auch nicht alle Gurtteile.. Ansonsten hätte ich noch die an den Piloten abfräsen müssen. NÖ.. Langt mir. Der am Sitz angebrachte Hachette Auslöser des Schleudersitzen ist auch falsch. Ich hab den bei Eduard gesehen und gedacht, warum ist den der zu? So en Schiiiet. Google gefragt und siehe da, das ist so… Nix rundes durchbrochenes… Fliegt eh raus, weil der Pilot zu groß ist, muss mit einem Plastikstück nach vorne verlegt werden. Für die Füße ist auch kein Platz…Pech gehabt, ab damit. Bei einem solchen Modell muss man Kompromisse eingehen. Und da sie eh nicht aussteigen wollen. Weg damit. Dann noch bemalen.
Bis jetzt bin Ich zufrieden…


  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Januar 2016, 21:35

Heute habe ich das mir zur Verfügung gestellten Cockpit fertig gestellt.

Wenn man sich die Cockpits der F14 anschaut, stellt man fest dass diese nicht rabenschwarz ist mit Knöpfen, sondern die Grundfarbe grau ist.
Habe im Netzt ein Cockpit gefunden, hier hat jemand das Cockpit von Aires wunderschön gebaut.
Das habe ich mal so als Vorlage genommen.

Die Seitenwände vom Modell kann man mit etwas Kraft abtrennen. So hatte ich bessere Möglichkeit das Innenleben in Grau anzupinseln.
Seitlich sind Brauntöne sichtbar. Da ist auch eine Tasche in braun.
Das habe ich auch einigermaßen nachgebildet. Der Bausatz von Aires ist natürlich ne andere Schippe.
Aber ich denke, es hat sich für mich gelohnt, dies so zu ändern. Was man davon sieht..... ich bin gespannt... :D

Dann habe ich die Piloten gemacht. Das Cockpit ist für das gar nicht vorgesehen.
Die Piloten musste ich etwas anpassen. Da ich ja zwei gleiche Figuren hatte, musste ich mir auch da was einfallen lasen.
Habe den hinteren ne andere Armstellung verpasst, die Hand abgeschnitten, und einen Art Daumen hoch gemacht.
Der Daumen viel etwas zu groß aus. das ist die dritte Variante. Hab mir gesagt, die vierte wird nicht mehr besser.
Die Helme , das individuelle an Piloten, habe ich auch gemacht. ich finde es gut gelungen.

So habe ich die Sitze inkl. Piloten eingesetzt. Und mal probehalber es ins Cockpit eingebaut.
Musste verdammt aufpassen.... die Schrauben gehen schwer rein, und die Teile sind sehr empfindlich mit den Piloten, Ätzteilen usw...
Sollte passen. Bin jetzt mit den Bauabschnitten fertig.
Muss ich also warten, bis die nächste Sendung kommt.


3

Freitag, 29. Januar 2016, 02:33

Sehr schön. Du machst dir die Maschine richtig zu eigen. :ok:


Und du hast dir den Flex-i-File besorgt, sehe ich :)
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

4

Freitag, 29. Januar 2016, 02:49

Was die Sitze betrifft und den Schleudersitz-Auslöser, so waren in den Tomcats eine Reihe verschiedener Sitze verbaut.

GRU-7a in der F14 A-C

https://www.ejectionsite.com/gru7a.htm

SJU-17 (MK. 14 NACES) ab der F14-D. Das ist das "glatte" Modell mit dem geschlossenen Auslöser
https://www.ejectionsite.com/sju17seat.htm

SJU-17 P3I. Nachfolger des MK 14 Dieser hat einen offene Auslöser-Ring. Das scheint der Sitz zu sein, den Hachette gewählt hat.
https://www.ejectionsite.com/sju17seat1.htm
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Januar 2016, 07:26

Sehr schön. Du machst dir die Maschine richtig zu eigen. :ok:


Und du hast dir den Flex-i-File besorgt, sehe ich :)



Ja, bis jetzt klappt das gut. mir sind zwar schon ein paar Ätzteile durchs Zimmer geflogen, aber alle wieder eingefangen. :ok:
Die Piloten waren mir irgendwie wichtig, jetzt lebt das ganze doch eher.
Wenn Sie dann zum Schluss Piloten bringen als Gimmick, dann ist es halt so. :motz:

Ja, der Flex-i-File habe ich jetzt und er verrichtet echt gute Dienste. Danke für den Tip.

Jetzt habe ich erst einmal Pause.Aber Februar ist ja bald.... :wink:

Zu den Schleudersitzen,
Sicher ist man nie, ich habe aber irgendwo gelesen, dass der SJU-17 (MK. 14 NACES) hauptsächlich in der F14-D verbaut war.

Der P3I nur in der F18. Hachette wir ein Museumsflugzeug vermessen haben, und da kommt als rein, was gerade nicht gebraucht wird und rumsteht.

Durch die Piloten sieht man ihn eh nicht mehr..... :pfeif:

Skorpi1211

6

Freitag, 29. Januar 2016, 08:52

Gefallen mir ausgesprochen gut, Deine Piloten.

Überhaupt, der ganze Flieger ist erste Sahne.
:schrei: "Kleine Schiffe zu bauen führt bloß zur Vergeudung von Jungholz"
(Gustav II. Adolf, König von Schweden; 1611 - 1632)

Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

Beiträge: 1 599

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

7

Freitag, 29. Januar 2016, 16:55

Hi Olaf!

Also ich muß gestehen, dass mir das als Tomcat-Fan leider garnicht gefällt. Tut mir leid das schreiben zu "müssen".
Dabei ist der Ansatz ja garnicht so verkehrt aus diesem teuren Abo-Bausatz noch viele Details raus zu kitzeln.
Die beste Anschaffung war bis jetzt wohl das Eduard -Set für die Schleudersitze.

Der Rest an deiner bisher geleisteten Eigeninitiative ist weder recherchiert noch gut umgesetzt.
-Du hast hier Piloten mit den alten HGU-33 Helmen. Diese Helme waren meist nur weiss getaped, oder hatten die Staffelinsignias drauf.
Deine Bemalung mit roten Punkten, oder gelb mit ner Ziffer ist frei erfunden.
Richtig wären hier übrigens die HGU-55 Helme!
Die Piloten selbst wirken auf mich auch mal eben fix bemalt.
-Das gesamte Cockpit war bei dieser Maschine zu der Zeit wie sie hier gebaut wird, wirklich schwarz.

Die Pause die du jetzt hast würde ich jedenfalls erstmal für Recherche nutzen, bevor wild losgebaut wird.
Wäre sonst schade um das viele Geld und die Zeit.
Oder man baut gleich weniger detailliert, aber eben doch korrekter aus der "Schachtel".

Gruß Mike

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Januar 2016, 18:39

Hi Mike,

also, ich habe wirklich viel durchsucht. anscheinend bin ich nicht der Einzigste der schlecht recherchiert noch das dann gut umsetzt.
Alle Bilder die ICH gefunden habe, waren so.
Wenn du andere Bilder hast, würde ich mich freuen, wenn du Sie hier einstellen würdest.

Ja, die Piloten, war ich auch nicht erfreut, dass es keine Alternative gibt.
Hätte gerne moderne genommen, aber am Markt nix zu finden.
Auch hier gefragt, ob jemand aus seiner Tamiya die mir gibt. NIX! Ob die den neuen Helm haben, keine Ahnung.
Nur, OHNE Piloten wäre für mich noch schlechter gewesen.
Ich wollte auch nicht warten bis ich irgendwann die passenden Piloten habe. Denn dann kann es passieren, dass die erste Euphorie verflogen ist....
Und ja, die Helme ist eine Erfindung von mir. Zum Patent angemeldet, angenommen, und jeder der es nachmacht, muss mich fragen.... ;)

So, und nun kommt der eigene Anspruch:
Für einen F14 Nerd (und das meine ich gar nicht böse) geht das ganze Modell eigentlich gar nicht!
Wenn du Dir die Sitze näher betrachten würdest, würdest du über meine Fauxpas milde lächelnd drüber weg schauen. :wink:
Dass ich das gute tolle Eduard Set für die Sitze verschwende, ja dass könnte man mir eher vorhalten. Ich habe gut die hälfte der Teile übrig...
Das ist eine Schande....

Für Infos bin ICH immer dankbar, und auch die anderen sind sicher erfreut wenn du uns technisch unterstützt.
Ich bin sicher, du hast einige F14 gebaut. Über einen Link zu dem Baubericht, wäre echt super.
Nur, und das solltest du immer im Hinterkopf haben, eine Messlatte wird dieses Modell nicht, ob von mir noch von irgendjemand.
Es ist und bleibt ein Funktionsmodell, dass eben einen gewissen Reiz hat.


Also, immer schön Bilder her. Keine Angst..

Olaf

9

Mittwoch, 3. Februar 2016, 14:40

Gude Skorpi, kannst du mal ein Bild machen von dem vorderen Cockpitteil die hintere Seite? Von oben fotografiert? Speziell da wo die beiden "Ringe" für die Befestigung übereinander zu liegen kommen sollen in Bauphase 4? Bei mir passt da was nicht und ich vermute ich habe ein bissel Material abzutragen.

Hat sich erledigt, Materialüberstand beseitigt, passt. :)
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 961

Realname: Manuel

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Februar 2016, 17:28

Gerade die F-14Ds der VF-31 und VF-213 haben auf ihren letzten Einsatzfahrten 2004 bis 2006 viele Nachteinsätze geflogen. Vor allem Maschinen der VF-213, aber auch die eine oder andere Vf-31er Maschine (diese wurden zuletzt zwischen den beiden Staffeln hin und her getauscht) haben ein komplett schwarzes Cockpit bekommen, um Reflektionen beim Einsatz der Nachtsichtgeräte durch die Crew zu vermeiden.

Beispielsweise hatten 164342 oder 164347 schwarze Cockpits, während 164341 oder etwa 163904 ihre grauen Panels für die Instrumente behalten haben.

Nachdem du hier die 164342 baust wäre das Cockpit somit schwarz....... aber wenn du es nicht so genau nimmst sollte dass keine Rolle spielen hauptsache spaß daran!

Schön weiter machen :ok:

LG Manuel

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 3. Februar 2016, 22:46

Hi Manuel,

vielen Dank für die Info.
Es ist halt unglaublich wie viele Unterschiede es gibt.

Bleibt jetzt so.

Gruß Olaf

Beiträge: 961

Realname: Manuel

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Februar 2016, 17:29

Keine Ursache !

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Februar 2016, 16:38

Tag an die Runde

Werde hier auch mal zuschauen,mal schauen ob die quali nach der Zeit nachlässt,oder auch so tolle Fehler wie bei der Prinz Eugen passieren.
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Februar 2016, 16:46

Na, ein Schiffmodell dieser Größenordnung hat schon mehr knifflige Bereiche, als hier denke ich.

Ich würde schon am Rumpf verzweifeln...

Na, dann schau mal schön zu..... ;) :wink:

Skorpi1211

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. Februar 2016, 17:01

Nein so schlimm ist es nicht. Grad paar Teile sind falsch.
Drumm bin ich mal gespannt wie es hier wird. Ist fast alles zum schrauben oder?
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Februar 2016, 19:59

Jepp, schrauben und kleben.

wenn man die Videos im Youtube anschaut, sollte es passen.
In Japan sind sie schon bei Ausgabe 50...???
Da es sich um ein Funktionsmodell handelt, ist halt die Detailierung nicht mit der Tamiya F14 zu vergleichen.

Skorpi1211

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

17

Montag, 8. Februar 2016, 18:24

Aber alle Teile kommen schon lackiert oder muss im weitern Bau auch lackiert werden?,auf Youtube baut sie auch einer,macht immer Videos dazu.
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

18

Montag, 8. Februar 2016, 18:48

Ja, die Teile kommen komplett lackiert und mit allen Decals versehen.

Es ist Quasi ein Montage Bausatz....
Nur noch etwas verdecken, also washing.
Auf gar keinen fall mit der Stuka, den Schiffmodellen zu vergleichen.

Skorpi1211

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

19

Montag, 8. Februar 2016, 19:26

Das ist gut,da spart man sich viel Zeit
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Februar 2016, 11:48

Ja, die Grundvoraussetzung ist mal nicht schlecht! :ok:

Diese Woche sollten die neuen Teile kommen.......

Skorpi12

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 9. Februar 2016, 11:58

Das wer bei der Prinz Eugen sich nicht schlecht. Meist kommt die lieferung sm Donnerstag oder Freitag,so ist es bei der Hood
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

22

Freitag, 12. Februar 2016, 13:24

Gerade ist die nächste Lieferung angekommen..... :tanz:

Bestehend aus 4,5,6,7 und dem Werkzeugset...

Na da bin ich mal gespannt!
https://f14-bauen.de/vorschau/

viel zum bauen gibt es da diesmal nicht...

Skorpi1211

23

Freitag, 12. Februar 2016, 15:39

Naja, aber dafür wird gemalt und getestet :-)

Da werden noch Wochen kommen, da wird gar nix gemacht, außer gesammelt.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

24

Samstag, 13. Februar 2016, 21:52

Radar AN/APG-71

Hi

Mir stell sich gerade die Frage....was ist richtig?
Bei meinen gerade anbekommenden Teile ist das Radar auf der Rückseite grau und auf der Vorderseite weiß.

Auf einem Foto was bei Ausgabe 05 beiliegt ist die Vorderseite Goldfarben. Und hat auch mehr Details.... :cursing:
Im Youtube Video ist es wieder weiß.

Im Netzt finde ich die Vorderseite nur goldfarben.

Denke das weiß ist nicht korrekt. oder?

Skorpi1211

25

Samstag, 13. Februar 2016, 23:49

Ich hab jetzt nur gute Bilder vom Vorgänger AWG-9 gefunden




Da ist weiß eher nicht korrekt.

Ich könnte mir aber noch gut vorstellen, daß es später noch Hinweise zur Detaillierung hier gibt. Es werden ja eine ganze Reihe von Ausgaben auf uns zukommen, in denen nur gesammelt und nicht gebaut wird, ähnlich wie in der 5.
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

Beiträge: 959

Realname: Martin

Wohnort: Braunau am inn

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 14. Februar 2016, 09:27

Gibt es da keine Bilder im Netz?
Schöne Grüse aus Braunau am Inn

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 14. Februar 2016, 10:12

Yepp,

Eduard macht das für die F14D so.

https://www.eduard.com/store/Eduard/Phot…1-32.html?cur=1

Hier das Bild vom Heft 05......


Das ist wohl sicher der Prototyp...
Wenn man sich die Bilder auf der Homepage anschaut, erkennt man auch dass Sie die Cockpitwanne in Grau gemacht haben.

Im Heft 05 kommen auch Hinweise was man für einen Kleber verwenden soll. :verrückt:
Das sollte man doch eher in Heft 01 machen.


Skorpi1211

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

28

Montag, 15. Februar 2016, 22:21

Heute Habe ich die Cockpits eingebaut, die Nase montiert.

Also, ich finde der hintere Sitz ist zu tief.
Bekomme Ihn aber nicht weiter hoch.
Alle Schrauben sind an Ihrem Platz, man bekommt die Wanne auch nicht weiter hoch.
Unten sind bei de Wannen plan auf gleicher höhe.










dazu habe ich den Übergang Wanne Vorne und Instrumententafel hinten braun angemalt.
auf vielen Fotos ist hier ein Stoff als Überzug.
Aber auch hier wieder, keine garantie dass es stimmt. ;)

Hier ist aber so ein Bild:



Dann habe ich mit dem Radar mal angefangen...
Wenn Ihr euch den Spiegel mal genau anschaut könnt ihr 10 kleine Vertiefungen sehen.
Da würden die kleinen Antennen hin gehören.

Skorpi1211

29

Dienstag, 16. Februar 2016, 20:22

:thumbup:
Nicht, dass der vordere Pilot zu hoch sitzt??? :nixweis:
---

Grüße

Simon

  • »Skorpi1211« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Realname: Olaf

Wohnort: Bietigheim/Karlsruhe

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 16. Februar 2016, 20:44

Hi

glaub mir... habe ich auch schon gedacht.

Wenn du aber das Bild nimmst zum Schluss, so ist die Augenhöhe ungefähr Oberkante Cockpit.
Und wenn ich die Haube drauf lege sieht man Ihn fast nicht mehr.
Hatte auch schon gedacht, habe die Sitze verwechselt.
Aber da habe ich drauf geachtet. Und es sind glaub sogar zwei gleiche.
Ich denke es fällt einfach nicht auf, wenn keine Piloten drin sitzen..... :bang:
Wer komm denn auch schon auf eine solche Blöde Idee??? :bang:

Ich werde es auf jeden Fall korrigieren.. :motz: :motz: :motz:

Skorpi1211

Ähnliche Themen

Werbung