Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. Januar 2014, 20:06

1968 Ford Mustang Fastback GT

Der 1968 Mustang GT Fastback hat meiner Meinung nach die schönste Linienführung im Bereich der klassischen Mustang-Jahrgänge. Bausatz von Revell, Farbe von Tamiya.















Mess with the best - lose like the rest!

Beiträge: 124

Realname: Marcel

Wohnort: Im Schwabenländle

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. Januar 2014, 20:55

Hallo Ludwig,

Sieht klasse aus der Mustang! Sauber gebaut und lackiert! :ok:

LG Marcel
Aktuell im Bau :
- Revell 1/16 Cadillac V-16 Town Car (2x)
- Revell 1/24 Mercedes Benz 540K
- Revell 1/72 HMMWV M998 & M1025
Pausiert:
- Revell Baureihe 03
- Revell Preußische P8

3

Montag, 6. Januar 2014, 21:04

Hi Ludwig,

dein Stang gefällt mir sehr gut, Farbe passt gut.
Finde die 68er auch besser wie die früheren, zierlichen Mustangs.
Das einzige was mir nicht ganz so gefällt sind die Endrohre, da würden mir zwei einzelne besser gefallen.

Gruß

Marcus

4

Montag, 6. Januar 2014, 22:14

Hey Ludwig,

Der 1968 Mustang GT Fastback hat meiner Meinung nach die schönste Linienführung im Bereich der klassischen Mustang-Jahrgänge.

da geb ich dir Recht, ist auch mein Lieblings-Mustang.
Das Modell hast du sauber gebaut und gelackt :ok:

Wo hast du den Bausatz her? Laut Revell-HP kommt der doch erst im April auf den Markt :nixweis:

Gruß, Daniel :wink:
im Bau: Mayflower

5

Dienstag, 7. Januar 2014, 08:07

Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen zum 68er GT.
Der Bausatz stammt von Revell, gekauft habe ich ihn letztes Jahr bereits. Über die Form und vor allem den Querschnitt von Endrohren lässt sich natürlich streiten. Die gezeigten Endrohre gehören zum Bausatz, daher habe ich sie verbaut. Generell finde ich Endrohre mit einem größeren Auslass natürlich auch besser und vor allem "typgerechter". Die kleineren Doppelrohre entsprechen mehr dem europäischen Stil jener Tage.
Mess with the best - lose like the rest!

6

Dienstag, 7. Januar 2014, 08:40

Ich denke mal, es dürfte dieses Bausatz gewesen sein:

1968 Mustang Fastback 2´n 1

Gruß

Marcus

Beiträge: 3 438

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Januar 2014, 15:30

Bildschön, Dein Mustang! :love: Nur die Reifen glänzen mir persönlich ein bißchen zu sehr...

Gruß, Heiko.

DominiksBruder

unregistriert

8

Dienstag, 7. Januar 2014, 18:45

Sehr schön, sehr schön! Gefällt mir ganz gut. Die Farbe ist sowas von schick am Mustang und von der Ausführung kann man nicht meckern. Rundum gefällt er mir. Einizger Wehrmutstropfen: beim Lenkrad könntest Du in Zukunft vielleicht mal versuchen, die Löcher aufzubohren. Das wirkt super :ok: Vorab könnten auch schwarze Pünktchen für dieses Detail sorgen.

9

Dienstag, 7. Januar 2014, 20:28

Aufgebohrte Löcher am Sporlenkrad machen das Modell wirklich noch realisitischer, da muss ich Dir Recht geben.
Mess with the best - lose like the rest!

10

Freitag, 10. Januar 2014, 07:53

Für mich eines der schönsten autos aller zeiten! Klasse in echt und im modell! :ok:

11

Sonntag, 12. Januar 2014, 13:50

Hallo Ludwig,

ein sehr schönes Modell hast du da auf die Beine ähm Reifen gestellt :ok: gerade die knallrote Lackierung steht ihm ausgezeichnet.
Der 68-er Jahrgang zählt auch zu meinen Favoriten.
Zum Modell hätte ich zwei Fragen und einen Verbesserungsvorschlag.
Zuerst der Vorschlag ;)
Ich würde die Fugen noch schwärzen oder zumindest verdunkeln (wie du es bei den seitlichen Schlitzen gemacht hast), um dem Mustang mehr Tiefe zu geben.
Und nun zur Frage:
Welches Tamiya rot wurde benutzt und wie wurde lackiert?

Viele Grüße aus Minden
Pascal
Viele Grüße
Pascal

12

Sonntag, 12. Januar 2014, 14:23

Hallo Pascal,
ja es macht das Modell noch realistischer, denn man die Vertiefungen Türen/Haube/ Karosse etc. etwas schwärzt, da gebe ich Dir völlig Recht. Die Farbe,mit der ich den Mustang lackiert habe, ist TS-86 "Pure Red" von Tamiya. Ich habe die Karosserie mit Tamiya-Gru)nidierung grundiert, danach in mehreren Arbeitsgängen die eigentliche Farbe aufgetragen (meisten drei), im Anschluss mit "Meguiars" poliert.
Mess with the best - lose like the rest!

13

Sonntag, 12. Januar 2014, 14:46

Cool cool, vielen Dank für die schnelle Antwort.
Dann weiss ich ja jetzt mit welchem rot ich meine Chevelle lackieren werde :D
Hatte zwar schon auf der Tamiya Farbtabelle geguckt, finde das aber recht schwierig, da man da ja keinen Vergleich hat, wie das fertige Farbbild dann am Modell aussieht.
Viele Grüße
Pascal

14

Montag, 13. Januar 2014, 19:29

Schönes Modell, gut gemacht.

Es hat sogar die schwarzen California Nummernschilder, daher kannst Du das Auto sehr Teuer verkaufen. 8)

15

Montag, 13. Januar 2014, 19:41

Gerne, wieviel ist er Dir denn wert? :)
Der "TASCA - Ford" (des amerikanischen Ford und insbesondere Mustang-Tuners Bob Tasca) - Tag am Heck ist - ein Original vorausgesetzt - noch wesentlich seltener und bestimmt auch ein preisbildender Faktor.
Mess with the best - lose like the rest!

16

Dienstag, 14. Januar 2014, 06:46

Tasca Ford, habe ich gesehen am Heck.

Die bauten einen tollen A/FX Mustang in den 60er, habe ich als Junge mal nachgebaut. Radstand geändert, Firewall weg und Motor weiter zurück versetzt. Tolle Sache.

Robert

Beiträge: 409

Realname: Matthias

Wohnort: irgendwo zwischen Heidelberg und Karlsruhe

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Januar 2014, 12:38

Servus Ludwig,

auch der Mustang ist Dir sehr gut gelungen, wie alle von Dir hier vorgestellten.
Besonders gut gefallen mir die Felgen, die sehen wirklich sehr realistisch aus. Die Lenkradspeichen wurden schon angesprochen.
Was mir aufgefallen ist, ist dass die Bodengruppe seitlich wohl nicht komplett lackiert wurde. Sieht man etwas weiss unter der Karosserie vorblitzen, aber mein Gott... ^^

Ich persönlich gehöre zu dem Lager der Sickenschwärzgegner, das wirkt oft unnätürlich finde ich. Ich vertiefe die Karosserielinien lieber mit einem Scriber, das wirkt für mich realistischer da man dann auch automatisch einen gewissen Schatteneffekt erhält. Aber jeder wie er mag :)

jedenfalls ist der Wagen :thumbsup:

Schöne Grüsse,
Matthias

18

Dienstag, 11. Februar 2014, 18:23

Hallo Ludwig.


Ich als totaler Mustang Fan muss sagen , Super Modell mit einer Super Lackierung. :ok: :respekt:
Gruss Heiko

Das Reh springt hoch,das Reh springt weit,das kann es auch,denn es hat Zeit.

Beiträge: 840

Realname: Achim Kuhl

Wohnort: Rhein Sieg Kreis

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Mai 2014, 20:05

Hallo Ludwig,

Sehr schön gebaut und super lackiert.

In Rot macht der einfach richtig was her.
Warum sind die heutigen Autos so einfallslos im Design ?

Den hab ich neulich für einen Bekannten gebaut,allerdings in 1:8







Man ist erst dann ein Superheld wenn man sich selbst für super hält

20

Mittwoch, 7. Mai 2014, 08:50

Hallo Achim,

vielen Dank! Der Mustang in 1:18, war das ein Die Cast-Modell, das Du umgebaut, lackiert und detailliert hast, oder gibt bzw. gab es diesen Mustang mal als Bausatz in 1:18?

Gruß

Ludwig
Mess with the best - lose like the rest!

21

Sonntag, 11. Mai 2014, 22:21

Hi Ludwig,

ein Super Modell hast du da vorgestellt. Umsetzung absolut perfekt :ok: :respekt: :ok:
Liebe Grüße, Erich

Beiträge: 840

Realname: Achim Kuhl

Wohnort: Rhein Sieg Kreis

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 29. Juni 2014, 11:43

Hallo Achim,

vielen Dank! Der Mustang in 1:18, war das ein Die Cast-Modell, das Du umgebaut, lackiert und detailliert hast, oder gibt bzw. gab es diesen Mustang mal als Bausatz in 1:18?

Gruß

Ludwig



Hallo Ludwig,


Sorry....da hab ich mich vertippt,der Ford ist in 1:12 und von Revell.
Den Bausatz hab ich bei Evilbay erstanden.
Revell bringt ja alle paar Jahre die alten Bausätze wieder raus und ändert nur die Verpackung.
Vielleicht kommt der Mustang auch nochmal raus,ist eigentlich ein schöner Bausatz.

LG Achim
Man ist erst dann ein Superheld wenn man sich selbst für super hält

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 29. Juni 2014, 14:03

Hi Ludwig, :wink:

sehr gut gebaut, toller Lack! Was mir am besten gefällt ist Deine BMF-Arbeit. Gerade am Heck sieht mans, das Du das beherrschst :ok: :ok: :ok:
Auch die Decals sind feine Streifen - einwandfrei!

Ein leichter Wehrmutstropfen - ich kann halt nur meckern - sind ein Gießgrat am Kühlschlauch und ein leichter Grat auf dem Kühler. Pillepalle.
Ich denke, das Lenkrad durch bohren machst mal bei einem nächsten Modell zum Testen ;) , aber der Holzkranz gefällt mir.

Fein!

24

Sonntag, 29. Juni 2014, 14:25

Hallo Ludwig,

schönes Modell :ok: und wieder wunderbar von dir gebaut !

Gruß Jan

25

Montag, 28. Juli 2014, 19:57

Hi Ludwig,

schönes "Pferdchen" :ok: , saubere Arbeit macht Spaß die Bilder zu betrachten :thumbsup: :thumbsup: .

keep basteling :wink:
Gruß Andreas

Werbung