Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

h@mmerhand

unregistriert

751

Samstag, 24. Oktober 2015, 22:39

Hallo Patrick,

Die Evo Silverline ist eine sehr gute Wahl, die "CR" ist eine verchromte und eben nicht vernickelte Variante, für Allergiker mag das interessant sein. Die Ultra ist einfacher gebaut, u.a. ist der Farbmengenbegrenzer (Einstellschraube) erst nach Abnehmen des Griffstückes zugänglich. Die Silverline ist speziell für den Modellbau entwickelt worden und ist auch gegen aggresive Verdünner und Reiniger resisdent. Ob Du den 2ten Düsensatz benötigst, musst Duselbst entscheiden, ich verwende fadt ausschließlich die 0,2er und den 5ml Becher, habe aber inzwischen alle Düsensätze und Becher die es gibt. Ob ich die brauche...

Grüße

HH

752

Samstag, 24. Oktober 2015, 23:40

Also wenn du die Silverline guten Gewissens empfehlen kannst werde ich da wohl zuschlagen. Ich möchte jedenfalls jetzt kein "Billigprodukt" mehr kaufen. Der Satz "wer billig kauft kauft 2x" hat sich hier wieder bewahrheitet :)
Aus deinem Post entnehme ich das du diese Airbrush Pistole selber verwendest. Das Set mit den 2 Düsen und dem Zusatzbecher kaufe ich auf jeden fall, da ich die 0.4 Düse gerne für größere Flächen (Schiffsrumpf) verwenden möchte. Aktuell habe ich dazu eine 0.3 Düse verwendet. Wenn ich die düsen später zukaufe wird das in der Summe wieder teurer.

Wichig ist mir ein gutes Spritzbild und eine lange Lebensdauer bzw. Robustheit.

Vielen Dank für deine Antwort!

h@mmerhand

unregistriert

753

Sonntag, 25. Oktober 2015, 10:47

Ich hab die Evo Silverline jetzt 4 Jahre und alles noch in Schuss. Die Reinigung ist sehr einfach, vor allem lässt sie sich leicht zerlegen. Alle Teile sind einzeln erhältlich, falls doch mal was kaputt geht. Wenn Du große Sachen hast ist die 2in1 die richtige Wahl. Es gibt sogar einen 50ml Becher, da gehts auch ohne Nachtanken.


Was das Spritzbild betrifft, hat die Pistole nur einen geringen Einfluss, außer sie ist defekt. Das hängt mehr von der richtigen Kombination von Druck, Düsengröße, Art der Farbe, Farbkonsistenz und Abstand zum Objekt ab. Das heißt vor allem, dass der hinter der Pistole den meisten Einfluss nimmt. Du hast ja selbst schon bemerkt, dass vor allem die Lebensdauer von der Qualität bestimmt wird. Das ist auch der Grund, warum ich lieber mehr Geld in die Hand nehme, dann aber eben bloß einmal.

Wichtig ist auch ein regelbarer Kompressor mit Lufttank, Wasserabscheider und ca. 4 bar Druck. Die Flüstergeräte für über 300€ sind nicht nötig, außer die Wohnsituation erfordert es.

Grüße

HH

754

Sonntag, 25. Oktober 2015, 15:36

Na das kling doch gut. Ich werde die Airbrush-Pistole gleich bestellen. Vielen Dank!

Zum Kompressor: Ich habe mir einen 90 Euro Kompressor über eBay gekauft. Der hat folgende Daten:

Profi Aribrush Kompressor Universal II:

  • energieeffizienter Einzel-Zylinder Kolbenkompressor
  • Optimal für alle Airbrush-Anwendungen
  • transportabel und schnell einsatzbereit
  • Ideal für Pistolen mit geringem und mittleren Luftdurchlass
  • kompaktes und schönes Design
  • Autostop Automatik (4bar-Stop | 3bar-Start)
  • Öl- und wartungsfrei
  • perfektes Arbeiten durch gleich bleibenden
    Arbeitsdruck
  • Anschluss: 0,3 cm (1/8") Gewinde für alle gängigen Airbrush
    Pistolen
  • bestens für den mobilen Einsatz
  • thermisch geschützt
  • integrierter Durchfluss- und Druckregler, Manometer,
    Wasserabscheider
  • integrierter Luft-Tank mit Druckluftreserve 3L
  • Sicherheitsventil
  • flüsterleiser Betrieb ca. 47 dB (Zum Vergleich: eine
    normale Sprache in 1 m Abstand = 60 dB)
Dieser öl- und wartungsfreie Airbrush Kompressor1 Stk. Profi- AirBrush Kompressor UNIVERSAL II
  • 1 Stk. Schlauchadapter
  • 1 Stk. Manometer
  • 1 Stk. Luftfilter
  • 1 Stk. Schlauchadapter
  • 1 Stk. Druck- und Durchflussregler
  • 1 Stk. 3L integrierter Lufttank
  • max. Arbeitsdruck (Pmax:): 6 bar

  • max. Luftabgabemenge: 20-25 l/min
  • Anzahl - Zylinder: 1
  • Motordrehzahl: 1450 U/min
  • Maße (LxBxH): ca. 63x34x35cm
  • Gesamtgewicht: 5kg
  • Spannung: 230V/50 Hz
  • Stromstärke: 1A
  • Isolationsklasse: B
  • Schallleistungspegel: 47 dB
  • Kabellänge: 1,8m
  • Anschluss: 0,3 cm (1/8 Zoll)
  • Druckkessel: 3L
  • Sicherheitsventil
  • inkl. Tragegriff
  • Material Gehäuse: Alluminium
  • mit einem Netzschalter
Somit habe ich nur einen 3 Liter Tank. Den Druck kann ich aus meiner sicht nicht gezielt regeln.

Reicht das Teil? Mit der letzten Pistole hat er wunderbar funktioniert.

und nochmals vielen Dank!

h@mmerhand

unregistriert

755

Sonntag, 25. Oktober 2015, 15:50

Na, passt doch, denk ich. Wieso nicht gezielt regelbar?! Das fett hervorgehobene sagt aber etwas anderes. Du musst den Reglergriff zum Entriegeln nach oben ziehen, dann lässt sich der Druck auch genau einstellen. Was eventuell sein kann, das es nur ein Tankmanometer gibt, das nützt aber eigentlich nichts, da dort nur der Druckschalter eingestellt und überprüft werden kann. Ich hab einen ähnlichen Kompressor, da gibt es 2 Manometer, eins am Druckregler und eins am Tank. Es gibt auch Manometer die man zusätzlich einbauen kann.

Grüße

HH

756

Sonntag, 25. Oktober 2015, 16:12

Du hast recht, da lässt sich der Druck durch hochziehen des Regelgriffes tatsächlich einstellen. Aber ich habe nur ein Manometer. Ich hoffe das ich so vorerst trotzdem mit der Pistole arbeiten kann. Außerdem müsste ich dann mal schauen ob ich irgendwo ein passendes Manometer für den Tank bekommen kann. Und ich dachte ich habe bei dem Kompressor auf alles geachtet :) Im Anhang mal 2 Bilder von dem Kompressor.

Nochmals vielen Dank für deine Mühe hier! Daumen hoch!



757

Sonntag, 25. Oktober 2015, 18:26

Hallo Patrick,

ich hab den gleichen Kompressor wie Du und ich muss sagen, dass er vollkommen ausreichend ist.
An dem gezeigten Manometer stell ich meinen Arbeitsdruck ein, wofür braucht man den zweiten Manometer?? :nixweis: und durch das leise Betriebsgeräusch hab ich auch schon nachts bei mir gebrusht, ohne Probleme mit den Nachbarn... :baeh: .

Gruß
Marcus :wink:
Das einzige was Du auf dieser Welt verändern kannst, ist die Lage Deines Kopfkissens...
Gabriel Garcia Marquez

Revell BMW 507 Cabrio
Revell VW Käfer Cabrio 1970 1:24

h@mmerhand

unregistriert

758

Sonntag, 25. Oktober 2015, 19:53

Hallo Patrick!

Die Druckanzeige ist an der richtigen Stelle, den Tankdruck braucht man nicht unbedingt. Dient eigentlich nur zur Anzeige und Einstellung des Tankdruckes, da sollte man eh nicht dranrummachen, sonst wird das Ding zur Bombe :grins:

Grüße

HH

759

Sonntag, 25. Oktober 2015, 20:27

Super ich danke euch beiden! Die Airbrush habe ich soeben bestellt... also die Evolution Silverline two in one!

Gruß Patrick

760

Freitag, 25. Dezember 2015, 12:08

Hallo zusammen,


ich hatte gestern unterm Tannenbaum eine Evolution Silverline 2in1 und einen neuen Kompressor AF186 von Wiltec :tanz: als ich beides eben ausprobieren wollte, habe ich leider feststellen müssen, dass kein Verbindungsschlauch beiliegt, weder bei der Airbrush noch beim Kompressor :gegen: kann mir jemand sagen, wo ich einen passenden Schlauch mit den richtigen Anschlüssen herbekomme? Würde gerne möglichst bald loslegen :)
danke für Eure Hilfe und noch schöne Weihnachtstage :wink:


Grüße aus Berlin,


Peter
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

761

Freitag, 25. Dezember 2015, 12:23

Du benötigst einen Gewebeschlauch mit 1/8" Anschlüssen an beiden Enden.
Die Frage ist halt nur, ob dir ein 1,80m Schlauch genügt oder ob es ein 3m Schlauch sein muß. Je länger der Schlauch zwischen Kompressor und Airbrush, desto größer die Warscheinlichkeit dass sich dort auch Kondenswasser bilden kann. Bei einem 3m langen Schlauch würde ich daher noch mal direkt an die Airbrush einen Kondenswasserfilter vorschalten.
KLICK MICH für 1,8m Schlauch
ANKLICKEN für 3m Schlauch
Miniabscheider für Airbrush
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

762

Freitag, 25. Dezember 2015, 18:34

Du benötigst einen Gewebeschlauch mit 1/8" Anschlüssen an beiden Enden.
Die Frage ist halt nur, ob dir ein 1,80m Schlauch genügt oder ob es ein 3m Schlauch sein muß. Je länger der Schlauch zwischen Kompressor, desto größer die Warscheinlichkeit dass sich dort noch einmal Kondesnwasser bilden kann. Bei einem 3m langen Schlauch würde ich daher noch mal direkt an die Airbrush einen Kondenswasserfilter vorschalten.
KLICK MICH für 1,8m Schlauch
ANKLICKEN für 3m Schlauch
Miniabscheider für Airbrush

Hallo Steffen,



vielen Dank für die schnelle Hilfe :ok: Schöne Feiertage noch!


Gruß,


Peter
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

Beiträge: 1 420

Realname: Patrick

Wohnort: Sandersdorf-Brehna

  • Nachricht senden

763

Freitag, 25. Dezember 2015, 19:16

Hallo Peter,

Erstmal Glückwunsch zum deinem Weihnachtsgeschenk. :ok:

Ich selber nutze bei mir einen 3m langen transparenten Schlauch der auf beiden Seiten eine Schnellkupplung hat. Für die Seite zur Airbrush würde ich das auf jedenfall empfehlen. Die Evolution wird ja schon mit Stecknippel ausgeliefert.

Hier mal noch zwei Hilfreiche Links.

1x1 Anschluss

Und hier ein Schlauch mit Schnellkupplung

Vielleicht konnte ich dir weiter helfen.

Es grüßt Patrick :wink:
Aktuell im Bau: HLF 20/16 Beleuchtet u. Mercedes Benz
Auf der Warteliste: Simba 8x8, TLF 16/25

764

Samstag, 26. Dezember 2015, 11:58

Ohne jetzt Grundsatzdiskussionen lostreten zu wollen, aber es gibt nichts Besseres als Gewebeschläuche.
Schnellkupplungen gibt es auch separat. klich mich
Zwischen Schlauch und Airbrush ist eine Schnellkupplung angenehm, wenn man sie zum Reinigen trennen möchte. Mit Schnellkupplung geht es halt bequemer.
Zwischen Schlauch und Kompressor macht eine Schnellkupplung in meinen Augen keinen Sinn. Dort habe ich in 10 Jahren nur 1x abgeschraubt um einen neuen Schlauch anzuschließen.
Hätte Gott gewollt das ich Grünzeug fresse, wär' ich ein Kaninchen!

765

Samstag, 26. Dezember 2015, 22:31

@ Steffen @ Patrick

danke für Eure Tipps! Werde mir mal in Ruhe überlegen, welchen Schlauch und ob mit oder ohne Schnellkupplung!

Grüße aus Berlin!

Peter
Grüße aus der Hauptstadt
Peter

Zuletzt fertig geworden: Ferrari 360 Modena; Ferrari F430 SpiderFerrari 360 Spider & aktueller Baubericht

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

766

Dienstag, 29. Dezember 2015, 08:08

Ich muss euch nochmals Nerven :/

Ich hab ja zuhause 2 Standart Wiltec ( Billig )-Pistolen. Ne 186 und ne ... 134 .. oder so !?

Jetzt hab ich aber langsam die ase voll von den Dingern. Feine Arbeiten bekome ich damit nicht hin. Entweder bin ich zu blöde zum Lakieren, oder die Dinger taugen für Filigrane sachen nicht.
( zb. muss ich die Brush mit beiden Händen festhalten, damit ich " leicht verkrampft " den richtigen und nicht zuviel druck auf den taster lege. Es ist nicht so das es klemmt, ... es geht halt irgendwie nicht anders. :(

Jetzt will ich mir was vernünftiges zulegen. und hab mich als Einsteiger auf die Günstigen-Guten konzentriert. Dazu habe ich nun Fragen ...

Klar, Fließ oder Saugbecher sagen mir was. Fließ find ich persönlich besser, da sondst immer die olle Pulle unten dran im weg ist ( zb auf der Ablage für die Airbrush ), oder die Pulle ist fast leer, und er saugt Luft, weil der kleine schleuch aus der Farbpfütze ragt ....

Jetzt zu dem wo ich Hilfe brauche.
Worin ist der Unteschied zwischen:

Evolution Silverline Solo
Evolution Solo
Evolution CR Plus

Gerade das mir der "Solo" und "Silverline Solo" verwirrt mich, da beide Pistolen im selben Preissegment liegen.
( PS: Alle Pistolen Doubleaction? )

So long: Vykos
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

h@mmerhand

unregistriert

767

Dienstag, 29. Dezember 2015, 08:22

Hallo Stephan,

Solo meint nur, dass hier kein zweiter Düsensatz beliegt und CR ist verchromt und nicht vernickelt. Die Silverline ist speziell für den Modellbau zum Einsatz von lösungsmittelhaltigen Farben gedacht. Außerdem ist die Einstellschraube für die Farbmengenbegrenzung in das Griffstück integriert, bei den anderen Evo's muss man da erst das Griffstück abnehmen.

Grüße

HH

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

768

Dienstag, 29. Dezember 2015, 09:18

Danke dir Heiko.
Also ist es einzig Optisch ( Verkromt oder Venikelt ), abgesehen von der Einstellschraube.
Hast mir schon weitergeholfen, Danke dir!

Vykos


Edit:
... ist speziell für den Modellbau zum Einsatz von lösungsmittelhaltigen Farben gedacht ...

Das könnte mir sogar erklären, warum ich bei meinen Pistolen ständig beim Spritzen die Nadel vorne an der Spitze verklebt habe. Ich versuche nun zwar schon komplett auf Acryl umzusteigen, aber ich will ja auch den Rest an MM-Emalie Farben verbrauchen ;)
Ausserdem habe ich bei meinen 2 das Problem das ich immer nur so 3-5 Minuten Lackieren kann. Dann muss ich sie zerlegen und Reinigen, sonst kommt keine Farbe mehr raus. Bzw. nur noch in schüben. Ist echt Ärgerlich damit.
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

h@mmerhand

unregistriert

769

Dienstag, 29. Dezember 2015, 12:58

Stephan, bevor Du da in die falsche Richtung denkst: Lösungsmittelbeständig heißt, das Du die Gun auch problemlos Farben und Reiniger auf Nitrobasis und ähnliches verkraftet. Die Dichtungen der Düse und der Nadel bestehen aus Teflon, auch die Becherdichtung lässt sich darauf umrüsten. Die Gummiringe am Griffstück der Evo würden sich hier auch auflösen. Bei Acrylfarben wird es mit dem Verstopfen eher schlechter. Hier trocknet die Farbe noch schneller an der Düse. Das lässt sich aber von außen mit Reiniger und Wattestäbchen entfernen.
Die Verstopfung kommt aber oft von Verunreinigung der Farben, meistens getrocknete Partikel die sich am Dosenboden der Enamels finden lassen. Hier hilft nur ein möglichst feines Lacksieb (25µm). Ich schneide die feine Gaze der Lacksiebe in 1x1cm Stücke und schraub die mit dem Farbbecher in die Pistole. etwas Verdünner macht die Gaze flexibler, sonst zerschneidet das Bechergewinde das Material.

Vernickelte Pistolen verträgt nicht jede Haut, die CR's sind hauptsächlich für Allergiker interessant.

Grüße

HH

Beiträge: 269

Realname: Stephan

Wohnort: Münster

  • Nachricht senden

770

Dienstag, 29. Dezember 2015, 20:14

AH. Ok. Verstehe.

Edit: Heute noch 2 verschieden "Lacke " ( Schwarz- Acryl und Weiß-Primer, auch Acryl ) mit meinen Wiltec dingen gesprüht.
Bin zufrieden! Aber leichte Linien für die Detailierung ( wo "Panzerungsplatten aufeinander treffen ) trau ich mir mit den dingern nicht zu ;)

Musst mal nach unten blättern:
Im Bau: Fine Molds - Tie Fighter in 1/72

Vykos
___________________________________________________________________________________
Und der Tod stellte seine Sense in die Ecke und setzte sich auf den Mähdrescher, den es war Krieg!

771

Mittwoch, 24. Februar 2016, 12:04

Servus zusammen,

Da ja immer wieder nach Airbrush Pistolen gefragt wird und welche man sich zulegen soll, habe ich hier mal zwei Testberichte.
Bei den beiden Pistolen handelt es sich um die Einsteiger Pistolen von Iwata und Harder&Steenbeck.

Viel Spaß beim lesen.

https://www.airbrush-index.de/ultra-airbrush/

https://www.airbrush-index.de/iwata-neo-cn-bcn/

Demnächst folgen noch mehr Pistolen und Farben.

Gruß Stefan

772

Mittwoch, 18. Mai 2016, 22:44

Moin,

Es gibt einen neuen Testbericht mitsamt Video auf Airbrush-Index.

Dieses Mal teste ich die Colani von H&S. Wer eine multifunktionale Airbrush für den Modellbau sucht, für den ist der Testbericht genau das richtige.

https://www.airbrush-index.de/colani-airbrush-pistole/


https://youtu.be/X4SNEmVQg6g

Gruß Stefan

773

Dienstag, 21. Juni 2016, 10:29

Guten Morgen zusammen,

Nach den letzten 3 Tests habe ich mir dieses mal eine Airbrsuh Pistole ausgesucht die nicht oft vertretten ist auf dem Markt, aber doch erwähnt gehört. Den meisten dürfte Badger bekannt sein. In diesem Test habe ich mir mal die Renegade Serie vorgenommen.
Sie liegt in der mittleren Preisklasse bei 160€ und dürfte gerade für feine Arbeiten für den ein oder anderen Modellbauer interessant sein.
Wie immer gibt es den Test in schriftlicher Form als auch im Youtube Kanal als Video.

https://www.airbrush-index.de/badger-renegade-velocity/

https://www.youtube.com/watch?v=eL5tgWRQgog

Gruß Stefan

774

Donnerstag, 23. Juni 2016, 13:05

Ab heute steige ich auch in die Welt des Airbrushs ein und habe mir hierzu folgendes "Starterset" zugelegt...




MfG,

Michel

775

Donnerstag, 23. Juni 2016, 14:55

"Starterset" ist gut. :abhau:

Was ein krasses Paket an richtig gutem Zeug. Was hast dafür hingelegt? 500 Euro?
Im Bau:

HMS Victory 1:84 (DeAgo) 15,8% | HMS Victory Querschnitt 1:72 (DeAgo) 63% | Schlachtschiff Bismarck 1:200 (Hachette) 15% | Soleil Royal 1:70 (DeAgo) 16,4%
Citroen 2CV 1:8 (DeAgo) 56% | Lamborghini Countach 1:8 (DeAgo) 45%
Panzerkampfwagen VI Tiger 1:16 (Hachette) 8,5% | Grumman F14-D Super Tomcat 1:32 (Hachette) 27,5%
JNR Class D51 1:24 (DeAgo) 64% | Bayerische S 3/6 1:32 (Eaglemoss/OcCre) 20%

776

Donnerstag, 23. Juni 2016, 15:17

Ist wohl eher ein Profiset als ein Starterset 8)

WEHRHAHN65

unregistriert

777

Donnerstag, 23. Juni 2016, 18:01

ich sach mal,,, nicht kleckern, sondern klotzen, hehehehe, Mensch da hast dich aber mächtig in Unkosten gestürzt, aber hast alles richtig gemacht, da wirst du viele Jahre Freude dran haben :ok: :respekt:

778

Mittwoch, 13. Juli 2016, 09:36

Na das ist doch mal ein Starterset. :ok:

Meinen Herzlichen Glückwunsch.

Gruß Stefan

779

Donnerstag, 14. Juli 2016, 02:02

Ich habe mir nach langer Bedenkzeit überlegt endlich eine vernünftige Airbrush zuzulegen: Budget etwa 200-250€
Gedacht hätte ich an:

https://www.wiltec.de/airbrush-kompresso…ell-af189a.html

Sowie der 3 m Schlauch und

https://m.ebay.de/itm/371247331656?_mwBanner=1

Vor die Airbrush ( als Sicherheit wegen des 3 m Schlauches)

Als aurbrush dachte ich erst an eine two in One Lösung habe aber bei meinem Lieblingsmodellbauer
Folgende Kombination gesehen

https://www.airbrush-city.de/airbrush-pi…h-103/a-190050/

Fürs grundieren und grobe, sowie dazu

https://www.airbrush-city.de/airbrush-pi…ine-line/a-1037

Fürs feine.


Ich finde die 2-Airbrush Lösung für mich ideal.

Meinungen zu dieser Kombination Kompressor/Airbrush/airbrush?
Im Bau:

1:350 Tamiya King George V + PE + Holzdeck
1:350 Tamiya Musashi + BigEd + Holzdeck
1:350 Tamiya Kagero + PE (fertig)
1:350 Revell Type VII C Uboot (fertig)
1:350 Trumpeter JMSDF DDG-177 Atago (fertig)
1:350 Academy Tirpitz + PE + Holzdeck + Metallrohre
1:50 Revell Langboot (fertig)

780

Donnerstag, 14. Juli 2016, 09:45

der Kompressor ist schon eine gute Wahl, ich nutze den AF189 mit geringfügig weniger Leistung

Zu den Pistolen kann ich nichts sagen. Wie sieht es mit Ersatzteilen auch noch in einigen Jahren aus?

Werbung