Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 438

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 21. August 2013, 21:41

Genial einfach <-> einfach genial! :ok: Wieder was gelernt.....wann soll ich das bloß alles mal umsetzen??? :D

Gruß, Heiko.

92

Donnerstag, 22. August 2013, 03:22

Moin Dominik

Na, das nenn' ich sauber eingesifft :ok: . Allerdings, auch wenn Tim früher mit offenen Scheiben gefahren ist, wird der Kleine wohl nicht Jahrelang offen unterm Baum gestanden haben damit der Innenraum den Umwelteinflüssen ausgesetzt ist. Da wird doch wohl jemand die Scheibe hochgedreht haben oder zumindest mit Folie verschlossen haben.
Also meiner Meinung nach sollte auch die Fahrerseite verglast werden und gealtert werden wie die andere Seite :) .

Grüsse - Bernd

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 22. August 2013, 16:43

Dankeschön ^^

die Scheiben auf der Beifahrerseite wird es bei dem nicht mehr geben. Die Karosse ist zusammen...aber, so wie Bernd es erwähnt, hatte ich von vornherein geplant, das da eine Plane o.ä. dran war oder ist, runterhängt, sich gelöst hat, zerfetzt etc... das "wie" entscheide ich noch. Folgt zu gegebener Zeit ;)

Ich will noch meine Firlefanzarbeit weiter führen.
Ist nunmal Kleinmist und relativ zügig gemacht, aber durch die Dokumentation gibts doch nach nur einem Bastelabend von zehn (Anbau-)Kleinteilen so um die 58 aussortierte Bilder...hehe, ein Post hat beim Anhängen nur zwanzig, da muss ich es halt Scheibchenweise anbieten :pfeif:

Flotterweise als Randbemerkung habe ich an dem Frontblech eine Hupe angebracht und die dazuehörigen Kabel verlegt:


Mach ich mal an den Chromteilen weiter.
Um sie zu altern verwende ich als Grundlage Tamiya Aluminium und einen Borstenpinsel...

...mit dem ich die stumpfen stellen trockenmale. Das heißt (zur Erinnerung), das ich den Pinsel leicht mit Farbe benetze und dann auf dem Pappdeckel siehe oben abtupfe, bis ganz wenig Farbe haften bleibt.
Mit dem male ich also die "von oben gesehenen" Stellen an - als Beispiel an den Blinkleuchten gezeigt:

Nun verwende ich wieder Schmincke Umbra und Sienna.

Mit diesen zwei arbeite ich wieder Naß-in-Naß (mehr mit Sienna), nur punktuell mit Umbra.
Das Ergebnis an die Karosserie angepaßt rechts stärker...

...und links weniger Alt:


Weiter gehts mit der vorderen Stoßstange. Die hab ich leicht von oben mit Felgensilber angehaucht...

...um auch ihr den Glanz in dem Bereich zu nehmen.
Mit den selben Farben wie oben bearbeite ich sie soweit, das sie rechts mehr...


...und links weniger gealtert ist (siehe nächstes Bild).

Um sie nun zu montieren, habe ich die Pins gekürzt...

...und die dazugehörigen Befestigungslöcher mit meiner Dreikantfeile etwas aufge"bohrt" - den Lack- und der Chromschicht geschuldet:


Nun noch ran damit...

..dann noch den rechten Blinker...

...und den Linken:

Die Gläser sitzen schief drin... :nixweis: ...sieht zumindest so aus. Mehr wie entgraten und eindrücken kann ich sie nicht.
Die Grill sind ebenfalls eingesetzt - die hab ich ganz ganz wenig mit Silber trockengemalt.

Um die hinteren Teile kümmere ich mich später, da will ich etwas anders probieren. Die Rückleuchten befinden sich beim entchromen, die Stoßstange soll partiell den Chrom verlieren:

Mal sehen obs so klappt...


Nun, das war es, Fortsetzung folgt. Vorne fehlen ja noch zwei Teile ;)

:wink:

94

Donnerstag, 22. August 2013, 16:56

Hallo Dominik,

das ist ganz großes Kino, ich hab viel Spaß dabei Dir hier zuzuschauen!! Das ist ein tolles Modell und Dein Baubericht ist spitze!

Ich würde sagen, ein schiefes Blinkerglas passt durchaus zum Gesamtzustand des Fahrzeugs...

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

95

Donnerstag, 22. August 2013, 17:02

Hallo Dominik

Die Alterungen sind Dir bisher toll gelungen.
Ein schönes und stimmiges Konzept.

Wenn Du jetzt noch ein Blnkerglas entfernst und im Blinker drin eine defekte Lampe darstellst haust Du den Lukas vollends raus... :respekt:

Mal sehen wie es weitergeht.

Gruss. Dani

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

96

Freitag, 23. August 2013, 19:03

Danke Euch, :party:

einen Schritt habe ich Euch gestern unterschlagen. Dani, mit einer kaputten Birne kann ich nicht dienen...aber... :pfeif:

...die Scheinwerfer wurden ebenfalls bearbeitet.
Zuerst habe ich wieder leicht aluminium trockengemalt (arbeitsweise wie die Blinkleuchten), ich konzentriere mich auf den rechten Scheinwerfer.
Diesen habe ich innen silber bemalt...

...danach habe ich ihn mit Flat Brown (XF 10) wieder mit einem harten Pinsel getupft:

Nun wurde der Scheinwerferring erneut mit Sienna und Umbra bemalt...

...und auch der Reflektor "verrostet"


Der Chrysler soll nur sein Scheinwerferglas verloren haben...kann passieren. Nun machte ich mich auf die Suche nach einer Glühbirne.
Zum Glück haben die alten Wagen noch keine H4-Leuchtmittel, sondern eher Bilux-Leuchten. Die sind schön rund.
In den Spritzlinen von Klarsichtteilen aus der Grabbelbox gäbe es zwei Möglichkeiten, was ich etwa bearbeiten und verwenden könnte:

Den Pin oder den Anguß. Aber Könnte!
Das Glück ist mit den Dummen, so habe ich einen tollen Anguß an einer Rückleuchte entdeckt:

:D
Den Pinöpel hab ich abgetrennt...

...ein wenig am Anguß entgratet und mit einem Tröpfchen Sekundenkleber eingesetzt:


Ich denke, das kann man lassen.
Die Scheinwerfer habe ich dann angebracht, der Linke etwas dezent gealtert...

...wie gesehen der Rechte etwas mehr:


Meine letzten Teile waren die Auspuffrohre.
Das Nascar hat die entgegen der Serie über der Stoßstange heraus geführt.
Das Heck (wir erinnern uns) ist mehr grünlich verwittert, da hier Vegetation die Rolle spielt. Um sie anzupassen habe ich die selben Farben wie bei den Scheiben verwendet.
Olivgrün und Sepiabraun:

Ich habe das Linke erst etwas mehr eingesifft...

...und dann wieder mit einem trockenen Pinsel "entschärft" und einen Teil der grünen Farbe wieder weg genommen:

Kann sich sehen lassen.
Danach wurden sie angebracht:


Ein abschließender Blick auf die ferttige Front:

Und mal eine schöne Detailaufnahme von rechts...

...und links:


Und so sieht die Kiste auf der rechten Seite nun aus - ein schönes Gesamtbild, wie ich meine:


So. Das wars erstmal mit den Kleinteilen. Fehlt noch die Stoßstange und Rückleuchten. Da hat sich am Chrom noch nichts getan...der ist ganz schön hartnäckig... :!!

Bis denn :wink:

97

Freitag, 23. August 2013, 19:13

Hammer Schlitten, die Alterung ist superbe! Aber wie gesagt, sowas tut man so einem Wagen nicht an!

98

Freitag, 23. August 2013, 21:59

Hi Dominik,.. :wink:
das ist großes Kino, was Du hier zeigst und sieht absolut Hammer aus :ok: :ok: ,... hoffentlich sehe ich ihn mal in Natura ,... :respekt: :dafür:

Schönen Gruß
Frank :wink:

99

Samstag, 24. August 2013, 10:04

Hallo Dominik

Astrein :ok: . Schaut alles ganz stimmig aus wie man so auf den letzten Bildern erkennen kann.

Aber eine Idee, oder zwei Ideen, habe ich noch. Zum einen die Reifen, da würde sich bestimmt im unteren Teil Dreck feststetzen wenn der Regen so auf den Boden fällt und den Matsch hochspritzt, zum anderen die Karosserie im Bereich der unteren Dichtungen auf der Front- und Heck-Scheibe wo im Laufe der Jahre viel Laub vom Baum gefallen ist und sich noch zerbröselte Reste davon befinden die der Wind nicht entfernt hat.

Ansonsten: :thumbsup: , ich mag' den Kleinen so wie er ausschaut :) .

Grüsse - Bernd

Beiträge: 47

Realname: Udo Martens

Wohnort: Arsten

  • Nachricht senden

100

Samstag, 24. August 2013, 19:47

Hi Domenik

Super was du bis jetzt gebaut hast .
Aber das Auto von Tim Flock hatte im Original aus Gewichtsgründen weder Scheinwerfer noch Blinker.
Die Öffnungen wurden einfach mit Bleche verschlosse ,wie bei allen anderen Nascar Fahrzeugen auch .
Trotzdem mach weiter so .
Werde weiter dranbleiben .
Gruss Udo

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 679

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

101

Sonntag, 25. August 2013, 11:31

Howdy Dominik :wink: ,
Aber wie gesagt, sowas tut man so einem Wagen nicht an!
Auch mir blutet das Herz. An der handwerklichen Umsetzung gibt's aber mal gar nichts zu meckern, außer:
Die Öffnungen wurden einfach mit Bleche verschlosse
Da hat er recht, ich hab da was in einem alten Film gefunden:



Dennoch finde ich, das man es so lassen kann. Vielleicht ist der Wagen nach seinem Rennleben zurückgerüstet worden, wer weiß ;)

So long

Matze

Beiträge: 975

Realname: Thomas Sauer

Wohnort: 63695 Glauberg

  • Nachricht senden

102

Sonntag, 25. August 2013, 16:57

Aber das Auto von Tim Flock hatte im Original aus Gewichtsgründen weder Scheinwerfer noch Blinker.
Die Öffnungen wurden einfach mit Bleche verschlosse ,wie bei allen anderen Nascar Fahrzeugen auch .
Das kann man so nicht stehen lassen.
Schaut mal hier , Nr 8, erster Abschnitt. Anfang/Mitte der 50er Jahre war es nicht unüblich, das die Rennwagen noch auf eigenen Rädern zum Rennen rollten, und waren noch echte Seriennahe Modelle (mit Kennzeichen und echten Scheinwerfern. Bei der Verkleidung/Ersetzung der Gläser mit Blechen spielten wohl eher Sicherheitsaspekte als Gewichtsminimierung eine Rolle.

Und mal ehrlich, mit Scheinwerfern sieht er doch viel besser aus , als Oldtimer,
auch wenn Carl Kiekhaefer als Teamchef einer der ersten war, der LKWs zum Transport der Autos einsetzte.

Ich finde die Gestaltung TOP !!! (und auch historisch nicht völlig daneben.)

PS.: Bin auf das Dio gespannt.
Thomas

Aktuell im Bau:

Luxuscamper
Fiat 124 Sport Coupe
Das bin ich:
Portfoliobilder

103

Sonntag, 25. August 2013, 20:25

Sehr geniales Modell!
Aber Matze hat recht. NASCAR hat zwar nicht darauf geachtet. Aber die Fahrer. Die Lampen waren so ziemlich das erste was kaputt ging. Und Glas macht auch Reifen kaputt.
Das von Thomas verlinkte Bild zeigt einen Promotion Wagen. Gerade Chrysler hat in den funfzigern sehr viel Geld in Werbung gesteckt.
Der Chrysler sieht auch so klasse aus.
Vielleicht noch ein kleines Diorama?

MfG Thorsten
Good old Days, when cars were steel, bumpers were chrome and men were iron...

Im Bau:
Warsteiner M1
TWR Jaguar

Fertig:
The Dark Knight

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

104

Montag, 26. August 2013, 22:40

Nabend :wink:

Hm. Die Scheinwerfer...darüber hab ich mir garkeine Gedanken gemacht :pfeif: ...interesant. Danke für Eure Infos und Gedanken dazu ;)
Ich hab das so gesehen, das der Wagen auf Achse von Rennen zu Rennen fuhr und halt danach herum räuberte, bis er weg letzlich gestellt wurde.

Diorama kommt dazu. Aus meiner Sicht unverzichtbar, damit er stimmiger wirkt.

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 15. September 2013, 12:29

hoho...ganz schön lange Pause. Aber es hetzt mich ja keiner ^^ :pfeif:
Meine Räumung bzw. Umzug der Halle nimmt doch recht viel Zeit in Anspruch...komm ich jetzt mal zum kurzen update.

Ich hatte die Heckflossenteile und die hintere Stoßstange entchromt. In der Hoffnung eines anderen Ergebnisses hatte ich die Stoßstange nur teilweise mit Backofenreiniger getunkt. Zur Erinnerung:

Mein wunsch wäre eine teilweise Entfernung des Chromes gewesen, das eine scharfe Kante übrig bliebe. Dem ist nicht so, die Teile habe ich gereinigt...

...und näher betrachtet sieht die Stoßstange "normal" aus - flache Übergänge:

Wenn das Kunststoff nun braun gespritzt wäre, könnte es als Chromplatzer durchgehen. Ist ja nicht so, also muss Lackarbeit ran.

Zuerst habe ich die Heckflossen lackiert. Rechts wegen mehr Verwitterung Felgensilber, links Schwarz als Basis für Alclad:

Vom Leichten - dem Alclad...

...zu der rechten Flosse.

Wie oben geschrieben mit Felgensilber lackiert, habe ich sie mit BMF beklebt, oben etwas schrumpelig geschnippelt, etwas ausgefranst.
Nach dem dritten Versuch, eine stark verwitterte, vor dem Abplatzen der Chromschicht aussehende Oberfläche zu bekommen, zeige ich nur das Ergebnis - das ständige "zwischendurchfotografieren" nervt (<- nix für ungut, aber es klappt bei diesen Schritten nicht, hält den Arbeitsgang Naß in Naß auf):


Nicht ganz so, wie ich es mir vorstellte, aber ganz o.k.

Als kurzen Einwurf habe ich mir den Schloßträger vorgenommen.

Zuerst das Loch für den Haubenzug aufgebohrt und selbigen angebracht:

Als Haubenzug verwende ich schwarzen Nylonfaden.
Noch etwas Farbe drauf und am Bestimmungsort verbracht...

...kann ich mich der Stoßstange widmen.

Keine Bilder aus dem Arbeitsprozess, sondern ebenfalls das Ergebnis. Im Ganzen...

...und im Detail die rechte Seite...

...die linke Seite:


Die Bauteile habe ich nach dem Trocknen an den Chrysler angebracht...

...und die Rückleuchte dazu:

An zwei Stellen bedarf es wohl der Nacharbeit: ein Lackplatzer an der Flosse selbst und der Überganz der Kante zur Karosserie.

Die Stoßstange paßt aus meiner Sicht


Sodele, das wars von dieser Baustelle. Die linke Heckflosse muss sich noch dem Alterungsprozess unterziehen, dann sollte die Kiste fertig sein.
Nächster Schritt bezieht sich dann rein auf das Anpassen der Dioramas...wenn es denn schon gebaut wäre ;)

Bis dann :wink:

106

Sonntag, 15. September 2013, 17:06

Hallo Dominik

Schaut für mich alles sehr stimmig aus mit der alterung der Chromteile :) . Die kleinen Stellen die noch mal ausgebessert werden müssen dürften für dich ja kein Problem darstellen.
Dann noch Flink die andere Flosse altern und danach ran ans Dio damit der Rostfleck eine passende Umgebung bekommt.

Grüsse - Bernd

107

Sonntag, 15. September 2013, 21:36

Hallo Dominik,

der sieht spitze aus! Man, bin ich gespannt auf das Diorama!

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 679

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 17. September 2013, 17:19

Howdy Dominik :wink: ,
Man, bin ich gespannt auf das Diorama!
Und ich erst ! Vor allem bewundere ich Deine Arbeitstechniken und die Umsetzungen von Ideen, Hut ab :ok:

So long

Matze

109

Montag, 23. September 2013, 21:32

Vielleicht ganz interessant
Chrysler
Good old Days, when cars were steel, bumpers were chrome and men were iron...

Im Bau:
Warsteiner M1
TWR Jaguar

Fertig:
The Dark Knight

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

110

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 10:46

Ende Gelände...

...nach längerer (Zwangs-)Pause. Mein Bastelzimmer ist fast fertig umorganisiert und eingeräumt, der Umzug meiner Halle neigt sich dem Ende. Weils so schön war, bin ich fliesend im Urlaub in den Krankenstand übergegangen. Tolle Scholle, muss mich erst wieder zur Bastelei aufraffen :bang:

Der Letzte Schritt an dem Chrysler ist die Rückleuchte. Gibt nicht viel zu schreiben, nur zwei Bilder.
Nach dem Lackieren mit Alclad habe ich die Oberseite wieder mit Alu trockengemalt und mit Sienna (Schmincke) Naß in Naß mit Flugrost überzogen...


Danach das Rückleuchtenglas angebracht und die Leuchte am vorgesehenen Platz montiert:


Das war nun das letzte update bei der Kiste und beendet meinen Baubericht an der Stelle. In die Galerie wird er es schon noch dieses Jahr schaffen - wenn das "Drumherum" fertig ist.
Danke für Eure Kommentare und Links ;), für Euer mitverfolgen und Eure Beteiligung.

Bis neulich :wink:

111

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 17:20

Hallo Dominik

Und dir Danke für den schönen Baubericht. Hat mir viel Freude bereitet bei der Entstehung des Kleinen zuschauen zu dürfen.

Grüsse - Bernd

112

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 17:32

Hallo Dominik,

damit geht ein spannender Baubericht zu Ende! Mir hat es viel Spaß gemacht Dich hier zu begleiten! Und das Ergebnis ist sehr sehenswert, ein tolles Modell!

Schöne Grüße
Henning
Kritik ist Lob an jemandem, dem man mehr zutraut

Beiträge: 3 438

Realname: Heiko

Wohnort: Stuhr bei Bremen

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 09:01

Hi Dominik! :wink:

Ich kann mich Bernds Worten nur anschließen. Immer wieder ein Erlebnis, Deine Bauberichte zu verfolgen. :)

Gruß, Heiko.

dagmar bumper

Moderator

Beiträge: 2 679

Realname: Matze

Wohnort: Insel Fehmarn

  • Nachricht senden

114

Sonntag, 13. Oktober 2013, 11:41

Howdy Dominik :wink: ,

einen riesigen Aufwand an Detailierung hast Du da getrieben :respekt: :dafür: . Das Ergebnis ist echt umwerfend. Super, mehr kann ich dazu nicht sagen. So long

Matze

P.S.: Gute Besserung :trost:

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:01

Danke Männers ^^

Mir sind noch zwei Nacharbeiten entwischt und will Euch deshalb einen abschließenden Blick auf das (in meinen Augen fast) fertige Modell geben. Einmal nüchtern präsentiert...



...und in freier Wildbahn:



Es ist nicht das dazugehörige Diorama! Das ist erst in der Planungsphase.
Bis denn mal :wink:

...und jetzt seh ich auf den Bildern nen schwarzen Strich auf der Stoßstange :motz: ...sch***.

@Matze: danke :hand:

116

Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:32

Grandios. :respekt:

Mehr fällt mir echt nicht ein. Spitzenarbeit.


Gruß, René

DominiksBruder

unregistriert

117

Montag, 14. Oktober 2013, 12:14

Hammergeil! Die letzten Bilder sind der Hammer! Astrein in Szene gesetzt. Fällt mir nichts mehr dazu ein :ok: :ok: :thumbsup:

118

Montag, 14. Oktober 2013, 13:48

Hallo Dominik :wink:

Absolute Spitzenklasse :respekt: :dafür:
bin mal auf das Dio gespannt. :wink:

Beiträge: 975

Realname: Thomas Sauer

Wohnort: 63695 Glauberg

  • Nachricht senden

119

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 23:59

...und in freier Wildbahn:

Es ist nicht das dazugehörige Diorama!
Hammer !!! So ein Demo-Dio mit natürlichem Hintergrund. So kommt die Lackierung noch besser zur Geltung.

PS.: Ob es das fertige Dio mal in Frankfurt Live zu sehen gibt? Die Spannung steigt ins Unermäßliche !
Thomas

Aktuell im Bau:

Luxuscamper
Fiat 124 Sport Coupe
Das bin ich:
Portfoliobilder

  • »Dominik« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

120

Freitag, 25. Oktober 2013, 17:23

Hi - und danke!

Das Dio ist in der Mache, sieht bislang auch nicht anders aus als das gezeigte :pfeif: .... nur soweit dazu. Die Basis allen übels ist ja im Prinzig immer die gleiche.

Thomas, in Frankfurt bin ich nicht. Hab ich zu spät erfahren und schaffe das auch nicht als Besucher. Leider. Vielleicht klappts mal dort...

Werbung