Sie sind nicht angemeldet.

Maßstab 1:48 Bf 109 V1 Replicast

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. März 2013, 15:49

Bf 109 V1 Replicast

Hallo Zusammen,

nach längerer Pause etwas Kleines, das einige Jahre (ca. 18 ) mit Keller sein Dasein fristen musste... ...zu Ehren seiner Volljährigkeit habe ich schießlich den Zossen gebaut :-O . Mein erstes Modell komplett aus Resin... ...bemalt mit Revell Aqua und Vallejo, Finish in Matt/Glänzend (nach den paar Originalfotos, hat die Mühle ziemlich geglänzt). Erstflug des Originals war Mai 1935. Wer die Story zur 109 noch nicht kennt, hier der Link zu Wikipage. Nun aber die Bilder, ich hoffe der Flieger gefällt Euch ^^ :

















Feedback - wie immer - natürlich willkommen :-)

Grüße

Michael

Beiträge: 1 704

Realname: Mike

Wohnort: Zwischen WÜ und TBB

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. März 2013, 17:06

Hi Michael! :wink:

Ich freu mich mal wieder eine 109er zu betrachten.
Leider kam meine erst kürzlich eingestellte 109F hier nicht so gut an, obwohl ich mir sehr viel Mühe gegeben habe! :nixweis:
Ich hoffe dein Modell der Ur-109er findet mehr resonanz. Verdient hat es sich allemal. :)

Ich finde das Modell sehr gut gebaut.
Auch das kleine Dio mit der Rasenfläche passt ganz gut dazu.
Und das du dich an Resin machst und sowas dabei rauskommt, finde ich bewundernswert! :respekt:
Ich wüsste nix was man hätte anders oder besser machen können. Der Gesamteindruck ist einfach stimmig!!!

Gute Arbeit! :five:

MfG Mike

3

Sonntag, 10. März 2013, 17:25

Hi Michael,

Auch mir gefällt deine 109er sehr gut. Bis auf einige Ausnahmen kann ich den Flieger mittlerweile nicht mehr sehen, sooooo viele Bausatzvorstellungen, Galeriebeiträge etc. gibt es auf jeder Seite bereits davon, doch die V1 hebt sich lackier- und formtechnisch klar von der Masse ab und bisher war mir die "Ur-109er" auch gar nicht bekannt. Aus modellbauerischer Sicht finde ich die Lackierung schön lebendig und den Bau sehr sauber ausgeführt, das sagt mir voll und ganz zu. Etwas auffällig ist der zu erkennende Trägerfilm auf der linken Rumpfseite, aber dafür kann man ja selber leider nichts - das habe ich auch an meiner Mi-24D. Liegt wohl am Alter der Decals. Desweiteren hätte ich die Innenseite der Klarsichtteile vor dem Auftragen der Rumpffarbe noch in der Cockpitfarbe gebrusht, wobei mir die Cockpitfarbe nicht bekannt ist^^

VG Tom

4

Sonntag, 10. März 2013, 20:16

Hallo Mike und Tom,

danke für das Lob^^ Freut mich, wenn das Teil gefällt :-)

@Tom die Inneseite habe ich vorher in "Innenfarbe" gebursht. Blöderweise ist beides RLM02 :D . Ne, im Ernst: für die Innenseite habe ich rein die Farbe aus dem Döschen (Revell Nr. 45 Helloliv kommt mMn gut hin) genommen, für die Aussenlackierung mit Weiß nach und nach aufgehellt. Den Unterschied merkt man nur nicht besonders. Wenn ich richtig liege waren die Cockpits bis Mitte 42 (oder so) in RLM02 - bis auf Instumentenbrett und Geräte, die waren schon immer Schwarzgrau RLM66, nach Mitte 42 dann das ganze Cockpit innen RLM66 als Blendschutz. Prototypen waren außen immer in RLM02 lackiert...

Grüße

Michael

Beiträge: 20

Wohnort: Aachen - Aken - Aix-la-chapelle

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. März 2013, 15:44

Schick! :) Eine V-1 steht bei mir irgendwann auch noch auf der Projektliste. Als ob die nicht schon lang genug wäre... :D Zusammen mit einer Buchon, und der Kreis schließt sich... ;)
Keine Frage, Dir fehlt der 3-Tage-Bart...

Beiträge: 807

Realname: Peter

Wohnort: Dunstkreis Hamburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. März 2013, 15:52

Hi Michael,

Oh, eine Anfangs 109er. Sehr schönes Stück. Ein Modell das man heute nicht mehr bekommt. Da werden sich wohl sehr viele die Finger lecken, einschließlich mir. :sabber:

Der Bau ist dir zu 100% gelungen. Auch die Base ist ein hingucker. Alles in allem, ein sehr gelungenes Projekt. :respekt: :respekt: :respekt:

Gruß,
Peter
LG,
Peter

[img][/img]

7

Mittwoch, 20. März 2013, 18:41

Moin Michael

Ich möchte mich meinen Vorretnern anschliessen, besonders dem Peter, was das Fingerlecken betrifft. Denn genau diese fehlt mir noch in der Sammlung. Nun denn, kommt Zeit, kommt Bf 109 Prototyp (hoffentlich). Eine Frage hätte ich noch, war der Propeller wirklich blau? Hab ich so noch nicht gesehen.

Gruß, Torsten

8

Sonntag, 24. März 2013, 11:02

Hallo Zusammen,

nochmal danke für das Lob ^^ .

@Offlabeluse: yupp, das mit den Projektlisten kenn ich auch :D . Bei mir stehen da, unter anderem, noch 4 Versionen 109 von E bis K mit den jeweiligen Piloten (Galland, Marseille, Graf und Hartmann) drauf. Dann werd ich wohl die Nase von der 109er voll haben :whistling:

@Peter: ja leider. Der Bausatz ist gut gelungen und hat feine Gravuren, aber ich glaube, dass es Replicast schon einige Zeit nicht mehr gibt. Konnte im Netz jedensfalls nicht mehr viel zu der Firma finden, was schade ist. Die Qualität war bis auf die Kanzel für ein Resinmodell prima. Soweit ich weiß gibts zur Zeit noch eine in 1/72 von MPM... ...zumindest in der Bucht.

@Torsten: Wegen des Propellers hab ich mich vor dem Bau mal schlau gemacht (Muhaha) und Netz und Bücher geforstet. Bilder von Modellen im Netz gabs mit blauem Spinner und Blättern in RLM02, Spinner in RLM02 und silberne Blätter (sollte ganz falsch sein, da der Prop aus anderer Quelle aus Holz war), dann gabs da noch Spinner und Blätter in RLM02 mit schwarzen Kanten. Zwei Seitenrisse aus dem www (und die Schachtel des Replicast Modells) zeigen den ganzen Prop in blau, ein anderer in RLM02 :motz: ...
An Bildern hab ich drei gefunden: eines von Steuerbord vorne schräg, da scheint der Prop blau zu sein (naja s/w Aufnahme), der Vogel hat aber noch keine Kennung unten an den Flächen, scheint also eine sehr frühe Aufnahme zu sein. Das nächste Photo ist eine Seitenansicht von Backbord, da ist der Spinner sehr hell und die Blätter scheinen dunkel, was aber an den Lichtverhältnissen und der Aufnahme liegen kann. Das Typenschild ist hier übrigends vor dem Höhenruder auf den Rumpf gespritzt. Die letzte Aufnahme ist von Backbord schräg achterlich gemacht und hilft beim Propeller gar nix ;( . Dafür ist da das Typenschild auf dem Seitenruder unterhalb der Nationalkennung (rotes Band etc.) aufgebracht :rolleyes: .

Was noch zu berücksichtigen ist: [...]in Rechlin führte der Pilot Koetzsch weitere Testflüge durch, um den Anforderungen zur Übergabe des Flugzeuges an die "Erprobungstelle" gerecht zu werden. Bei einem Landeanflug wurde das Flugzeug durch einen Crash (Anm.: geschah im Oktober 1935 - Erstflug war im Mai 1935) schwer beschädigt. Kurz nach dem Crash feuerte Messerschmitt den Testpiloten Knoetzsch, während das Versuchsmuster wieder nach Augsburg transportiert und repariert wurde....da wird wohl auch der Pop gelitten haben :D .

Langes Geschreibsel, kurzer Sinn: Ich geh mal davon aus, dass an dem Teil als Versuchsträger einige Male rumgeschraubt, wieder hergestellt und lackiert wurde... ...mir gefällt der blaue Prop als farblicher Kontrast zum roten Band am Ruder und dem etwas langweiligen RLM02, aber andere Versionen sind mit Sicherheit auch drin ^^ .

Grüße

Michael

9

Samstag, 30. März 2013, 16:16

Moin Michael, hab Dank für die Propellerinfo. Wie gesagt, tolles Modell, fehlt noch in meiner Sammlung.

Gruß, Torsten

10

Samstag, 30. März 2013, 19:23

Gerne ^^

Grüße

Michael

Verwendete Tags

1/48, Bf 109, Replicast, V1

Werbung