Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

151

Samstag, 13. April 2013, 16:40

Das Deck gehört zu einem Schiff aus der Eisenzeit. Zu diesem Zeitpunkt waren das ja praktisch keine Holzdecks mehr, sondern Holzauflagen auf eisernen Decks. Ein spezielles Verlegemuster gab es daher nicht, die Planken hatten ja keine tragende konstruktive Funktion mehr. Es gab lediglich Anweisungen, keine zu kurzen Planken zu verlegen. Ansonsten galt es in der Hauptsache, Holz zu sparen.
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

152

Samstag, 13. April 2013, 17:36

Hallo Schmidt,
im Nachhinein ein ganz großes Dankeschön
für die Vorstellung Deiner Schneideeinrichtung.

Mit meiner Vorrichtung ging das Schneiden von Eichefurnier nicht bzw. nur unzulänglich.
Deine Methode funktioniert ASTREIN.

Grüße
Marc

An Alle!!!
PS: würde mich freuen, wenn Ihr Eure Schneidelösungen von Furnierleistchen hier kurz Posten könntet.

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

153

Samstag, 13. April 2013, 22:39

Ich glaube, ich schließe nun den treat

.
.
.
.
.
.
.
Hallo liebe Modellbaukolleginnen und Kollegen,

Nach langer Überlegung habe ich mich entschlossen, diesen Treat zu beenden.



Zu groß ist das Kontingent der erstklassigen Victorybauer auf der Welt.

Die Modelle sind einfach unübertrefflich und ich kann mir nicht vorstellen, auch nur im entferntesten hier mithalten zu können.






Hier einige Beispiele edelster, historisch korrekter und bis in's Detail akkurat gebauter Victorys



:respekt: :respekt: :respekt: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:



:respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:



:respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau: :abhau:


Ich bin Platt!!!!!!!!!!



PS: ich mach schon noch ein bisserl weiter. Davon lass ich mich nicht entmutigen.
Wenn ich mich volle Pulle anstrenge, wird meine auch so schön...

Grüße
Marc

154

Samstag, 13. April 2013, 23:00

deine wird MINDESTENS auch so schön!!!!
LG der roland

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

155

Sonntag, 14. April 2013, 09:05

Hi Roland,
aber echt, bin noch ganz platt von dem Anblick...
Unglaublich, diese Eleganz und Grazie..

156

Sonntag, 14. April 2013, 09:20

Roland-Roland-Roland,

dann mal schnell deine Dicke aus der Haube und mit einem Kreuzrahsegel nachgerüstet ...

... ich hab es ja schon immer gesagt. Da ist was leer, da muss was dran.

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

157

Sonntag, 14. April 2013, 10:24

....meine dicke will so bleiben, wie sie ist, denn SIE DARF!
aber daniel, gibt es denn nicht mehr auf ebay dieses herrliche victory referenzmodell,
welches wir uns damals holen wollten..... :D
you remember????
LG der roland

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

158

Sonntag, 14. April 2013, 11:00

Hääää - holen?? - Ebay??? ... Referenzmodell???....

Diese Beispiele sind genau von dort...
Hab sie gestern beim Stöbern entdeckt.
3-2-1.... ja verdammt, steigert denn niemand mehr drüber???

Grüße
Marc

159

Sonntag, 14. April 2013, 19:21

ne...das gab es mal ein 'noch' besseres modell!!!! :D

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

160

Dienstag, 23. April 2013, 21:03

und weiter geht's...

Hallo liebe Liebenden,
also: nach längerer Pause heute wieder mal ein Apdeit (ich hasse diese neumodischen Worte) meiner Arbeit:

Das 2. Muster hat mir immer noch nicht gefallen, die Maserung war immer noch zu grob.
jetzt habe ich Kirschbaum-Furnier ersteigert, damit machte ich den Versuch Nr. 3.
Seht selbst:

Von links nach rechts:
Versuch 1, war wohl nix...
Versuch 2... schon besser, aber immer noch zu grob...
Versuch 3... vieeeel besser
Versuch 3...mit angedeuteter Nagelung und etwas heller/gräulicher - das nehm ich!!!!




Hier ohne Nagelung, aber noch zu dunkel (3. von links)




Hier nochmals... passt irgenwie noch nicht ganz...




Hier mein Endergebnis: ich find's gut...




Hier nochmals...




Und nochmals... (Nagelung wird in am Modell latürnich noch vervollständigt...)






Fortsetzung folgt prompt.......

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 23. April 2013, 21:20

Deck(t) mich ein...

So: und nun war's auch Zeit, das nun bereits dritte Deck zu decken.....
Die ersten beiden Decks habe ich je bekannterweise nicht gedeckt, sondern mich dort nur im Takeln der Kanonen versucht.
Das soll sich hier nun ändern.....
Aber seht selbst: (mein Standardspruch...)

Erst mal das ganze Grätingsgedöns herausgetrennt...




Dann von unten die zu großen Spalte wieder aufgeholzt (das mal zum Thema Nachhaltiger Umweltschutz)




Hier gleich noch einmal




So sah's dann aus...






Hier die fertig gedeckten Tische...äääh Deckshälften...










Ich hoffe, es gefällt Euch... bitte geizt nicht mit Kommentaren...


Fortsetzung folgt wieder prompt...

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

162

Dienstag, 23. April 2013, 21:31

Das nächste Tischlein DECK Dich...

Und schon wieder ICH!

Nachdem ich nun so im Beplankunsrausch bin, habe ich mich gleich an das nächste Deck gewagt....
Heller hat dieses Deck ja zur Freude jedes Modellbauers aus einem Stück gemacht. HOCH auf die Einsetzkunst...

Wie immer: zuerst das ganze Grätingsgedingsbumse herausgeschnitten, damit der ordentliche Planker Platz hat...


Das alles muß weg...




Das auch...




Und das...




So sah dann das entgrätete Deck schlußendlich aus. Mit der Schleifmaschine habe ich auch das Original- Plastik-Holz-Nachgemache entfernt. Wir wollen ja keine 2-Meter-Decks haben... :P




Die zerfransten Teile brauch ich aber noch... ;)



Folen Sie mir weiter in in paar Minuten...

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 23. April 2013, 21:42

Aus Heller mach MARC

Sodele, ich schon wieder...
Nachdem ich das total entblößte, völlig verschandelte Deck vor mir liegen hatte, im Hintergrund läuft gerade "Grey's Anatomy" habe ich mir folgendes gedacht:
Dieses blöde minimalinvasive, total veraltete restaurationsbedingte operieren ist doch was für Dr. Brinkmann aus der Blackwood-Forest Clinic...

Daher: Total-OP (jeah...!!!)

Also: Altes Deck in Rente und neues Deck (2-Teilig - man plant ja vor) aus PS geschustert.




Schwaaaaaaarz gebrusht, damit nix helles zwischen den Planken hervorblinzelt...




Das Decken desselben mache ich - wie immer - ohne Zuschauer!!!!! :lol: :lol: :lol:



Folgendes wird folgen...

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 23. April 2013, 21:55

Hommage an BOCHUMER KAPITÄN

Hallo Bochumer Kapitän,
nachdem Du Dich so lange in meinem BB hast nicht sehen lassen, hier ein kleines Abdeit nur für Dich (nein, natürlich auch für alle anderen, nicht blitzblink-LED-hellwerd-Nostalgie-Stromindemmodell-Begeisterten)
Das habe ich mir besorgt, und habe es vor, in die Vic einzubasteln...





Vieeeeele LED's mit Flackereffekt, Warm-white, gelb und so...

Wir sehen's, wie's wird... Man(n) darf gespannt sein... :D :D :D



Hier noch einen kleinen Blick auf mein Planken-Selbstschneid-Arsenal...




Sodele, das war's auch schon wieder von mir.

Neues bestimmt demnächst.

Bitte mit Kommentaren und Tips/Kritik nicht geizen.
Neue Leser sind ebenfalls herzlich willkommen.

Grüße
Marc

165

Dienstag, 23. April 2013, 22:19

:thumbup:
Schmidt
Restaurierung eines Werftmodells aus dem Jahre 1912 jetzt als Webseite: http://kaiserfranzjoseph.de/
Über das Bemalen mit Humbrol- und Ölfarben: http://www.wettringer-modellbauforum.de/…9193#post739193

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

166

Donnerstag, 25. April 2013, 12:05

Wow... Eure ungeheuere Resonanz haut mich vom Hocker... :heul: :heul: :heul:

167

Donnerstag, 25. April 2013, 12:11

aber marc, du weisst doch, bei mir ist sommerpause!!!!! 8)
nein um ehrlich zu sein, halte ich mich bei vorbereitenden arbeiten mit kommentaren immer zurück.....
das ist für mich fleissarbeit, wobei man natürlich auch diese loben kann! :ok:
LG der roland

autopeter

unregistriert

168

Dienstag, 9. Juli 2013, 20:17

Hallo Marc, ich bin sehr gespannt auf dein Deck - gibt es bald Fotos?
LG
Peter

169

Dienstag, 9. Juli 2013, 20:54

Guten Abend Marc,

Gleich auf deiner Anfangsseite hast du dich mit den Geschützen auseinandergesetzt und damit angedeutet, dass du eine Duftspur legen willst.

Dein Baubericht zeugt von guten Aufnahmen aus nicht alltäglicher Perspektive, kurzweilig, unterhaltsam, textlich alles andere als langweilig und dein Sinn für Humor bei deiner Eigenkritik wie z.B. den zu großen Bolzen an den Geschützen kommt auch gut zum Vorschein.

Ach ja, dein ambitionierter Modellbau bereitet auch die ein oder andere Überraschung und mit den LED's in Richtung Frank hast du ja auch angedeutet, wohin die Reise gehen soll, da ist jemandem vor nix bange, der Mann will ohne Zweifel auch am runden Tisch Platz nehmen :ok:

In diesem Sinne, frohes Schaffen und viel Freude dabei.

Beste Grüße aus der Franzosenfraktion

Bernd

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 12. April 2015, 11:54

Neues nach 641 Tagen

Hallo liebe Modellbaufreunde (wenn ich denn noch hier erwünscht bin)....


Ich bin wieder da!

Nun eine kurze Erklärung, weshalb mein Baubericht so abrupt endete (wobei er noch nicht beendet ist)
Im Juli 2013 war ich noch stellv. Abteilungsleiter in einer großen Fa. und zuständig für europaweite englischsprachige Schulungen von Kunden, Werbeagenturen und In- und Aussendienstlern.
Knapp 2 Jahre sind im Land und der Stand ist:
Durch schwere Krankheit, Depression und Fibromyalgie bin ich nun KZH seit dort, beziehe eine kleine BU-Rente und hoffe auf Erwerbsminderungsrente vom Staat, damit ich mein Häusle halten kann.
Es hat sich also alles in meinem Leben total verändert. Vom Workaholic zum totalen WRACK.

ABER: die Freude am Modellbau hat sich nicht verändert - sie ist mittlerweile zum Hauptbestandteil meines Lebens geworden.

Allerdings bin ich seit Anfang 2014 weg vom Plaste - hin zum tollen Werkstoff "Holz" (den hatte ich in meiner Vic ja auch schon ein bisserl verbaut.

In den unendlich vielen Stunden zu Hause habe ich mir eine kleine Werft eingerichtet und der Fa. Proxxon viele, viele Euros beschert.
Zuerst widmete und widme ich mich dem alpenländischen Krippenbau mit allen seinen Facetten inkl. der Herstellung der kompletten Werkzeuge/Geräte in Miniatur.
Diese habe ich auch bei Überschuss sehr erfolgreich in der broßen Bucht verkauft.

Seit Mitte 2014 aber baue ich vermehrt Schiffe aus Holz (in Bausatz-Bauweise von Amati, Graupner, Constructo, Artesania Latina, Mantua/Sergal, etc...)
6 Schiffe, von einer Sloup bis zur Fregatte, über kleine Segler bis zum neumodischeren Fischkutter war alles dabei.

Momentan bin ich mitten in der "Racehorse" von Sergal.


Es warten aber
die Black Pearl von Hachette (komplettes Abo zu Hause),
die Vic von DeAgostini (komplettes Abo zu Hause),
die Querschnitt-Vic von DeAgostini (erst 6 Ausgaben erhalten)
die SotS von DeAgostini (erst 16 Ausgaben erhalten)
die Hanse Kogge von Hegi
die Carmen II von Artesania Latina
die Jamaica von Sergal
und die chinese pirat junk von Amati
auf den Beginn.

Ihr seht also, ich habe mir Einiges in den nächsten Jahren vorgenommen.
Zunächst möchte ich noch meine Racehorse beenden (ca. 4 Wochen) und dann muß ich für 6 Wochen in die Reha.

Nun meine Bitte an Euch alle:
Solltet Ihr weiterhin Interesse an einem Baubericht von mir haben, dann wäre es für mich immens wichtig, dies hier kund zu tun.
Ich wäre Euch aber sicher nicht böse, wenn Ihr kein Interesse hättet, weil der blöde Marc ja nicht zuverlässig ist (siehe diesen Baubericht).


Es gibt auch keine Entschuldigung für meinen stillen und abrupten Abgang, so ganz ohne Erklärung - aber vielleicht habt Ihr etwas Verständnis für meine Kacke die letzten beiden Jahren.

Solltet Ihr weiterhin Interesse haben, würde ich in folgenden "Kategorien" posten:
Holzschiffmodellbau (Liste siehe oben)
sonstiger Modellbau (Krippenbau und Miniaturwerkzeuge)

Ganz liebe Grüße
Marc

PS: @ Röler: Servus Roland, schön, dass Du auch die Leidenschaft zum Holz entdeckt hast. Find ich klasse, genau so wie Dein Baubericht der SotS. Wie immer: Perfekt!

171

Sonntag, 12. April 2015, 12:14

... nicht lang schnacken, weitermachen ...

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

172

Sonntag, 12. April 2015, 12:54

:) jupp, bin auch gerne dabei. Auf ans fröhliche Schaffen!!!
In Bau: H.M.S. Agamemnon, Fertig: Russische Brigg Mercury, H.M.S Victory von Heller, USS Kearsarge 1861 von Revell

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

173

Sonntag, 12. April 2015, 15:47

He,
danke für Euer bisheriges Feedback. :ok:

@ Daniel: sorry für meinen Roman, aber ich dachte, ich sollte mit 1-2 (30-40) Sätzen mein plötzliches Verschwinden und evtl. Wiederauftauchen erklären. :doof:

Greetz
der Vielschnacker

174

Sonntag, 12. April 2015, 16:13

Wenn Du eine Werft hast, warum mittelmäßige Kits und nicht direkt scratch? Aber das ist Deine Entscheidung.

Welcome back.
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

175

Sonntag, 12. April 2015, 16:39

Dann mal loß .Gib Gass !!! :ok:

LG Heiko

  • »Marcopolo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 157

Realname: Marc

Wohnort: im Schwabenländle

  • Nachricht senden

176

Sonntag, 12. April 2015, 18:20

Hi Christian, hi Heiko,
danke für Euer Feedback - spornt an!

@Christian: Scratch ist so ne Sache... Sich ne Werft einzurichten, sich mit Fräse, Dreh-, Drechselbank etc. anzufreunden eine andere.
Eine ganz andere Sache ist aber das eigene Können. Zu einem kompletten Scratchbau fühle ich mich noch nicht im Stande (vielleicht denke ich das auch blos - keine Ahnung... :verrückt: )
Komplette Pläne der Golden Hind habe ich hier liegen im Maßstab 1:100 - das "Böötchen" würde mich auch sehr reizen, aber ich trau mich noch nicht ran... :nixweis:
Lasst mich mal noch ein paar Schiffe bauen und vor allem Eure Bauberichte weiter sorgsam lesen, dann wird der Mut schon kommen.
Die bisherigen Bausätze habe ich so gut als mir möglich verfeinert.

Wenn ich in ca. 10 Wochen mit dem Baubericht für eines meiner auf Halde liegenden Bootes beginne könnt Ihr anhand meiner Doku bestimmt sagen, ob ich soweit wäre, zu scratchen.

LG
Der Noch-Konservative und fleissig Mondfeld und Co. Studierende

177

Sonntag, 12. April 2015, 19:34

Komplette Pläne der Golden Hind habe ich hier liegen im Maßstab 1:100 - das "Böötchen" würde mich auch sehr reizen, aber ich trau mich noch nicht ran...
Hallo Marc,
ich würde den Plan auf 1:50 vergrößern und einfach loslegen. Mit dem größeren Maßstab tut man sich wesentlich leichter. Hilfe, wenn Du nicht mehr weiter weißt, gibt es hier mehr als genug.
Viele Grüße von einem überzeugten Nach-Plan-Modellbauer,
Matthias

178

Sonntag, 12. April 2015, 22:04

...ich freue mich auf alles, was du uns zauberst, egal ob nun aus plaste oder holz!!! hau rein!!! LG der roeler

179

Montag, 13. April 2015, 09:10

Der größte Unterschied zwischen Scratchbau und Baukasten -zumindest bei einem konventionell gebauten Modell- ist meiner Ansicht nach, dass Du die Spanten selber aussägen musst. Beplankung usw. sind die gleichen Arbeitsschritte.
Bei den Beschlagteilen kannst Du überlegen, was Du selber bauen oder zukaufen möchtest.

Bei den von Dir gelisteten Kits ein historisches Schiffsmodell zu bauen ist anspruchsvoller als ein Scratchbau. Bei Vic und insbesondere der SotS kannst und solltest Du eine Menge anpassen.

Probier es einfach aus. So schwer ist Scratchbau nicht.
Gruß Christian

in der Werft: im Moment nichts


"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

180

Montag, 13. April 2015, 09:34

da möchte ich dem holzwurm zustimmen!!! :)

Werbung