Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. Oktober 2012, 12:32

Setra S 415 GT HD Final Edition in 1/...

Moin zusammen,
nach einer ausgedehnten Sommerpause, die allerdings mit dem Bau eines Speilhauses für unsere Kinder und diversen anderen Dingen gefüllt waren, geht es nun wieder in Sachen Modellbau weiter. Durch eine Weiterempfehlung und langen Verhandlungen, bekam ich den Auftrag für die Fa. Setra in Ulm ein Handmodell des Setra S 415 GT-HD Final Edition zu bauen. Es ist eine große Ehre für mich, diesen Auftrag anvertraut bekommen zu haben. Natürlich kann ich dieses Modell nicht alleine bauen. So habe ich großartige Unterstützung von neu gewonnen Freunden bei diesem Projekt. Der Bus woird eine Kombination aus Fräs, Tiefzieh und Resinteilen sowie einen ganzen Sack voll Handarbeit.





















Es steht noch ein weiter Weg bevor aber die Aufgabe ist Herausforderung genug. Übrigens wird der Bus natürlich auch wieder beleuchtet sein und mit geöffneten Türen ausgeliefert. Der geplante Standort wird das Setra-Museum im Wechsel mit dem Vertriebszentrum von Setra in Ulm sein.

Beste Grüße,

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

Beiträge: 182

Realname: Torsten Fest

Wohnort: Hilden in NRW

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Oktober 2012, 12:48

Hallo Martin,

alles Handarbeit? Das ist eine tolle Leistung, meinen grossen Respekt :!:
:respekt: :respekt: :respekt:

Ich bin auf weiteres sehr gespannt und bleibe dran.

Da wünscht man sich ja ein bißchen das Revell und/oder Italeri auch mal vorbei schauen.
Das währe doch ein schönes Modell welches man auch auf den Markt bringen könnte.


Grüße
Torsten
Grüße aus Hilden
Torsten

Beiträge: 8 841

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Oktober 2012, 13:55

Großen :respekt: - und abboniert.

4

Sonntag, 14. Oktober 2012, 17:29

Hi Martin,

das nenne ich mal Handarbeit. Da ziehe ich meinen Hut vor :ok: . Sieht echt klasse aus bis jetzt.
Werd Dir weiter über die Schulter kucken. Wäre cool wenn es noch ein paar mehr Bilder vom Tiefziehen geben würde....
Viele Grüße
Sebastian
Jeder hat ne Haube...ich fahr ohne!!!

Beiträge: 578

Realname: Nico

Wohnort: Thüringen / Bad Lobenstein

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Oktober 2012, 17:42

das is echt der absolute hammer was du in einem einzigen beitrag hier ziegst ... :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:
schnellstens mehr davon !!!!!!!!!!!!

6

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:00

Hallo Martin,
was man bis jetzt sieht ist schon echt grandios,da steht uns ja noch einiges ins Haus bis der fertig ist.
Was ist denn das für ein Massstab? Ich tippe mal auf 1:10.
Gruss,Rudi
Strohsterne werden gebastelt-Modelle werden gebaut

Ich bin der,der nicht bei Facebook ist!!!! :abhau: :baeh:

7

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:02

Moin Rudi,

dein Tipp ist sehr richtig. Das "Monster" ist tatsächlich im Maßstab 1/10. Er wird am Ende 122cm lang sein.

Gruß,

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

Hubra

Moderator

Beiträge: 11 387

Realname: Michael

Wohnort: Niederdürenbach-Hain

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Oktober 2012, 17:17

Hallo Martin. :wink:

Schön das Du nun endlich mit deinem Mammutprojekt beginnst, da ich ja schon lange davon weiß. :pfeif:
Da hast Du dir ja schon einiges vorgenommen.
Ich bin ja mal gespannt wie Du die ganzen Sitze anfertigen wirst, ich werde dann auch mal deinen Beitrag weiter verfolgen.

Gruß Micha.


Hier geht es zu den Videos von meinen Blaulichtern, aktuell auch zum Video der Drehleiter

Beiträge: 804

Realname: Hatti

Wohnort: Alpen-Republik

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Oktober 2012, 18:49

:wink: Hallo Martin

:thumbsup: Wünsche Dir viel Spass und ein ruhiges Händchen, bei diesem Monsterprojekt :respekt: :dafür: :!: :!: :!:
Alles Gute :hand:

PS: Wir haben in Ried von dem Benz Langhauber gesprochen, konntest Du etwas in Erfahrung bringen?
da Hatti :ok:

ATKINSON, Feuerw VMR 100EP10, ALVIS STALWART, IVECO, ASTRAN Scania, BÜSSING Nahost, MAGIRUS, MB Kurzhauber, KRUPP V8, KRUPP 1060, Bulli T1, SCAMMELL Recovery, AUTOCAR Tanker, LAND ROVER 109, Schrott KRUPP V8,

Beiträge: 319

Realname: Michael Sandmann

Wohnort: bei Osnabrück

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Oktober 2012, 21:41

Hallo Martin,

das ist ja mal ganz grosses Kino! Da werde ich sicher dranbleiben.
Sehe ich das richtig, daß Du die Tiefziehteile mit dem Unterdruck des Staubsaugers herstellst?

Gruß, Michael

11

Montag, 15. Oktober 2012, 21:50

Moin Micha,

ja das siehst Du richtig. 2mm Poly für ca. 1-2 Minuten bei 200 Grad im Umluftherd. Erst verzieht es sich sehr strak, dann wird es auf einmal total eben. Nun mußt Du genau darauf achten wann der Kunststoff beginnt in seinem Holzrahmen durchzuhängen, Dann sollte der Staubsauger bereits laufen und natürlich am Vakumkasten angeschlossen, sowie die Masterformteile auf dem Vakumkasten befestigt sein. Nun den Rahmen mit Handschuhen aus dem Backofen holen und direkt auf den Vakumkasten, über die Formen drücken. Es dauert wenige Sekunden und der Kunststoff hat sich vollständig an die Masterformen angepasst. Sauger aus, ausformen und bearbeiten. Mehr ist es nicht :ok:

Beste Grüße,

Martin ^^ :five:
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

12

Mittwoch, 17. Oktober 2012, 20:58

Moin zusammen,

im Augenblick bin ich dabei die Fächer für das Handgepäck zu bauen. Diese sitzen ja bekanntermaßen über den Köpfen der Fahrgäste. Diese Fächer können vom Fahrer an / aus und gedimmt werden.

Auf diesem Bild seht ihr den Soll-Zustand.


Hier mein Versuch dem Original mit leichten Abweichungen bei den Lampenkörpern gerecht zu werden. Die ersten 3 Lampen leuchten bereits. Morgen werde ich versuchen dieses Gepäckfach fertig zu stellen.
Die kleinen Punkte an den kurzen Traversen sind die LEDs. Die runden angeschliffenen transparenten Röhrchen sind die Lampengläser.
Diese werden von unten angstrahlt und leuchten dann als Gesamtes. Sieht schon ganz cool aus (hab ich ja schon gesehen, gell:-))





Beste Grüße,

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

13

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 15:11

tolles projekt! woher beziehst du denn dein polystyrol? du wirst ja auch einiges verbrauchen. ich frage nach, da mein dealer aktuell etwas schwaechelt und
staendig luecken im angebot hat. LG roland

14

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 21:56

Moin Roland,

mein Dealer heißt: www. architekturbedarf.de
Das Hauptlager ist 8 Minuten von zu Hause entfernt :ok: . Beste Vorausetzungen für so ein Projekt :)

Weiter ging es heute mit dem Gepäckfach. Es wird am WE das erste Teil sein, welches ich lackieren werde...es geht also voran.

Licht an...Spot aus!!! :D



Beste Grüße,

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

15

Freitag, 19. Oktober 2012, 13:38

dank dir martin!!!! LG roland

16

Sonntag, 21. Oktober 2012, 14:54

Moin zusammen,

hier ein kleines Sommer-Üpdate. Ich habe dieses wunderbare Wetter genutzt, die langen Bauteile zu lackieren. Hier seht ihr die beiden Gepäckfächer die Oberhalb der Sitzreihen platziert sind.
Es fehlen noch die Lampen und Belüftungseinrichtungen. Diese müssen noch lackiert und montiert werden.









Beste Grüße,

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

Beiträge: 2 137

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 21. Oktober 2012, 19:27

Moin Maddin,

wow, was für ein Projekt! Erinnert mich an Deine Anfänge hier im Forum als Du den ELW 3 der BF HH bautest, mit ähnlich viel Handarbeit aber damals (noch) etwas kleiner.....

Das Du so ein Projekt allerdings anfängst, nachdem ich Ulm den Rücken gekehrt habe, ist aber schon ein bißchen schade. Hätte ich Dir doch Obdach und kundige Führung durch die Doppelstadt an der Donau geben können wenn Du während des Projektes mal dagewesen wärst, nun geht das nicht mehr..... :will:

Und im Museum in der Innenstadt kann ich auch nicht mehr damit angeben, dass ich den Erbauer zu meinen persönlichen Freuden zähle, wenn das Teil erstmal da steht... :!! Könnte sein, dass ich da jetzt doch ein bißchen beleidigt bin.

SchmollGruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

18

Dienstag, 23. Oktober 2012, 21:20

Moin zusammen,

so lange es noch einigermaßen mild ist habe ich mich entschlossen die "Großteile" im freien zu lackieren. So sieht nun der Himmel inkl. der Gepäckablagefächer aus. Vorne und in der Mitte, werden 2 beleuchtete Bildschirme das Setralogo oder ein Navigationsbild zeigen. Mal schauen was als Decal am besten aussieht. Verdrahtet und vollständig vorbereitet ist alles. Auf die weißen Streifen kommt noch eine dunkle Verglasung auf die für jeden Sitz bereits vorbereitet die Leselampen nebst Belüftungseinheit kommen. Dazu später mehr.





@ Andreas:
Ich bin absolut untröstlich das ich zu spät komme aber alleine zu wissen das ich deine Gastfreundschaft hätte genießen dürfen, stimmt mich zufrieden;-).
Freuen wir uns auf ein Wiedersehen an einem anderen Ort...dies wird bestimmt passieren.

BusGruß,

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

19

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10:29

Meine Fresse!!!!!
Martin, das du gut bauen kannst wissen wir Alle, aber das was Du hier wieder auf die Räder stellst, das läßt mir den Diesel im Tank gefrieren, soooo GEIL!!!!!!!!
Tschuldigung aber anders kann ich das nicht ausdrücken!

Ich mußte eben echt schmunzeln als ich gelesen hab wo das Hauptlager von Architekturbedarf liegt, dann hast du deine Wohnung also mit voller Absicht damals gewählt?! ;)

Bin gespannt wieviel Quadratmeter PS Platten du hier opfern wirst, ich bleib jedenfalls dran, obwohl Busse nun eigentlich überhaupt nicht mein Gebiet ist.

P.s.: Oder kam das Hauptlager damals nach deinem Umzug in deine Nähe, damit Sie nicht immer soviel versenden mußten????? :ok:

Gruß Björn
BKSM A STRONG TEAM!

Beiträge: 2 137

Realname: Andreas

Wohnort: Am Fuß der Eifel

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10:42

Hey....

....alter Schleimer. Aber es wirkt, bin schon nicht mehr beleidigt. :abhau:

Und ansonsten: Da kannst Du gepflegt einen drauf lassen, Ort werden wir finden, bin Dir ja schließlich schon ein paar hundert Kilometer entgegen gezogen; so wie Architekturbedarf mit seinem Lager.... (Der war echt gut Björn :ok: )

SelbsttragenderGruß,

A.
Immer mit der Ruhe. Das Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht!


In der Mache: MAN F 2000 V10 (Langzeit- :roll: )Projekt und meine, ;) , "Affäre"

Manches noch auf Eis .... :rrr: ....aber langsam wird´s wärmer 8)

21

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 15:27

Moin zusammen,

@Björn:
Vielen Dank für dein Kompliment. Ja...es ist schon eine große Erleichterung den Lieferanten so nah am Geschehen zu haben. Ich kann Dir garnicht mehr sagen wer sich an wem angepasst hat, aber am Ende kamen nur ca. 8 Kilometer Entfernung bei raus :ok: .
Dieses Projekt ist schon eine Herausforderung...vielleicht sogar im Bereich "Königsklasse"? Bitte nicht falsch verstehen. Dort bin ich noch lange nicht angekommen aber vielleicht am Ende einen Schritt diesem "Ziel" näher gekommen.Immer wieder stoße ich auf Probleme, wichtige Verknüpfungen, Dinge die unbedingt zu beachten sind. Eigentlich wollte ich die Bodengruppe getrennt von der Karosse lackieren. Zwischenzeitlich glaube ich das es besser sein wird erst den Innenraum kplt fertig zu stellen um im Anschluß die Karosse zu verkleben und zu lackieren. Warum? Beide Türen werden offen dargestellt. Dies sorgt dafür das die Karosse relativ instabil ist. Ich denke das man mit sehr gewissenhaften abkleben der Fenster und aller Öffnungen das auch ganz ordentlich hinbekommen kann. Du siehst...Fragen über Fragen ;(

@Rodman:
Ich bin guter Dinge das wir es hinbekommen werden :tanz:

In diesem Sinne,

Martin :) :five:
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

22

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 10:34

Moin Martin,
Keine Sorge, in meinen Augen ist das defenitiv die ,,Königsklasse´´ das hat nix mit falsch verstehen oder Eigenlob zu tun.

Hmm, das sind wirklich Probleme die einen 1:87er und nur manchmal 1:24er sich noch nie gestellt hat. Ist natürlich verständlich das die Karosse bei den großen Türen instabil wird.

Ich frag mich gerade, wie würde es gehen, wenn man die Seitenteile fertig macht, die Fenster noch nicht verklebt, und die Türen graviert, dann lackieren, danch die Türen austrennen, und nochmals weitere Türen anhand der nun vorhandenen Maße neu anfertigt?
Die Spalten die beim heraustrennen der Türen entstehen müßten sich doch gut beilackieren lassen, oder?

Wäre bestimmt mehr Aufwand, kenne mich mit Eigenbau nun auch nicht aus, aber das wäre vielleicht mein Lösungsansatz gewesen.
BKSM A STRONG TEAM!

23

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 13:45

Hallo Björn,

grundsätzlich ein sehr guter Gedanke. Wären die Türen nicht schon als separate Bauteile erstellt, sprich...aus der Karosse bereits rausgetrennt. Ich denke das ich mich so entscheiden werde, das Fahrzeug mit fertiegn Innenraum und extrem sorgfälltig abgeklebt zu lackieren. No Risk...no Fun :D An lackierten Flächen die Säge anzusetzen ist ncht so meine Baustelle. Ich bin ein alter Mann und würde es nicht durchstehen die Säge über das bereits lackierte Kunststoff kratzen zu hören :S .

Beste Grüße,

Martin :D
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

24

Freitag, 26. Oktober 2012, 10:20

Krasses Teil!

Gabs nicht mal irgendwo ne Bauanleitung für die Vakuumkiste?

25

Samstag, 3. November 2012, 19:49

Moin zusammen,

es ging heute wieder ein Stück weiter bei meinem Setra-Bus. Ich habe zum einen die Innenverkleidungen im Fahrgastraum gebaut. Hier gibt es erst später Bilder, da sie im Augenblick Lackiert werden. Zudem habe ich die Lampen/ Gebläseeinheiten über den Sitzen fertig gestellt. An 3 Sitzplätzen wird später jeweils eine Sitzbeleuchtung tatsächlich leuchten. In den nächsten Tagen gibt es wieder ein paar Bilder mehr zusehen.







Beste Grüße,

Martin :ok:
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

Beiträge: 830

Realname: Siegfried Szep

Wohnort: A-3580 Horn

  • Nachricht senden

26

Samstag, 3. November 2012, 20:17

Halo Martin, WOOOOOOOOOOW, schmeiss die Schwiegermutter aus dem Bus, sie soll den Zug nehmen!!!!!!!! :respekt: :respekt: Das ist die Königsklasse, ohne wenn und aber!!!!!! Ich hoffe nur Du hast danach noch Energie für den normalen Modellbauer :!! :!! Ich muß Dich auch noch mal bemühen und melde mich dann bei Dir!! Nimmst Du den nach Ried mit?? Wenn ja lass ich meine Modelle zu Hause und Du kannst ihn auf meinem Stand ausstellen :grins: :grins: :grins: :grins: MfG Siggi :wink: :wink:

27

Sonntag, 4. November 2012, 15:24

Moin Siggi,

leider werde ich nicht in Ried sein können und der Setra wird genau eine Fahrt zurücklegen. Er wird von Hannover nach Ulm fahren...Oneway...! Somit kann ich Dich nur eindringlich darum bitten, deine großartigen Modelle mit nach Ried zu bringen.

Unterdessen ist es heute wieder weiter gegangen. Das Dach ist soweit fertig. lasst Euch bei den beiden Bildschirmen für die Navigationsmodelle noch nicht von der Helligkeit irritieren. DAs muss ich noch anpassen wenn ich weiß ob wir das Setralogo oder eine Navigationskarte zeigen werden.

Hier nun die Bilder:





Da haben doch die Fahrgäste wieder vergessen die Leselampen auszuschalten...tststs!





Und weiter gehts :D :ok:

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

28

Montag, 5. November 2012, 19:55

Moin zusammen,

ich vergaß gestern zu erwähnen, dass ich im Dachhimmel inkl. der vorderen Positionsleuchten oberhalb der späteren Frontscheibe bereits 32 LEDs verbaut habe. Gesamt werde ich ca. 70 LEDs verbauen. Somit werden wir einen so hoffe ich ein realistischen Gesamtbild bekommen. Heute habe ich die erste Sitzkonsole abgeholt. Es ist ein für meinen Geschmack ein sehr guter Kompromiss zwischen dem Original und dem was machbar bzw. auch Sinn ergibt darzustellen. Bedingt durch die geöffneten Türen und der damit verbundenen Möglichkeit den Innenraum in Augenschein nehmen zu können, schien mir dies die perfekte Lösung.

Hier nun das Original und unsere Version der Lösung:





Wenn die Konsolen fertig sind, sowie die Sitze montiert könnte es mit viel Glück schon ganz ordentlich aussehen.

Beste Grüße,

Martin :wink:
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

keramh

Moderator

Beiträge: 11 092

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

29

Montag, 5. November 2012, 20:17

moin,

bin jetzt erst über das Projekt gestolpert und bin begeistert, gefällt mir wirklich sehr gut.
Bei Deinem letzten Bild würde ich aber nicht mit dme Kompromiss leben wollen.
Eine leichte Fase würde ich an dem Fußgestell schon anbringen.
Ein Fräskopf an einen Dremel und ruck zuck sehen die Teile so geformt wie das Original aus.
Dann in Silikon und zack hast Du so viele gleiche Füße wie Du benötigst.

30

Montag, 5. November 2012, 20:30

Moin Marek,

selbstverständlich werden an den Bauteilen noch Nacharbeiten ausgeführt. Da diese Teile bereits als Fräsdatei vorhanden sind, lasse ich selbige natürlich auf diesem Wege herstellen. Die Präzision ist einfach genial, sowohl die damit verbundenen Kosten.

Gruß,

Martin
Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen hinterher.[/align]

Werbung