Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Mittwoch, 23. August 2006, 07:39

Hi,

endlich habt ihr auch mal Verbesserungsvorschläge. Das kam mir schon unheimlich vor, dass hier niemand etwas zu verbessern gefunden hat :) :D

Den "Staub" auf den Öldosen werde ich verringern. Auf dem Foto sieht das wirklich heftig aus :)

@Mike
Also die dicken Schläuche alle weg und dafür dann alles so anbringen, wie deine sehr hilfreiche Zeichnung das zeigt - ok, werde ich tun. Vielen Dank :ok: Heißt das, dass das was in der Bauanleitung so steht , nicht richtig ist?

Zitat

Der Schlauch von der Förderpumpe am Ölfaß sollte etwas dünner sein, dann kommt es hin.

Das bezieht sich auf das blau/gelbe Ölfass - richtig?

@glueman
Ich würde zwar gerne auf die Ausstellung gehen. Aber wir haben 3 sehr stressige Wochenenden davor, und ich glaube, dass wir da erst mal wieder ein WE Erholung brauchen. Werde ich dann wohl eher kurzfristig entscheiden, ob ich mich als Besucher mal dort blicken lasse. Weit hätte ich es ja nicht. Ich habe hier auch noch 2 Ölfässer, ich denke die reichen. Aber trotzdem vielen Dank für dein Angebot.

@Papa Duck

ui, das ist natürlich genail. Ich hatte bisher eigentlich den Getränkeautomaten aus dem Fujimi Zubehörkit eingeplant. Aber das ist natürlich eine super Alternative. Ich melde mich per PN bei dir.

@Martin
Achsooo, na da hab ich dich wirklich falsch verstanden. Sorry! An der Form werde ich nix ändern. An der farblichen Gestaltung hätte ich alles ändern können.

Die nächsten Bilder werden kommen, aber es wird ein wenig dauern. Ich habe hier auch noch einige unvollendete LKW- und Automodelle. Die sollten auch mal fertig gestellt werden, bevor sich noch irgendwelche Spinnen einnisten :D

Sandra

62

Mittwoch, 23. August 2006, 11:39

Hallo Sandra, :five:
jepp, das Blau/Gelbe meinte ich. So nach Augenmaß würde ich die Hälfte des Durchmessers nehmen. Das zwei Anschlüsse vorhanden sind ist auch etwas seltsam. Möglich das es so etwas im Amiland gibt. :nixweis:

Zitat

Heißt das, dass das was in der Bauanleitung so steht , nicht richtig ist?

Ja, davon muß man ausgehen. In den meisten Fällen haben Kompressoren dieser Größe Alu-Rohre als Verbindung zum Druckbehälter, oft mit Kühllamellen versehen.
Es gibt auch die Variante mit Druckschläuchen ( wie in der Hydraulik) ist aber eher selten.
In beiden Fällen sind sie wie in der Skizze verbaut.
Ein Draht zwischen 0.5mm-1mm Durchmesser sollte in etwa Maßstäblich sein. :) :wink:
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung Deines Bauberichts. Laß Dir schön Zeit dafür, es gibt ja kein Grund zur Eile :smilie:

Grüße
Mike
Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch :wink:

63

Mittwoch, 23. August 2006, 11:42

RE: 1:25 Tankstelle an einem Highway

Hallo Sandra ! Ich bin auch mal gespannt auf das Dio. Und für die Acrylglashaube habe ich auch ein Tipp für Dich. Wenn Du richtig sicher gehen willst, dann nehme POLYCARBONAT. Da kann dann nicht nur Deine Katze drauf, sondern as kriegst Du nicht mal mit dem Hammer kaputt. Nachteil ist nur Du kannst es nicht mit normalem Acryglas verkleben. Dazu muß alles aus Polycarbonat sein. Nur die Reinigung bedarf Vorsicht. Nur mit einem ganz weichem Lappen, da es schneller verkratzt als normales Acrylglas.
:wink:Gruß Michael :wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael1« (23. August 2006, 12:29)


64

Mittwoch, 13. September 2006, 01:29

Hallo Sandra :wink:

Wie heißt die Webseite der Firma MRC?

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

65

Mittwoch, 13. September 2006, 07:44

Hallo Gerd,

also eine HP-Adresse habe ich nicht gefunden. Ich kann dir nur die Postadresse nennen.

Model Rectifier Corporation
80 Newfield Avenue
Edison, NJ 08837 U.S.A.

Sandra

66

Mittwoch, 13. September 2006, 12:39

Hallo Sandra :wink:

Vielen Dank für die Information.

Meine Frage war unvollständig - ich wollte auch noch wissen, von wem du die Sachen beziehst.

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

67

Donnerstag, 14. September 2006, 06:45

Hallo Gerd,

also die Tankstelle habe ich in ebay vor einigen Jahren erstanden. Die anderen Utensilien ebenfalls in ebay, bei Automobilminiaturen und diversen anderen Online-Shops.

Momentan ist wieder eine Tanke in ebay zum Verkauf: siehr hier

Sandra

68

Donnerstag, 14. September 2006, 09:12

Moin Sandra !
Ja Hut ab vor Deiner Arbeit. :ok:
Besonders die Alterung von dem Coca Cola-Schild ist ja irre, da muß ich em Guido Recht geben. :)
Da bin ich ja mal richtig auf das weitere Entstehen gespannt.
Gruß Michael

69

Freitag, 22. September 2006, 07:43

Hallo zusammen,

zuerstmal kurz etwas an Papa Duck: Ich melde mich noch wegen der Resinsachen :) Habe großes Interesse und es auch nicht vergessen.

@all

Habe wieder ein wenig weitergemacht in den letzten Tagen. Zuerst habe ich mich den Verbesserungsvorschlägen angenommen.

Der Verkaufsständer mit den Öldosen: Die Öldosen habe ich wieder ziemlich vom "Staub" befreit. Allerdings nicht ganz. Hierzu gibt es allerdings kein Bild.

Dann zum Ölfass: Hier habe ich, wie von Mike angemerkt, die Schläuche durch dünnere aus der Ersatzteilkiste ersetzt (früheres Ami-Truck bauen sei dank).



Der Kompressor: Auch da habe ich versucht, die Dinge, die Mike an dem Bild änderte umzusetzten.







Des weiteren habe ich Kleinteile aus dem Werkstattzubehör von Fujimi zusammengebaut, bemalt und gealtert.

2 Eimer - ob der Inhalt überhaupt noch brauchbar ist, sowie die Eimer aussehen??


Klimaanlage


2 Kanister


Wagenheber


Schweisgerät




Werkzeugschrank






Ausserdem haben wir inzwischen die "Verglasung" für die Haube passend zugeschnitten. Seitlich ist es Macrolon und oben eine Plexiglasplatte.


So, das war's schon wieder.

Sandra :wink:

70

Freitag, 22. September 2006, 09:33

Moin Sandra !
Was ich bis jetzt gesehen habe ist einfach super :ok: :ok: :ok:
Den Baubericht werde ich auch weiter verfolgen.
Gruß Michael

71

Samstag, 23. September 2006, 12:52

Also es wird immer interessanter was du hier zusammenfriemelst :ok:
Derzeit im Bau : Cinderella und Tinkerbell von Kabuki Models, Modellbahn :ahoi:
Zuletzt fertiggestellt: Chun-Li Bonus Stage (e2046 contest Teilnahme 2019)

72

Sonntag, 5. November 2006, 10:58

- Kleines Update -

Habe mich in den letzten Tagen mit dem Gebäude beschäftigt. Dem Bausatz leigt nur die vordere sowie eine seitliche Wand bei. Da ich aber ein komplettes Gebäude mit allen Wänden inkl. Dach möchte, musste ich ertmal die Aussenwände aus Polystorolplatten zuschneiden. Eine Wand zwischen Verkaufsraum und Werkstatt kam ebenfalls hinzu. An einer der mitgelieferten Wände sind zwei Türen für Toiletten angedeutet. Also habe ich drum herum ebenfalls Wände gezogen. Allerdings werden die Toilettenräume nicht ausgestattet. Zur besseren Versteifung des Gebäudes habe ich Evergreen-Profile als Träger eingezogen. Sämtliche Sinkstellen an den Innenseiten der Bausatzteile wurden verspachtelt. Als nächstes kommt das Dach an die Reihe. Nachfolgend noch einige Fotos.















Sandra

73

Sonntag, 5. November 2006, 14:55

Hey sieht klasse aus bis jetzt ! Bin mal gespannt wie das Haus dann im fertigen ausschaut, aber wenn du da genauso viel arbeit reinsteckst wie in die ganzen kleinteile, hab ich da gar keine bedenken :ok:
Derzeit im Bau : Cinderella und Tinkerbell von Kabuki Models, Modellbahn :ahoi:
Zuletzt fertiggestellt: Chun-Li Bonus Stage (e2046 contest Teilnahme 2019)

74

Montag, 6. November 2006, 07:17

@Martin
Danke. Ist gar nicht so einfach, ein Gebäude zu bauen, zumal die Passgenauigkeit der beiden Wände aus dem Bausatz sehr bescheiden war :bang:.

@all

Gestern abend habe ich dem Gebäude dann auch noch ein Dach gegönnt. Dazu habe ich eine große Polystorolplatte genommen. Dachüberstände ausgemessen und die Platte zugeschnitten. Danach wurde das Gebäude mit der oberen Kante auf die Platte gestellt und fixiert. Um ein umherrutschen des Daches aud dem Gebäude zu vermeiden, habe ich innen Winkel an allen vier Seiten angebracht. Zum Schluss wurde mittels Evergrenn-Stripes noch eine Abschlusskante rund um die Deckenplatte gezogen. Nachfolgend wieder einige Bilder.









Sandra

keramh

Moderator

Beiträge: 11 006

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

75

Montag, 6. November 2006, 08:12

moin,
also ich muß schon sagen, das Gebäude gefällt mir bis jetzt schon wirklich sehr gut.
Wenn da auch noch die Bemalung und Alterungen drann sind ... nicht schlecht. Kann ich mir schon gut vorstellen.

76

Montag, 6. November 2006, 12:39

Hallo Sandra,
es macht richtig Spaß Dir über die Schulter zu sehen.
Der Kompressor und das Ölfaß :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
sahnemäßig umgesetzt. Die anderen Teile sehen natürlich auch spitze aus. :smilie:
Einfach klasse :wink:

Grüße
Mike
Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch :wink:

77

Dienstag, 7. November 2006, 07:39

Nun würde mich mal eure Meinung interessieren. Und zwar geht es um die farbliche Gestaltung der Innenwände. Im Werksattbereich dachte ich an ein helles grau - mit dem Pinsel aufgetragen um Steukturen reinzubringen. Im Verkausraum weiß - aber ob das wirklich wirkt :nixweis: Die Aussenfasade wird ebenfalls weiß. Allerdings wird es dort nicht so steril wirken da die Alterungen sowie die Texaco-Decals noch folgen werden. Also momentan bin ich ehrlich gesagt ein wenig ratlos. Was meint ihr denn? Irgendwelche Anregungen?

Sandra

78

Dienstag, 7. November 2006, 10:07

Hallo Sandra,

den Verkaufsraum würde ich auf jeden Fall etwas heller halten, da du mit Sicherheit noch eine Innenausstattung einbauen willst.
Das Problem, bei einer dunkleren Innenfarbe ist, dass die Beleuchtung und damit auch viele Details von einer dunklen Wand "verschluckt" werden. Also ich schlage mal ein weiß, cremeweiß oder ein sehr helles grau vor, was an einigen Eckern etwas "ranzig" wirken kann.
Die Grundfarbe der Aussenwände wird bei den bisherigen Verwitterungen (die sind auf jeden Fall top :ok: ) wahrscheinlich nur zur Erahnen sein, so dass sich da auch nichts "beißen" wird.

War mal ein Vorschlag von mir, werde den Bau auf jeden Fall weiter verfolgen.

Gruß

Christian
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
...gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann...
...und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brummbaer« (7. November 2006, 12:52)


79

Dienstag, 7. November 2006, 12:49

Hallo Sandra :wink:

Die Farbgestaltung für meine Werkstatt habe ich ja auch noch vor mir, obwohl die Hütte von Pola vorlackiert ist.

Ich werde auch für innen eine helle Farbe nehmen und für aussen eine dunklere.

Und dann werde ich mir noch einige Road-Movies anschauen, denn da gibt es Werkstätten und Tankstellen ohne Ende zu sehen.

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

80

Freitag, 17. November 2006, 09:37

So, hier hat sich einiges getan. Was die Farbwahl angeht, habe ich mich wie folgt entschieden.

Aussen: weiß mit rotem Sockel
Verkaufsraum: ein helles orange - geht eher schon in Hautfarbe über
Werkstatt: verschiedene Grautöne

Den Verkaufsraum habe ich verputzt. Dazu habe Strukturpaste fein Acryl von Marabu verwendet. Danach mit Tamiyafarben bemalt.

In der Werkstatt habe ich "Platten an der Wand angebracht.

Aussen zuerst das Weiß mit der Airbrush aufgebracht. Danach den Sockel in rot glänzend bemalt und abgeschliffen. Die Türen und Fensterrahmen innen wurden mit einem hellen grau bemalt. Kleinere Details noch mit einem dunkleren grau hervorgehoben. Die Eisenträger wurden mit Gun-Metal bemalt.

Als nächstes wird der Fussboden in der Werkstatt "versaut". Für den Verkaufsraum habe ich soeben auf Fotopapier ein Fliesenmuster ausgedruckt (Bild folgt noch). Sobald das Gebäude auf der Dio-Platte fest verankert steht, kommt die Alterung.

Hier nun noch einige Bilder.













Auch das Dach hat weitere Fortschritte gemacht.

Zuerst wurde das Dach mit Schleifpapier beklebt. Die Nähte wurden mit Window-Color-Konturenfarbe nachgezogen. Danach alles mit Pastellkreide gealtert (gefällt mir allerdings noch überhaupt nicht). Aus Plastiksheet habe ich noch eine Klimaanlage gebaut und auf's Dach gesetzt.









Sandra

81

Freitag, 17. November 2006, 11:08

Hallo Sandra. :wink:

Sieht Klasse aus, gefällt mir ausgezeichnet. :ok: :ok: :ok: :ok:

Weiter so.

Gerd :wink:
:verrückt: Gefährlich ist`s den Leu zu wecken, vergänglich ist des Tiger`s Zahn.
Doch der schrecklichste aller Schrecken ist der Modellbauer in seinem Wahn
:verrückt:
Im Bau: Immer noch Mehrere :nixweis:

82

Freitag, 17. November 2006, 11:24

Hallo Sandra, :wink:
das ist ja toll geworden. Der Putz könnte auch ein Foto von einer 1:1 Wand sein :ok:
und die Window-Color-Teernähte überzeugen. Sauber, klasse Arbeit !

Grüße
Mike
Ist die Katze gesund, freut sich der Mensch :wink:

83

Freitag, 17. November 2006, 16:10

Hi,

danke. Schön, dass es euch bishier gefällt. Hatte heute genügend Zeit und Muse weiter zu machen.

Im Verkaufsraum habe ich den Putz in den Ecken noch ein wenig gealtert. Des weiteren wurden die Fenster eingebaut und der Fussboden wurde verlegt.

In der Werkstatt bekam der Betonboden eine nach-Arbeit-aussehende-Gestaltung. Aussderdem wurde die Arbeitsbühne eingebaut. Die Wände wurden ebenfalls verschmutzt.

















So, das war's für heute. Und tschüss.

Sandra

84

Freitag, 17. November 2006, 17:11

Hallo Sandra,

also das Innenleben deiner Werkstatt macht richtig was her, gefällt mir richtig gut. Ich stimme dir allerdings beim Dach zu, das sieht ein wenig gewöhnungsbedürftig aus (obwohl gut gemacht). Wenn das ein Dach mit Teerpappe ist, dann wird die Grundsätzlich nur in eine Richtung gelegt und überlappend in Abfließrichtung, damit sich kein Wasser unter die Pappe verirrt.
Da es sich hier um ein Flachdach handelt, würde ich dir vorschlagen, im Modelleisenbahnzubehör eine Tüte mit feinen bzw. mittelfeinen Gleisschotter zu kaufen (gibt`s von Faller oder Noch) und diesen auf die Teerpappe zu streuen. Ist bei Flachdächern immer üblich, zumindest in Deutschland.

Aber mach auf jeden Fall weiter, das ist sehr interessant hier

Gruß

Christian
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
...gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann...
...und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt

Beiträge: 4 499

Realname: Andreas Nickel

Wohnort: 34246 Vellmar-West

  • Nachricht senden

85

Freitag, 17. November 2006, 17:36

Hallo Sandra,

ich verfolge diesen tollen Bericht nun schon einige Zeit und muß sagen das Modell wird immer besser!! Alles was du angehst wird gut und du setzt die sachen echt gut um.

Die verscmutzung des daches gefällt mir ausgesprochen gut und wirkt realistisch,eine Nachbehndlung mit Kies würde ich nicht mehr machen.

Andy

86

Donnerstag, 23. November 2006, 11:35

Endlich bin ich auch mal wieder zum Basteln gekommen :cracy:

Das Dach über den beiden Zapfsäulen hatte ich ursprünglich ohne Beleuchtung geplant. Aber dann überkam es mich. Das Rohr, dass das Dach hält wurde durch ein Hohlrohr von Evergreen ersetzt um die Kabel durchführen zu können. An der Unterseite des Daches wurden zwei Lampen eingebaut. Um die Leuchtkraft etwas zu mindern und damit man die Lampen nicht sieht, habe ich zwei Platten aus klarem Polystorol zugeschnitten un mittels Schleifpapier "Milchglas" daraus gemacht. Das Ganze ist noch nicht gealtert!





Bild mit Beleuchtung wird noch folgen.

Desweiteren habe ich die Aussenwände des Gebäudes mit Pastellkreide in Schwarz und Braun leicht eingestaubt.





Auch die Beiden Zapfsäulen wurden zusammengebaut und farblich gestaltet. Dabei habe ich mich an die Bauanleitung gehalten.









Und auch am Gelände modellieren habe ich die ersten Versuche gestartet. Dies Modelliermasse von Busch haut mich nicht gerde um vor Begeisterung. Als es nach zwei Tagen trocken war, bekam es Risse :motz: Und auch die Farbe gefällt mir nicht.



Also habe ich mich dazu entschlossen, auf die Modelliermasse Terrariensand aufzutragen.



Hier noch ein Bild, wo ich ein klein wenig bereits aufgetragen habe.



So, heut abend gehts dann weiter (hoffe ich zumindest).

Sandra

87

Donnerstag, 23. November 2006, 20:42

Die ganzen Details :cracy: :cracy: :cracy:
Ich bekomm garnimmer die Augen weg von den Bilder !!!!
Derzeit im Bau : Cinderella und Tinkerbell von Kabuki Models, Modellbahn :ahoi:
Zuletzt fertiggestellt: Chun-Li Bonus Stage (e2046 contest Teilnahme 2019)

Beiträge: 72

Wohnort: do wo sich B29 mit dr A7 kreuzt xD

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 23. November 2006, 23:39

Also ich finde die Risse sehen klasse aus :)
soll doch ne alte Tankstelle in der heißen amerikanischen Sonne darstellen ?
da is der Boden doch ausgedörrt und rissig ode rnicht? :idee:

89

Freitag, 24. November 2006, 07:49

Sieht schon doll aus , könnte die tankstelle in in einem ZZ Top Video sein . Vom aller feinsten.:ok:
Mit freundlichen Grüßen Raik

90

Freitag, 24. November 2006, 15:13

Martin, klebst du immer noch vorm Bildschirm? :lol: Ne, im Ernst, danke euch. Sowas baut auf :) Die Risse sind überall da, wo Kabel verlegt sind. Ich vermute, sobald die Modelliermasse trocknet, sackt sie ein und bildet Risse. Ich werde auf jeden Fall einige davon lassen. Sieht gar nicht mal so schlecht aus.

Aber wo ich mir immer noch nicht schlüssig bin, was ich mit dem Dach mache. Ich habe jetzt zwei unterschiedliche Meinungen. Was meinen denn die anderen dazu??

Die nächsten Bilder kommen bald.

Sandra

Werbung