Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. März 2011, 12:11

48' Chevrolett Sedan Delivery, Galaxie Limited, 1:25

Hallo zäme
Heute stelle ich euch ein älteres Modell vor, 48' Chevrolett Sedan Delivery, Galaxie Limited, 1:25, gebaut aus der Box, Motorenverkabelung.
Lackiert mit Kunstharzfarben. Fensterrahmen und Chromleisten wurden mit Alufolie realisiert.
Guckst Du..

Gegenlichtfoto :baeh:














Danke für euer Interesse...
Viele Grüsse
Peter

Beiträge: 2 185

Realname: Christopher

Wohnort: Hartberg/Austria

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. März 2011, 12:18

Hey :)

Richtig schöner US-Klassiker :respekt:

Besonders der Lack steht ihm sehr gut :sabber:

Mfg Chri
Modellbaumotto: "Egal wanns fertig wird, wichtig ist das es schön wird" ;)

Eine Übersicht meiner Baustellen gibts hier: Profil von »chri«

3

Mittwoch, 30. März 2011, 12:48

Hi,

tolles Modell :ok:
Gruß Dominik

4

Mittwoch, 30. März 2011, 14:41

:sabber: :sabber: :sabber:

Schade nur, dass Du bei den Bildern von Motor und Innenraum dann auf Fotos des Originals zurückgegriffen hast ;)

Völlig begeisterte Grüße,
Uli
Leben ist wie Sex. Wenn man es richtig gut will, muss man es selber tun.

Aktuell im Bau:
Mercedes Benz L 3000 von Italeri

Zuletzt gebaut:
Mercedes-Benz 190 SL Roadster von Revell

5

Mittwoch, 30. März 2011, 17:00

sieht gut aus
gruß challenger

Beiträge: 8 828

Realname: Dominik

Wohnort: um Aachen - Tor zur Eifel - NRW

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. März 2011, 12:01

VOLLTREFFER Peter!

Suuuperg**** Modell von einem ganz ganz tollen Auto! Sauber gebauter Wagen von Dir! :respekt: :respekt:

Blöde Frage: hat der keine Rückleuchten? sieht so nackig aus von hinten?!?

7

Donnerstag, 31. März 2011, 12:14

Hallo Peter :wink:

schöner alter Ami :ok: und die Weißwandreifen erst :sabber: gefällt mir was du da gebaut hast.

MfG

Thomas :wink:
Tiere sind die besseren Menschen :)

8

Donnerstag, 31. März 2011, 17:46

Hallo zäme.
Danke für die Rückmeldungen..
@Dominik: die Rücklichter habe ich bei diesem Bausatz ebenso vergeblich gesucht, ich vermute,
dass das ovale Teil das Rücklicht darstellen soll...habe noch ein Foto im WWW gefunden. Es gibt jedoch
auch eine Version mit seitlich angebrachten Rücklichter, der Jahrgang 48 und 49?? sahen sehr ähnlich aus.

Was solls, bei mir zuhause gibt es bei Vollbremsungen keine Kolossionsgefahr :D
Danke und Gruss
Peter

DominiksBruder

unregistriert

9

Sonntag, 3. April 2011, 13:46

Schick! Was Du noch nachbessern könntest: die Flächen zwischen den Kühlergrillstreben schwarz matt nachmalen. Auf dem Kartonbild sieht man das ganz gut, was ich meine. So sieht es doch schon nach Modell aus.

Aber sonst :ok: Schöner Lack und ein Farbton, der definitiv dazu passt.

10

Sonntag, 3. April 2011, 21:20

Hallo Peter :wink:
Schön sieht er aus :)
Zitat "Fensterrahmen und Chromleisten wurden mit Alufolie realisiert." Tz .....tz.........tz :du: Wäre froh wenn ich das "nur" mit BMF (die ja selbstklebend ist) hin bekommen würde.
Erklär doch mal wie du das machst :)

11

Sonntag, 3. April 2011, 22:55

@Christian: Ja, die Chromflächen des Kühlers links und rechst sind mir auf den Fotos ebenso aufgefallen...
@Marcus: Ich weiss nicht, ob die Alufolienmethode dem BMF überlegen ist :D
Aber bitteschööön:

Wihtig dabei ist eine wirklich tragende Farbschicht.! (Auf dem Modell so zu testen: mit einem schafen Messer 5 Schnitte übers Kreuz anlegen und mit
einem Tesa die Reissprobe machen)... :ok: Kleiner Scherz.

Bedienungsanleitung für eine Fensterrahmenverchromung...empfohlen wird eine möglichst dünne Alufolie, also nicht das super reissfeste gewabte Gefrierteil :!!

1. Die zu "verchromenden" Flächen mit klaren, glänzenden Kunstharzlack einpinseln, es darf dabei ruhig ein wenig über die Flächen hinweg gemalt werden.
2. Ablüften lassen, bis die Fläche sich leicht klebrig anfühlt (je nach Lack 5 - 10 Min)
3. Alufolie grosszügig ungefähr der Kontur passend zuschneiden, und aufbringen. Eine zu beklebende Fensterpartie kann/soll dabei aus einem Stück Folie sein...kostet ja nix das Zeug..
4. Mit Wattestäbchen andrücken.
5. Mit einer scharfen Klinge beschneiden. Bei einem Fenster muss dabei immer zuerst am Innenrand begonnen werden. Evt. in den Ecken zur Entlastung einschneiden. Danach den Aussenrand beschneiden.
6. Mit mit Reinbezin benetztes Wattestäbchen den Folienrand und die Schnittkanten nochmals andrücken. Dabei wird gleichzeitig der überschüssige Klarlack entfernt.
7. Fertig

Man(n) ist das eine komplizierte Sache, aber früher gabs eben kein BMF! (nur FBI, CIA und KGB)


Der Vorteil bei dieser Methode ist, dass je nach verwendeter Folienseite, eine glänzende Verchromung oder eben eine Aluminiumoberfläche dargestellt werden kann.
Seit ich BMF kenne, verwende ich die Alufolie nur noch dann, wenn ein Aluminiumfinish gewünscht ist.

Viel Spass beim austesten.

Peter

Ähnliche Themen

Werbung