Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. Januar 2011, 17:19

BW Spezialisten bitte melden !

Hallo zusammen!

Kann mir eventuell einer von den BW Spezialisten eine Frage beantworten? Ich war ja nun selbst bei der BW, 1980-1981 und Leo 1 Fahrer. Mir dem Fahrzeug kenne ich mich grundsätzlich sehr gut aus und in diesem Zeitraum hatten die BW Panzer u.a. noch Turm Nummern. Wieso haben die heutigen Leo`s keine Turm Nummern mehr. Ich habe mir den Hobby Boss Bausatz zugelegt und mich gewundert das dort lediglich die Balkenkreuze dabei sind, MLC Nr. Schilder usw. aber eben keine Nummern mehr. Hat das eventuell etwas mit der Heeresumstellung zu tun, die es wohl seid 1981 mehrere Male gegeben hat. Auf eine angeregte Diskussion würde ich mich sehr freuen. Gruß, Jabo31.

PS: Hier geht es nur um die Nummern, bzw. eben keine Nummern und nicht um diverse Leo Bausätze.

Beiträge: 560

Realname: Kay Osterholz

Wohnort: 21337 Lüneburg

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. Januar 2011, 17:59

Moin moin ,
Deine Frage ist relativ leicht zu beantworten. Im Grunde sind sie ein Opfer des Fleckentarnanstrichs , der ja ca 1985 auf die Fahrzeuge kam.Anfangs gab es da noch ne Vorschrift , wie das mit dem Rand der Zahlen auszusehen hatte - wurde aber wohl überhaupt nicht beachtet ( Leopard1 Turmseite rechts is da besonders auffällig - mal mit Fehgrauem Rand auf dem Schwarz -der Rest ohne rand ) . Da es aber eh nie eine einheitliche Lösung zum Zahlenschlüssel gab ,wurde es in den Vorschriften ab ca 1987 verboten, diese Zahlen noch am Turm zuhaben . Nur noch MLC und Eisernes Kreuz und Taktisches Zeichen waren zulässig.

MFG Kay
" Flucht ist der beste Teil der Tapferkeit --- und nichts in der Truppe ist schneller weg ,als ein Luchs "


In Arbeit : 1/35Dingo 2 GE A3.3 Patsi

Beiträge: 1 357

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Januar 2011, 18:13

Servus Kay,

dann kann das Verbot die Truppe aber nicht sehr interessiert haben, denn ich habe im Tankograd Bildband über den Leo1,
Bilder vom Leo1A5 des PzBtl.54 aufgenommen 1991 bei einer Übung in Baumholder und da sind die Nummern noch auf den Panzern. :nixweis:
Ich denke mal, dass ab der Umstellung der Truppe auf den Leo2 diese weggelassen wurde. :idee:

liebe Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

Beiträge: 560

Realname: Kay Osterholz

Wohnort: 21337 Lüneburg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 8. Januar 2011, 18:26

moin Sven ,
Du hast recht : Die Truppe hat das nicht sehr ernst genommen. Ich schrieb von der Theorie- die Praxis sah natürlich ganz anders aus. Bei uns im Btl ( PzAufKlBtl3 aus lüneburg)sah das in etwa so aus : Unsere Luchse bekamen den Flecktarn nicht aufgemalt ,weil deren 1. Dep-Inst im Zeitraum '85/'86 anstand. Die haben ihre "Turm-Nr" auf der Wanne behalten und nach der Dep-Inst waren die Luchse bunt und ohne Nummern. Unsere Leopard 1A1A1 bekamen den Tarnanstrich aufgemalt und auch ihre Turm-Nr. 1987 dann das aus für die Turm-Nr und keiner hat sie übergemalt! Ende 1988 gingen unsere Leoparden zur Umrüstung 1A5 . Zurück mit neuem Flecktarn ( gespritzt) und keine Nummern mehr. So in etwa war es bei uns , was natürlich nicht ausschliesst , das andere Btl. sich da so ihre eigenen Vorschriften gemacht hat und so die Turm-Nr erhalten blieb. Aber sicher auch nur bis zur nächsten Dep-Inst.
Spätestens bei grösseren Umrüstungen war die Nummer weg.

Gruss kay
" Flucht ist der beste Teil der Tapferkeit --- und nichts in der Truppe ist schneller weg ,als ein Luchs "


In Arbeit : 1/35Dingo 2 GE A3.3 Patsi

Beiträge: 1 357

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Januar 2011, 18:41

Servus,

ja,ja die lieben Vorschriften :D Ich war von 85-87 bei der Panzerbrigade 28 in Dornstadt wir hatten nur Leo 1A4er,
deswegen kenne ich das ohne Nummern nur vom Leo2.

viele Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

6

Samstag, 8. Januar 2011, 19:18

Hallo zusammen,

Grundsätzlich gab es bei den Turmnummern nie eine einheitliche Regelung, um ganz einfach eine Vereinheitlichung zu vermeiden. Das hatte u. a. den Grund um die feindliche Aufklärung im gewissen Grad zu verwirren. Es sollte nie direkt aus der Turmnummer zu schließen sein, welchem Verband bzw. welcher Einheit das Fahrzeug angehört. Letztlich dienten diese ja auch nur dem "alten" um zu sehen welcher Bock sich da gerade durch Feld, Wald und Flur schlägt.
Es gab auch bei einigen anderen Verbänden, z. B. der Artillerie eine Buchstaben, Zahlen Kombination.

Gruß

Christian
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann...
...gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann...
...und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt

7

Sonntag, 9. Januar 2011, 12:08

Servus,

ich war seit 01.97 bis 06.2010 bei PzBtl 203, in der anfangs Zeit gab es auch ein paar 2a4er mit Turmnummern, die jedoch nach und nach ins Depo abgerufen worden sind. Als sie die Panzer zurück kamen waren sie ohne Turmnummern.
Hab jetzt nachträglich in meinen Fotoalben nachgeschaut und hab noch Fotos vom UL2 gefunden als wir in Putlos zum ATN-Schießen waren 08.98.....da haben wir auch noch 2A4 mit Turmnummern gehabt!
Im Jahr 2008/2009 kam ein Btl-Befehl raus, in dem jede Kompanie schilder zu erstellen hat, die hinten am Staukorb rechts in Fahrtrichtung anzubringen sind.
Die Schilderbeschriftung ist in der jeweiligen Kompaniefarbe zu gestalten d.h : 2./-ROT 3./-GELB 4./-BLAU
Mein Panzer hatte die Zahl
332
dritte Kompanie----dritter Zug (Charly)------zweiter Panzer (StellvZgFhr)
Die Markierung dient einer leichtern Erkennung der Einheiten auf dem "Gefechtsacker" durch den Kommandeur.






Ach ja, ist mein erster Eintrag hier....also net schimpfen wenn was nicht 100%ig geklappt hat
Nur tote Soldaten werden geehrt, lebende geschunden

Beiträge: 1 357

Realname: Sven Modrzik

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Januar 2011, 13:11

Servus HetzerA2

vielen Dank für Deinen Beitrag :ok: und ein herzliches Willkommen hier bei uns :hand:
Interessant.interessant-was hier alles zusammengetragen wird :kaffee:

liebe Grüße Sven :wink:
neu von mir im Wettringer : Maßstab 1:48 Mustang Mk.III Tamiya

9

Sonntag, 9. Januar 2011, 19:23

Hallo zusammen!

Dann möchte ich Euch schon mal recht Herzlich danken und so ein Schild am Turmkorb hat ja auch am Modell etwas. Die Bedeutung der Nummern sind mir ja bekannt, doch habe ich bis heute noch keine Erklärung warum mein Bagger die Nr. 026 am Turm hatte. Wie gesagt Leo 1 und das 1980, also schon eine Ewigkeit her und an alles kann ich mich auch nicht mehr erinnern. Ich war übrigens bei der 3 Kompanie PzBtl 334 in Nienburg-Langendamm und da Zugführer Fahrer des II Zuges. Jedenfalls wenn dann mal mein Leo als Modell dran kommen sollte, wird er diese Nummer bekommen, kann ich ja schließlich mit Bildern nachweisen. Danke noch mal und Gruß, Jabo31.

Werbung