Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. November 2010, 09:24

Alexander von Humboldt 1:150 Revell

Hallo zusammen.....

nach langer langer Modellbauabstinez hat es mich wieder gepackt. Letzte Woche kurz zum üben nen süßen kleinen AH-64D Longbow Apache 1:144 versucht , mehr oder weniger sauber hinbekommen und natürlich musste es dann gleich wieder mehr sein :)

Mein Ziel: bis Weihnachten (plus minus 5 Monate?? :pfeif: ) ein ansehnliches Modell der Alex zusammen zubauen :)
Vorab noch eine wichtige Information..... ich habe mehr oder weniger keinen Schimmer von irgendwelchen korrekten Bezeichnungen bei Schiffen, also nehmt es mir nicht übel wenn ich zumindest zu Beginn wie eine Landratte schreibe :)

Ich werde hier sicher den einen oder anderen Hilferuf loslassen und hoffe auf eine helfende Hand.

Baufortschritt:

Die ersten 4 Teile sind seit gestern abend lackiert und zusammen geklebt, sprich der Rumpf ist fertig.....

Mehr gibts bis hier leider noch nicht zu erzählen :) Bilder und die totale Verzweiflung folgen.....
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Beiträge: 670

Realname: Jens

Wohnort: Nähe Trier

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. November 2010, 11:34

Ja hallo Herr Dr. Doktor!
Na dann mal herzlich willkommen hier in unserer Schiffspraxis und herzlichen Glückwunsch zum neuen Patienten, Hern Alexander v. H.!

An dieser Krankenakte werde ich sicherlich ganz gespannt dranbleiben,
da ich diesen Patienten letzes Jahr selbst zur Behandlung hier bei mir in der Praxis hatte, diese aber abbrechen musste,
weil sich im Laufe der Behandlung herausgestellt hat, dass er nicht therapierbar war.

Das soll Sie jetzt nicht demotivieren, Herr Kollege, ganz im Gegenteil!
Ich muss entschuldigenderweise dazuschreiben, dass ich damals frisch aus dem Tal der Ahnungslosen kam,
mit fachlichem Hintergrundwissen oder gar Können hatte meine Behandlung da nichts zu tun!
(es kann natürlich auch sein, dass der Patient einfach ungeeignet war)

Halten Sie uns über den Progress der Genesungsfortschritte bitt auf dem Laufenden!

In diesem Sinne - frohes werkeln

Gruß

Jens
Im Ausrüstdock: Le Soleil Royal - Heller - 1:100
Auf Kiel gelegt: Wasa - Revell - 1:150
Versenkt: Alexander von Humboldt - Revell - 1:150
Warteschleife: Amerigo Vespucci - Heller - 1:150

Sei Optimist - zumindest bis sie anfangen Tiere in Paaren nach Cape Canaveral zu bringen...

Beiträge: 565

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. November 2010, 12:45

Hallo dr.dr., :wink:



ein herzliches Willkommen!

ENDLICH, findet sich mal wieder einer, der einen moderneren Segler baut.



Ich bin mal gespannt auf Bilder und Deinen Baubericht.



Gruß Joachim

:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. November 2010, 13:08

Hallo zusammen....

Also ich habe bisher noch die Befürchtung, dass spätestens bei den Seilen alles zu spät ist :)

Leider leider bin ich auch nicht der begnadetste Modellbauer und ich werde mich wohl am Plan entlang hangeln, aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben....

Die letzten Tage z.b. habe ich mich mit der Rumpfbemalung rumgeschlagen..... ich weiß wieder, wieso ich früher Modelle kaum angemalt habe :)
Ich denke für diesen Fall werd ich mir aber kleinere Schönheitsfehler nochmal durchgehen lassen....

Bisher hatte ich mir mal als grobes Ziel Weihnachten vorgenommen, aber wer weiß vielleicht packt es mich und ich versuche mich doch wie manch anderer hier und mache z.b. Segel selbst....

Soweit bin ich ja aber bisher noch lange nicht, also erstmal alles weiter nach Plan :kaffee:

Wenn ich dazu komme und bereit für Kritik bin, dann gibts heute abend mal die ersten Ausblicke auf das Übel :)
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Beiträge: 670

Realname: Jens

Wohnort: Nähe Trier

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. November 2010, 13:43

Ohne Dich entmutigen zu wollen - von dem Ziel mit Weihnachten kannst/solltest Du Dich verabschieden...

Ich hab' meine letztes Jahr auch ungefähr in diesem Zeitraum fertig haben wollen und mit zunehmendem Baufortschritt immer mehr geflucht.
Was ich -so aus dem Stehgreif- noch dazu sagen kann ist,
dass ich das Bild mit einer der Mastaufnahmen übersehen habe,
diese also nicht in den Rumpf eingeklebt hatte und diesen somit nochmal aufsprengen konnte um die Mastaufnahme nachträglich zu installieren.
Darüber hinaus war im Plan nix dazu zu finden, wie man die Segel halbwegs brauchbar festmacht und die Plastik-Wanten haben kein Stück gepasst!
Wenn Du Dir eine Menge Ärger ersparen willst, solltest Du drüber nachdenken zumindest die Wanten selbst herzustellen.
Das ist zwar ein Haufen Arbeit (damit schaffste fertig bis Weihnachten garantiert nicht), sieht aber unterm Strich um Längen besser aus - Ehrenwort!
Und keine Bange vor fehlender Fachkenntnis - da haben wir hier ein paar zweibeinige Lexikas rumlaufen, die bisher noch jedem geholfen haben.

In diesem Sinne - frohes werkeln

Gruß

Jens
Im Ausrüstdock: Le Soleil Royal - Heller - 1:100
Auf Kiel gelegt: Wasa - Revell - 1:150
Versenkt: Alexander von Humboldt - Revell - 1:150
Warteschleife: Amerigo Vespucci - Heller - 1:150

Sei Optimist - zumindest bis sie anfangen Tiere in Paaren nach Cape Canaveral zu bringen...

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. November 2010, 19:57

hmmmm jetzt wollt ich bilder hochladen... in der vorschau zeigt es sie mir auch an... aber wenn ich den eintrag dann abschick, dann fliegen die bilder wieder raus....

geht das echt nur mit arcor?
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. November 2010, 21:09

Nur Mut!

Ich habe meine Bilder auf photobucket.com abgelegt.

Die Einrichtung des Accounts und das Begreifen der Bedienung dauert etwa 10 Minuten und kostet eine Tasse Kaffee...
Ist wirklich easy - man muss halt einmal durch. Anschließend bedient man es blind.

Zum Verkleinern der Bilder auf die Forumsgröße von max 640 x 480 Pixel gibt es zahlreiche Tools, die teilweise ein komplettes Bildverzeichnis auf einen Schlag verkleinern.
Einfach melden, wenn Du Hilfe brauchst.

Gruß,
Johannes

Beiträge: 2 494

Realname: Johannes

Wohnort: Gastarbeiter im Bajuwarischen Königsreich

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. November 2010, 21:12

geht das echt nur mit arcor?
Nö - das geht mit absolut jedem Server, auf den man übers Netz zugreifen kann.
Ganz gleich pb Dein eigener Server oder einer der Public Bildserver.
hmmmm jetzt wollt ich bilder hochladen... in der vorschau zeigt es sie mir auch an... aber wenn ich den eintrag dann abschick, dann fliegen die bilder wieder raus....

In der Zwischenzeit, als Deine Bild-Links zu sehen waren, konnte ich diese per Hand in den Browser kopieren und die Bilder auf WEB.DE anschauen.
Eventuell hast Du nicht das "Sonnenuntergangs-Icon" benutzt?
Oder WEB.DE gestattet keinen Direktzugriff auf die Bilder.

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 08:00

so ein neuer versuch, vielleicht bleiben die bilder ja angezeigt in meinem eintrag :) die qualität ist mies, ich weiß..... aber digicam wollte gestern nicht, deshalb musste ich zum handy greifen :)

die nächsten bilder werden dann viel viel besser, versprochen :)







Nachtrag: :)
Also das einzige was mich noch bisl wurmt, ist die Tatsache, dass ich die Bilder nicht eingbunden kriege hier.....
Ich geh auf den Sonnenuntergang und füge den Link wie oben ein, aber spätestens wenn ich den Beitrag freigebe, kommt nur der IMG-Link.....
Muss ich noch irgendwas beachten??

Nachtrag vom Nachtrag.....
photobucket rockt :)
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

10

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 08:45

Funzt jetzt doch!

Hübsch!

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 09:02

ja ich bin stolz auf mir, dass ich es hinbekommen habe mit den bildern :) mir ist da ein großer vorteil der schlechten Bildqualität aufgefallen.... man sieht die malfehler nicht ;)


ach ja, gestern habe ich noch die Schiffschraube und das Ruder eingebaut.... Dank Unvermögen musste die Schraube zweimal geklebt werden und am Ruder lief es nicht besser...... vorausgegangen war Ungeduld und Unvermögen..... den oberen Stift abgebrochen.... früher hätte ich einen Tropfen Kleb genommen und aus einem beweglichen ein unbewegliches Teil gemacht.... aber nicht heute...... aus dem Abfall habe ich einen Stift <1mm geschnitzt und diesen dann angeklebt.... Jetzt ist das ruder noch beweglich und ich habe 10 graue Haare mehr :)
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

12

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 11:10

moin herr dr.
schlechte bilder sind immer besser als gar keine. ich stelle ja hier traditionell auch
immer wieder ein paar handypix ein. diese reichen durchaus, wenn man nur den
aktuellen bauzustand oder ein detail zeigen will.
also weiter so.....ich schau hier gerne wieder rein. :wink:
grüsse
roland

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 18:33

so es geht weiter und die bilder werden zumindest ein bißchen besser :)










jetzt heißt es wieder malen malen malen damit am schiff was vorwärts geht :)
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

14

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 22:43

Zitat



so es geht weiter und die bilder werden zumindest ein bißchen besser :)






Ja,die Bilder werden besser :) . Sieht soweit auch ganz gut aus :ok: . Aber die Trennlinien von Rot auf Grün und von Grün auf Weis hättest du abkleben sollen :hey: . Die Kanten sind unsauber, solltest du korrigieren da es einem später sofort auffällt :motz: . Die Alex von Humbold war mein erstes Segelboot was ich gebaut hab. Alleine deshalb schon, schau ich öfter mal vorbei :ahoi: .

Gruss Holger
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 08:13

Hallo Holger,

schuldig im Sinne der Anklage.....
leider hat mein Köpfchen zu spät geschalten, jetzt heißt es halt ausbessern..... aber immerhin hab ich für folgende Modelle vielleicht endlich mal was gelernt und vergess das Abkleben nicht wieder :)

Was wird hier denn bevorzugt genommen zum Abkleben? Ganz normales Malerklebeband, oder? (Ja in meinem früheren Leben war ich Freestylemaler :prost: )


Dann wollte ich mal vorsichtig abklopfen, was mich denn so grob erwarten würde, wenn ich, wie von Glomox empfohlen, Segel selber mache?
Kann mir da jemand aus eigener Erfahrung nen ungefähren Plan geben, nur dass ich mich seelisch und moralisch darauf vorbereiten kann ;)
Gibts eventuell gute Lektüre (Bücher,übersehene Bauberichte, etc. ), die ich zumindest mal ankucken sollte?
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Beiträge: 670

Realname: Jens

Wohnort: Nähe Trier

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 16:49

Hallo dr.dr. :wink:

Äh... Nur für's Protokoll:
Ich hab' nix von Segel selbst machen gesagt.
Ich hab' Dir geraten die Wanten selbst zu machen, um Dir Ärger zu ersparen.
Dazu brauchst Du eigentlich nur das passende Garn...

Wenn Du allerdings noch die Segel selbst machen willst, dann würde ich Dir empfehlen hier diverse Bauberichte zu durchstöbern.
Denn da hat jeder so seine eigene Methode/Vorliebe.
Ich selbst kann Dir da (noch) nix zu sagen, da ich auch noch keine Segel hergestellt hab.

Bei der Alex könnt ich mir vorstellen, dass es noch ne Ecke anders funktioniert (zumindest vom färben her)
als bei den meisten anderen Seglern, da deren Segel ja bekanntlich grün sind...

In diesem Sinne - frohes werkeln

Gruß

Jens
Im Ausrüstdock: Le Soleil Royal - Heller - 1:100
Auf Kiel gelegt: Wasa - Revell - 1:150
Versenkt: Alexander von Humboldt - Revell - 1:150
Warteschleife: Amerigo Vespucci - Heller - 1:150

Sei Optimist - zumindest bis sie anfangen Tiere in Paaren nach Cape Canaveral zu bringen...

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

17

Freitag, 3. Dezember 2010, 07:48

oh dass passiert wenn man liest und dann irgendwie nix dabei denkt :)

Welches sind denn nochmal die Wanten? Das sind doch die dicken Taue von den "Leitern" an den Masten, oder?
Da brauch ich dann einmal dickes Garn für die Wanten und nen dünnen Faden für die Webleinen, richtig?

wenn ich gestern abend richtig im Plan gesehen hab, dann müsste ich den Wanten (vorausgesetzt es sind die Dinger links und rechts von den Masten^^) heute sehr nahe kommen....

Glomox hast du irgendwo in nem Baubericht was zu den Wanten? Bin noch nicht so erfolgreich gewesen mit Suchen heute morgen :)
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Beiträge: 670

Realname: Jens

Wohnort: Nähe Trier

  • Nachricht senden

18

Freitag, 3. Dezember 2010, 20:19

Hallo dr.dr. :wink:

Ja, das sind die Teile links und rechts der Masten.
So aus dem Ärmel kann ich Dir jetzt leider kein Beispiel in nem Baubericht nennen.
Denn die Masse der (Segel)Schiffe hier im Forum sind Bausätze,
bei denen man die Wanten sowieso selbst machen muss und nicht die Original-Plastikteile ersetzen soll...

Die Frage geb' ich hiermit also mal an diejenigen weiter,
die etwas mehr Erfahrung mit Modellschiffen und Improvisation haben als ich...

Was ich Dir allerdings zeigen kann sind diese beiden Bilder hier von meiner "Unvollendeten" :





Wie man auf den Bildern wohl gut erkennt, wusste ich letztes Jahr auch noch nicht,
wozu man etwas vor dem Lackieren abkleben sollte geschweige denn womit,
im Bugbereich fehlt noch so ziemlich alles, die Beiboote sind noch nicht aufgehangen,
die Segel einfach mit je 2 Bindfäden an den Rahen festgeknotet usw...

Das untere Bild soll Dir verdeutlichen, warum ich Dir geraten habe die Wanten neu zu machen.
Es zeigt Dir die Wanten des Fockmasts (das is der ganz vorn).
Die untersten Wanten schließen oben nicht richtig an der Mars (dem Brett drüber) ab,
die eine Etage drüber passen unten nicht auf die Mars und oben liegt die Spitze vor dem Mast und ganz oben
(also außerhalb des Bildes) siehts nicht besser aus - das Gleiche an den andere Masten.

Das liegt zwar zu einem nicht unerheblichen Teil mit Sicherheit an meinem mangelnden Könnnen,
aber garantiert auch nicht ausschließlich.

Wenn Du Dir Arbeit ersparen willst, versuch mal eine "Stellprobe" mit Deinen Plastik-Wanten.
Sollten die besser passen als meine, könntest Du Dir die Arbeit sparen.
Aber -ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen- ich denke Du tust Dir einen Gefallen,
wenn Du (zumindest) versuchst sie selbst zu machen.

Denn selbst wenn Deine besser passen als meine, dann siehst Du auf dem unteren Bild,
dass das Verhältnis von Wanten zu Pardunen (das sind die Strippen,
die auf dem unteren Bild aus dem im Bausatz enthaltenen Garn gemacht sind)
kein Stück passt...

Aber jetzt genug der Unkenrufe.
Wo sind hier diejenigen, die ne umsetzbare Lösung für dr.dr. zur Hand haben...!?

In diesem Sinne - frohes werkeln

Gruß

Jens
Im Ausrüstdock: Le Soleil Royal - Heller - 1:100
Auf Kiel gelegt: Wasa - Revell - 1:150
Versenkt: Alexander von Humboldt - Revell - 1:150
Warteschleife: Amerigo Vespucci - Heller - 1:150

Sei Optimist - zumindest bis sie anfangen Tiere in Paaren nach Cape Canaveral zu bringen...

19

Samstag, 4. Dezember 2010, 06:10

Hi Doc :wink:

Um die Wanten selbst herzustellen, gibts einige Möglichkeiten, wobei mir nur zwei bekannt sind. Entweder man fertigt sie auf einem Wantenknüpfer an, den gibts entweder zu kaufen oder er liegt dem Bausatz bei, darauf kann man die Wanten inklusive den Webleinen komplett anfertigen und baut sie dann auf dem Schiff ein. Die andere Lösung man baut direkt am Schiff. Welches nun die bessere Variante ist, muss jeder für sich selbst herausfinden. Ich kann zb. mit dem Wantenknüpfer nicht viel anfangen und fertige lieber direkt am Schiff. Wie man die Wanten um den Mast legt, sieht man in Büchern (Mondfeld / Historische Schiffsmodelle) oder (Peter Holz / Historische Schiffsmodelle aus Baukästen). Es ist vielleicht besser, erst eine Mast-Attrappe zu bauen um daran zu üben, bevor man ans Schiff geht. Die modernen Segler besitzen meist keine Jungfern um die Wanten zu spannen, sondern Spannschrauben o.s.ä, ich kenne mich aber bei den modernen Segler nicht gut aus.

Wantenknüpfer gibts hier : Klick

Spannschrauben hier : Klack

Das Thema Wanten findest Du fast bei jedem Baubericht eines Segelschiffes.

LG
:ahoi:
Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 7. Dezember 2010, 08:29

so jetzt schaff ich es auch mal wieder hier rein :)

Am Wochenende habe ich mich daran versucht, den Rumpf auszubessern....... mit mäßigem Erfolg....... Verhältniss: 2 Patzer ausgebessert 1 neuer hin (irgendwie hab ich dass gefühl, dass dieses Modell mit den unsauberen Linien leben muss :prost: )

Dann ist das Garn für die Wanten bestellt. 0,75 mm für die Wanten und 0,25 mm für die Webleine, ich denke dass müsste so vom Verhältnis hinkommen, oder?
Allerdings habe ich bisher ( im Laden meines Vertrauens) nur schwarz und beige bekommen. Mal sehen was mir besser gefällt :)

Eine Frage habe ich zu den Rettungsbooten. wie befestige ich die Seile am Boot? da ist nur so ein mini Plastikstrich, kleb ich die Schnur da dran fest oder wie ist das gedacht?


Lg
Dr.dr. Chris
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

21

Dienstag, 7. Dezember 2010, 10:15

moin dr.dr.

feine sache!

da ich selber anfänger in sachen segler bin, stöbere ich ab und zu im netz nach
infos. zum thema webleinen gibts z.B. hier
https://www.minisail.com/tipps-tricks/webleinen-anbringen
eine nette anleitung - so kann man es ... muß man aber nicht so machen.


roustabout

22

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 13:47

Zitat

Eine Frage habe ich zu den Rettungsbooten. wie befestige ich die Seile am Boot? da ist nur so ein mini Plastikstrich, kleb ich die Schnur da dran fest oder wie ist das gedacht?

Ich weis nicht ob es geht aber ich würde es mal mit kleinen Ringen aus einer alten Halskette versuchen. Die kannst du mit Sekundenkleber auf den mini Plastikstrich kleben.
Es ist demütigend für die menschliche Vernunft , dass sie in ihrem reinen Gebrauch nichts ausrichtet, und sogar noch einer Disziplin bedarf, um ihre Ausschweifungen zu bändigen, und die Blendwerke, die ihr daherkommen, zu verhüten.

Immanuel Kant

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 09:32

So hallo zusammen.....

ich bin tatsächlich nen kleinen Schritt weiter gekommen..... ich habe gestern die Rettungsboote und die Kranen angebracht. Mit Schnur, aber nicht ganz im Sinne des Erfinders ;)





Hab mich dafür entschieden, die Schnüre einfach unterm Boot durchzuführen..... mal kucken ob ichs noch irgendwie ein bißchen besser hinbekomm, aber fürn anfang bin ich zufrieden :)

Heute dürfte es dann langsam zu den Masten kommen und dann.... dann stehen mir die Wanten bevor :)
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Beiträge: 670

Realname: Jens

Wohnort: Nähe Trier

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 09:57

Guten Morgen Doc!

Glückwunsch - Damit bist Du einen Schritt weiter als ich damals.
Ich stand vor dem gleichen Problem und hab keine Lösung dafür gefunden bis ich den Bau eingestellt hab'.
Deine Variante hatte ich zwischendurch zwar auch versucht, es aber nicht geschafft die Boote gerade aufzuhängen.
Deshalb hab' ich sie erstmal wieder abgenommen, um mir im weiteren Verlauf des Baus evtl. eine bessere Lösung zu überlegen,
doch dazu ist es halt nicht mehr gekommen...

Abgesehen von der Tatsache, dass mir die Boote des Bausatzes irgendwie zu groß erscheinen im Vergleich zum Schiff selbst und
zum Abstand der beiden "Kranen" zueinander, sieht Deine Lösung echt so aus, als könnte sie halten - also weiter so!

Hier noch ein Bild von der Alex beim diesjährigen Bremerhaven Sail.



Das ist leider das einzige Bild, das ich gemacht hab, auf dem man die Boote einigermaßen sehen -oder besser erahnen- kann.
Die sind mit ner Plane abgedeckt - was wieder Möglichkeiten für nen recht unkomplizierten Eigenbau geben würde.
So sieht unter 'ner selbstgeschnitzen Plane z.B. kein Mensch mehr wie (falsch/richtig) man die Boote befestigt hat... :)

In diesem Sinne - frohes werkeln

Gruß

Jens
Im Ausrüstdock: Le Soleil Royal - Heller - 1:100
Auf Kiel gelegt: Wasa - Revell - 1:150
Versenkt: Alexander von Humboldt - Revell - 1:150
Warteschleife: Amerigo Vespucci - Heller - 1:150

Sei Optimist - zumindest bis sie anfangen Tiere in Paaren nach Cape Canaveral zu bringen...

25

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 11:53

Hi Doc, :wink:

hab mal meine gesammelten Sailbilderbücher durchgesehen.
Ist nicht viel, hoffe aber Du kannst was damit anfangen.











Kann Dir noch anbieten, sobald die Alex wieder in ihrem Heimathafen liegt, einige Detailbilder zu schießen.
Wenn also Bedarf besteht, sag einfach Beescheeeeiiid !!!

Gruß
Holger :ahoi:
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

Beiträge: 670

Realname: Jens

Wohnort: Nähe Trier

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 12:13

:ahoi: Ahoi zusammen :ahoi:

Auf den beiden ersten Bildern von Holger sieht man deutlich was ich vorhin gemeint habe.
Vergleicht mal die auf diesen Bildern schön zu erkennenden Planen,
unter welchen die Boote wahrscheinlich versteckt sind mit den Booten des Bausatzes
(gut zu sehen in den letzten Bildern von dr.dr.).
Da ist gut zu erkennen, dass Revell es bei der Dimensionierung dieser Boote etwas zu gut gemeint zu haben scheint.
Wenn man diese (Revell-)Boote komplett auf Deck liegen hat, dann kommt man dazwischen kaum noch durch...
Deshalb sieht's -meiner Meinung nach- auch irgendwie unförmig aus, wenn die Boote an den Davits hängen...
(die Boote sind einfach ein gutes Stück länger, als der Abstand zwischen den Davits)

@dr.dr.:
Evtl kannst Du (mit wenig Aufwand) die Boote imklusive der Planen selbst herstellen.
Das müsste mit wenigen Handgriffen doch mit nem Stückchen Polystyrol-Platte als Fundament und
'nem Stück Stoff/Papier/Wachstischdeck/Folie o.ä. als Plane doch schnell zu realisieren sein..., oder?

@all:
Wenn hier jemand noch andere Vorschläge in die Richtung hat oder der Meinung ist,
dass ich hier kompletten Unsinn erzähl' und besser mal zum Optiker geh', weil die Boote passen,
dann lasst dr.dr. und mich nicht dumm sterben...

In diesem Sinne - frohes werkeln

Gruß

Jens
Im Ausrüstdock: Le Soleil Royal - Heller - 1:100
Auf Kiel gelegt: Wasa - Revell - 1:150
Versenkt: Alexander von Humboldt - Revell - 1:150
Warteschleife: Amerigo Vespucci - Heller - 1:150

Sei Optimist - zumindest bis sie anfangen Tiere in Paaren nach Cape Canaveral zu bringen...

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 12:49

Ja das stimmt voll und ganz.... die Boote sind definitiv zu groß...... oder eben die Alex zu klein :)
das eine Boot könnte theoretisch aufs Deck abgesetzt werden. Boot Nr.2 passt aber beim besten Willen nur auf die Reling.....

@Jens mal kucken ob ich mich da dran wagen will...... wie du sagst, arg aufwändig kann es eigentlich nicht sein.....
aaaaaaaaaber......... die grauen Haare, die mich gestern dass Boote aufhängen gekostet hat..... :)

Was mir da jetzt so während der Arbeit durch den kopf gegangen ist bezgl. der Befestigung der Boote, wäre:
Schnur an den Plastikzipfeln im jetztigen Zustand festkleben und wenns hält die Schnur unterm Boot abschneiden.... dann hab ich mir die von holger vorgeschlagenen Ringe gespart und es sieht trotzdem ein wenig realistischer aus :)

Zu den Bildern von Holger..... seh ich das richtig? da ist garkeine Reling im original vor den Booten?? beim Modell geht die ja komplett durch..... wenn ich die also ein Stück rausnehmen würde, dann würden beide Boote auf den Boden passen ?? :)

ach ja... und danke für die Bilder.... :ok:


Viele Grüße

Chris
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Beiträge: 565

Realname: Joachim

Wohnort: Medebach NRW

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 12:57

Hi dr.dr., Hi jens, :wink:

schaut Euch mal die Origanalbilder genau an und vergleicht sie mit dem Modell. Dann müßte Euch auffallen, daß im Bereich der Boote keine Reling ist. Die Länge der Boote müßte stimmen, wenn Ihr wiederum die Bilder vergleicht.

Außerdem hängen die Boote nicht in den Davit´s, sie werden wahrscheinlich in den Bootsklampen oder auf Deck festgemacht sein.



Gruß Joachim

:ahoi:
Fertig: die Thermopylae in 1:96

Fertig: die Cutty Sark in 1:96

Fertig: CUTTY SARK, die Zweite in 1:96


"Nicht ich habe die Segelschiffe verlassen. Sie haben mich verlassen."

Robert Miethe, Kapitän des Laeisz- Windjammers "PITLOCHRY"

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 13:03

Hi dr.dr., Hi jens, :wink:

schaut Euch mal die Origanalbilder genau an und vergleicht sie mit dem Modell. Dann müßte Euch auffallen, daß im Bereich der Boote keine Reling ist. Die Länge der Boote müßte stimmen, wenn Ihr wiederum die Bilder vergleicht.

Außerdem hängen die Boote nicht in den Davit´s, sie werden wahrscheinlich in den Bootsklampen oder auf Deck festgemacht sein.



Gruß Joachim

:ahoi:



danke joachim.... das mit der Reling ist mir vorher auch mal noch aufgefallen.... bietet sich manchmal an, Bilder genauer anzugucken :) und stimmt, dass Größenverhältniss Alex zu Rettungsboot sieht auch ziemlich richig aus....


also Reling raus, Boote aufn Boden.... obwohl, vielleicht auch nur Reling raus, das Boote aufhängen war einfach zu nervig um das rückgängig zu machen ^^
Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

  • »dr.dr.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 631

Realname: Chris

Wohnort: Großraum Stuttgart

  • Nachricht senden

30

Freitag, 10. Dezember 2010, 19:37

so..... reling unter den Booten ist weg, soll ich die Boote trotzdem hängen lassen oder was meint ihr??






desweiteren ist das Deck fast fertig..... es fehlen noch die kleinen schwarzen dinger mit den vielen Zipfeln ( Nagelbretter????) :)
Und wenn ich dann noch Zeit finde, dann starte ich morgen mal nen ersten versuch mit den Wanten..... da werde ich glaube ich auf eure Hilfe angewiesen sein, zwecks befestigung ...... aber ich werd erstmal nen Versuch starten.


Hier noch zwei Bilder vom restlichen Kahn...



Im Bau:
Walter Rose in Aktion (hoffentlich :) )
Fast fertig:
Smit Frankrijk
Fertig:
Alexander von Humboldt
Kustwacht "Waker"
USS United States
Lebensaufgabe:
SRB Neuharlingersiel :)

Werbung