Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 501

Montag, 12. November 2012, 19:34

was ich mache hat zumindest
https://dedudvd.de/bilder/fsk16.png
niemals aber
https://www.lostplaces4thekingz.de/wp/wp…oads/fsk-18.jpg
und da will ich hin
https://www.powerstationgmbh.de/catalog/images/fsk0.jpg
ok....ich weiss ein laaaaaaaaanger weg fuer mich, but I will try very hard!

1 502

Montag, 12. November 2012, 19:43

lieber ET! ich gratuliere zu 1500 antworten!
trommelwirbel, tusch, tröööööööt!!!!!!

1 503

Donnerstag, 15. November 2012, 13:14

Ich danke - ich danke - ich danke - ich weiß nicht was ich sagen soll - ich bin so gerührt - Schreibblokade vor Gefühlsausbrüchen - kein Wort ich schwör krieg ich raus - was soll ich nur schreiben - danke - ich würde euch ja gerne was schreiben, aber die Blokade aufgrund der Gefühle - das ist zu stark für mich - danke - was soll ich nur sagen - ich bin einfach nur gerührt - nicht geschüttelt - nur gerührt - einfach danke - ich danke auch meiner Mutter - ohne sie wäre ich heute nicht das, was ich heute wäre - und ich danke natürlich auch dem großen Spaghettimonster und seinem Stellvertreter den Fleischbällchen in Tomatensauce - ich danke - ich weiß nicht was ich sagen soll - ich bin so gerührt - Schreibblokade vor Gefühlsausbrüchen - kein Wort ich schwör krieg ich raus - was soll ich nur schreiben - danke - ich würde euch ja gerne was schreiben, aber die Blokade aufgrund der Gefühle - das ist zu stark für mich - danke - was soll ich nur sagen - ich bin einfach nur gerührt - nicht geschüttelt - nur gerührt - einfach danke - ich danke auch meiner Mutter - ohne sie wäre ich heute nicht das, was ich heute - einfach zu viel - Kinders, das ist einfach zuviel- einfach - gerührt - ich weiß wirklich nicht wie ich danken soll - ich bin einfach nur - ich bin so gerührt - Schreibblokade vor Gefühlsausbrüchen - kein Wort ich schwör krieg ich raus - was soll ich nur schreiben - danke - ich würde euch ja gerne was schreiben, aber die Blokade aufgrund der Gefühle - das ist zu stark für mich - danke - was soll ich nur sagen ...

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 504

Donnerstag, 15. November 2012, 16:37

Ich dachte immer Dotore Frankenstin kommt aus Geneva, nun hockt der doch tatsächlich in Ludwigsburg :nixweis: . Echt, Daniel ich ziehe meinen Hut,
klasse Work
LG
Igor äh.... Sergio
In der Werft : Revenge 1577
Fertig : Avalon

1 505

Montag, 19. November 2012, 00:09

Dr dafis kleine Takelhilfe ...

Fünf Hände sind manchmal noch immer nicht genug beim Takeln, so habe ich mir die Tage eine kleine Takelbank gebaut.



Eine schiefe Ebene mit einem Pin in der Mitte ...



... und einem Halter mit zwei Haarklemmen. Den Halter kann auch andersrum festklemmen - oder natürlich auch weglassen -



... und kann auch kleinste Takelstücke wie gewünscht fixieren und bearbeiten :-)

Zum Kleiden von Kleinstteilen tut es ein Haken an einem Faden, hier kann man das Takelstück zwischen den Fingern drehen und hat immer noch ein schön gespanntes System :-)



Damit bekommt man auch solche Goldstückchen hin ...



... sogar wiederholungsgenau :-)



Gruß, DAniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 358

Realname: Torsten

Wohnort: Strausberg/Brandenburg

  • Nachricht senden

1 506

Montag, 19. November 2012, 15:04

Hallo Daniel....

Das ist ja mal wieder grosses Kino was du hier zeigst....Ich trau mich schon gar nicht mehr Bilder von meiner Vic hier zu zeigen bei dem Niveau was hier im Forum mittlerweile herrscht.Und was du hier aus nem Bausatz machst....mir fehlen mal wieder ie Worte...immer wieder eine Freude hier reinzuschauen...
Freu mich schon auf neue Bildchen...


LG Torsten
:ahoi:
Die Zeit ist eine gute Lehrmeisterin. Schade nur, dass sie alle ihre Lehrlinge umbringt.

1 507

Dienstag, 20. November 2012, 23:22

Brain Salad Surgery

Schwester! - Skalpel - Tupfer - Sterbeurkunde ...



... Patienten bitte hochbocken ...



... Sichtfeld einrichten ...



... die Suche nach dem Übeltäter ...



... uuuuund - CUT ...



Meine Herrschaften, we proudly present Kabelstopper Version 2. Die Alten - abgesehen davon, dass sie modellbeutechnisch mehr Blopps als Stoppern ähnelten - stellten ein großes Sicherheitsrisiko dar: Nur der dünne Zeisig hing am Ankerkabel ...

Plastik: To HMS Victory (Heller) and beyond

... das darf nicht sein. Die richtige Verbindungsweise ist, den Stopper fest an das Ankerkabel zu zurren und nur die Restlänge des Zeisigs wurmt sich nach vorne.



Sieht so schon etwas stabiler aus ...



... auch an den Bitstoppern ...



... und dem Dogstopper.



Und so ergibt sich wieder Mal ein schönes Bild :-)



Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 508

Dienstag, 20. November 2012, 23:30

wieder mal Lehrbuchcharakter klasse :ok:
sieht wirklich toll aus und nebenbei wieder was gelernt :respekt:
Viele Grüße :ahoi:
markus
(der Captain)

1 509

Mittwoch, 21. November 2012, 00:02

Oh Mann... :sabber:

:respekt:
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

1 510

Mittwoch, 21. November 2012, 08:16

herrlich aber was muessen meine mueden augen am morgen sehen......winzigste kollateralschaeden bei den jungfern und
vorne bei den timberheads....... :heul:
aber so schoen und anschaulich wurde das ganze in keinem meiner fachbuecher illustriert. liegt wohl daran, dass
daniel das wissen aller fachbuecher zusammengefasst hat. von daher muesste dieserf bauchbericht von nun
an kostenpflichtig sein!!!!!!
LGroeler

1 511

Mittwoch, 21. November 2012, 08:37

Danke die Herren :-)

Ich kann dich beruhigen Roland, die Timberheads sind schon vor einer Weile meiner Unachtsamkeit zum Opfer gefallen, existieren noch und sind nur aus Sicherheitsgründen noch nicht wieder dran :-)

Und bei den Jungfern ist alles wie es sein muss: Die sind nicht festgeklebt sondern hängen locker an den Rüsteisen unten und schauen nur etwas geknickt drein, da der Zug nach oben fehlt.

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 512

Mittwoch, 21. November 2012, 09:51

Daniel, ich bin fassungslos. :huh:
Immer wenn ich denke, besser geht´s nicht, dann reißt der alles runter und baut´s noch mal in besser!
Bist du eigentlich jemals mit dem, was du gemacht hast zufrieden?
Inzwischen solltest du die Verpflichtung spüren, das Ganze als Lehrbuch mit dementsprechenden Texten aufzuarbeiten
und alle bisherigen Publikationen (zumindest was die Victory und ihre Zeit betrifft) in den Schatten zu stellen.
Und den Schatten leuchte ich dann mal nicht aus... :pfeif:

Echt grandios, obwohl ich da tatsächlich nicht mehr folgen kann.
Hier kommt eine Menge an Wissen zusammen, dass ich nur noch staunen kann. :respekt:

lg,
Frank
Modellbau ist Kunst - und manchmal Sport - und darf niemals als Arbeit gesehen werden!

Im Bau: The 24-Gun Frigate Pandora 1:128 - RC
Im Bau: Schlepper Goliath - RC

1 513

Mittwoch, 21. November 2012, 10:45

ich sag ja....der baubericht sollte von nun an kostenpflichtig sein! :ok:
so wie hier
https://www.test.de/Multivitaminsaefte-S…Flop-4334054-0/
dainiel du wuerdest REICH!!!!!! :)

1 514

Donnerstag, 22. November 2012, 13:27

schnicke

ich sag ja....der baubericht sollte von nun an kostenpflichtig sein! :ok:
so wie hier
https://www.test.de/Multivitaminsaefte-S…Flop-4334054-0/
dainiel du wuerdest REICH!!!!!! :)

8| 8|

"Hust"

1 515

Donnerstag, 22. November 2012, 13:33

Im Gegensatz zu den Multivitaminsäften da gibts hier ja reichlich lecker Inhalt.
Im Bau: Le Soleil Royal

1 516

Donnerstag, 22. November 2012, 14:36

Hallo Daniel,
ich finde ja, das sieht wie gewohnt (nicht im Sinne von ermüdend) klasse aus. Aber da ist auch schon mein Problem. Vorher und nachher... Die Verbesserung erschließt sich mir nicht.

Sehe ich das richtig, das es um dieses Teil geht? (Die seefahrerische Terminologie blieb mir bislang verschlossen):



Das war vorher, und so sah es nach der Veränderung aus?


Kannst du bitte versuchen, dem Laien das zu erklären?

und...
der baubericht sollte von nun an kostenpflichtig sein!
bitte erst Kostenvoranschlag...

Vielen Dank
Thorsten

1 517

Donnerstag, 22. November 2012, 15:27

weil der daniel ein ganz lieber kerl ist und uns so furchtbar :lieb: hat...
würde der das auch nie machen!

1 518

Donnerstag, 22. November 2012, 15:35

@Thorsten:

Die beiden Bilder zeigen den identischen (= neuen) Stand. Die Bilder sind zu vergleichen mit letztes Bild Beitrag 1442 (Seite 49).
Unterschied: Die Halterung ist direkt mehrmals parallel um das Ankerseil gewickelt und erst das Endstück davon folgt dem Ankerseil und umwickelt dies nochmals weiter vorne. (kann Unterschied gerade nicht einzeichen, sitze nicht am Rechner)
Im Bau: Le Soleil Royal

1 519

Donnerstag, 22. November 2012, 15:56

@yakana: ah jetzt ja.
danke,
puh, und das alles sogar noch kostenlos. Der Chef nimmt ja wahrscheinlich sowieso Mond(feld)preise...
Thorsten

1 520

Donnerstag, 22. November 2012, 18:39

Hallo Thorsten,

Yakana hat Recht, hier gerne noch einige Hinweise zur besseren Deutlichkeit:

In den meisten Museumsschiffen und Modellen wird die Ankertrosse immer nur um die Beting geschlungen dargestellt. Zum richtigen Ankern war dies aber noch nicht genug, da hier die Trosse langsam aber sicher von der Beting rutschen würde. Deswegen wurden mehrere Stopper eingebunden, die den eigentlichen Rückhalt der Trosse garantierten. Scheinbar waren die sogar noch wichtiger als die große Schlaufe!

Ganz zuhinterst waren die Ringstpopper.



Dabei war der Stopper mittels einem Ring (1) am Deck befestigt. Der Stopper war ein ca. 5 Fuß langes starkes Tau. Vorne hatte er einen Türkenkopf und einen eingespleißten Zeisig (2). In der alten und falschen Ausführung wurde er dadurch an der Trosse befestigt, dass er der Zeisig sich durch die Keep (die Rille zwischen den Einzeltauen der Trosse) nach vorne wurmte um dort belegt zu werden (3). Dabei hätte der ganze Zug nur auf dem dünnen Zeisig gelastet. Dieses Sicherheitsrisiko hatte mein kleiner Werftarbeiter gerade selber gemerkt, da wurde es dem Werftleiter in einem anderen Forum zu recht von einem richtigen Seemann bös um die Ohren gehauen ...

Deshalb die neue Fassung, in der der Stopper unterhalb des Türkenkopfs mit dem Zeisig sauber direkt an der Trosse angelascht wurde (4). Der Restzeisig wurmt sich dann wieder wie gehabt die Keep entlang und wird festgemacht (5). So überträgt sich die Kraft sauber von der Trosse auf den Stopper.

Und damit sich auch modellbautechnisch was weiterbewegt, hier der Vergleich der Version 1 - ein Blopp - und V2, ein sauber ausdafiniertes Modellteil, bei dem auch wieder wie beschrieben der Stopper mittels Zeisig am Türkenkopf angeschlagen ist(schräger Pfeil, halb unter der Beting) sich nach vorne zum Belegen wurmt :-)



Und damit man das Ganze vor lauter Details nicht aus den Augen verliert anbei noch ein Blick auf den Tatort.



Lieber Gruß, DAniel

*unverschämthohenbetragausbastelskontoabziehend*
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Beiträge: 2 789

Realname: Johann

Wohnort: nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

1 521

Donnerstag, 22. November 2012, 18:48

Hallo Daniel,

wieder klasse Arbeit und super Fotoaufnahmen. Ich glaube zu wissen, dass Du ja nur mit einer Kompaktkamera fotografierst. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Ich gehe davon aus, dass die Franzosen die Ankertrossen genauso oder zumindest so ähnlich gesichert haben. Insofern sehe ich Deine klasse Leistung als Inspiration für mein derzeitiges Modell und möchte, natürlich mit Deiner Erlaubnis, die Sicherung des Ankerkabels
auch so darstellen. Das bringt eine unwahrscheinliche Lebendigkeit ins Modell.
Viele Grüße
Johann

Video - La Créole - 1827

Video - La Créole - Mastherstellung

Video - La Créole - Chaloupe

Video - La Créole - 2019

1 522

Donnerstag, 22. November 2012, 18:52

Hallo Daniel,
vielen Dank für deine ausführlichen Erläuterungen. So verstehe sogar ich das...
Viele Grüße
Thorsten
*lauthalsloslachendweilkontokeinedeckungaufweisend*

1 523

Donnerstag, 22. November 2012, 18:53

ich wollte mit wuerde es auch etwas bringen ausser dem vergnuegen, daniel's ausfuehrungen anzuschauen und zu bewundern.
ich arme sau muss wieder recherchieren, da mit ankerkette und so ja wieder vieles anders war! ;(

1 524

Donnerstag, 22. November 2012, 19:01

Ich wollt, ich wär mal so weit...aber grad mal den Kiel gelegt. :)

Dennoch, wieder sehr schon anzuschauen und sauber erklärt. Das nenn ich Niveau und ich meine nicht die Handcreme!

Gruß Mickey
Im Bau: Black Pearl
Im Bau: H.M.S. Triton

1 525

Donnerstag, 22. November 2012, 19:02

Nöö Rööler,

war fast identisch, nur die Stopper hatten einen Haken vorne ...


XXXDAn


...hihihihihihi-ichweißmehrralsdu-hihihihihi...
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 526

Donnerstag, 22. November 2012, 19:05

Aber jetzt nur mal so , wenn wir uns in deinen kleinen Arbeiter versetzen... Zum Anker werfen mussten dann alle Stopper gelöst werden und von der Beting gelöst und einfach fallen gelassen? Klingt irgendwie gefährlich. Und mit dem Spill wurde der Anker ja dann wieder hochgezogen.

@Roland: Ich seh die Ankerkette bei Mondfeld einmal mit Befestigung direkt an ersten Kettenglied und ein weiteres Seil ala "würmling" durch die Kettenglieder hindurchgeführt und weiter vorne befestigt
Im Bau: Le Soleil Royal

1 527

Donnerstag, 22. November 2012, 19:25

Noch viel schlimmer Yakana, noch viel schlimmer ...

Zum Anker werfen wurde das Kabel erst vom Orlopdeck hochgeholt und auf der gegenüberliegenden Seite in den gezeigten Schlangen ausgelegt. Dabei wurde die benötigte Länge genau ausgemessen. Dann wurde die Trosse um die Betring gelegt und mit den ganzen Stoppern befestigt. Dann alle Mann in Sicherheit und Anker am Cathead fallen lassen - Jetzt rauscht der Anker in die Tiefe und die Ankertrosse diesem hinterher durch die Klüsen. Mannschaft betet, dass es keine Kinken gibt oder die Trosse irgendwo hängen bleibt. Wenn die Trosse am Ende des Auslaufens ist, gab es bestimmt einen hör- und deutlich fühlbaren Ruck an den Betings und Stoppern, der im ganzen Schiff spürbar war. Nicht umsonst waren die Betings so groß und schwer und gingen bis runter neben den Kiel.

Die Berufsgenossenschaft hätte heute anbei der gezeigten Urgewalten bestimmt ihre wahre Freude ...

Die Stopper wurden erst zum Anker lichten wieder losgemacht, aber das ist eine andere Geschichte meine lieben Kinder, wenn ihr Mal wieder brav ward ;-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 528

Donnerstag, 22. November 2012, 19:36

@ Johann: Die kleinen Kompaktkameras oder iPhone nehme ich nur, wenn ich die Kamera aufs Deck stellen will. Normalerweise nehme ich eine EOS 7D mit Standard 18-135 mm Objektiv und bei Bedarf Zwischenringe für Makroaufnahmen. Beleuchtung ist in der Regel nur über die beiden Billighalolampen, die immer wieder in den Bildern zu sehen sind. Aufhellblitz kommt nur manchmal zum Einsatz.

Die Ankerhandhabung der Franzosen war schon anders, inwieweit die Stopper gleich verwendet wurden weiß ich nicht ...

Mir bekannte Unterschiede waren u.a. die normalerweise niedrigere und viel stabilere Mangerwand, die nicht entnehmbar war, der Blei ausgeschlagene Manger, die fehlenden Umlenkrollen für das Messengerkabel. Aber ich freue mich schon, an deinem Modell die Unterschiede zu den Engländern vergleichen zu können :-)

XXXDAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

1 529

Donnerstag, 22. November 2012, 19:55

Zitat

war fast identisch

wenn's soweit ist, reden wir nochmal drueber!!!!!
:baeh:

1 530

Donnerstag, 22. November 2012, 20:16

Na das nenne ich doch eine interessante fototechnische Info von Daniel.

Dazu allerhöchsten Respekt mein Guter. Wenn das deine gesamte Ausleuchtungs-
und Kameratechnik ist dann ganz großes Kompliment.

Hihihihi... ich bin wahrscheinlich der Einzige in der Forenlandschaft der den Daniel mehr für die Aufnahmen lobt, als für den Modellbau, grins..

Ich weiß, nur noch neun Tage ;-)

Nix für ungut, aber das musste jetzt sein :-)

Beste Grüße

von Bernd, der nur neidisch ist, auf die Fotosufnahmen :-))

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Werbung