Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Freitag, 14. Mai 2010, 15:36

hi daniel....sehr hübsch...das wird! :ok: farbton gefällt mir (persönlich)
sehr gut. ich mag ja diese eher grauen decks nicht so gerne, auch wenn sie dem originalton wohl näher kommen.
ich schaue ja viel onedin linie und da sehen die decks auch so aus wie bei dir....
freu mich auf weitere ergebnisse, bis bald, regards :lol:
der roland

122

Freitag, 14. Mai 2010, 15:37

Hallo dafi,

Habe gerade nach vorne blättern müssen, um zu schauen ob du eh noch die Victory baust. :grins:

Deine vorgestellte Methode macht echt was her! :ok:

Etwas weniger zeitaufwendig wäre ja die klassische Ölfarbenmethode:
Planken mit 3 oder 4 Farben bemalen, mit massig Ölfarbe einsauen, bisschen trocknen lassen und Farbe abnehmen

So würdest du ohne viel Aufwand deinen Kalfalterneffekt + Holzlook bekommen
- einziger Nachteil klappt nur bei Plastik wirklich gut (bei Holz zieht die Ölfarbe leider extrem schnell ein)....

Deinen Entschluss Holz zu verwenden kann ich aber nachvollziehen, weil wie oft baut man in seinem Leben schon an so einem Monstrum... :ok:

lg :wink:

123

Freitag, 14. Mai 2010, 19:37

Hi Daniel! :wink:
Sehr schönes Deck wird das!!! Mannmann- Du lässt ja auch keine Pimppotential aus! Wobei ich Benedikt eigentlich zustimmen kann: Klar is Holz cooler, aber mit Plastik und Ölfarbe hättest Du wahrscheinlich ein ähnlich schönes Ergebnis hinbekommen?!
Aber wie auch immer: Ganz viel Hochachtung vor soviel Biss (und noch anderem mehr)! :ok:

Schöne Grüße

Chris :ahoi:
"Go and tell Lord Grenville that the tide is on the turn. It's time to haul the anchor up and leave the land astern. We'll be gone before the dawn returns. Like voices on the wind..." (A. S.)

"Mayflower"

"La Santissima Madre"



124

Freitag, 14. Mai 2010, 20:07

Liebe Liebenden, da hatte ich doch glatt viel mehr Gegenwind erwartet ;-)

Ich bin ja noch meilenweit vom gewünschten Ergebnis entfernt, bin selber gespannt wo es hinführen wird – und bin schon seit Langem weiter entfernt von dem was ich je gedacht hätte überhaupt machen zu wollen :-)

Pimppotential gibt es übrigens noch maaaaaaaaaßig! Wie schrieb ich auf Seite eins: "Mal schaun, was noch geht." Spaß macht die Reise ins Unbekannt auf alle Fälle.

Ich denke, dass die Heller-Decks auf alle Fälle fliegen werden, die Plankenstrukturen sind dort ja immer noch schlimmer als mein erster Holzversuch ;-) Auch in einer Plastikausführung sind die Teile einfach ersetzbar, da eigentlich nur 2 mm Sheet-ABS. Decksstruktur kann man dann leicht gravieren und dabei – hoffentlich – besser machen. Die wenigen anderen Extrateile, die am Deck angegossen sind nicht sehr komplex und einfach reproduzierbar.

Wenn Holz nicht so wird wie ich will darf sich Drake freuen, wenn ich die Tantiemen fürs draken© zahlen muss. So wird am Ende die beste Variante siegen :-)

Liebe Grüße, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

125

Freitag, 14. Mai 2010, 23:26

Zitat

die Plankenstrukturen sind dort ja immer noch schlimmer als mein erster Holzversuch

hi daniel, da übertreibst du sicherlich ein wenig ;)
also, ich meine, wenn man will und sich mit den heller decks mühe gibt,
kriegt man die auch schweinegeil hin. wenn, dann hat mich dein argument mit der plankenanordnung überzeugt. diese scheint mir bei heller in der tat nicht ganz koscher.....aber es führen ja viele wege nach rom und ebenso viele ins modellbau shangri-la.... :smilie:
bis bald, grüsse,
der roland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LTgarp« (14. Mai 2010, 23:40)


126

Samstag, 15. Mai 2010, 01:13

Lessons learned :-)

Erstens: Kaufe keine Leistchen, schneide sie wenn möglich selber – aus einem alten Ikea-Eckregal, 0,5 mm x 2 mm x 60 mm, hier noch ohne Kalfaterung. Und das Resultat wird um Welten sauberer.



Zweitens: Höre auf weise Stimmen aus der Tiefe des Internet, die dich auf verschiedene Methoden hinweisen –*Erster Versuch mit Pastellkreide im Leim um die Kalfaterung zu imitieren, ein weiterer Versuch mit Tusche im Leim wird auch noch gemacht :-)



Und schon bin ich viiiiiiiiel näher dran an dem, wo ich hin will :-)))))



Jetzt muss ich nur noch lernen, wie ich mit der Methode auch noch ein sauberes X-Butt-Shift-System hinbekomme. Aber das kommt auch noch :-)

Liebe Grüße und Danke für die vielen guten Tips und Hinweise, Daniel

Und hier noch ein ganz dicker Disclaimer:
Ich liebe diesen Bausatz und bin froh ihn bauen zu dürfen! Deshalb nehmt mein Gemeckere an verschiedenen Detailecken nicht so ernst, es wäre schön wenn es viel mehr Bausätze in DIESER Qualität gäbe (und natürlich auch bessere – sorry, musste doch noch kommen). Dies ist eplizit kein Heller-Bashing! Einen Bausatz, an dem ich momentan nicht zusätzlich rumschrauben würde, gibt es wahrscheinlich nicht.

:-)

Und ich denke, dass ihr doch alle so sattelfest mit euren Bausätzen verheiratet seid, dass ich mit meinen Rumgeflachse doch hoffentlich nicht negativ BEEINFLUSSEN kann ;-)

Immerhin waren es eure hier dargestellten hervorragenden Leistungen, die mich bewogen haben, hier mit euch meinen Wahnsinn zu teilen und auszuleben.
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

127

Samstag, 15. Mai 2010, 10:53

Leisten an den Kanten schwarz mit Plakafarbe (drake kann sicher aushelfen :D ) anmalen, auf das Deck kleben und dann schleifen. Ergibt einen wunderbaren Kalfaterung-Effekt. So habe ich es bei meinen Holzmodellen gemacht.

Verstaubte Santa Maria

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »shipboy2« (15. Mai 2010, 10:56)


128

Samstag, 15. Mai 2010, 21:40

Danke Shippy, kam natürlich gleich mit in die Versuchsreihe :-)

Auf all die verschiedenen Arten der Kalfaterung gab es für mich eigentlich nur eine Antwort: Ausprobieren :-)

Da mein Maßstab ja kleiner als bei den meisten anderen Holzwürmern ist, komme ich auf supergroße Leisten: 0,5 mm x 2 mm x 60 mm. Toll zu handhaben ;-) Ich denke mittlerweile, dass das Holz evtl. doch eher Birke ist – passt besser in das Ikeaprogramm.

Deshalb 4 Versuche:
1- dunkelbraunes Pastell auf die Kanten geschmiert, Leim fixiert das Pastell dann
2- Kanten mit schwarzer Farbe eingepinselt
3- Leim schwarz eingefärbt
4- Abwandlung von 2, aber mit Sprühdose.

Alle sind mit Ponal geklebt. Die geplante Version mit dem Papier hab ich dann auch gleich eingesehen, dass nicht handhabbar ...

And here are the results from the Victory jury ... Et voici les resultats de ...



Erstaunlicherweise kaum ein Unterschied zu sehen :-)
Unterschied bestand hauptsächlich in der Handhabung:
- Bei 1 muss man jede Leiste in die Hand nehmen und über die Kreide ziehen.
- Bei 2 ist der Farbauftrag schnell ungleichmäßig: entweder die Farbe ist zu dünn und saugt sich in das Leistenende oder sie ist zu dick und der Farbauftrag bekommt schnell Lücken.
- Bei 3 muss immer genügend Leim im Spalt hochgedrückt werden, damit die Farbe auch oben ankommt, geht im Prinzip super aber in meinem Maßsstab schwer zu kontrollieren. Außerdem die sauigste Methode in dieser Versuchsreihe
- Bei 4 ging es am einfachsten. Leistchen auf Feinkreppklebeband fixiert und alle Kanten – sprich die ganze Rückseite – gut abgenebelt, geht schneller und gleichmäßiger als 2.

Auch die Parkettierung wurde von Mal zu Mal gleichmäßiger, bald hab ich den Dreh raus. Übung macht eben doch (machmal) den Meister – ich werde noch etwas üben, ist versprochen :-)

Wie üblich müssen die Ergebnisse bei mir dann auch ans lebende Objekt, um zu sehen, ob es auch zusammengehen kann:



Achtung Farbe ist erst die allererste Grundierung und überhaupt nicht verschliffen und versäubert, dementsprechend noch extrem unsauber.

Die Mastbeting hat auf den Kanten ein leichtes helles Drybrush bekommen, das deckt sich mit den Abnutzungsspuren am richtigen Schiff (die folgende Bilder ohne Kalfatrung)



Auch vorne bei den Karronaden geht es gut zusammen. Vielleicht akzentuiere ich das Deck vor dem Versiegeln noch mit etwas Pastell – mal ausprobieren.





So das wars, ich geh wieder meine Schiffsseiten weitermalen, liebe Grüße, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

129

Sonntag, 16. Mai 2010, 09:43

Guten Morgen,

Die Bilder gefallen mir echt gut, vorallem das erste Bild mit der Karronade harmoniert wunderbar mit dem Rest des (Plastik)Schiffs. :respekt:

Wenn ich jetzt bei Herzbla.. ich meine wenn das meine Victory wäre würde ich Kandidat 1 den Vorzug geben. Weil hier die Kalfaterung stellenweise unregelmäßig dick ist und vorallem die jeweiligen Plankenenden nicht so stark herausstechen.

So nebenbei welches Holz wurde eigentlich auf der Original Victory verwendet?

lg :wink:

130

Sonntag, 16. Mai 2010, 10:06

"... vorallem die jeweiligen Plankenenden nicht so stark herausstechen."

Hallo Benedikt,
die Plankenenden stechen bei Test 1 vor allem deswegen nicht so sehr raus, weil ich an diesem ersten Versuchsstück noch keine gemacht hatte ;-)

Mit dem Herzbla.. hast du nicht ganz Unrecht :-) Danke für dein Feedback!

Das Originalholz suche ich noch aus meiner Literatur raus, erscheint aber auf den Oberdecks als helles Silbergrau (wenn trocken, ansonsten dunkles Silbergrau), das untere Batteriedeck hat einen wärmeren Ton – wenn ich mich richtig erinnere soll dies einer der wenigen originalen Parts des Schiff sein oder zumindest schon ziiiiiiemlich alt.

Vor knapp 20 Jahren bei meinem ersten Besuch hatte ich ein kleines Eichestück "original Oak from H.M.S. Victory" gekauft. Keine Ahnung ob und wenn ja wie lange das eingebaut war – sieht jedenfalls nicht nach 1765 aus :-) Dentrologisch habe ich es noch nicht untersuchen lassen, aber ich überlege schon, wo man das als Gag einbauen kann. Vielleicht der kleine Flaggenstock am Bugspiet. Ich muss es mal suchen und fotografieren, dann könnten wir hier einen kleinen digitalen Schrein für unsere Andachten einrichten ;-)

Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dafi« (16. Mai 2010, 13:12)


131

Sonntag, 16. Mai 2010, 14:09

Hi Daniel

Wenn ich meine Meinung dazu abgeben darf, dann möchte ich mich Benedikt anschliessen und der Variante 1 den Vorzug geben. Natürlich ist die Variante 4
die Schnellste. Wir sind hier aber doch beim Modellbau und nicht beim Speed-dating. Egal, für welche Variante Du Dich entscheidest, es wird auf alle Fälle g..l aussehen.
In diesem Sinne
hölzerne Grüsse

Günther
You never know where the edge is............`til you step over

132

Sonntag, 16. Mai 2010, 18:12

HALLO DANIEL :wink: :wink: :wink:


Jetzt geb ich auch noch etwas Senf in die Tafelrunde. Prinzipiell bin ich auch für Nr.1, allerdings nur wenn bei Nachbehandlungen die Kreide nicht verschmiert. Ansonsten würde ich wohl Nr.3 bevorzugen, da dort die Farbe gebunden ist und nichts mehr versaut werden kann. Und wenn man mehr nimmt, es oben heraus quillt, egal. Trocknen lassen und abschleifen. Also die sicherste Variante in Bezug auf nachfolgende Arbeiten ist es sicher. Ich meine was ist wenn das Deck behandelt wird und die Kreide macht sich da selbstständig wo sie mit dem Leim keine Verbindung eingegangen ist? Aber egal wie...du bekommst auch das sicher zu deiner Zufriedenheit hin. Im übrigen finde ich deine Idee des Holzdecks echt cool.


GRUSS MATTHIAS :pc:



-------------------------------------------------------------------- :pc:

IM BAU--------------H.M.S VICTORY / 1:100 / HELLER
der Bericht

IM BAU------LE SOLEIL ROYAL / 1:100 / HELLER
der Bericht

-------------------------------------------------------------------- :pc:

133

Sonntag, 16. Mai 2010, 18:23

Ich denke auch, dass die Entscheidung Holzdeck die richtige ist. Die Fotos mit der Karronade sehen sehr vielversprechend aus. Für welche Variante du dich auch entscheiden wirst - es wird die richtige sein.

134

Sonntag, 16. Mai 2010, 20:54

Lieben Dank für eure vielen Rückmeldungen und die bestätigenden Worte! Nach dem ersten Versuch mit dem dunklen Holz war ich tatsächlich etwas skeptisch ob´s noch so wird wie ich es mir vorstelle.

Die Unterschiede im Erscheinungsbild der vier Versuche sind im Original viel kleiner, als es auf dem Foto erscheint. Foto in kleiner Auflösung halt.

Auf die Unregelmäßigkeit hat das Verfahren fast keine Auswirkung, es kommt mehr darauf an, wie sauber die Leisten geschnitten sind. Nur die schwarzer Leimmethode hat einige Löcher im Streifenbild, es ist in dieser Größe – Breite 2 mm – absolut beschissen, den Leim gleichmäßig hinzubekommen. In größeren Maßstäben bestimmt eine saubere Methode – wenn man mal von der Sauerei absieht ;-) Bei 1 kommt noch dazu, dass hier im Holz kleine dunkle Einschlüsse sind, die das Erscheinungsbild verfälschen.

Wenn ich mir die Anzahl der zu fertigenden Planken anschaue – Oberdecks und oberes Batteriedeck, evtl auch das mittlere zum Üben – wird es wahrscheinlich doch Version 4. Und dann ist immer noch nichts mit Speeddating, und keine Angst Li´l Gü, die Aktion wird bestimmt so legendär wie deine Kupferplättchen in 1:200 :-) Und bitte nicht anfangen zu überlegen, wie du deine Decks so hinbekommst :-)))))

Liebe Grüße an euch und eure Schiffe, Daniel

PS: Alle Versionen, auch das Pastell – waren im trockenen Zustand ohne Verschmieren zu schleifen :-)
Wenn ich dann in die Produktion gehe, werde ich die Leistenorgie noch besser dokumentieren.

Jetzt brauche ich noch die passende Oberflächenbehandlung für die Decks, das Hartöl passt nicht so richtig zum Rest, wahrscheinlich wird es der klassische Klarlack matt, gibt es da Sorten, die nicht so gelblich werden?

Übrigens: Das Regal, dass ich zerschnitten habe war einige Jahre auf dem Balkon gestanden. Die Wetterseite hatte genau den silbrigen Glanz, den ich haben will. Aber oh Schande, natürlich nicht verwendbar, da beim Schleifen sofort verschwunden – *Seufz*

Gruß DAn
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dafi« (16. Mai 2010, 22:07)


135

Donnerstag, 20. Mai 2010, 00:27

Liebe Grüße an alle, bin für eine Weile unterwegs und weiß noch nicht, ob ich in der Zwischenzeit hier vorbeischauen kann. Jedenfalls ruht die Werft für diesen Zeitraum. Leider.

Bis bald, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

136

Donnerstag, 20. Mai 2010, 09:28

hi daniel, schade.....ich hätte dir gerne weiter beim parkett verlegen zugeschaut. naja, wenn du wieder zurück bist, gehen wir mal n kaffee trinken...ok?
bis bald, grüsse, roland

137

Freitag, 4. Juni 2010, 10:54

Hi Daniel, :wink:

entmülle mal Deine PN-Box !

Du kannst sonst keine Nachrichten mehr empfangen.

Gruß
Holger :ahoi:
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

138

Sonntag, 6. Juni 2010, 01:42

Gute Güte, was ging denn da ab???

Danke für den Hinweis, ist wieder leer :-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

139

Sonntag, 6. Juni 2010, 17:32

hi daniel!!! daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke.
hab mich super gefreut!!!! you know why! à bientôt , grüssle,
roland

140

Sonntag, 6. Juni 2010, 22:27

Liebe Liebenden, ich bin wieder hier – und bestimmt darf ich demnächst Mal wieder auf die Werft zu eurer aller Erheiterung ob meiner Schnapsideen :-)

Meinen Urlaub hab ich doch so hinbekommen, dass er sogar meinen Interessen auch gerecht wurde ;-)

Unter https://forum.bolitho-und-co.de/showthre…pour-Douarnenez
ist ein kleiner Report, etwas zu lang um ihn hier auch reinzustellen, deshalb nur der Link.

Und für Chris gibt es ein andermal noch eine selected Choice an Bildern, denn nichts drakt© Schiffe so toll wie Zeit und Meer ;-) Dagegen sehen deine richtig gepflegt aus!

Liebe Grüße, Daniel

PS @ Roland: Nachbau einer amerikanische Fregatte mit englischer Flamme und französischer Trikolore: Es lebe der Multikultifilter im Photoshop :-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dafi« (6. Juni 2010, 22:54)


141

Dienstag, 15. Juni 2010, 17:52

Liebe Werftgemeinde,

so langsam komme ich nach dem Urlaub wieder in Fahrt, Betonung liegt auf langsam :-)

Als nächste Tat zur Erheiterung eurer Gemüter habe ich an der Gallion weitergebaut. Die sehr dünnen Grätings haben Ihren Unterbau bekommen, analog dem richtigen Decksbalkenplan. Auch die Köttelrutsche ist am Platz. Weiß jemand, wie die Entsorgung der Rundhäuser und der davor liegenden Sitze erfolgte? Auch eine Rutsch oder ein Rohr? Der Abgang liegt nämlich genau über der vorderen Pforte mit dem zweigeteilten Deckel, da sollte man dementsprechend lieber den Kopf nur seeeeeehr vorsichtig rausstecken(*s.u.), die Rigols helfen da bestimmt nicht viel ;-)



Die Mannschaft wird sich freuen, es gab auch neue Toilettensitze, jetzt schön sauber mit crispen Kanten und nicht mehr so verloddelt wie im Spritzguss, auf dass uns keiner durchs Loch fällt. Platz für ein nettes Poster zum Ergötzen hab ich hier aber leider keinen.



Und das, worauf ich mich mit am Meisten gefreut habe: Nach Entfernung des schröcklichen horizontalen Maserungsimitats am Scheg konnte ich dessen Aufbau mittels Gravur andeuten.



Leicht von unten gesehen kann man die Ergänzungen sogar ganz gut erkennen. Beim Bemalen habe ich erst gemerkt, wie krumm der ganze Gallionsbereich ist, hier muss ich noch schauen, ob ich dies mit der Farbe etwas besser ausgleichen/vertuschen kann.

Lieber Gruß an die arbeitende Klasse und die Zaungäste, Daniel

(*) PS: Frei nach dem Motto der Schwaben: Wir sen net dumm, mir lasset uns net aufs Köpfle scheißa, wir machets Mäul scho auff :-)
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

142

Freitag, 18. Juni 2010, 14:14

das ist das schöne hier im forum...die inspiration. von den köttelrutschen wusste ich bisher noch nichts aber da ich mir
sicher bin, dass daniel (wie stets) korrekt recherchiert hat,
werde ich natürlich nachrüsten.
frage...aus welchem material waren die eigentlich??
hätte noch ein wenig lust mein kupfer zu verbraten....
verchromt kämen die dinger sicher auch ganz gut aber da krieg
ich dann mit den hardlinern meine schwierigkeiten.
es grüsst, der roland

143

Freitag, 18. Juni 2010, 14:58

Hy Roland,

wir und unsere Sch...ideen ;-)

Die Rutschen bestehen ganz einfach aus dünnen Holzbrettern. Sieht man auf den meisten Bildern des Bugs ganz gut, wenn man weiß, nach was man sucht :-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

144

Freitag, 18. Juni 2010, 16:03

.....ja...hast recht.
hier zum beispiel. https://www.hmsvictoryscalemodels.be/Mar…d/dscf0009.html
nur sehe ich das heute bewusst zum ersten mal!!!!
shame on me.
naja, ich frage mich, wann die dinger dann zum erstenmal
ZU waren...damals. ich denke ja nicht, dass die schon mit lokus-
....äähhhh lotuseffekt hatten.
ok, bei schwerer see kam da ja wasser hin und hat wohl
die schlimmsten verkrustungen geflusht!!!
so ich muss mich jetzt ablenken und geh basteln.
muss das 0:1 gegen serbien 'verdauen'.
grüsse, roland

145

Samstag, 19. Juni 2010, 17:40

Hallo Roland,

anbei noch ein paar Schmankerln, die dir gefallen könnten, für evtl. Nachrüstaktionen:

Abschlussleiste der Kupferung und echter Grünspan bei im Hafen liegendem Schiff:

https://forum.bolitho-und-co.de/showthre…HMS-Trincomalee

Eintrag #13

Abschlussleiste am Modell

forum.bolitho-und-co.de/showthread.php?6016-H.M.S.-Snake-1797-(CalderCraft)/page12

Eintrag #177 ff

Falscher Kiel unter dem Kiel, nicht gekupfert (also nur druntergebappt):

forum.bolitho-und-co.de/showthread.php?6016-H.M.S.-Snake-1797-(CalderCraft)/page11

Eintrag #156

Eine französische Art von Ankertakeln, ich weiß aber nicht, ob dies in Engelland auch gebräuchlich war, aber nachdem du schon die doppelten Heckboote der Belle Poule hast ;-)

https://forum.aceboard.net/5500-323-3113…ages-ancres.htm

Die beiden untersten Bilder: Netz und Haltegriffe zum einfacheren Handling des Ankers. Weiß jemand, ob dies in England auch gängig war?

Und noch ein paar Bilder der ganz "verratzen" Unicorn:
forum.bolitho-und-co.de/showthread.php?2180-Fregatte-Unicorn-Dundee


Mit jeweils herzlichem Dank an die ursprünglichen Veröffentlicher!

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »dafi« (19. Juni 2010, 20:48)


146

Samstag, 19. Juni 2010, 17:41

Zum Füllen dieses versehentlich angelegten und unlöschbaren Eintrages, da ich anstelle des Editierbuttons den Antwortknopf gedrückt hatte – wie schon öfters :-(

Nachdem ich dann doch ob des angewrackten Looks meiner Süßen langsam überdrüssig werde, habe ich begonnen, das Streifenhörnchen langsam schön zu malen. Als alter "FreihandumdieEckezitterer" habe ich zum ersten Mal das Tamiya Maskingtape genommen. Viele begeisterte Hinweise gab es im Forum ja schon. Das Zeug ist echt geil, geht um Fender, Rigols und Barkhölzer rum wie nichts. Nur eines ist für uns Biene Maja-Maler nicht so gut: Das Zeugs ist gelb und hebt sich vom gelben Voranstrich gar nicht ab. So erst Mal benötigte Menge abrollen und die Kante mit Edding einfärben :-)

Lieber Gruß, Daniel
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »dafi« (19. Juni 2010, 23:14)


147

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:42

hi daniel, bolitho bilder kann ich leider nicht anschauen....
geht das auch ohne anmelden?
LG roland

148

Sonntag, 4. Juli 2010, 21:20

Einfach Mal ein Lebenszeichen zwischendurch, damit es nicht heißt, ich trolle nur bei den anderen rum:
Auf den ersten Blick sieht das Ganze aus wie das erste Bild dieses Bauberichts vom 20.02 dieses Jahres



– Doch es hat sich einiges getan seit dem :-)

Die letzten Wochen war ich mit der Außenbemalung beschäftigt, der Kampf um jeden Zehntel-Milimeter, der das Ganze sauber und harmonisch aussehen lässt. Die Rigols sind dabei keine Erleichterung, sind beim Abkleben im Weg und lassen die Linien schlecht verfolgbar werden. Die Hitze ist auch nicht von Vorteil, da die Farbe in der Viskosität schlecht zu halten ist, es ging aber trotzdem, die Ungeduld endlich Mal wieder einen großen Schritt machen zu wollen war einfach größer ;-)

Hier exemplarisch Bug und Heck, das gnadenlose Makro zeigt gleich, wo ich noch nachdengeln muss. Bei dem Licht wirkt das Schwarz leider etwas speckig, ist im Original zum Glück nicht so.





Und bevor meine hübsche Pforteninnegestaltung unter der Canopy verschwindet hier noch ein Erinnerungsbild ohne das Dächle



Über die neuen Oberflächen bin ich im Enddefekt super glücklich! Es sieht nicht nach einem gestrichenen Stahlschiff aus und hat noch eine Reststruktur Holz beibehalten können –*fast wie ein gestrichener Holzmodellbau. Kleine Furchen, Rattler und andere Unsauberheiten, die während der Monstertour der Schleiforgie entstanden, sind jetzt nicht so dominant wie ich befürchtet hatte und geben ein wenig den Charme wieder, welchen auch das Originalschiff mit seinen vielen kleinen handwerklichen Oberflächenmacken ausstrahlt.



Und die Mastaufnahmen sind mittlerweile auch zweckentfremdet, damit die Gute Kopf stehen kann, denn demnächst kommen hoffentlich Rüsteisen und Kupferung dran :-)



So und jetzt muss ich die andere Seite auch noch verputzen,

Freundliche Grüße an alle, dafi
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

149

Montag, 5. Juli 2010, 13:23

hi daniel, da möchte ich nicht versäumen, der erste zu sein, der hier gratuliert zum vortrefflichen weiterkommen.
""da die Farbe in der Viskosität schlecht zu halten ist, es ging aber trotzdem..""
hierfür meine ganz besondere bewunderung. ich halte ja weiterhin nix von den 'wasserfarben'. :abhau:
machts du irgendwie noch ein gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz leichtes aging??
wie auch immer, das ist gigantisch tolll anzusehen, vor allem, da jetzt mal alles am stück angemalt ist.
bis bald, LG, der roland

150

Montag, 5. Juli 2010, 13:37

Hallo Roland, danke für die Blumen!

Und ganz ohne Retourkutsche für die Kanone?!? :-)

Ein gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz leichtes Aging habe ich schon vorgesehen, aber die Versuche dazu kommen erst wenn ich den Rumpf fertig habe. Im Moment sammle ich noch Referenzmaterial an der Vic und anderen Schiffen der Zeit wie der Trincomalee, der Unicorn, und Nachbauten wie der Rose und auch den holländischen Ost-Indien-Fahrern. Ist höchst interessant dies ein Mal bewusst im Original anzuschauen, ehe man sich in den üblichen Stereotypen stürzt.

Bestimmt brauch ich noch demnächst einen Rumpf zum "eingrooven" wie es hier ein Mal so schön genannt wurde. Man versaut halt fertige Rümpfe dann doch nicht so gerne.

Mein Gedankengänge gehen dann aber noch weiter: Museumsmodellbau ist immer schön sauber. OK. Bei realistischer Darstellung, Aging gesetzten Segeln schreit das Ganze aber schon fast wieder nach der vollständigen Besatzung ...

Da muss ich doch noch überlegen, ob ich dieses Fass auch noch aufmache :-) Vor allem sollte ich das wissen, ehe ich das erste Deck zumache :-0

Lieber Gruß, Daniel


PS: "... Viskosität ...hierfür meine ganz besondere bewunderung. ich halte ja weiterhin nix von den 'wasserfarben'."
Ich denke, das ist der Vorteil der "Wasserfarbe", da hier durch Anfeuchten der Pinselspitze schnell reagiert werden kann, hatte bei mir und Nitro nie so gut geklappt.
... keine Angst, der will doch nur spielen ...



Feinste Ätzteile für HMS Victory 1:100
http://www.dafinismus.de

Werbung