Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 14:44

Pers. Vorstellung

Ein herzliches Hallo an die History Fangemeinde!
Möchte mich noch einmal speziell bei Euch Windjammerpiraten vorstellen.
Mein Name ist Holger und ich bin fast 50 (und schon Opa).
Habe erst vor ein paar Wochen wieder mit dem Modellbau angefangen.
Meil letztes Schiff habe ich vor ca. 20 Jahren gebaut.
Damals wars die Conny,und die Great Eastern. Die aber auch nur aus dem
Kasten. Farbe drauf, kleben,Bindfäden und Ich habe fertig.
Zur Zeit werkel ich an der Le Saint-Louis (Heller 1/200) herum.
Erst mal wieder üben.Dabei bin ich auf Euer Forum gestoßen,und habe
mal so drin rumgestöbert. Habe tolle Tipps und Tricks erfahren, die mir
sehr geholfen haben. Dennoch bin ich noch Lichtjahre von Euren können
entfernt. Speziel mich den Farben(alterung) tue ich mich noch sehr schwer.
Aber dafür hab ich mich jetzt bei Euch angemeldet, um das zu ändern.
Zum Malen üben hab ich mir auch schon ne kleine Spanische Galeone
zugelegt. Schätze mal,da kann man am besten die "Alterung" probieren.
Ansonsten liegen schon einige Bausätze auf Halde.
Im einzelnen sind das:

Spanische Galeone REVELL
La Belle Poule 1/200 HELLER
Le Superbe 1/150 HELLER
Santa Maria 1/60 AOSHIMA
United States 1/96 REVELL
La Flore(Holz) 1/ ? AEROPICCOLA

Und jetztgleich meine erste Frage an Euch:
Hat jemand die deutsche Übersetzung für die US,
oder weiß jemand, wie und wo ich die bekomme?
Revell hab ich schon angeschrieben,aber noch keine Antwort.
Und den Bausatz giebt es ja seit 1980 auch nicht mehr.

So, das soll es für den moment auch sein.
Ich für mein Teil freue mich schon auf ein Nettes miteinander.

PS.: Bilder von meiner Saint-Louis folgen noch
Mein Kartenlesegerät hat sich verabschiedet

Noch mal PS.: Alle Rechtschreibfehler sind mein pers. Eigentum
und Urheberrechtlich geschützt
Jetzt un in alle Ewigkeit

In diesem Sinne, last uns kleben

Gruß
Holger
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

hasi

Moderator

Beiträge: 2 166

Realname: Denny

Wohnort: München

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 14:55

Hallo Holger, an dieser Stelle von mir erst mal ein herzliches Willkommen. (Bin zu faul, das oben nochmal zu Schreiben! :D )

Zu deiner Bauplanfrage: Die Anfragen bei Revell dauern oft bis zu 8 Wochen... Was für eine Übersetzung brauchst du denn da genau, das meiste sind ja gottlob Bilder! Wenn du magst schau abends mal im chat vorbei, dann kriegen wir das auch so übersetzt! :)

Lg :wink:

Cute and cuddly, boys!!!

3

Mittwoch, 28. Oktober 2009, 15:05

Hallo Hasi,
Danke für deine schnelle Antwort.
Die US ist wohl ein englischer Bausatz.
Und mein pers.Englisch ist Grottenschlecht.
Aber Du hast Recht, die Bebilderung Ist ziemlich gut.
War auch nur so eine Anfrage, den an den Bausatz traue ich mich
noch gar nicht ran
Und das mit dem Chat ist ne gute Idee, muß aber jetzt zur Arbeit.
Bin im Wechsldienst,wenn Dir das was sagt. Habe sehr wenig Zeit.
Deshalb können Antworten hier im Forum auch etwas dauern.
Das ist dann keine Faulheit von mir.
Muß jetz auch los.
Gruß Holger
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

4

Sonntag, 1. November 2009, 12:46

RE: Pers. Vorstellung

Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »holiday« (1. November 2009, 12:54)


5

Sonntag, 1. November 2009, 12:58

RE: Pers. Vorstellung

sorry,klappt irgendwie nicht,
muß mir erst mal hilfe holen
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

6

Sonntag, 1. November 2009, 13:05

RE: Pers. Vorstellung

3261343565616365.jpg[/IMG]6434623762626639.jpg[/IMG]3437396636656562.jpg[/IMG]3666623035646462.jpg[
nächster versuch


irgendwie klappt das nicht so,wie ich mir das gedacht habe.
Sorry, muß mich noch mal schlau machen.
Bis dahin
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »holiday« (1. November 2009, 13:11)


7

Sonntag, 1. November 2009, 16:44

RE: Pers. Vorstellung

Hallo Leute,
schätze, jetzt habe ich meinen PC überlistet.
Sind zwar nicht toll die Bilder, aber ich hoffe,das es für den ersten Eindruck
langt.
Ich bitte Euch jetzt um Eure Meinung.
Kritisiert was das Zeug hält.
Sagt offen und ehrlich, was ich anders und besser machen kann,
Nur so kann ich was dazu lernen, ohne den oder die Fehler
immer wieder zu machen.
Sollte einer unter Euch sein, der das eine oder andere nicht
ganz so gräuselig findet, kann das natürlich auch kundtun.
Hab ich gar nichts dagegen.

Werde auf Wnsch noch weitere Bilder reinstellen,
den Bericht aber in dieser Sparte belassen, da ich denke, ein
Baubericht lohnt nicht mehr.

Hoffe jetzt auf Eure Meinungen

Dafür jetzt schon mal ein Dankeschön

Gruß
Holger
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »holiday« (6. November 2009, 00:08)


8

Sonntag, 1. November 2009, 18:01

RE: Pers. Vorstellung

HALLO HOLGER :wink: :wink: :wink:

Erst mal auch von mir ein herzliches WILLKOMMEN!
Also erst mal darfst du mit deiner Selbstkritik durchaus etwas sparsamer umgehen. Ich finde das Werk bis jetzt durchaus zeigenswert. es sieht sauber gebaut aus und wie gemalte Details aus der nähe aussehen, kann ich aus eigener Erfahrung sehr gut nachvollziehen. Deshalb kein Grund zur Panik, es ist auch gut bemalt, finde ich. Ich kenne zwar Schiff und Modell nicht, aber ich sag das jetzt einfach mal aus handwerklicher Sicht.
das einzige wo ich etwas grüble sind die so immens aus den Luken ragenden Geschützrohre. Muss das so sein? Ich weiß nicht so ganz... Und meine 2. Frage betrifft die Kielfarbe. War die weiß, oder ist das deine Entscheidung?
Ein Tipp noch: setz doch deinen Baubericht in selbige Rubrik. Ich denke dort wirst du mit deinem tollen Schiffchen schneller wahr genommen.


GRUSS MATTHIAS :pc:


-------------------------------------------------------------------- :pc:

IM BAU--------------H.M.S VICTORY / 1:100 / HELLER
der Bericht

IN PLANUNG------LE SOLEIL ROYAL / 1:100 / HELLER

-------------------------------------------------------------------- :pc:

9

Sonntag, 1. November 2009, 18:36

RE: Pers. Vorstellung

Hallo Matthias,
Hab Dank für Deine rasche Antwort.
Zur Le Saint-Louis:

Über die Geschichte des Schiffs konnte ich leider nicht mehr herausfinden, als das was die Heller-Anleitung im holprigen Deutsch berichtet:

„Als RICHELIEU im Jahr 1624 die Macht ergriff, besaß Frankreich nicht ein einziges Schiff, das imstande war, den englischen Seestreitkräften die Stirne zu bieten. Zu dieser Zeit fehlten dem Schiffsbau sowohl die notwendigen Kenntnisse als auch die notwendigen Mittel um eine neue Flotte herzustellen. Infolgedessen bat RICHELIEU Holland, ihm fünf Schiffe zu bauen, die die gleichen Eigenschaften besaßen wie die holländischen Schiffe.
So entstand im Jahr 1626 der SAINT-LOUIS. Dem Wunsch RICHELIEUS entsprechend verfertigte der Holzschnitzer HENDRIK HONDIUS das ganze Schnitzwerk des SAINT-LOUIS. Es war ein mit 60 Kanonen{*} bewaffnetes Schiff. Wie auf der COURONNE war das Deck mit einer Gräting (Gitterdach) versehen worden, um die Mannschaft während der Kämpfe zu schützen.
Im Jahr 1635 besetzten die Spanier die Lerinischen Inseln. RICHELIEU mobilisierte sofort seine Flotte und erhob den SAINT-LOUIS darauf zum Admiralsschiff. Dieses führte am großen Mast die Weiße, am Fockmast die blaue und am Heck die rote Flagge. Der Schiffskomandant war HENRI DE LORRAINE, Graf von HARCOURT. Der erste Angriff scheiterte, aber dem zweiten gelang es, die Spanier zu verjagen und die Inseln zu befreien. Dies geschah im Jahr 1637.
Der SAINT-LOUIS nahm zusammen mit dem SOLEIL-ROYAL an der schrecklichen Schlacht von LA HOUGUE teil. Nach dem SOLEIL-ROYAL verschwand am 2.Juni der SAINT-LOUIS gleichzeitig mit dem TONNANT, dem FRIER, dem GAILLARD, dem BOURBON und dem FORT, die alle nach LA HOUGUE geflüchtet waren.“
{* Im Heller-Bausatz ist die Saint Louis aber nur mit 56 Kanonen bestückt!}

Zu Deinen Fragen:

Die Kanonenrohre des Baukastens sind ewig lang.
Hätte die Geschütze in Schiffsmitte Plazieren müssen.
Denke daher, das es so gehört.
Bin auch nicht sehr glücklich darüber.
Aber wie gesagt, ich übe noch.

Zur Farbe des Kiels denke ich, das es so korrekt ist.
War jedenfalls so angegeben.
Falls es nicht richtig ist, sind es gerade Eure Anregungen,
die mir helfen.
Hab recht vielen Dank

Gruß
Holger
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

10

Sonntag, 1. November 2009, 20:04

RE: Pers. Vorstellung

Hallo,
habe meinen Bericht auf anraten von Matthias bei den Bauberichten
eingestellt.
Schaut doch mal vorbei.
Unter " Le Saint-Louis"
Gruß
Holger
Mit den Segelschiffen verschwand
die Romantik von der See;
aber zugleich verschwanden auch
die brüllenden, brutalen Hunde,
die sie segelten.
J. P. Soerensen

Werbung