Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Oktober 2009, 21:17

Formenbau - Vorhandene Karosserie abformen

Hallo Leute,

ich hab da mal ne Frage ... Ich habe hier eine Karosserie von einem alten DDR Modell im Maßstab 1:43 liegen. Ich möchte nun die Karosserie selbst nocheinmal abformen, da es den Hersteller schon längst nicht mehr gibt. Ich muss doch irgendwie eine Form herstellen, oder? Nun die Frage, wie stelle ich das an? Wie bekomme ich auch die Deatils nachgeformt? Bitte um Hilfe!
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

keramh

Moderator

Beiträge: 11 191

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Oktober 2009, 21:51

moin,

nun zum
Thema Abformung gibts schon einige Beiträge hier. Ich selbst beschäftige mich auch seit längerem damit und kann Dir soviel sagen,
das eine komplette Karosse abzuformen nicht zu leicht ist. Auf jeden Fall benötigst Du eine mehrteilige Form.
wie diese aussieht hängt von der Koro ab. Zeig uns doch mal ein Bild. Gern helfe ich Dir weiter.

3

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:16

es ist ein bus, genauer gesagt ein ikarus z260 ähnlich diesem



welche materialien etc benötige ich dazu?
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Butterfly« (20. Oktober 2009, 22:17)


4

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:50

Moin,
ich will Dir ja nicht zu nahe treten und gewiss nicht den Besserwisser geben: Hast Du schon mal bei Ebay "Ikarus 260" als Suchwort in der Kategorie "Modellbau" angegeben?
Du wirst Augen machen...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

5

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 09:32

die sind bekloppt, 270$ für nen Ikarus :verrückt:

mein Modell ist ist 24 cm lang, also denke ich ca. im Maßstab 1:43. Mein Vater sagte, er hat den Bausatz damals in Tschechien gekauft.

eben deshalb fragte ich auch, wie es ist, den nachzubauen, den ich bin nicht gewillt umgerechnet 190 € für so ein Fertigmodell auszugeben! :(
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Butterfly« (21. Oktober 2009, 10:00)


6

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 15:40

Hallo Kersten :wink:,

hast du mal ein Bild deiner Karosse des Ikarus Busses ? Bin echt interessiert wie der Bausatz aussieht, da ich selber nur diese teure Variante wie du sie geschildert hast und den normalen 1:87'er Ikarus 260 von Berlinplast bzw. heute den 260 & 280 von SES kenne.

Wenn du Details dieser Baureihe benötigst gibt es hier ein wunderbaren Ikarus Forum, bei dem ich auch Mitglied bin: IKARUS FORUM !!!

hier gibt es genügend Bilder von den verschiedensten Typen der 200'er Reihe bzw. sämtliche anderen Modellreihen des Ungarischen Busherstellers.

Gruß René :smilie:
Ich liebe den Geruch von Plastikkleber am Morgen ^^

7

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 16:24

Ich werde den Bausatz demnächst ausführlich vorstellen. Bin nämlich derzeit leider nicht zu Hause.
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

8

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 16:38

Hi Butterfly :wink: ,
sagen wir´s mal so machen kann man alles, nur sollte man sich fragen was muß ich investieren um ans Ziel zu kommen?!?!?! Wenn du alles allein machen kannst und du brauchts nur das Material würde ich sagen jaein, warum ja/nein: Du brauchst eine Form mit wenigstens fünf Losteilen, gehen wir davon aus das die Form aus Resin hergestellt werden soll (kosten für 10Kg. ca. 100,- / je 5Kg A+B), Trennmittel / Spachtelmasse für die einzelnen Losteile, bevor sie in Resin gegossen werden können / ein bischen Holz für die eigentliche Form und als Rückwand für die Losteile. Und deswegen würde ich mir das genau überlegen ob es nicht doch billiger ist sich das Modell zu kaufen.
Gruß :verrückt: Bernhard
PS. Solltes du noch Fragen haben, als hermit und wenn ihr interesse haben solltet würde ich in meinen alten Schulbücher nach Bildern suchen aus denen ersichtlich ist was ich versucht habe oben zu erklären!

PS2. Hätte ich doch blos meine Gosch gehalten :bang: , jetzt muß ich ins Lager und die Kisten umräumen um an die Bücher zu kommen!!!:bang: Na ja ist ja für einen GUTEN ZWECK:abhau:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smokey-and-bandit« (21. Oktober 2009, 16:51)


9

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 16:41

Das Angebot mit den Bildern würde ich gern wahrnehmen!
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Butterfly« (24. Oktober 2009, 13:17)


10

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 20:52

Hallo Formenbauer :wink: ,
sodele dann wollen mir mal, ich würde es also so machen:

Hoffe es ist einwenig verständlich. Das rote währe dein Bus und das grüne die Teile die die Aussen- bzw. Innenteile bilden.
Gruß :verrückt: Bernhard
PS. Sollten noch Fragen sein als her mit, auch PN ist OK.

keramh

Moderator

Beiträge: 11 191

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 20:57

moin,

wie bereits erwähnt geht da eine Menge Silikon für die Form drauf, das geht ins Geld.
nächster Punkt sind die Öffnungen in der Karosse und die Radkästen, diese müßten alle geschlossen werden,
d.h. von innen sollte was gegengesetzt werden damit sich die Innenform von der Außenform trennen läßt.

Nun kann eine zweiteilige Form erstellt werden.

Ich würde den Bus auf eine Unterlage stellen und zuerst die Außenform erstellen, d.h. einen Rahmen drum und alles mit Siilikon übergießen,
die Karo muß aber am Boden befestigt werden sonst schwimmt sie nach oben.
Wenn dies ausgehärtet ist drehst Du die Form um, trägst Trennmittel auf und erhöhst den Rahmen drumrum
(hier haben sich Legosteine ganz gut bewährt) und gießt die Innenform aus.

Aber bei einer Form von rund 30 cm Länge und 15-20 cm breite und Höhe, puh da geht einiges an Silikon rein.
Denke da an bestimmt 3-4 kg, wenn das mal reicht. :idee: :roll:

12

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 21:10

Hi Kersten :wink:,

hehe was'n tolles Modell. Mensch da haste ja ne richtige Rarität :) :ok:. Also dieses Modell kenne ich echt nicht, sieht dem Fertigmodell aber sehr ähnlich. Vielleicht basiert der Fertig Ikarus ja auf deinem Grundmodell, da ich mal gehört habe das dieser in Handarbeit gefertigt wird und jedes Teil sozusagen ein Unikat ist. Eventl. kommt daher sicher auch der hohe Preis dieser Modelle zu stande :nixweis:.

Gruß René :smilie:
Ich liebe den Geruch von Plastikkleber am Morgen ^^

13

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 21:52

@ Herminator:

Falls ich das mit dem Abguss hinbekomme, kannst du ja einen bekommen, wenn Interesse besteht :)

Ich seh grad, dass du aus Görlitz kommst, ich wohne in Reichenbach :)

@ smokey-and-bandit:

Vielen Dank für die Bilder und die Suche danach!
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Butterfly« (21. Oktober 2009, 22:26)


14

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 00:39

Moin Kersten,

Asche auf mein Haupt: Das mit dem Maßstab habe ich überlesen und folglich ging ich vom "gängigen" 87er aus!
Sorry und bitte nicht so doll hauen...

Michael
"Haben Sie keine Angst vor Büchern - ungelesen sind sie harmlos!"


Modellbau-Freunde-Lingen

15

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 02:14

Hi Kersten,

klaro wenn du das hinbekommen solltest hätte ich schon großes interesse an einem Abguss :) :ok:.

Ich glaube wenn ich das machen müsste hätte ich so meine Zweifel das hinzubekommen da ich mal versuche gemacht habe Felgen von 1:16'er Automodellen abzugießen :roll:. Das mit dem Abformen ansich hat wunderbar geklappt, nur bin ich wahrscheinlich zu dumm die Formen mit Resin zu füllen und ich ständig, trotz vorsichtigem Mischen des 2 komp. Resin Luftblasen im Abguss habe und es mir unmöglich ist diese schadhaften stellen irgendwie auszubessern. Da das Resin nicht unbedingt billig und meine Ausschussrate zu hoch ist werd ich das wohl auch vergessen können :bang: :motz:.

Ah du kommst aus Reichenbach, hatte vorher bei dir was gelesen das du aus der Region Zittau/Dresden kommst aber Reichenbach iss ja nur nen Katzensprung bis Görlitz :D :hand:.

Gruß René :smilie:
Ich liebe den Geruch von Plastikkleber am Morgen ^^

16

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 03:08

Hallo Kersten,

ich will demnächst auch eine Karosserie abformen (Dicast-PKW 1:18)

Bis her hab ich alleine 40 Euro für das Silikon ausgegeben ... Nur für die Karosserie (ohne Dach weil Cabrio ;-)!

Ich hab mich total mit dem Volumen verschätz, das da zusammen kommt. Musste noch mal nachbestellen ...

OK - 1:18 ist ja auch größer als 1:43 ... aber Du brauchst ja auch die Interieur-Teile oder?

Vielleicht hilft Dir dieser Link: Resin Karosserie giessen

17

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 14:55

Hi Formenbauer:wink: ,
vorweg es bleibt jedem selber überlassen wie er die Form baut, ich würde sie auf keinen Fall aus Silikom machen aus einem einfachen Grund die Silikonform währe mir zu weich und ich hätte die Befürchtung das der Abguss nicht sauber aus der Form kommt. Was ich damit sagen will das die Form an irgend welchen Stellen nachgibt und das dann auf der Motorhaub (oder wo auch immer) ein Hutzen (Beule oder Sike) hat obwohl das Urmodell keinen hatte! Nur einen einzigen Vorteil sehe ich bei einer Silikonform, für jemanden der sich im Formenbau nicht auskennt (Losteile / Formtrennung / Hinterschneidungen usw.) sicher eine gute Alternative!
Aber wie gesagt, es ist nur ein Typ nicht mehr und nicht weniger.
Gruß :verrückt: Bernhard
PS. Butterfly NULL PROBLEMO immer wieder gern.

18

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 17:52

Ich will jetzt auch nichts überstürzen, ich werd mich daran langsam auseinandersetzen. Ausserdem muss ich eh erst die ganzen Materialien besorgen.

Silikonformen machen sich doch aber bestimmt gut für Einzelteile, wie z.B. Sitze, Motorenteile, Amaturenbrett, etc, oder?
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

19

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 18:22

Hi Butterfly:wink: ,
also für die Kleinteile kannste sicher Silikon nehmen, sag mal so kommt ja nicht so drauf an aber für die Karoserie da würde ich mir eine stabile Form machen ggf. komplett in Resin / Holz.
Wie gesagt wenn du noch Fragen hast, auch gerne Privat.
Gruß :verrückt: Bernhard

20

Freitag, 23. Oktober 2009, 16:29

Welches Silikon kann ich denn am besten für die Formen der Kleinteile benutzen? Wieviel kostet das (Menge?) und wo bekomm ich das Zeug her?
MfG

Kersten

Im Bau: Jeep Golden Eagle 1:16

keramh

Moderator

Beiträge: 11 191

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

21

Freitag, 23. Oktober 2009, 20:50

moin,

also ich arbeite ausschließlich mit Silikon und kann diese Bfürchtungen der zu weichen Form nicht nachvollziehen.
Die Form muß natürlich eine gewisse Wandstärke haben, so 2 cm reichen völlig.
Da das Resin nicht mit Druck eingefüllt wird kann sich auch nichts nach außen ausbeulen.

keramh

Moderator

Beiträge: 11 191

Realname: Marek H.

Wohnort: Bln-Friedrichsfelde

  • Nachricht senden

22

Freitag, 23. Oktober 2009, 20:51

ich empfehle BREDEMANN

Werbung