Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 6. Oktober 2009, 07:40

U.S.S. Kearsarge - Civil War Steam Ship

Bausatzvorstellung: U.S.S. Kearsarge




Modell: U.S.S. Kearsarge 1:96
Hersteller: Revell
Modellnr.: 05603
Masstab: 1:96
Teile: 681
Spritzlinge: gem. Anleitung 3 Rahmen - bei mir schon "geteillt"
Preis: urspr. 79,99 EUR - ich hab sie für 45 EUR bekommen
Herstellungsjahr: Copyright Angabe 2004 ???
Verfügbarkeit: auf die Schnelle nirgends zu finden
Besonderheiten: -

Ich war letztes Wochenende auf der Hobby Modellbau in Leipzig. Wie immer war die Messe sehr !!!! gut besucht - mag auch daran gelegen haben, dass Feiertag war.....

Ich gehe auf die Messe um mir ggf. "Neuheiten" anzusehen und eigentlich auch immer, um wieder ein Schnäppchen zu machen.
Diesmal ist es eben die Kearsarge geworden. Revell hat hierzu auch die C.S.S. Alabama im Program (gehabt?) Beides sind Schiffe aus der Zeit der amerik. Unabhängigkeitskriege.Ich werde versuchen, die Alabama auch noch zu bekommen, dann kann man beide in der Schlacht gegeneinander darstellen....

So, nun erstmal die Bilder:
























Fazit: Tja, was soll ich sagen. Der Bausatz scheint schon etwas älter zu sein, es gibt div. unschöne Spritzränder; leichten Verzug im Rumpf konnte ich auch schon feststellen. Aber meine Conni sieht auch nicht anders aus. Ist wohl der Revell typische Zustand eines solchen Modells.

Schön ist, hier gibts einige Figuren und Blöcke dazu. Das Takelgarn und die vorgefertigeten (aus Strick) Wanten werde ich nicht verwenden. Das Modell kommt ohne Segel; mal sehen, ob es auch so gebaut wird. Was mich auf den ersten Blick wundert, ist die Form der Kanonen?! Und, es gibt zwar 16 Stückpforten aber nur 4!!! zu takelnde Kanonen. Hier werde ich sicherlich abhilfe schaffen. Die Bauanleitung ist Revell typisch gut aufgebaut - es sollte keine Probleme geben.Da ich allerdings noch einige andere Segler im Lager habe, kann das wohl noch auf sich warten lassen.

Im Großen und Ganzen bin ich it dem Bausatz zufrieden; es reicht zwar nicht an die mir bekannte Qualität von Heller heran, aber man will ja noch was zu tun haben.... :baeh:

In diesem Sinne

Zum Baubericht: Wird folgen....

Zur Bildergalerie: Wird folgen....
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 158

Realname: Norbert

Wohnort: Bernkastel-Kues, Mosel

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Oktober 2009, 22:51

RE: U.S.S. Kearsarge - Civil War Steam Ship

Hi, die Anzahl der kanonen ist korrekt. Die Kearsarge besaß 2 XI inch- Dahlgren-Kanonen auf der Mittelachse des Schiffes als Hauptbewaffnung sowie 4 8inch Kanonen an den Seiten und ein Jagdgeschütz auf der Back.
Der Bausatz ist aus den 70gern ursprünglich. Aber öfters neu aufgelegt worden. Das schlimmste ist die Unterteilung des Decks. Die Trennlinie ist ohne Umbau nicht zu beseitigen.
Schöne Grüße von der Mosel , Norbert

semper fidelis,vasco
Leb wohl, Lissy

3

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 13:40

Hallo Norbert,

dann wäre ja die Ausstattung des Modells vollständig.

Ist natürlich ein wenig gewölhnungsbedürftig, dass es nur ein paar Kanonen sind...aber die beiden Hauptgeschütze werden wohl genug "Bums" gehabt haben, oder?

Das mit der Passgenauigkeit hab ich mir schon denken können. Mal sehen, was mir dann bei m Bauen dazu einfällt. Danke schon mal für den Tipp.

grüße Christian
:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 158

Realname: Norbert

Wohnort: Bernkastel-Kues, Mosel

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 20:30

Da hab ich doch noch einen schönen Link für Dich:https://www.history.navy.mil/ . Gib da mal USS Kearsarge ein, da findest Du original Bilder.
Ich habe mir vor 4 Jahren in West Virginia Kopien der Originalpläne gekauft. War mir beim Umbau eine große Hilfe. Aber es gibt nichts, was im Internet irgendwo nicht zu finden wäre. Schwierig ist nur die Suche, wo es zu finden ist. :)
Schöne Grüße von der Mosel , Norbert

semper fidelis,vasco
Leb wohl, Lissy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Intruder« (7. Oktober 2009, 20:32)


5

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 17:55

MOIN, MOIN :wink: :wink: :wink:

Also ich denke für den Preis ist es echt ok, auch wenn es vielleicht die eine oder andere Macke hat. Ich hoffe das du das kaschieren kannst. Ansonsten finde ich den "Dampfer" durchaus bauenswert. Ein Modell mit seinem ganz eigenen Reiz und mit kompletter Mannschaft. Das ist echt der Hit. Das könnte ruhig öfters so sein.

GRUSS MATTHIAS :pc:

Werbung