Sie sind nicht angemeldet.

31

Mittwoch, 24. April 2024, 14:09

Moin Ingo,

vielen Dank.
Das Seegras ist von Noch Artikelnummer 23100 für 27,00€, Verpackungsgröße ungefähr wie ein Schuhkarton.

Für Spur Z kann man mit dem Inhalt jede Menge Bäume basteln.

Gruß
Hans-Jörg

32

Mittwoch, 24. April 2024, 15:05

Moin,

vielen Dank für die schnelle Antwort :hand:

Da werde ich doch mal schauen ob ich mir da nicht auch mal welches bestelle ;)

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

33

Sonntag, 28. April 2024, 18:36

Hallo zusammen,
.
Hier möchte ich einmal aufzeigen wie man ein altes Plastikgebäude aus einem Bausatz aufhübschen kann.

Ich hatte noch 2 alte nicht ganz so schöne Märklin 8971 Güterschuppen rumliegen.

Als erstes habe den ganzen Bausatz vorsichtig versucht wieder auseinanderzunehmen.

Man kann auch mit Azeton nachhelfen, indem man die alten Klebenähte damit bestreicht.

Da der Schuppen für mein Abstellgleis zu groß ist, habe ich ihn gleich kleiner gemacht
indem ich das Gebäude am Schuppen links entfernt habe.

.

.

.

.
Dann habe ich die Tore beim Waren Ein und Ausgang geöffnet, weil noch eine Inneneinrichtung hinein soll.

.


.

.

.

.
Die Innenwände in einen helleren Ton, damit der Innenraum größer wirkt.

Danach Waren und Personal rein.


Da ich 2 Güterbahnhöfe habe, hatte ich vom zweiten noch die Rampe entfernt und an die
vom ersten geklebt, so ist sie jetzt doppelt so breit und alles sieht dadurch viel besser aus.
.


.

.

.
Auf dem Dach habe ich feines Schmirgelpapier geklebt damit es so aussieht als wäre es Teerpappe.

Unter dem Dach wird noch eine Led geklebt damit der Innenraum beleuchtet ist.

Das gleiche wird unter dem Vordach der Rampe auch gemacht.

.

.

.

.
Und so sieht das ganze danach aus.

.

.
Bis bald
.
Hans-Jörg

34

Montag, 29. April 2024, 09:15

Hallo Hans-Jörg. :wink:

Das sieht wiedermal klasse aus. Gut gemacht.

Viele Grüße Bernd. :prost:

35

Montag, 29. April 2024, 09:36

Hallo Bernd,

vielen Dank dafür :wink:
Gruß
Hans-Jörg

36

Montag, 29. April 2024, 19:48

Hallo Hans Jörg

Sehr schön was du aus dem Gebäude raus geholt hast da kommt richtig Leben in die Scene :love:

Beste Grüße Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten


Im Bau : Tamiya BMW 635 CSI Gr.A Schnitzer Replika


Aoshima Kawasaki GPz 900R

37

Dienstag, 30. April 2024, 10:48

Hallo Jörg,
vielen Dank fürs Lob.
Habe auch gerade noch einen Faller Bausatz mit Lasercutteilen zusammen gebastelt.

Für mich die besten Bausätze, weil einfach viel Realistischer als die Plastikbausätze.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.
Bis bald
.
Hans-Jörg

38

Freitag, 3. Mai 2024, 11:27

Hallo zusammen,
.
Als nächstes werden die Gebäude platziert. Die Wohngebäude stehen leicht erhöht auf einer Plattform.

.

.

.

.

.
Leichte Erhöhungen rund um den Ortskern und dem Gewerbegebiet modelliere ich wieder mit
eingeweichten Eierkarton der nach dem trocknen braun gestrichen und danach Elektrostatisch begrast wird.

.

.

.

.

.

.
Bis bald wieder
.
Hans-Jörg

39

Freitag, 10. Mai 2024, 10:37

Hallo zusammen,
.
Nach dem alles getrocknet ist geht es weiter mit dem Elektrostatischen Begrasen
.
Dafür streiche ich immer kleine Flächen mit Kleber ein und verwende unterschiedliche Gras tön.
Einzelne Flächen behandle ich dann noch mit dem Patina Marker von Noch,
z.B. unter den Bäumen da ist der Rasen meistens dunkler.

Danach werden die Bäume und Sträucher „eingepflanzt“.
.

.

.

.

.

.
index.php?page=Attachment&attachmentID=556633
.

.
index.php?page=Attachment&attachmentID=556632
.

.
index.php?page=Attachment&attachmentID=556635
.
Bis bald
.
Hans-Jörg

40

Samstag, 11. Mai 2024, 07:17

Moin Hans-Jörg

Die Landschaft nimmt ja schön Formen an, gefällt :ok: . Der kleine Mann auf dem Cent finde ich lustig, dadurch erkennt man schön wie klein das alles ist.

Bernd

41

Samstag, 11. Mai 2024, 13:11

Hallo Bernd,

ja ist schon recht klein und frimmelig, aber das macht den Reiz bei Spur Z aus.


Auf den digital Fotos sieht alles immer ein wenig unsauber aus, man sieht Klebereste und Staub, aber mit dem bloßen Auge
ist das kaum bis gar nicht zu sehen.

.

.

,
Bis bald
.
Hans-Jörg

42

Samstag, 11. Mai 2024, 15:26

Hallo Hans Jörg

Ich kann es garnicht oft genug sagen wie Genial deine Arbeit ist ..... alleine die Figur auf der Münze !!!!!!!! >GRANDIOS :respekt:

Beste Grüße Jörg
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten


Im Bau : Tamiya BMW 635 CSI Gr.A Schnitzer Replika


Aoshima Kawasaki GPz 900R

43

Samstag, 11. Mai 2024, 16:20

Hallo Jörg,

vielen Dank dafür. :wink:
.

.
Mit besten Grüßen

Hans-Jörg

44

Samstag, 18. Mai 2024, 12:51

Hallo zusammen,
.
Bevor ich die Gebäude fest auf die Anlage kleben, habe ich sie noch ein wenig mit Pulverfarben patiniert.

.

.

.

.

.

.
Bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen wirkt die Anlage ganz anders.

.
In natura sieht die Anlage eigentlich viel schöner aus als auf den Fotos.

.

.
Und noch ein kleiner Schuppen der auch eine Innenbeleuchtung bekommen hat.

.

.

.


.
Der schlecht verklebte Schornstein fällt mit dem bloßen Auge auch nicht weiter auf, dass schaffen nur die digital Fotos. 8)
.

.

.

.
Bis bald
.
Hans-Jörg

45

Samstag, 18. Mai 2024, 13:21

Moin,

sieht gut aus was Du da baust, gefällt mir :ok:

Welche Pulverfarben verwendest Du?

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

46

Sonntag, 19. Mai 2024, 10:34

Moin Ingo,

vielen Dank.
Das Set ist von NOCH 61165 und besteht aus 8 verschiedenen Farbtönen und ein Pinsel zum auftragen.

Gruß

Hans-Jörg

47

Sonntag, 19. Mai 2024, 15:51

Moin Moin,

Danke für die schnelle Antwort :hand:
Hast du mal versucht, mit einfacher Kinderkreide zu arbeiten? Die Kreide über einem Stück groben Schleifpapier zu Pulver gerieben funktioniert genauso und ist richtig günstig.

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

48

Sonntag, 19. Mai 2024, 16:13

Moin Ingo,

nein aber ich hatte das hier schon einmal gelesen.
Werde ich ausprobieren wenn mein Set verbraucht ist, aber bei Spur Z wird das wohl noch dauern.
Trotzdem vielen Dank für den Tipp.

Mit besten Grüßen

Hans-Jörg

49

Donnerstag, 23. Mai 2024, 09:30

Hallo zusammen,
.
Da der größte Störfaktor bei der Spur Z der Staub ist werde ich bei dieser Anlage
nicht nur eine Plexiglashaube zum Schutz verwenden, sondern auch die Wartungsöffnungen verschließen.
.

Zum Glück hatte ich die Ausschnitte der Öffnungen noch nicht entsorgt.

.

.

.

.
An der Unterkante des Ausschnittes habe ich 2 kleine starke Magnete verklebt und in
der Wartungsöffnung 2 Reißzwecken befestigt.

.
Grundierung und Farbe drauf, fertig.

.

.

.

.

.
Eine schnelle Lösung und so brauchte ich keine Scharnieren oder ähnliches zum öffnen der Klappen anbringen.
.

Nebenbei wurden noch ein paar Europaletten gebastelt.

.

.

.

.
Bis bald
.
Hans-Jörg

50

Donnerstag, 23. Mai 2024, 15:18

Moin,

deine Wartungsklappenabdichtung gehört in die Rubrik "Genial einfach - einfach genial!"

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

51

Donnerstag, 23. Mai 2024, 16:53

Moin Ingo,

vielen Dank dafür :hand:
Gruß

Hans-Jörg

52

Heute, 14:15

Hallo zusammen
.
Leider ist mir ein Missgeschick passiert, mir sind die elektrischen Antriebe der
Entkupplungsgleise durchgebrannt.

Wie das passieren konnte weiß ich auch nicht, aber neue werde ich nicht einbauen, das
würde mich 200,00€ kosten und ich müsste die ein geschotterten Gleise wieder
rausreißen. Da mache ich mehr Schaden als alles andere.

.
Ich werde sie jetzt einfach manuell bedienen und zwar habe ich dafür an der Mechanik der
Entkupplungsgleise ein Fernsprechhäuschen als Schieber/Schalter geklebt mit dem

ich die Wippe zum Entkuppeln betätigen kann.
.

.

.

.

.

.
Klappt wunderbar.
.
Zusätzlich habe ich mir noch ein Entkupplungswerkzeug aus einer Pinzette gebastelt.

Eine Pinzetten Seite wurde rund gebogen damit sie nicht vom Finger rutscht und man das
Werkzeug besser führen kann. Bei der anderen Seite habe ich das Ende spitz
gefeilt um leichter zwischen die Kupplungen zukommen damit sie sich lösen.

.
Am besten funktioniert es, wenn man mit der anderen freien Hand einen Waggon mit einem
Finger durch leichten Druck auf dem Dach festhält.

.
Man kann das Werkzeug natürlich noch schöner rund biegen, dies war mein erster Versuch und
ich bin erst einmal zufrieden damit.

Ein Pinzetten Set gibt es für kleines Geld, damit kann man das biegen günstig üben.

.

.

.

.

.

.
Bis bald
.
Hans-Jörg

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

bobo0

Legende: Administratoren, Moderatoren

Ähnliche Themen

Werbung