Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 23. November 2022, 21:46

Fendt F20 Dieselroß - Revell

Hallo zusammen,

Ich möchte einen neuen kleinen Baubericht starten.
Der F20 von Revell im Maßstab 1:24 kommt bei mir auf den Tisch und soll auch komplett OOB gebaut werden.





Ich bin ein riesen Fan dieser Alttraktoren Serie von Revell. Auch das Easy Click Prinzip finde ich hier angebracht, zumal die Schlepper detailliert sind und man da auch noch gut was raus holen kann.
Aber auch für den nicht Modellbauer sind die Kits sehr empfehlenswert. Daher hab ich auch echt die Hoffnung das Revell hier in den nächsten Jahren noch einige Schlepper bringt. Gerade ein Lanz Bulldog,.. Hanomag R40…Oder mein Favorit ein Güldner G40 wären noch absolut genial.

Aber nun zum Bericht:







Ich mache mir das Leben recht einfach und baue erstmal soweit alles zusammen was auch grün lackiert wird. In den Werken hat man es damals ja nicht anders gemacht.
Die Passgenauigkeit ist echt super und die Detaillierung gefällt mir echt gut.

So sieht der Schlepper am ersten Abend aus. Im nächsten Schritt wird alles lackiert…





Ich hoffe ein paar Leute klinken sich mit in den Bericht ein, auch wenn er nicht sehr lange gehen wird vermute ich. 91 Teile sind ja schnell montiert.

Grüße Marco

2

Mittwoch, 23. November 2022, 22:51

Hallo Marco,

na schau mal einer an!

Dieses Kleinod hab ich auch noch liegen; eigentlich sollte er schon fertig gestellt sein und sich zu seinen Partner dazustellen :huh:
Da schau ich mal inzwischen bei Dir über die Schultern :ok:

Zitat

...echt die Hoffnung das Revell hier in den nächsten Jahren noch einige Schlepper bringt...
JA!! Gerne. Und vielleicht gehen ja auch ein paar "Anhängsel" ??? Sowas wie Anhänger, Pflug; Egge..

Allerdings hatte Revell schon einmal eine "feine Modellreihe" angefangen, und dann ging es damit nicht weiter.. ;(
Ich sage nur "Büssing", Krupp Titan"; "Opel Blitz" und "Hanomag Anhänger"... :D

VG Christian
VG Christian

:ahoi: :ahoi: :ahoi: :ahoi:

Im Bau:Le Glorieux 1:150

auf Werft (in Wartestellung) die Preussen 1:150

Beiträge: 8 840

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. November 2022, 06:37

Moin Marco,

Klar den kleinen Traktor schaue ich mir auch gerne mal mit an und was man sieht, sieht auch schon gut aus. :ok:
Klar sollte man die dann noch lackieren, aber für einen Anfänger tut es das wohl auch so schon.
Ob das noch erweitert wird, steht wie immer in den Sternen, bisher gibt es ja nur zwei davon und Anhängsel wären wohl sehr willkommen, da gibt es ja noch mehr als nur Anhänger, Pflug oder Egge. Z.B. Jauchefaßwagen, Ladewagen oder Heuwender usw. Kann man aber auch selber bauen, das meiste zumindest.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

4

Donnerstag, 24. November 2022, 10:27

Moin Marco

Klar, bei dem kleinen Schnell-Bau schaue ich auch zu. Ich habe den Fendt schon lange an Lager und wollte den auch schon lange gebaut haben. Aber dazu ist es noch nicht gekommen :rot:

Die Ackerschiene werde ich bei meinem aber abschleifen, so voller Auswurfmarken sieht das nicht wirklich Schick aus :( . Und pass bei den Decals auf, ich hatte mal wo gelesen das die ganz genau passen sollen. Wo das war ? :nixweis:

Bernd

5

Donnerstag, 24. November 2022, 14:43

Hallo,
Es gibt doch noch den Porsche und den Deutz.
Ich habe den Deutz letztes Weihnachten von meiner Frau geschenkt bekommen.
Ich rätsele noch ein wenig wie ich das Smaragdgrün am besten mische.......

Deinen Bericht werde ich gespannt verfolgen.
Grüße Markus

6

Donnerstag, 24. November 2022, 14:43

Hallo,
Es gibt doch noch den Porsche und den Deutz.
Ich habe den Deutz letztes Weihnachten von meiner Frau geschenkt bekommen.
Ich rätsele noch ein wenig wie ich das Smaragdgrün am besten mische.......

Deinen Bericht werde ich gespannt verfolgen.
Grüße Markus

7

Donnerstag, 24. November 2022, 18:45

Farbe z.Bsp. für den Fendt gibts fertig von Elita:
https://elita-shop.de/farben-lifecolours…66fendtgruenalt
nicht billig, aber sehr gut.

8

Freitag, 25. November 2022, 23:13

Hallo zusammen,

Weiter gehts mit einem kleinen Update. Erstmal freut mich die Beteiligung hier im Baubericht, so macht das echt Spaß :)

@Christian
Ja stimmt die Oldtimer Truck Serie war echt gut gewesen, da hat’s mich auch gefreut das der Büssing auch zwischendurch immer mal Wiederaufgelegt wurde.

@Bernd (Truckoldi)
Das wir lackieren versteht sich ja von selbst. Aber wie gesagt ich finde es gut das Revell auch an die Gruppe denkt die einfach so ein Vorbild bei sich auf dem Schreibtisch haben wollen und nicht aktiv Lust haben sich mit Modellbau zu beschäftigen. Für mich sind die EasyClick Bausätze ein guter Kompromiss. Tatsächlich hab ich aus der Reihe den Lightning McQueen auch schon mal gebaut, ging wunderbar.

@Bernd
Ja da hast du recht, das ist mir aber auch erst auf den Bildern aufgefallen das die Auswurfmarken so extrem sind, darauf hin hab ich da noch mal fleißig geschliffen, wäre ja sonst ärgerlich.
Bei den Decals werde ich mal gespannt sein. Ich denke das bekommt man aber gerichtet.

@Markus
Ja den Porsche hab ich schon mal gebaut und der Deutz liegt hier noch. Wie gesagt ich finde die Serie echt klasse und greife da auch sofort zu wenn sowas raus kommt.
Bei dem Grün hab ich mich jetzt für das Farngrün 360 entschieden. Sicher nicht der originale Farbton, aber ich find ihn okay.


So weiter ging’s beim Schlepper, die großen Teile wurden lackiert, Felgen und der Schlepper an sich.
Beides hab ich mit Seidenmatten Lacken lackiert, ich find zu stark glänzende Lacke eher unangebracht, selbst beim Original was frisch aus dem Werk kam war die Lackierung ja eher nebensächlich.
Da die Decals anschließend noch mit Klarlack versiegelt werden, dürfte Seitenmatt ganz gut passen.



Vor dem lackieren…..



Und nach dem lackieren. Das Ergebnis gefällt mir schon mal ganz gut :ok:

Weiter ging es mit den Felgen und Reifen. Die Felgen haben das 330 Rot von Revell bekommen, die schwarzen Schrauben als Akzent und das Gummi wurde vorher ein paar Mal über Schleifpapier gezogen mit der Lauffläche.



Natürlich wollte ich schon sehen wie es wird und konnte es mir nicht nehmen lassen die Felgen mal auf den Schlepper zu stecken.



So macht das Spaß. Aber das Ziel ist ja noch nicht in Sicht. Weiter gehts mit den Decals und dem versiegeln.
Anschließend möchte ich doch ein kleines Washing über den Motor ziehe und einfach ein paar typische Merkmale von Schleppern raus arbeiten. Aktiv gealtert oder sowas wird der Schlepper nicht, er soll schon möglichst neu oder Restauriert aussehen, aber für mich gehört die ein oder andere Abnutzung schon dazu damit es authentisch wirkt.

Ich denke zum Wochenende hin werde ich meinen 3D Drucker auch wieder in Betrieb nehmen. Mal sehen was sich damit so verwirklichen lässt. :idee: :pfeif:

Das war’s soweit wieder.

Grüße Marco

Beiträge: 8 840

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. November 2022, 05:49

Moin Marco,

Ja so sieht das schon gut aus mit der Farbe, sie passt wirklich gut zum Fendt auch die rot leuchtenden Felgen sehen authentisch aus. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Bei der Alterung würde ich mich auch auf Motor, Getriebe, Nebenabtrieb und hier und da etwas am Platz wo der Fahrer sitzt, beschränken.

Und wenn du das hin bekommst mach noch ein Kissen, rot /weiß kariert, für den Fahrersitz, damit einem der Hintern nicht verkühlt. :abhau:

Ein Druckauftrag würde bei mir lauten, drucke mir einen Zweiachsanhänger, dazu noch hohe Gitter für vorne und hinten um Strohballen zu laden. :pfeif:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

10

Samstag, 26. November 2022, 08:36

Die Stellprobe ist ja schon wirklich zum verlieben :love: .

Das Farngrün scheint zu passen, und wenn nicht dann hat der Farbton sich im Laufe der Zeit halt verändert. Der Gute soll ja zumindest leicht gebraucht bzw. restauriert aussehen. Leider sagt Fendt auch nur dass das Grün eine normierte RAL Farbe war, aber die genaue Nummer verschweigt man leider :will: . Egal, der Trekker wird auch gut aussehen falls Farngrün nicht die genau richtige Farbbezeichnung sein sollte.

Bernd

11

Heute, 09:13

Hallo zusammen,

Und weiter geht es,…

Ich habe soweit alles lackiert und die Decals sind auch drauf gekommen. Es gab bei den Decals auch absolut keine Probleme, der kleine gelbe Streifen ist zwar etwas fummelig, aber nichts was man nicht hinbekommt.
Anschließend kam eine sanfte Schicht Klarlack drauf um die Details zu schützen und so auch etwas mehr tiefe in die Optik zu bekommen.

Nach und nach wurde dann auch alles zusammen montiert und noch ein paar Details herausgearbeitet.



Für die Decails nehme ich den Weichmacher von Micro Sol







Hier sieht man die fertige Haube, mit Klarlack drauf.



Der fertige Überrollbügel:



Von Revell nutze ich gerne das Pigment Set. Hier habe ich einige schwarze Pigmente sehr dünn mit Wasser an gemischt, um quasi den Effekt zu haben wie Tamiya mit seiner Panel Line Farbe. So ganz zufrieden war ich noch nicht, aber so ist das Ergebnis okay. Grundsätzlich soll er ja auch halbwegs neu/gepflegt dargestellt werden. Aber selbst bei den Restaurierten Treckern gehört etwas Öl am Motor dazu.







Die finale Montage des Motors, sehr cool finde ich ja die Batterie mit dem Decal dabei :ok:





So schaut der Schlepper jetzt aus, ein paar Kleinigkeiten sind noch zu machen und dann ist er fertig :wink:

Grüße Marco

Werbung