Sie sind nicht angemeldet.

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

1

Freitag, 7. Januar 2022, 15:43

"Southern Belle" - Heckraddampfer und "Typschiff"

Bausatzvorstellung: Southern Belle




Hersteller: Lindberg
Modellnr.: HL201/06
Masstab: (1.64)
Teile: 186
Spritzlinge: 6 +
Preis: um 40 €
Herstellungsjahr: 1960er
Verfügbarkeit: Ja, da Neuauflage
Besonderheiten: Wurde für Motorisierung konzipiert / "Typschif"



Der Bausatz ist zwar wahrhaft uralt - kommt aber sehr klar und sauber daher. Die Box erinnert an die Vorzeit, aus der die "Southern Belle" angesegelt kommt. Heute wird das Modell zwar ohne Motor und Kabel verkauft (die früher dabei waren) -aber die wesentlichen Teile sind mit im Paket und für den Rest kann man eine Anleitung bei Lindberg anfordern.

Es handelt sich um ein "Typschiff"; "die" Southern Belle gab es nie - auch wenn bei Krick ebenfalls ein (bau- und fehlergleiches) Schiff dieses Namens erhältlich war.
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Januar 2022, 18:51

Southern Belle 1. Rumpf

Der Rumpf ist genau 25 cm lang und 8,5 cm breit.
Er ist extrem simpel. Achtern trägt er die Schlitze für das Heckrad. Ein Ruder ist für das Steuer vorgesehen. Die gesamte Oberfläche ist mit leichten Plankenstrukturen versehen. Innen sind vorne die Aufnahmen für das - mitgelieferte - Batteriefach vorhanden, dann die Aufnahme für das Motorbord und die 2 Schwungräder des Antriebs des Schaufelrades.





Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Januar 2022, 19:08

Die Teile

Spritzling 1:



Lindberg liefert oft Besatzungen mit, das kann das Schiff lebendiger machen. Die Southern Belle hat 3 Personen dabei - dazu Eimer (mit feinen, eigenen Bügeln!) und Fässer.



Sprtzling 2:



Die 2 Kessel sind detailiert mit Außenstruktur und Armaturen. Sie werden auf einer herausnehmbaren Platte montiert, könnten also einfach mit Dampferzeugern und Licht ausgestattet werden.



Spritzling 3 trägt viele Kleinteile - zum Beispiel die Ausstattung der Brücke und eben die kleinen Henkel der Eimer.




Spritzling 4:



Spritzling 5:



Lose Teile:



Spritzling 6 (Transparent)




Abziehbild:

Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Januar 2022, 19:19

Anleitung

Die Anleitung ist auf einem doppelseitigen Papier gedruckt; manche Zeichnungen könnten größer sein.







Im Schritt 19 ist die Ausstattung des Steuerhauses sichtbar; unter anderem ist dort ein Ofen untergebracht.



Auf Seite 4 wird erkennbar, dass das Modell zur Motorisierung gedacht war. Der Maschinenraum hat die Schwungräder und Pleuel als Reste der Motorisierung.





Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 873

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Januar 2022, 19:27

Fazit

Die "Southern Belle" ist keine "Schönheit" im klassischen Sinn - und als Modell auf seine Art überholt.

Was mir gefällt, ist die "Technik" des Antriebs und das "Boxkonzept" mit abnehmbaren Aufbauten und Batterie/Akkufach unter den Dampfkesseln, das Motorisierung und Steuerung ermöglicht. Sound und LEDs hätten gut Platz.

Gut ist auch, dass das Geländer sehr gegliedert ist; so können die Teile ersetzt und umgebaut werden.
Umbauten bieten sich viele an - in ein modernes Partyboot indem die Aufbauten des Oberdecks neu gestaltet werden oder für RC- Menschen mit Sinn für Specials in eine "Santa Belle", die die Geschenke über den Teich schiebt (kleine Geschenke wohl.... aber Geschenke)

Wenn gewollt, wiege ich das Schiff mal aus, wieviel es trägt. Aber da es innen schon "ausgebeint" ist, dürfte da schon auch genug Tragfähigkeit sein.
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

Werbung