Sie sind nicht angemeldet.

91

Samstag, 13. November 2021, 21:13

Hallo
Die super Mini Weinachtsbahn bekommt neue fahrende Lichtefekte :ok:
Die Orginaltexte für das befahren " gestörter " Bahnübergänge spar ich mir.
Hat das Bähnle eine Tonfunktion ? Wenn ja ,weiteres gern als PN . ;)
Gruß Ronald

92

Sonntag, 14. November 2021, 11:36

Hallo Ronald,
ja eine ziemlich simple.
Ich habe mir Dampflokgeräusche aus dem Netz geladen und auf
eine mini SD Karte kopiert.
Mit dieser Karte habe ich einen Soundwürfel bestückt an dem
ich noch an der Seite einen Magneten geklebt habe.

Das Ganze wird dann unter der Anlage an einer kleinen

Metallplatte befestigt und lässt sich auch schnell wieder zum Ein und Ausschalten entfernen.

.


.
Mit besten Grüßen
Hans-Jörg

93

Sonntag, 14. November 2021, 15:00

Hallo Hans-Jörg
Falls die Schranke öfter offen ist : Halt vorm Überweg, optische Prüfung , ACHTUNGSPFIFF und auf Sicht weiter ,dann Plangeschwindigkeit (es sei denn . . . .). Wohl nicht der Orginaltext :rot:
Vor manchen Anlagen haben die Kollegen generell gepfiffen.
Was leichter umsetzbar ist :nixweis:
Viel Spaß auf alle Fälle !
Gruß Ronald

94

Donnerstag, 23. Dezember 2021, 15:58

Update: von Analog auf Digital

Hallo zusammen, :wink:
da ich schon immer vor hatte meine Loks auf der Weihnachtsanlage digital zusteuern, aber den
Umbau und die Kosten gescheut hatte, bin ich durch Zufall im Internet auf ein
Video gestoßen das mir die zündende Idee brachte. :idee:
Ich muss die Loks gar nicht umbauen um in den Genuss von den tollen digitalen
Fahreigenschaften zukommen, sondern ich schließe den Digitaldecoder direkt an
das Gleis an.

Da ich auf den unteren und oberen Kreis sowieso nur mit einer Lok fahre kann ich mir die
Kosten für einen Lok umbau sparen.


Nötig ist nur ein Decoder (Stück 15,00€) pro Kreis, die Größe des Decoders spielt auch
keine Rolle, da er von unten an das Gleis angeschlossen wird.

.

.
Ich habe mir eine Digitalsteuereinheit von Märklin gekauft. Sie aus dem Kindereinstiegsset 00748 mit IR-Fernbedienungsset für (12,00€)
.

.

.
Da die Ausgangsspannung des Digitalstromes zu hoch für die kleinen Loks
ist, benötigt man noch einen Digitalen Spannungsregler (44,00€).

.

.


.


.

Der Testaubau.
Der Entstörkondensator muss aber bei Digitalanlagen entfernt werden. An meiner Tectanlage auf dem Bild ist er noch vorhanden.
.
Jetzt kann ich die Loks fast in Zeitlupentempo fahren lassen ohne das sie stehen bleiben.

Das schnelle herumrasen im Kreis hat jetzt ein Ende und man kann den Loks

entspannt beim Rundenziehen zuschauen und der Bewegung des Gestänges folgen.

Außerdem bleibt die Beleuchtung auch bei langsamer Fahrt immer gleich hell.
Musste dann aber feststellen das ich meine Waggons mit Schlusslichtern, auf
Grund der höheren Spannung die ständig am Gleis anliegt, nicht mehr einsetzen
konnte.


Also wieder neue umbauen, benötigt wurde dazu ein Brückengleichrichter, Kondensator und Smd-Led.
.

.
Meine BR 89 Weihnachtslok habe ich auch gleich mit Stirnbeleuchtung nachgerüstet.

Der Versuch vorne in die Lok kleine Löcher für die Kabel zu bohren scheiterte leider, deswegen habe
ich mich entschlossen die mini Leds aufzukleben und die Kabel mit Lok Farbe zu tarnen.

.

.

.
Stromaufnahme, Brückengleichrichter, und Kondensator habe ich im Anhänger hinter der Lok
verbaut. Und damit die Kabel nicht abreißen, wurde der Wagen und die Lok mit
einer festen Kupplung verbunden.

.

.

.

.


Der ganze Umbau ist mit wenig Geld und Aufwand leicht machbar.
Ich wünsche allen Mitlesern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr
.
Hans-Jörg

Werbung