Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 20. November 2021, 11:01

Yamaha XV750 Special (1981-84)

Hallo zusammen

ich bin mir zwar im klaren, dass hier die sogenannten "Softchopper" irgendwie recht ungeliebt sind, allerdings war das Teil zu meiner Zeit die einzige bezahlbare Alternative zur Harley

den doch recht "alten" Bausatz habe ich kürzlich durch Zufall in der Bucht gefunden, bei uns gibt es im Laden eigentlich nur die Virgio von Tamiya, die jedoch erhebliche Unterschiede zu den ersten XV Modellen aufweist.

ich bin selbst gespannt was sich daraus machen lässt.


Orginal :






Bausatz :






Der komplette Bausatz und die Anleitung ist leider nur auf den asiatischen Markt abgestimmt ...

in Europa waren die Seitendeckel anders Beschriftet ...
und im Foto des Orginals stimmen die Spiegel nicht .. die waren eigentlich wie im Bausatz die rechteckigen Chromspiegel ..

Der Maßtab ist etwas ungewöhnlich, heute sind die meisten Bausätze ja 1:12 oder 1:9 .. dieser hier sagt 1:10

ich dachte mal ich fang mit was kleinem, einfachen ab und setz zuerst mal die Räder zusammen..

Was jedoch gleich ein Irrtum meinerseits war ... jedenfalls was den Zeitaufwand anging ..




da die Felgen matt verchromt sind ... (das soll wahrscheinlich die Aluteile besser darstellen als das übliche silbergraue Plastik) , die orginal Felgen jedoch Schwarz mit aufpolierten Seitenflächen waren, mußte zur besseren Farbhaftung erstmal mit 1000er Schleifschwamm die entsprechenden Flächen für die Farbe vorbereitet werden ...

nach 2 schickten schwarz und der Montage der Reifen sah das ganze dann so aus





2

Samstag, 20. November 2021, 11:13

Warum allerdings dann die Bremsscheibe hochglanz Verchromt war, konnte ich nicht ganz nachvollziehen und hab den Chrom erstmal komplett entfernen müssen.





denke aber das hat sich gelohnt, und kommt in etwa hin .




ich bin mir noch nciht ganz klar ob ich als nächstes doch mal dem Motor zusammensetze oder ob ich versuche das front Schutzblech zu .. nennen wir es mal .. "Restaurieren"

so kann man es auf keinen Fall verwenden :




also bis demnächst ..

Gruß Uwe

3

Samstag, 20. November 2021, 18:49

Servus Uwe

So chopper sind zwar überhaupt nicht mein Ding aber das tut ja nichts zur Sache wollte dir nur schreiben das ich gespannt bei deinem Bau dabei bin und freu mich auf mehr sachen von dir .

Beste grüße Jörg

Ps . ganz vergessen sehr schöne Arbeit die du bis jetzt gezeigt hast vor allem die Felgen wirken sehr realistisch
Mitleid bekommt man,Neid muß man sich erarbeiten


Im Bau : Tamiya BMW 635 CSI Gr.A Schnitzer Replika


Aoshima Kawasaki GPz 900R

Beiträge: 1 462

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. November 2021, 19:35

Abend Uwe :wink:

Unbeliebt kannst nicht sagen . Sieht man ja selten . Hier zumindest .

Irgendwie hats ja was aber ich weiss nicht ob ich mir das jetzt kaufen würde . Ich guck Dir einfach mal zu , vielleicht steckst mich ja an . :pfeif:
Die Felgen sind schon mal gut geworden . :ok:

Gruß Fredl

5

Sonntag, 21. November 2021, 11:23

Hallo zusammen

na ja also für nen echten Chopper war die Gabel ja noch viel zu kurz .. deshalb hatten die Teile damals ja auch die "schmäh" Bezeichnung soft Chopper ...

Wobei ich sagen muss .. die "kleine" war durch ihren Kardan recht wartungsfrei .. trotz der "nur" 50 Ps bei 750ccm recht durchzugsstark die 2zyl V hatte halt echt ordentlich Drehmoment schon von unten raus.

Das einzige Manko welches ich auf meiner 4000Km Tour 1984, durch Frankreich, Andorra, Spanien, Portugal und zurück festgestellt habe... war der mini Tank von 12l ... ich muste teilweise an jeder Tankstelle halten, weil man nie wuste wie weit es zur nächsten war ...

mehr als 180-knapp 200 km hat eine Tankfüllung nie gereicht.

da hab ich Die Jungs mit ihren Bayerntankern echt beneidet ... und die mich des öfteren ausgelacht :-)

Gruß Uwe

6

Sonntag, 21. November 2021, 11:37

So nu aba ...

ich hab mich mangels Alclad II Airbrushreiniger nun doch entschlossen mich erst an den Motor zu machen







Dabei hab ich dann auch die ersten Problemchen mit dem alten Bausatz gefunden ...

Die Idee das polierte Alu mit mattem Chrom darzustellen war zwar auf den ersten Blick recht gut ... allerdings spielte da die Passform der Bauteile nicht so wirklich mit ...
man musste doch an der ein oder anderen stelle etwas schleifen ... was der unltradünnen verchromung nicht wirklich gut getan hat ... auch Klebeflächen mußten ja erstmal vom Chrom befreit werden




dazu kommt noch, dass Teile wie Ventildeckel im Bausatz auch noch glanz Verchromt sind, im Original jedoch auch nur poliertes Alu waren.
also werde ich den kompletten Motor doch nochmal einer entsprechenden Farbbehandlung unterziehen ...




Der Anlasser hatte auch noch ziemlich starke Gussnähte .. die ich erstmal entfernen mußte, dabei hab ich die angegossenen Klemmbolzen durch 0.5er Stahldraht ersetzt


















nun muss nur noch testen ob entfetten vor dem Airbrushen reicht .. oder ob doch mein Sandstrahler ran muss ...

Bis dann ....

Uwe

Beiträge: 1 462

Realname: Fredl

Wohnort: München

Shop: mbm-munich.com

USTID: 336/19590

Tel.: 089-7696665

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. November 2021, 12:24

Mahlzeit

Ich glaube entfetten müsste reichen . Beim Sandstrahlen ist der Motor weg . :lol:




Da hast ja ne schöne Reise gemacht und sicher viel gesehen . 12 Liter sind ja fast ein bisschen mehr als bei meiner die Reserve . :pfeif:


Gruß Fredl

8

Montag, 22. November 2021, 17:00

Hallo Meister Eder :-)

also mein Sandstrahler ist natürlich vom Maßstab her an die größe des Motors einigermaßen angepasst ...




und auch der "Sand" schmeist hier nicht mit Felsbrocken ..




aber ja entfetten hat gereicht .. und nachdem ich noch einige fehlende Ölleitungen nachgerüstet habe ..

hab ich dem guten Stück einen neuen Anstrich verpasst







Sobald der richtig trocken ist, werde ich noch mit einer gepflegten "Motorwäsche" drüber gehen .. und versuchen das so aussehen zu lassen als ob er schon ein paar km hinter sich hat ..

das Schutzblech hab ich inzwischen auch von seiner Orangenhaut befreit .. und es mal schwarz grundiert ...


das wird vor dem Verchromen dann nochmal aufpoliert und dann sollte es eigentlich klappen ...

und wenn nicht .. ich weiss ja inzwischen wie man das abschleift

Gruß aus Mannheim

Uwe

Werbung