Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das Wettringer Modellbauforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 25. Oktober 2021, 23:36

Aktuell im Bau

Guten Abend zusammen.

Ich dachte mir mal so für die Rubrik „Autos und Anhänger“ könnte man ein Thema namens „Aktuell im Bau“ eröffnen.

Ich meine mal, dieses Thema ist ja auch im Militärbereich vorhanden.

Hier kann man gerne seine Projekte zeigen, wozu man einfach zu faul ist, oder keine Lust hat, einen Baubericht zu schreiben.

Bei mir liegt nebenbei Revells Shelby Mustang GT350H auf dem Tisch.
An sich ein schöner Bausatz, bis auf die Horror Decals. Die Motorhaube war eine völlige Katastrophe. Da bin ich noch am ausbessern, da die Streifen der Meinung waren weg reißen zu müssen.











Mfg Max

2

Mittwoch, 27. Oktober 2021, 14:11

Hallo Max,

gute Idee... einen Thread "Aktuell auf dem Tisch" gab es vor einigen Jahren schonmal hier:
Aktuell auf dem Tisch

Wir beide sowie auch andere haben da seinerzeit auch was gezeigt, aber irgendwie ist das eingeschlafen... :schlaf:

Sei's drum, ich finde solche "Momentaufnahmen" zwischen Baufbericht und Galerie auch interessant.

Hier von mir ein paar Fotos meines aktuellen Baus, dem 1970 Plymouth GTX von Monogram.









Dort ist es seit den Bildern inzwischen auch schon weitergegangen, ich denke, dass das fertige Modell in einigen Tagen in der Galerie zu sehen sein wird.
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

3

Sonntag, 31. Oktober 2021, 09:45

Nebenher, und das schon seit Anfang des Jahres, baue ich an diesem VW T1-Camper. Ein Baubericht lohnt da nicht, der T1 wurde ja schon Oft gebaut.
Warum hier der Bau so lange dauert ? Weil die Teile verzogen sind, da half nur biegen, viel Kleber und die geliebten Schraubzwingen :cursing:





Bernd

4

Sonntag, 14. November 2021, 00:03

Oh Bernd den Revell T1 kenn ich zu gut. Ich hatte mal den Samba angefangen. Flog in die Tonne. Total verzogen. So schlimm das es selbst den Sekundenkleber wieder aufgesprengt hat. :(

Bei mir gehts auch gerade wild her aufm Basteltisch.
AMT‘s 69er Chevelle SS 396 auf dem Tisch.
Wie man sieht gehts in Richtung Custom. Einige Teile waren im Bausatz vorhanden, wurden aber umgearbeitet.
Übergänge von Stoßstange zu Karosse verspachtelt und verschliffen, Seiten gecleant (Schlösser und Sidemarker weg), anderes Heckblech, neue Felgen aus dem 3D Druck usw usw.

Am Motor gab’s schon die ersten Fortschritte wie zum Beispiel das aufbohren vom Schnorchel. Dort müssen noch Seitenwände dargestellt werden. Waren nicht vorhanden im Bausatz.

Wie man sieht wartet noch viel Arbeit. Und wie man auch sieht kriegt der Gute noch ein Vinyldach.









Mfg Max

5

Sonntag, 14. November 2021, 08:16

Ich hatte mal den Samba angefangen. Flog in die Tonne.

Mit den diversen T1 hatten schon einige so ihre Probleme. Ich kämpf mich da durch, auch wenn ich mit dem Camper keinen Pokal erringen kann :|

Max, Deine Chevelle scheint ja eine größere Baustelle zu werden, und Ja, Seitenwände im Maschinenraum sollte schon sein :)

Bernd

6

Mittwoch, 8. Dezember 2021, 17:42

Super Idee mit diesem Thread,
ich komme momentan auch weniger zum Bauen, dass sich ein Baubericht nicht lohnt.

Bei mir im Bau ist momentan der BMW 2002 Policecar von Hasegawa.
Ich war etwas verwundert, als ich das Blaulicht sah, denn es war ein Klarsichtteil, mit einem Loch an der Spitze und bei dem sollte dann auch noch der Sockel lackiert werden..
Ich habe mich dann entschlossen, das Blaulicht vor dem Lackieren zu montieren. Das Loch habe ich mit Schmucksteinkleber verschlossen.
Aktueller Stand ist, dass die Karo lackiert ist, standesgemäß in Minzgrün aus der Dose.

Vor der Lackierung

Nach der Lackierung
Mittlerweile sind die Decals drauf und alles ist mit Klarlack versiegelt.

7

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 11:30

Diese Variante hätte ich auch fast gekauft, aber den gab es so früher nicht. Und da ich es gerne Original habe ist der Bausatz dann im Laden geblieben was ich schon etwas bereue ;(

Bernd

8

Donnerstag, 9. Dezember 2021, 11:54

Den BMW gab es bei der Polizei durchaus, aber als Limousine kam nur die 4-türige Variante zum Einsatz.
Als 2-Türer wurde der BMW in der Touring-version eingesetzt.
Mir hat der Bausatz trotzdem gefallen, da ich ein Freund von Blaulichtfahrzeugen bin ( aber eher die in der roten Variante)

9

Freitag, 10. Dezember 2021, 09:34

Genau, ein Touring wäre richtig gewesen, mit dieser Karosserie hätte ich sofort zugeschlagen :) . Die Viertürer waren 1800er, die 02er gab es nur als Zweitürer. Von Vorne sehr ähnlich, aber beim Heckabschluss ganz anders.
Meine Probleme mit der Originaltreue soll dich aber nicht vom Bau abhalten :dafür: :)

Bernd

10

Freitag, 10. Dezember 2021, 14:45

Diese Variante hätte ich auch fast gekauft, aber den gab es so früher nicht.

Scheinbar doch, zumindest beim "Kommissar"... :D

https://www.imcdb.org/vehicle.php?id=25552&l=fr
https://pin.it/16NCPQI
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

11

Freitag, 10. Dezember 2021, 14:46

Ich hab meinen Militärkrempel mal zur Seite gelegt und mach am 67er Impala SS weiter, den ich vor Jahren begonnen habe. Hab dieses Jahr eigentlich so gut wie gar nix am Basteltisch erledigt.


Naja, der Neuaufbau vom Scirocco ging vor ;)

Schön ist was anderes, aber ich übe ja noch. Hab´s ja sonst eher mit matten Farben :lol:
Und schon den Nächsten begonnen:

Durch Zufall ein Video vom Schrottplatz gesehen, wo so einer gepreßt wurde. Da war klar, daß so einer ins Regal muß :D

Jetzt mal ne Frage an die Experten:

Ich hab noch einige Amis aus den 60er-70er Jahren auf Lager. Welche Farben taugen denn was bzw kommen ans Original ran? Zero soll ja ne gute Wahl sein? :nixweis: Muß nicht 100% den Originalton treffen, aber schon annähernd.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

12

Samstag, 11. Dezember 2021, 09:40

Ich hab noch einige Amis aus den 60er-70er Jahren auf Lager. Welche Farben taugen denn was bzw kommen ans Original ran? Zero soll ja ne gute Wahl sein? Muß nicht 100% den Originalton treffen, aber schon annähernd.

Kommt drauf an, welche Farbe dargestellt werden soll, würde ich sagen, Und ob Du bevorzugt airbrushen oder mit der Spraydose arbeiten möchtest. Generell arbeite ich bevorzugt mit Tamiya-Farben, mal mit den Sprays, mal mit den Acryl- oder Laquer-Farben. Insbesondere die Sprays decken schon ein ordentliches Spektrum an Farben ab, allem voran die Auswahl schöner Blaumetallic-Töne.

Zero Paints hat auch schöne Farbtöne, ist aber ein Riesengestank, erfordert Klarlack und außerdem sind die Farben seit dem Brexit nur noch schwer zu bekommen.
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

13

Samstag, 11. Dezember 2021, 10:52

Och nee, Gestank brauch ich echt nicht. Also Tamiya :smilie: Das hilft mir schonmal weiter, Danke Thomas :ok: Dann werd ich da mal stöbern.
Ob groß, ob klein, ob arm, ob reich. Vor einem Lauf sind alle gleich :pinch:
Im Bau: Vimoutiers-Tiger
Maßstab 1:35 Houffalize-Panther
Maßstab 1:35 Tiger I Lenino Snegiri

14

Dienstag, 14. Dezember 2021, 23:42

Sehr schöner Impala Marc.
Kennst doch den Spruch. Gut Ding brauch Weile.
Lass dir ruhig Zeit. Schadet anscheinend nicht. Der wird top.

Bei mir schlängelt sich auch wieder was auf dem Tisch rum.

Beemax BMW M3 E30.
Schönes Modell, E30 ist sowieso Kult und durfte in der Sammlung nicht fehlen.
Günstig bei eBay ersteigert, schon war er mein.

Joa… was soll man sagen… doof das Beemax das Fahrwerk vom DTM M3 übernommen hat.
Dadurch lag er deutlich zu tief. Das Original stellt ja ein Rallye Fahrzeug dar.
Eine Bodenwelle und jegliche Schürzen sowie die Ölwanne wäre weg.
Fahrwerk höher gelegt. Passt.

Wie man sieht gab es auch schon 2 Schichten Reinweiß.
Darauf die Decals. Diese tragen meiner Meinung nach ziemlich dick auf. Ergibt auch diese raue Oberfläche wie man sie auf einigen Bildern sieht.

Mal schauen wie das nach dem Klarlack wirkt.

Ps. Jetzt fällt mir auf das am Heck über der Heckleuchte rechts noch 3 Falten sind. Schauen ob ich die noch weg kriege. :wacko:







Mfg Max

15

Dienstag, 21. Dezember 2021, 23:45

Projekte über Projekte.

Zur Zeit Revells 1970er Dodge Charger im Bau. Ursprünglich das Filmfahrzeug von Fast und Furios… ist aber nicht mein Fall.

Bei mir wird ein ziviler draus. Motor lasse ich dieses Mal so gut wie unberührt. Nur ein Gestänge für die Klappenöffnung kam noch dazu.
Im Innenraum kamen rote und schwarze Farbakzente dazu. Anstatt Holz gibt es schwarze Applikationen.

Karosse wird schwarz Glanz. Felgen sind zur Zeit gerade im Druck. Gibt schöne Centerline in Chrom.













Quelle: Ömsabil.se
Mfg Max

16

Sonntag, 26. Dezember 2021, 08:00

Ein kleines Update zum Charger.

Es gab doch einen anderen Lack.
Meine schwarze Dose war fast alle gewesen und über die Feiertage.

Das Design der Motorhaube entspricht dem Hemi Vorbild des Chargers.





Mfg Max

17

Sonntag, 2. Januar 2022, 08:32

So langsam wird mein krummer Hund auch mal Fertig



Fronttüren sind auch schon lackiert, aber die will ich erst einhängen wenn ich die Scheiben dafür eingebaut habe.

Bernd

18

Samstag, 15. Januar 2022, 21:25

Die Passung beim Bulli fand ich auch schrecklich. Mein Samba flog in die Tonne. :abhau:

Nebenbei tummelt sich auf dem Tisch ein 55er Bel Air Cabrio rum.
Die Farbgebung kommt von einem Original 55er Coupé. Fand ich ganz schick. Also wieso nicht auf dem Cabrio.

Fehlen nur noch Decals, Detailbemalung, die letzten 2-3 Teile und dann noch die Sicken ziehen.

Mfg Max

19

Sonntag, 16. Januar 2022, 07:08

Die Passung beim Bulli fand ich auch schrecklich

Den Samba und den Transporter hatte ich schon vor Jahren gebaut und ich sage mal die gingen so, aber hier kann von Passung keine Rede sein :heul: . Inzwischen sind alle Türen dran und alle Fenster drin, aber der sieht immer schrecklicher aus. Nachdem ich von dem krummen Hund Galeriebilder gemacht habe wandert der im Regal ganz nach Hinten, und wenn ich Platz brauche ist es dann der erste der seinen Stellplatz räumen muss.
Dagegen sieht dein Convertible richtig Schick aus, Max :ok:

Bernd

Beiträge: 1 909

Realname: Marcel

Wohnort: Egenhofen/Kammeltal, Schwaben

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Januar 2022, 23:25

Hallo,

ihr habt sicherlich Recht, die Passgenauigkeit des Samba ist nicht wirklich gut.
Aber das man daraus, mit Leidenschaft und etwas handwerklichem Geschick, doch ein gutes Modell bauen kann, zeigt meine Samba Stretchlimo.
Auch habe ich vor Jahren den Samba schonmal als solchen gebaut. Da passt mit, natürlich viel Nacharbeit, auch alles gut.

Aber wie schon anfangs erwähnt, die Qualität der Bausätze ist schon eher schlecht.
Marcel

MODELLBAUER


Eine Person, die in der Lage ist, Probleme zu lösen, von denen du nicht einmal gewusst hast, das diese überhaupt existieren, auf eine Art und Weise, die du niemals verstehen wirst.


Siehe auch:

Superheld, Zauberer, Gott


21

Dienstag, 18. Januar 2022, 08:01

Passungenauigkeit ist bei meinem nicht das Problem Marcel, sondern das da alles verzogen war. Zuerst dachte ich noch wenn das Dach drauf ist wird sich das noch gerade ziehen, aber dem ist nicht so. Das nackte Grauen zeige ich dann in einem Galeriebeitrag.

Bernd

22

Mittwoch, 19. Januar 2022, 07:23

Eine schnelle Nummer. Anvisierte Fertigstellung: Dieses Wochenende :)



Bernd

23

Freitag, 21. Januar 2022, 13:48

Ein schön hässlicher Schuhkarton. Marke? Firma ? Modell?


Bei mir schwirrt gerade Revells 68er Chevelle auf dem Tisch rum.
Die Felgen werden noch getauscht. Da kommen klassische Stahlfelgen mit Kappen rauf.



Mfg Max

24

Gestern, 07:53

Geht dann in Richtung Dailydriver wenn ich das richtig einschätze, Max.
Marke? Firma ? Modell?

Honda S-MX van Tamiya.

25

Gestern, 18:08

Meinst die Chevelle ? Ja die wird nach originalen Vorbild gebaut.

Dafür liegt wieder was auf dem Tisch.

2000er Ford Mustang Shelby von Monogram.
Tief schwarz sollte der Mustang werden. Bin erstaunt. So ne Lackierung hab ich beim Thema schwarz noch nie hin bekommen.
Ein zwei Stellen ist zwar etwas Staub drauf, aber mit schleifen und polieren ist nachher nichts mehr zu sehen.





Mfg Max

26

Heute, 13:53

Meinst die Chevelle ? Ja die wird nach originalen Vorbild gebaut.

Dafür liegt wieder was auf dem Tisch.

2000er Ford Mustang Shelby von Monogram.
Tief schwarz sollte der Mustang werden. Bin erstaunt. So ne Lackierung hab ich beim Thema schwarz noch nie hin bekommen.
Ein zwei Stellen ist zwar etwas Staub drauf, aber mit schleifen und polieren ist nachher nichts mehr zu sehen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=486433

index.php?page=Attachment&attachmentID=486434

index.php?page=Attachment&attachmentID=486435


Sieht doch schön "böse" aus in Schwarz. Leider sieht man bei Schwarz die Nacharbeiten immer am deutlichsten, auch wenn man fein schleift/ poliert.
Kann es sein, dass Du ohne Grundierung arbeitest? :hey:
Gruß
Thomas

Eine Übersicht meiner fertigen Bauten gibt es hier:
Modelle von Tommy124

KEEP CALM & MODEL ON!

27

Heute, 14:07

Hey Tommy.

Normalerweise kriegen meine Modelle immer 2 Schichten Haftgrund aus der Dose.
Dann ein Zwischenschliff und dann kommt der Decklack. Warum ?
Mfg Max

Werbung