Sie sind nicht angemeldet.

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Oktober 2021, 22:34

Stadttor einer Reichsstadt im 13. Jahrhundert - 1:72

Ich habe ein neues Projekt begonnen. Es handelt sich um ein Stadttor einer Reichsstadt im 13. Jahrhundert. Maßstab 1:72. Größe des Dios 42 x 42 cm, ca. 50 cm hoch. Hinter die Mauer kommen noch ein paar Stadthäuser, vor dem Stadttor noch ein Flüsschen. Da bin ich besonders gespannt. Es ist das erste mal, dass ich ein Gewässer darstellen werde. Aller Anfang ist schwer...aber wird schon werden.
Ich habe bereits verschiedene Figurengruppen gekauft. 6 berittene Ritter, 10 Stadtbewohner, Figurengruppe Brückenzoll und 5 Mönche, einer mit Lastenesel. Verschiedene Figuren kommen noch die Tage.

Bisheriger Fortschritt.



















Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

2

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 05:35

Hallo Frank
Auf diese Zeitreise komm' ich mit !
Gibt es ein etwa Vorbild ?
Gruß Ronald

Beiträge: 7 314

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 08:33

Moin Frank,

Da bin ich auch mit dabei, ich mag Zeitreisen einfach und der Anfang lässt sehr viel gutes erwarten, auch die Figuren sind schon gut gewählt. :ok:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

4

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 09:03

Hallo Frank,

Ein schönes Projekt und ein vielversprechender Baustart, was will man mehr? Weißt du schon welche Stadt es werden wird?

Viele Grüße,
Tim

5

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 09:07

Moin Frank
Der Anfang ist gemacht und sieht schonmal Gut aus :ok: . Ich bin gespannt wie sich dein Bau so entwickeln wird :)

Bernd

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 10:57

Freut mich, dass ihr dabei seid. Orientiert habe ich mich ganz grob am Tübinger Tor in Reutlingen. Es wird ein Ausschnitt einer fiktiven Stadt in Süddeutschland, Württemberger Raum.
LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

7

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 12:25

Mega Diorama da schau ich gleich zu :-)

8

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 16:05

Moin Frank

Hinter der Mauer Teil 2 ? :D Hast dir ja was schönes vorgenommen . Ich schaue die gerne zu , Viel Spaß :thumbup:


Heiko
Eine kleine Weisheit fürs Leben

--Pople niemals in der Nase wenn Du über Kopfsteinpflaster fährst --

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Oktober 2021, 08:00

Hinter der Mauer - Teil 2. Ja, cool der Titel...bin ich gar nicht drauf gekommen. Schön, dass Du dabei bist, Heiko.
@ Manuel: Na bisher ist es nur ein Mega Dio in der Höhe. Warten wir mal ab. Aber ich bin recht zuversichtlich. Mal gespannt, wie ich das mit dem Wasser hinbekomme.
LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. Oktober 2021, 17:32

Das freut mich. Der Bau hat vor ca. 3 Wochen begonnen.

Die letzten 3 Tage habe ich dreimal den Sockel mit Lasur gestrichen. Dazu waren zwischen den Schichten jeweils 24 Stunden Pause einzulegen. Heute habe ich dann Arkaden, auf denen die Wehrgängen verlaufen, erstellt. Dazu noch den Turm auf der Rückseite rund um das Fachwerk erhöht. Außerdem experimentiere ich mit verschiedenen Styrodurresten, wie ich Wege, Platzierung der Gebäude und den Fluß gestalten werde.







Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Oktober 2021, 20:07

Da das ein Baubericht ist, möchte ich verschiedene Schritte auch gerne zeigen.

Ich habe mal die Zwischenschritte fotografiert, wie ich die Dachschindeln baue. Das fertige Resultat kann sich der Interessierte ja bei meiner fertigen Burg Obergreifenstein anschauen.
Zuerst schneide ich aus Zeichenkarton (Künstlerbedarf - 300 g/qm) Streifen in 5 bis 7mm aus. Diese schneide ich zu ca. 2/3 in Schindelbreite ein. Kann bei einem Mittelalterlichen Gebäude ruhig unregelmäßig sein. Dann beginne ich mit der ersten Bahn und klebe die mit Holzleim auf das bereits fixierte Balsabrett der Unterkonstruktion


Danach kommt Holzleim über die Schindelreihe auf das Balsabrett.



Dies wird mit dem Finger verstrichen und zwar etwa bis zu den Einschnitten der Schindeln der darunterliegenden Reihe.



Dann wird überlappend zur unteren Reihe der nächste "Schindelstreifen" aufgedrückt. Bitte über das Dach herausstehen lassen



Nach dem Trocknen werde die überstehenden Streifen abgeschnitten.



Dies mal kurz zum Verdeutlichen, da ich bei der Burg Obergreifenstein immer gefragt wurde, wie ich die Dächer mache.

LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

12

Samstag, 9. Oktober 2021, 20:26

Sehr überzeugendes Ergebnis, Frank. Danke fürs Teilen!

Viele Grüße,
Tim

Beiträge: 7 314

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Oktober 2021, 08:07

Moin Frank,

Das sehe ich auch so, das ist auch ein facher als die Schindeln, einzeln, z.B. aus Furnierholz zu machen, denn es wirkt ja auch erst richtig, wenn Farbe ins Spiel kommt.
Einfach klasse. :thumbsup:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

14

Sonntag, 10. Oktober 2021, 17:03

Moin Frank

Schindelstreifen ist ne tolle Idee . Einfach mit schnellem Ergebnis :thumbsup:


Heiko
Eine kleine Weisheit fürs Leben

--Pople niemals in der Nase wenn Du über Kopfsteinpflaster fährst --

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Oktober 2021, 22:01

Ich danke Euch. Es ist nicht nur schneller, sondern auch maßstäblicher. 1 mm Furnier wären 72 mm in Wirklichkeit. Ein wenig dick für Schindeln. Mal abgesehen davon, wäre ich erst in 5 Jahren mit meiner Burg fertig geworden ;-)

Ich habe heute sogar richtig viel geschafft. Das Dach Ist gedeckt und ein Glockenstuhl mit Turmspitze wurde gebaut. Außerdem bin ich dabei, ein Wehr im Flüsschen zu bauen.











LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

16

Sonntag, 10. Oktober 2021, 22:52

Hallo
So wie das Wehr liegt, waren die Mühlen oder Sägewerke außerhalb der Stadtmauern ?
Bin sehr auf die Brücke gespannt . Sehr flaches Bauwerk .
War eines der Nachbargebäude das "alte" Stadttor ? (Brückenlage)
Sehr schön , die Alarmglocke !
Gruß Ronald

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. Oktober 2021, 16:35

Hallo Ronald,
in der Tat soll einige wasserbetriebene Werke (Mühle, Schmiedehammer oder ähnliches) außerhalb der Stadtmauer liegen. Die seitlichen Tore habe ich bewußt nach außen geschlossen. Ich hätte sonst gerade wegen der geplanten Brücke Probleme mit der Umsetzung gehabt. Die Gebäude werden innen mit Toren geschlossen. Möglichkeiten zur Verwendung gibt's ja eine Menge, z.Bsp.: "Garage" für Katapulte (um nur eine zu nennen). Die Glocke habe ich im Zubehör für Schiffsmodelle gefunden.
LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Oktober 2021, 20:31

Die letzten Tage habe ich folgendes erledigt.
Das Wehr wurde teilweise gefärbt und erhielt 2 "Steinpfeiler". Wie üblich mit selbsthärtender Modelliermasse. Eines der am Turm angebauten Gebäude erhielt bereits ein Fachwerk. Für beide Gebäude wurde die Grundkonstruktion der Dächer aus Balsaholzbrettchen 1,5 mm vollendet. Der Turm wurde teilweise mit Fachwerk versehen. Das ist gerade in der Mache.
Zur Abwechslung habe ich die Bemalung der 6 Ritter angefangen. Diese sind natürlich noch nicht fertiggestellt.
Ein Name für das Dio wurde von mir auch gefunden. Es wird "die Fehde" genannt.
6 Ritter umliegender Burgen reiten in die Stadt, um eine Fehdeerklärung abzugeben. Im Mittelalter war die Fehde eine legitime Angelegenheit um Streitigkeiten, die vor Gericht nicht gelöst werden konnten, mit Waffengewalt zu klären. Ab 1226 mußte aufgrund einer Verordnung 3 Tage vor Beginn der Kampfhandlungen eine Fehdeerklärung abgegeben werden. Die aufstrebenden Städte hatten häufig Querelen mit der umliegenden Ritterschaft. Aber dazu möchte ich jetzt nicht weiter eingehen.

Hier die Bilder des bisherigen Fortschritts:



















Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

Beiträge: 94

Realname: Daniel

Wohnort: Hinter Freiberg links rum

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Oktober 2021, 20:42

Das wird wieder fein :thumbsup:
Denkst du dieses Mal daran, die Schießscharten in der Wehrmauer hinten zu erweitern? Sonst geht es beim Bogenschießen nur geradeaus :idee:

Begeistert, Daniel
Aus dem Wasser kommt das Leben, zum Wasser zieht es wieder hin..
Sammle sporadisch Erfahrungen im RC-Schiffbau.


20

Mittwoch, 13. Oktober 2021, 22:08

bild 4 ist schonmal richtig g...
Offener Giebel !?!
Gruß Ronald

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

21

Freitag, 15. Oktober 2021, 06:33

Ich danke vielmals.
Ich habe schon an die Schießscharten gedacht, aber mache da nichts, weil diese unter dam Wehrdach verschwinden.
Ja, wenn man so will ist der Giebel offen. Das Dach ist verlängert und benötigt daher eine Stützkonstruktion.
LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

22

Freitag, 15. Oktober 2021, 10:40

Moin Frank

Ich bin mal wieder beeindruckt :ok: und schaue gespant deinem Treiben weiter zu ^^


Heiko
Eine kleine Weisheit fürs Leben

--Pople niemals in der Nase wenn Du über Kopfsteinpflaster fährst --

23

Freitag, 15. Oktober 2021, 20:18

Gefällt mir super was du hier so fabrizierst. Darf ich fragen wie du das Wasser gestalten willst? Epoxidharz?

LG Manuel.

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

24

Freitag, 15. Oktober 2021, 21:49

Freut mich, dass Ihr dabei seid.
Für die Wasserdarstellung nutze ich von AK Stiil Water und Water Gel Effects. Ich bin selber gespannt, wie es wird. Ich habe noch nie Wasser dargestellt.
LG
Frank
Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

25

Samstag, 16. Oktober 2021, 17:48

Jetzt wieder ein Teilchen des Mosaiks. Zuerst wurden Spuren mit der Dremel und einem feinen Bürsteinsatz in die Zugbrücke eingearbeitet. Hier sind schließlich jahrelang schwerbeladene Pferdewagen gefahren. Da die Zugbrücke nicht über das Flüsschen reicht, wurde der feststehende Teil der Brücke gebaut. Fahrspuren wurden erstellt. Mit Ölfarben umbra gebrannt, schwarz und weiß wurde alles bemalt. Die Geländer des feststehenden Brückenteils werden noch gebaut. Die Steinpfeiler des Wehrs wurden bemalt.













Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

26

Samstag, 16. Oktober 2021, 21:41

Was ich vorhin vergessen hatte. Ich habe noch bei den Figuren ein Washing und Drybrushing durchgeführt. Leider sind die Weißmetallfiguren nicht ganz so gut wie Resin. Aber naja. Die Lanzen und die Schilde müssen bei den Rittern noch hinzugefügt werden. Die Mönche muß ich nochmals überarbeiten und der Esel ist noch nicht fertig. Außerdem habe ich noch ein Foto hinzugefügt, um einen Größenvergleich der Figuren mit dem Stadttor deutlich zu machen. Die Größe ist so realistisch....im Gegensatz zu den meisten käuflichen Modellen in dem Maßstab.









Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

27

Samstag, 16. Oktober 2021, 23:35

Hallo
Bei dem Wasser rate ich zu einem Versuch der Materialverträglichkeit. Der "Schaumstoff" und die anderen Materialen können reagieren. Hab nur einen Wasserfall und ein Bächlein gebaut. Der Weißleim war problemlos ,das Wasserglas hat sich nach Jahren als wasserlöslich herausgestellt. Fünf Meter im Nieselregen, Totalverlust weil hochkant eingelagert. Ist . . . zich Jahre her.
Gruß Ronald

28

Sonntag, 17. Oktober 2021, 09:02

Freut mich, dass Ihr dabei seid.
Für die Wasserdarstellung nutze ich von AK Stiil Water und Water Gel Effects. Ich bin selber gespannt, wie es wird. Ich habe noch nie Wasser dargestellt.
LG
Frank
Hi Frank danke für die Info, ja da bin ich auch einmal gespannt habe das AK still water noch nie verwendet vom Water gel effect bin ich leider von AK nicht sonderlich begeistert finde das von vallejo besser. Muss aber da auch dazu sagen dass es bei dir wunderbar funktionieren kann da ich kein tiefes Wasser meistens darstelle. Falls dich die Wasserdarstellung interessiert (das Ergebnis) so kann ich dich auf meinen Baubericht der Santisima Trinidad verweisen. Ist sicherlich noch verbesserungswürdig aber du bekommst zumindest einen Eindruck.

LG Manuel

  • »lappes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 950

Realname: Frank

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 17. Oktober 2021, 17:40

@ Ronald: Ich denke, dass AK da umproblematisch ist. Ich werde das Flussbett aber mit Gips ausmodellieren.
@ Manuel: Ich werd's mir mal anschauen. Kannst Du es Verlinken? Dann muss ich nicht suchen.

Heute habe ich auf der Innenseite weit gemacht. Die Treppenaufgänge zu beiden Häusern und der Turmzugang wurde gebaut.













Liebe Grüße
Frank (lappes)
Momentan im Bau
für diesen T34
dieses Dio (Baubericht)

30

Sonntag, 17. Oktober 2021, 19:04

https://www.wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&postID=905431&highlight=#post905431


Hoffe der Link funktioniert. :lol: Wie gesagt ist aber etwas anders, da du ja tiefes Wasser darstellen willst ich habe maximal 2mm drauf

Werbung