Sie sind nicht angemeldet.

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. September 2021, 21:15

MAN TGX D38 mit Tecnokar 20`Fuß Container-Trailer, beleuchtet, 1/24

Hallo zusammen,

nachdem ich hier eine längere Pause gemacht habe, war ich dennoch nicht untätig, was den Modellbau angeht ...

... Mal wieder habe ich mich dazu hinreißen lassen, ein Modell für einen aus unserem Team an der Arbeit ausscheidenden Kollegen im Namen der MANnschaft zu bauen ...

Wahl viel auf diese Kombination:



Dazu, wie bei mir üblich, auch entsprechende Beleuchtung, Farbwahl eher nach eigenem Ermessen und nicht nach Bauanleitung oder Scale-Vorgaben ...

Wünsche viel Spaß beim Mitlesen, Kritik/Anmerkungen als auch Lob gerne willkommen ;)

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. September 2021, 22:53

Die Bausätze ...

Hallo!

Hier mal ein paar Eindrücke der Bausätze, speziell dem Trailer, den Truck hatte ich ja schonmal gebaut (Link Baubericht), Link führt zu einem ausführlichen Baubericht.

Der Trailer war für mich neu und hielt eine negative Überraschung bereit ...

Aber erstmal ein paar Bilder ...



Über die fehlende Umsetzung des Motors im Truck-Bausatz habe ich ja schon "geschimpft", einfach schade, zumal, wenn Italeri die Motor-Variante zum Teil des Titels des Bausatzes macht ... :(

Noch "schlimmer" aber, ist mir aber beim ersten Mal auch nicht aufgefallen, der MAN TGX ist seit Euro VI rechtsausblasend, heißt im Umkehrschluss, Tank in Fahrtrichtung links am Chassis, AGN (AbgasNachBehandlung) mit Schalldämpfer rechtsseitig ...

Hier hat man einfach die EU V- und kleiner Varianten im Chassis beibehalten ... Schade, tut aber am Ende dem Gesamteindruck des Trucks keinen Abbruch.

Beide Bausätze sind von guter Qualität, hier und da weisen Gratbildung auf verschlissene Gießwerkzeuge hin, aber für einen halbwegs geübten Modellbauer sicher machbar ...

Bauanleitungen sind verständlich, auch dabei gilt, hier und da genau hinschauen ... Beim Trailer haben sich m.E. ein paar Fehler in der Bauteilbezeichnug eingeschlichen, klärt sich aber in Kombi mit den Spritzlingen/Bauteilen ...

ITALERI, was aber gar nicht geht (meiner Meinung nach) ist, dass beim Trailer, der so viele Details abbildet, dass die Heckbelechtung nicht mit "Klarglas"-Teilen ausgestattet ist ... schwarze Kunststoffteile und Glanzlackvorschläge sind m.E. nicht mehr up to date!! Nachbesserung zwingend!

Da ich beides beleuchten wollte, habe ich mir eine entsprechende Lösung einfallen lassen, aber dazu später mehr ...

Das für den Moment
Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

3

Dienstag, 21. September 2021, 10:32

Moin Dennis
Den MAN Bausatz habe ich zwar hier, aber noch nie da rein geschaut. Das man den Rahmen anpassen muss habe ich schon bei den übrigen TGX gesehen, weil er noch aus seliger TGA-Zeit stammt. Das hast du ja soweit bei deinem anderen auch schon gemacht. Umzubauen ist aber dennoch 'ne Menge. Haupttank nach Links und das Ersatzrad und der Unterlegkeil nach Rechts, also genau gespiegelt. Oder auf zwei Tanks umbauen, das Ersatzrad weg lassen und den Unterlegkeil an die letzte Rahmenquertraverse verlegen. Radabdeckungen müssten, wenn man es genau nimmt, auch abgeändert werden und auch die Rückleuchten. CTM hat da bessere, aber die lassen sich nicht beleutet darstellen. Es ist und bleibt ein Kompromiss, egal was du machst.
Das mit den nicht klaren Rückleuchten bei den Trailern ist wahrlich ein Ärgernis was mich auch immer nur zu einem Kopfschütteln verleitet :( .
Bernd

Beiträge: 905

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. September 2021, 20:35

Moin Dennis,

schön wieder einen Baubericht von Dir zu lesen. Freu mich drauf.
Nehm mir nen Stuhl und setz mich dazu. Die beiden Bausätze liegen hier auch noch rum. Wann auch immer ich die bauen werde...
Aber erst einmal schau ich hier zu. Bin gespannt auf Deine Idee zur Umsetzung der Beleuchtung.

LG, Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

5

Mittwoch, 22. September 2021, 14:17

Hallo Dennis,

Auch ich freue mich sehr, dass du wieder da bist und mit einem neuen Baubericht beginnst. Bin mal auf deine Umsetzung des MAN samt Hänger und der Beleuchtung gespannt.

Ich werde auch ein paar kleine Zwischen-Schritte an meinem Volvo machen.

Bis denne.

Gruß :wink:
Eugen S.

Beiträge: 400

Realname: Martina

Wohnort: Hessen/Limburg-Weilburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. September 2021, 16:19

Gude Dennis :wink:

Da bleib ich doch glatt bei dir hängen ;)
Liebe Grüße
Martina (Faszination Streichhölzer)

Die Kunst des Streichholzbaus ist, aus einem großen Haufen Streichhölzer ein Modell zu erschaffen

Im Bau: ELNA 184 DME

Projekte

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. September 2021, 22:34

bin überwältigt ...

Hallo zusammen,

ich bin wirklich überwältigt, ob eurer vielen und positiven Rückmeldungen! Danke dafür!! :hand: :ok: Damit hatte ich wahrlich nicht gerechnet ...

Ja, mit Kompromissen muss man leben, keine Frage, andererseits würde ein scale-gerechter Bausatz sicher weit mehr kosten ... Aber, und das wollte ich zum Ausdruck bringen, wenigstens die grundsätzlichen Dinge sollten stimmen, da erwarte ich auch bei "erschwinglichem" Preis ein Mindestmaß an Realitätsnähe, Tank auf der falschen Seite geht da nicht! Basta ...

Aber am Ende, und das macht es für mich "erträglich", der Gesamteindruck des Fahrzeuges/Trailers stimmt und 99,9 % der Betrachter wird es eh nicht auffallen ... ;)

@Bernd: ja, die Rückleuchten sind keine MAN, sondern ältere Daimler-Varianten, meinem Empfinden nach, da MAN keine "Kastelung" in den Leuchten hat ... mit LED schon gleich zweimal nicht, was MAN schon mit Euro VId als Standard eingeführt hat (glaub ich), Radabdeckungen sind mir selbst noch nicht mal aufgefallen, muss mal dem nachgehen ...

Das Modell ist ja als Geschenk gebaut worden, Übergabe hätte Ende August sein sollen, daher bereits fertig gebaut, aber trotz Urlaubszeit einfach keine Zeit für einen Baubericht hier gehabt ...

Auch wenn dann die Übergabe, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Wasser gefallen ist (Starkregen/Gewitter = Verlegung des Treffens), so möchte ich euch hier, quasi nachträglich, am Bau(fortschritt) teilhaben lassen und bin ebenso gespannt auf eure Meinungen, Kritiken und Verbesserungsvorschläge, da das der Hauptgrund ist, für mich, hier was zu teilen ...

OK, genug der Worte, wie ging es also weiter ... ?)
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. September 2021, 22:34

... weiter geht es ...

... also, wie gesagt, beschreibe hier nicht jeden einzelnen Bauschritt, eher Zwischenschritte ...

Am Anfang steht der Truck und die Vorbereitung für die Lackierung, starte mit dem Chassis/Antriebsstrang ...

Bauteile aus den Spritzlingen lösen, entgraten und anhand der Farbwahl zusammenbauen (als Baugruppen, z.B. Getriebe/Achse zur Hinterachse, Hinterachse etc.) ...


Da ich die Auswahl der Farben ich nach eigenem Ermessen vornehme, sonst wäre das Chassis in Summe nahezu komplett in Schwarz-Seidenmatt, ist sicher mehr Scale, aber optisch wenig beeindruckend und viele Details, die der Bausatz dann doch bietet, "verschluckend" ...

So sieht es dann nach den ersten Bauschritten aus:



Zur trennscharferen Lackierung, habe ich, wie beim letzten Mal auch, aber genauer ;), Tank, vordere und hintere Radabdeckung vom Chassis-Rahmen mittels einer Feinsäge getrennt ...

Rest ist nach Bausatzvorgaben zusammen gesetzt ...

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

9

Donnerstag, 23. September 2021, 09:01

Soweit, Sogut, Dennis :) . Dann ist der Zug also schon Fertig und der Baubericht ist "nur" eine nachträgliche Verdeutlichung. Dann wirst du uns ja ganz schön auf die Folter spannen bis du uns das Endergebnis zeigst ;)

Bernd

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. September 2021, 23:31

Hallo Bernd,

ja, ist schon fertig, aber einfach nur die Bilder zu posten, wäre doch langweilig :lol:

Nein, will auch keinen auf die Folter spannen, bin gegen Gewalt ggü. Modellbauern/innen ;) ;);)

Im Ernst, wollte vor Allem nicht den Eindruck erwecken, dass ich so ein Modell "über Nacht" in "Sieben-Meilen-Stiefeln" voran bringe ...

Und gerade ein Austausch über den Bau, so meine Erfahrung hier, bringt einen ja auch auf neue Ideen und Lösungen, daher bin ich hier ...

So, nun ist's mir zu spät, daher keine weiteren Schritte mehr zu sehen ...

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

11

Samstag, 25. September 2021, 06:20

Moin Dennis
Nachträglicher Baubericht ist für mich auch in Ordnung, nur Hilfestellung kommt dann natürlich zu spät wenn Probleme auftauchen. Bisher habe ich noch keinen TGX gebaut, nur einen TGA, von daher kann ich vielleicht noch was lernen und mir was abschauen :rot:

Bernd

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. September 2021, 00:12

Hallo zusammen,

@Bernd: lässt sich auch nicht mehr ändern :lol: :lol: :( :(

Aber egal, das wird sicher nicht mein letzter TGX sein, insofern bin ich für Verbesserungsvorschläge, Kritik usw. absolut offen und nehme sie dankbar an!

Nun aber weiter mit dem Modell …

Als nächstes habe ich mich mit Cockpit und Innenraum beschäftigt … Tacho, Navi-Einheit, Knöpfe etc. sollten natürlich beleuchtet sein, zudem wollte ich mal ausprobieren, dass ich die zwei großen Drehregler in der Mittel“konsole“ nicht frontal, sondern in einer Art Ring beleuchtet bekomme …

Erst aber mal aus den ausgeschnittenen Decals (mittels Aufkleben auf Abdeckklebe-Tesa) die entsprechenden Abklebe-Zuschnitte gemacht, Beispiel hier:



Cockpit ausgesägt und mit klarem Kunststoff (aus einer Klarsicht-Verpackung ausgeschnitten) verklebt, dann das Abdeck-Tesa drauf (Malerbedarf für empfindliche Tapeten) …
… LEDs rein, verlötet und mit Widerständen auf die Ausgangsspannung 9V ausgelegt …



… so leuchtet es dann …



Dann die weiteren Bohrungen an den entsprechenden Schaltern/Reglern gesetzt …



...
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 26. September 2021, 00:22

… nun also die Drehregler, hab mich für eine „Klarsichtvariante“ als Grundlage entschieden …

… und aus einem Rest-Gießast in Klar die zukünftig mit „Lichtrahmen“ versehenen Drehregler zugefeilt … (Proxxon und Feile sei Dank)



Um es vorweg zu nehmen, die passten nachher und lackiert nicht wirklich ins Gesamtbild, daher andere Lösung gefunden …


Dann Cockpit komplettiert und Beleuchtung getestet …



Dann die restlichen Teile des Innenraums soweit vorbereitet, dazu jeweils aus oben genanntem Tesa die für’s Lackieren notwendigen Abdeckfolien ausgeschnitten und auf den Rest derKlarsicht-Verpackung aufgeklebt.



Hat den Vorteil, dass man recht trennscharf den Klebestreifen (Maskierung) zuschneiden kann, aber am unlackierten Bauteile, so dass man a) noch etwas nachschleifen kann und b) keinen Cut in vorhandene Lackierung bringt, die dann die Farbe beim Abziehen mitreist.

Das für den Moment …

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

14

Sonntag, 26. September 2021, 07:11

Moin Dennis
Bei den Elektrosachen bin ich raus, aber Rest kann ich nachvollziehen :)

Bernd

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 29. September 2021, 21:01

Hallo zusammen,

@Bernd: hab selbst erst vor 6 Jahren mit Beleuchtung/Löten angefangen. Ist kein Hexenwerk, eher ne Frage der Übung und des Equipments, zumindest wenn es rein um die Beleuchtung von Fahrzeugen geht. Ich mache ja keine Schaltungen oder so, verbinde einfach nur LEDs mit Widerständen und einer Stromquelle, für Blinker gibt es schon fertige "Blink"-LEDs, ein bisschen Kenntnis über U=R*I und Parallel-/Reihenschaltungen reichen aus.

Ich mag's einfach, wenn es leuchtet ... :)

Ansonsten ging es dann mit den notwendigen Abklebearbeiten weiter und, für die Kleinteile, das fixieren zur Lackierung.
Ich verwende dafür handelsübliche "Grill- oder Fleischspieße aus Holz, beklebe diese mit dünnen Streifen Doppelklebeband und fixiere die Bauteile darauf.



Und dann Lackieren (Schritt für Schritt)




Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

16

Donnerstag, 30. September 2021, 09:29

Moin Dennis
Zuerst dachte ich: Schrottplatz. Aber Nein, du scheinst eher das Chaos zu lieben und alles soweit vorzubereiten was lackiert werden soll. Ich mach hingegen alles mehr oder weniger Schritt für Schritt. Aber wie lautet immer der Spruch: Viele Wege führen zum Ziel :) .
Elektriker werde ich auch nicht mehr auf meine alten Tage, mir persönlich reicht es auch ohne Beleuchtung. Auch wenn ich zugeben muss das ich auf Ausstellungen schon tolle beleuchtete Sachen gesehen habe, zum Beispiel Abschleppwagen oder Feuerwehrwagen in voller blinkender Ausstattung. Aber so eine Komplettschaltung ist mitunter schon sehr umfangreich, das macht man dann nicht so einfach mal nebenher ;)

Bernd

Beiträge: 400

Realname: Martina

Wohnort: Hessen/Limburg-Weilburg

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. September 2021, 15:30

Sehr schöne Schritte :thumbsup: Bei Elektro Sachen, bin ich auch raus... Wozu hab ich ein MANN :lol:
Liebe Grüße
Martina (Faszination Streichhölzer)

Die Kunst des Streichholzbaus ist, aus einem großen Haufen Streichhölzer ein Modell zu erschaffen

Im Bau: ELNA 184 DME

Projekte

Beiträge: 905

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. September 2021, 18:22

Moin Dennis,

das mit dem fest kleben zum lackieren kenne ich, nutze dafür die Fotoklebepads über Wattestäbchen.

Ansonsten gehen Krokodilklemmen sehr gut. Kann man auf Zahnstocher und Schaschlikspieße stecken und auch mal größeres befestigen.

Mit der Beleuchtung bist du ja auch nicht mehr weit von "Schaltungen" entfernt. Mit den bisherigen Vorkenntnissen, versuchs mal mit nem Microcontroller (Arduino). Dann kannst Du Dir Blinker, Warnblinker, Standlicht, Fernlicht, was auch immer, zusammen programmieren. Ebenfalls kein Hexenwerk.
Wie mit vielem, man muss sich einfach trauen.

Finds klasse das du uns am Entstehungsprozess teilhaben lässt, auch wenn das Modell schon fertig ist.
Bin gespannt.

LG Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 30. September 2021, 22:46

Hallo zusammen,

@Bernd: auch wenn es in der Schachtel nach Chaos ausschaut, so ist es eher der optische Eindruck, ich bin nämlich überhaupt kein Freund von Chaos und Unordnung ;)
Da wir aber in einem Haus älteren Baujahres wohnen, und die Geräusche des Laufens auf dem Dachboden in den darunter liegenden Etagen eine Geräuschkulisse vermitteln, als wäre ein T-REX auf dem Dachboden unterwegs, bin ich "gezwungen", Lackierarbeiten auf das Wochenende zu legen und somit ist dann eine "Sammlung" notwendig ...

Grundsätzlich ist es aus meiner Sicht bezgl. Beleuchtung Geschmackssache, wer es wie ich mag, soll es tun, wer nicht, der nicht, sagt nichts über die "Werthaftigkeit" eines Modells aus, nur dass ich nicht missverstanden werde ...

@Patrick: ja, verwende auch Kroko-Klemmen auf Spießen oder klebe auch mal größere Teile auf leere "Paint Cleaner" oder "Colour Mix" Fläschchen (mit abgeschliffenem Deckel) auf ... Ideen, die ich z.T. auch hier im Forum gesehen habe, was es für mich ausmacht, hier zu sein, das gegenseitige "Lernen", "Ideenholen" usw. ...
Oder auch mal mit einem anderen, ebenso spannenden Zweig des Modellbauhobbys zu stoßen, wie z.B. Martina mit Ihren Streichholzmodellen, ich würde dem Wahnsinn dabei verfallen :verrückt: :verrückt: :verrückt:
Danke Dir für den Tipp (auch das macht es hier für mich aus) mit dem Mikrocontroller (Arduino) ... schaue ich mir mal an ...

Ich habe mal, als Geschenk zur Geburt des Kindes, für einen sehr guten Kollegen/Freund ein HLF in 1/87 der Nürnberger Feuerwehr gebaut (Modell um 5 mm verlängert, Decals selbst gemacht und Beleuchtung usw.) und dazu ein paar andere Fahrzeuge zu einem "Dio" zusammengestellt ...



Für die Blinklichter/Sounds etc. habe ich ein Bruder-Licht/Soundmodul verwendet, kostet 10 € rum und ist eigentlich für Kinderspielzeuge gedacht ... Nachdem ich eins beim Zerlegen "terminiert" hatte, wusste ich ab dem Zweiten, was zu tun ist ;)

Eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Lichtfunktionen darzustellen, der Sound ist natürlich eher "rudimentär Scale-like" :D

Wie gesagt, Modellbau ist bunt, vielseitig und am Ende immer eine tolle Leistung, egal ob ein Anfänger oder Profi, es fordert und fördert das handwerkliche, den Geist und die Kreativität, im Gegensatz zu ... nein, keine Vergleiche, jeder von uns weiß, was MoBau ausmacht ;)

Gruß und Danke euch
Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

20

Samstag, 9. Oktober 2021, 23:34

Hallo zusammen,

nun gibt es eine kleine "Bilderschlacht", da ich eine "Airbrush- und Pinselschlacht" hatte :lol:

So ging es mit Chassis und Interieur weiter ...



Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

21

Sonntag, 10. Oktober 2021, 06:14

Moin Dennis
Du klebst ja sogar Details vor dem bemalen ab, ich mache das immer Freihändig. Am Tankeinfüllstutzen ist ja ganz schön Dreck, soll das übergelaufenen Diesel darstellen ? Wenn Ja, dann würden mir da die Laufspuren fehlen, aber durch die verwendeten Seitenverkleidungen würde die man hier eh nicht so gut sehen.
Bernd

  • »BMW_Racer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 365

Realname: Dennis

Wohnort: Nähe Nürnberg

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Oktober 2021, 22:01

Hallo Bernd,

ja, soll den verlaufenen Diesel am Tank darstellen. Vielleicht fehlen die Verlaufsspuren, war einfach ein Versuch meinerseits, der, wenn ich folgendes Bild aus dem Netz zu Grunde lege, deine These bestätigt und meinen Versuch als solchen bestätigt :) :) :lol:



Das mit dem Freihand-Lackieren mache ich natürlich auch, aber ich habe leider schlechte Lichtverhältnisse, wo ich lackieren kann/muss, da hilft bei scharfkantigen Konturen Abkleben eben ... Und macht es, zumindest für mich, auch einfacherer und "sicherer" ...

Gruß Dennis
Man kann alt werden, wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu :thumbsup:

Dennis aus der Nähe von Nürnberg

Aktuelle Projekte:
Im Bau: MAN TGX D38 mit Tecnokar-Trailer, beleuchtet

Vereine:
TMC
PMCN

Werbung