Sie sind nicht angemeldet.

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. August 2021, 13:29

Amerigo Vespucci

Bausatzvorstellung: "Amerigo Vespucci


Der Deckel der Box:



Das fertige Schiff nach Bildern auf der Box:







Das Schiff wirkt sehr attraktiv - von dem Typ gibt es auch nicht viele Modelle.

Das Modell der "Amerigo Vespucci" kam 1970 auf dem Markt und ist in 1:150 bei Heller und imai verfügbar.

Das Schwesterschiff "Christoforo Colombo" wurde nach dem Krieg als Reparation an die UDSSR abgegeben und war dort als "Dunaj" (Donai) als Schulschiff aktiv -allerdings nur kurz; es wurde 1971 - nach einem Brand und einem Dienst als Hulk abgewrackt.
Die "Dunaj" war als "Donau" von Modelist/Heller in weß auf dem Markt -wobei die baulichen Unterschiede nicht berücksichtigt wurden. Von der "Dunaj" fand ich wenig Bilder

Hersteller: Heller
Modellnr.: 80807
Masstab: 1:150
Teile: 409
Spritzlinge: 2 Schwarz: Rumpf; Platte des Ständer und Wantenhile
2 braun im Doppelverbund -also faktisch 4
2 identische weiß
1 klar

Preis: 59 €
Herstellungsjahr: 1970
Verfügbarkeit: ja, bei Heller
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. August 2021, 13:44

Die Amerigo wurde hier schon vorgestellt. Aber zum einen sind die Bilder nicht mehr sichtbar -und zum anderen fiel mir auf, dass es wohl so gut wie nie als RC- Modell fuhr. Vielleicht regt die Vorstellung des Schiffes dazu an. Im Folgenden werde ich auch die Tragfähigkeit auswiegen.

Der Bausatz hat - wie die meisten der Reihe der Schulschiffe - keine Blöcke und Spannschrauben. Er bietet aktuell ein Rigg-Set an. Ich werde nachprüfen, was man davon erhält.

Er wirkt sehr klar, mit vielen guten Details - zum Beispiel sind alle Wanten über Ösen an der Bordwand leichter baubar als die fehlenden Wantenspanner an der "Preussen" und der Klonschwester "Cap Horn".

Der Rumpf passt relativ gut, die Masten sitzen auf dem Kielschwein auf - und die Details der Leitern und Türen sind einfach.










In der Bordwand ist die Aufnahme für eine Gangway sichtbar.



Ach ja, in der vorherigen Bausatzvorstellung wurden die Kratzer erwähnt.
Mein Bausatz kam von Heller - und die Kratzer sind von "Heller".





Die Rumpfinnenseite ist nur in der Kuhl relevant; dort kommen allerdings Teile auf die Fläche.
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. August 2021, 14:53

Braun 1 und 2

Ein System für die Anordnung der Teile gibt es nicht.

Die Rahen sind ohne Jackstage und Fittings, wenn man vom Rack absieht.








Die schöne Gallionsfigur:

Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. August 2021, 15:01

Braun 3 und 4

Viele unerwartete Details wie die sehr feinen Grätings stehen sehr schlichten Bereichen gegenüber. Es gibt wenige Sinkstellen und recht wenig Fischhaut.





Das schöne Heck mit feinen Gravuren:






Sinkstellen und Deckdetails







Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. August 2021, 15:06

Glasnost oder eher Glasfrust

Ein Spritzrahmen ist transparent. Er enthält Boote und Teile der Deckshäuser. Das würde man heute anders lösen. WIE "malt" man das?

Er enthält AUCH das Geländer der Heckgalerie. Die feine Netting und der Namenszug kommt über ein Decal auf das Teil. Das KANN gut aussehen....

Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. August 2021, 15:10

Weiße Doublette

Die beiden weißen Rahmen enthalten SEHR schöne Boote und SEHR BRAUCHBARE Nagelbänke; ein Teil ist regelrecht vorbildgetreu. Bei Pamir/Passat und vor allem bei der Preussen, wo die Zahl der Belegnägel noch nicht einmal annähernd stimmt, sind die oft unbrauch bar, weil zu kurz. Hier sind die korrekt. Aber bei den Mastbeetingen fehlen die unteren Beschläge -für jemand, der es genau nimmt.



Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. August 2021, 15:14

Sail away...

Kein Wort zu den mitgelieferten Kunststoffsegeln außer "Laßt sie weg!" - Solche Teile sind bei allem Können nur als Pattern für eigene Segel brauchbar.

Es sind alle Segel dabei.



AmerigoVespHeller (36).JPG



Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. August 2021, 15:19

Decals und Zubehör und Riggsatz

Die Decals bieten die Lösung, wie Heller sich das filigrane Geländer der Heckgalerie denkt, die in drei transparenten Teilen dem Bausatz beiliegen.

Die Garne und die Wantenwebmachine taugen in meinen Augen nicht viel. Aber es gibt Leute, die mit dem Wantenteil was anfangen können.





Das Farbschema. Es empfielt sich ein Blick in die Bilder der Amerigo Vespucci; nicht alle "Vorschläge" sind stimmig.



Zuletzt noch ein Detail, das ich nicht kenne: Es gibt wohl einen Rigg-Satz - siehe hier:

Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. August 2021, 15:29

Plan-los

Die Pläne sind klarer und lesbarer als im Vergleich zu Passat/Pamir.

Aber das Rigg hat es in sich.

Ihr müsst wissen, dass die "Amerigo Vespucci" ein GANZ EIGENES Rigg hat- das meiste Gut läuft hier zu den Mastgärten (den Nagelbänken am Mast) - mit einem interessanten System -auch zum Stauen der Kollies.

ich kann wenig dazu sagen -aber mit fehlen zum Beispiel die Fallen. Vielleich hat von Euch jemand einen guten Takelplan?

In den nächsten Tagen werde ich den Rumpf mal ins Wasser lassen und sehen, was er trägt. Bei der Fülligkeit und dem relativ kurzen Rigg halte ich RC für absolut machbar.





Eine schöne Detailzeichnung soll die Püttingswanten zeigen. Schön. Doch WO SIND GROSS- und FOCKSTAG? Das hat jedes Schiff... auch die Amerigo Vespucci.





Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. August 2021, 08:29

Stay away! Oder recherchiere.

Als Nachtrag ein Blick allein in dieses Bild.

Es fehlen zum Beispiel zwei Stage. Aber eben "DIE". Fock- Groß- und Besanstag. Also der Takelplan ist wie bei vielen Heller-Schiffen ncht zuviel Wert



Zum Glück gibts viele Bilder der Amerigo, die solche Fragen klären. Hat aber jemand eine Empfehlung für eine guten Takelplan?

Aber zum Trost ein schönes Bild
https://www.schiffbilder.de/bild/segelsc…k-im-hafen.html des Schiffes im Dock. der zwei der fehlenden Stage genau zeigt -und belegt, was ich eingangs sagte: Die "Amerigo Vespucci" hat ein ganz eigenes Rigg - die Stage sind dreifach -und der kleine Mast zwischen Fock und Groß erfordert eine eigene Lösung. Man sieht auch die Püttingswanten unter den Marsen gut.

Und hier, im Forum, gibts ein paar gute Links zum Schiff https://www.jans-sajt.se/
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. August 2021, 17:17

Gewicht(e) und Größe Amerigo Vespucci

Das Zusammenfügen des Rumpfes für den Schwimmtest war eine Vorahnung für einen Bau: Also das ist nicht zu einfach. Aber am Ende gings.

Auffällig war auch, wie tricky das Einpassen der Decks und des Hecks war. Es ist eben ein betagter Bausatz.

Das Schiff wiegt - nur der Rumpf: 160 Gramm
Das Schiff wiegt auf WL 830 Gramm
Das Gewicht, das der Rumpf trägt: 670 Gramm



Und einmal ein Größenvergleich zwischen
Der Amerigo Vespucci / Dunay
Der Pamir / Passat
Der Preussen / "Cap Horn"



Alle 3 Schiffe sind mit den jeweiligen Klonen erwerbbar, aber die "Cap Horn" ist eben nur fiktiv.
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

Beiträge: 854

Realname: Oliver

Wohnort: Münsterland/ Havixbeck

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. August 2021, 08:33

Wenn ich mir die Takelage so anschaue dann weiß ich warum ich keine Segelschiffe baue.
Deine Vorstellung war sehr gut und hat mich sehr unterhalten :hand:
Mein Avatar zeigt mein reales Aussehen. Schönheit ist Ansichtssache
Bin aber ganz lieb ^^

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. August 2021, 16:09

Wäre es NUR die Takelage.... Gäbe es generell einfach gescheite Pläne für dieses Schiff (und Pamir und Preussen und die Klone), dann wäre schon viel gewonnen. Denn Viel verstricken sich in den desaströsen Plänen von Heller und dann endet das in einem unbefriedigenden Desaster am Modell. Warum werden so wenig Modelle dieser Schiff fertiggestellt?
Gäbe es für jedes Schiff einen seriösen Takelplan könnte jede Furcht abgebaut werden.

Aber wenn ich diese Pläne sehe, dann graut es mich auch - gerade WEIL ich vom Rigg was verstehe.

Und ich sehe dann auch beim Vorstellen der Bausätze die Schwächen.... und die sind so seit 50 Jahren. WARUM kann Heller nicht einen simplen Satz GUTE Blöcke und Spannschrauben herstellen und eventuell auch als Extra verkaufen?
Wann gibts mal eine Neuauflage? Die Prince in 1:100, die Preussen, die Peking... die Cutty Sark... so viele schöne Schiffe. Und so wenig Drive, mal da was wirklich Neues zu bieten.
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

  • »Bibi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 848

Realname: Chris (Aubrey)

Wohnort: Wechselnd

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 22. September 2021, 13:42

Ersatzteile

Sires,
wenn Ihr die Amerigo baut, werdet Ihr das eine oder andere Teil nachfragen. Ihr wendet Euch dabei am Besten an Glow2b. Vom Ersatzteil-Formular bei Heller bekam ich zwar eine Rückmeldung. Aber damit wars das.
Wenn die an Glow2b weitergehen, stehen die alle unter einer e-mail-Adresse. Also besser zumindest doppeln:

Glow2B Germany GmbH
Erlenbacher Str. 3
42477 Radevormwald

Telefon: 02195-92773-0
Fax: 02195-92773-29
E-Mail: mail@glow2b.de

Das gilt auch für die möglichen Blöcke etc.
Schade, dass es da nichts sonst gibt. Auch die anderen Schiffe von Laeisz schreien danach - oder einem 3D-Drucker.

Bibi
Let go your shank painter, let go your cat stopper!
Haul up your clewgarnets, let tacks and sheets fly!

15

Heute, 15:30

Frage zur Preußen und ihr Clon

Hallo zusammen,

da ich mich mit dem Gedanken trage, mir eine „Preußen“ zu bauen, habe ich eine Frage zum noch oder wieder erhältlichen Bausatz der „Cap Horn“:

Ist das „nur“ eine Wiederauflage des früheren Bausatzes und somit geeignet für mein Vorhaben, oder macht es Sinn, nach einer alten „Preußen“ Ausschau zu halten?

Gruß Andreas
Im Bau: Hochrüsten einer BR 80, Modularrangement einer Lokomotivhalle sowie Konstruktion und Bau von Pullman-Wagen der CIWL in 1:32 (Spur 1), "bunte Vögel" in 1:18

Werbung