Sie sind nicht angemeldet.

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 29. Juli 2021, 07:53

Moin Ingo,

Danke dir, ja mit dem Kupferdraht ist es auch wesentlich einfacher geworden, Seile zu drehen, als das erst mühselig abisolieren zu müssen.
So bekommt man auch ungefähr gleich die richtig Länge zusammen die man braucht und ohne eure Hilfe damals beim Bomben Chevy hätte das
auch nicht so gut geklappt, auch wenn das drehen, immer noch mühselig ist und seine Zeit braucht.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

32

Donnerstag, 29. Juli 2021, 08:36

ist und seine Zeit braucht

Uns hetzt doch keiner 8)
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

Beiträge: 2 627

Realname: Gustav Stefan

Wohnort: Groß Enzersdorf, Österreich

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 29. Juli 2021, 12:55

Servus
Nun bin ich auch hier gelandet….
Im Vergleich zu deinen Bombern ist der Truck ein kleines, aber deshalb nicht einfacheres Projekt :)
Da dieser Sektor für mich ein unbekanntes Land darstellt, schaue ich Dir in Ruhe und ohne Senf über die Schulter…
Gruß Gustav
Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der
Ausführung die Kunst! Wobei die
Schönheit liegt im Auge des Betrachters…


Im Bau: U-505 Revell 1:72

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

34

Freitag, 30. Juli 2021, 07:12

Moin allerseits,

Wohl wahr Ingo, wohl wahr... :thumbup:

Herzlich willkommen an Bord, Gustav, Senf braucht es keinen, aber wenn du Ideen und oder Vorschläge hast, dann raus damit, gerade von dir ist mir das immer willkommen. :five:
So unterschiedlich sind die kleinen Trucks hier, nun auch nicht zu den Großen, von mir, na ja Maßstab und Teilezahl halt und auch die Erkenntnis, das man nicht alles was man da so im Kopf hat, auch machen sollte, bzw. kann.

Ok nun aber erst noch weiter mit dem Staukasten, der gleichzeitig, auch der Boden für den Fahrstand der Winden und Aufnahme für die drei Gasflaschen ist, insgesamt besteht das aus drei Teilen.






Nun hatte ich das Bergegestell in der Hand und wollte es auch gleich ankleben, aber beim genauen betrachten, kam mir die Idee, das beweglich, also klappbar zu gestalten. So hätte ich dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und wie im Original, nicht nur die Zugmaschine sondern auch das Bergefahrzeug, was ja auch getrennt vom Trailer agieren kann.




Aber vorher mussten dann auch hier noch ein paar Auswerfermarken und zwei Löcher verschlossen /verspachtelt und geschliffen werden.






Als nächstes mussten Löcher, in die Aufnahmen gebohrt werden, allerdings ist der dünnste Draht, den ich dafür habe 0,8mm groß, also habe ich mit 0,3mm Angefangen und mich dann hoch gearbeitet. Auch zwei Bolzen wurden dann schon mal grob zugeschnitten.






Nachdem auch die Löcher im Bergegestell gebohrt waren konnte alle zusammen gesetzt werden, soweit war dann auch alles gut, nur als ich das Bergegestell umklappen wollte, ist eine der Halterungen gerissen, ein leises knack und das war es dann.




Also nun Plan B und alles festkleben? Nein einen Versuch habe ich noch, den Plan C :abhau: ich habe mir aus 0,5mm Sheet, zwei neue Halterungen gebaut und an das Gestell angeklebt.




Ob das nun diesmal funktioniert, sehe ich dann auch erst später, noch soll das richtig aushärten und zur Beruhigung habe ich dann noch die Steuerhebel, für die Windensteuerung angeklebt.




Wie das dann weiter geht, davon erzähle ich dann morgen, wenn ich auch mehr weiß,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

35

Freitag, 30. Juli 2021, 07:29

Moin Bernd,

schöne Idee mit dem beweglichen Teil und ärgerlich das die Halterung gebrochen ist. Das bekommst du aber sicher locker gelöst :ok:

Beim betrachten der Bilder ist mir der Durchhang der Ketten am Antrieb aufgefallen. Müsste der nicht genau in die andere Richtung gehen? So schwingen die Ketten ja locker noch oben durch :nixweis:


Hat sich da eventuell ein 180°-Dreher eingeschlichen? Auf dem ersten Bild in Post19


scheint es noch zu stimmen ...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

36

Freitag, 30. Juli 2021, 07:38

Moin Ingo,

Ups, oh weh, ja da hast du wohl recht, ist mir gar nicht aufgefallen. Aber noch mal zerlege ich das nicht, jetzt bleibt das so,
sonst löse ich wahrscheinlich das ganze Fahrgestell auf und das ist nun keine Option.
Ich bin froh das es nun so hält und gerade ist und es kommen ja noch die großen Räder davor, wird man also kaum sehen können
und wenn doch dann liegt das halt an der Fahrdynamik. :lol:

Ja und danke, ich bin auch zuversichtlich das es wird, mit dem Bergegestell.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

37

Samstag, 31. Juli 2021, 07:00

Moin allerseits,

Gestern ging es dann zunächst mit dem Bergegestell weiter, ich wollte jetzt einfach wissen, ob das was ich mir selber gemacht hatte, auch funktioniert. :grins:
Also habe ich das nun erst mal liegend eingebaut.




Dann allen Mut zusammengenommen und es hoch geklappt.




Gut soweit funktioniert es ja schon mal, nun musste es nur noch wieder runter geklappt werden.




Funktioniert auch, klasse, ich bin zufrieden. :tanz:
Zumindest ich, seit ein paar Tagen, bin ich mal wieder Ersatzmensch für „mein Katz“ und sie hat nun erst mal eingehend den „Drachenwagen“ begutachtet.




Ihre Meinung dazu: „gar nicht mal so schlecht!“ setzte sich dann aber in Positur...




… aber das da, da wo die Kette nach oben durch hängt, kannst du nicht lassen, das würde ja sogar den alten Isaac, noch ärgern :rrr: und gegen so viel Meinungspower, komme selbst ich nicht an. :abhau:
Habe mir das alles noch mal angeschaut und dann auch gesehen, das es nur die linke Seite betrifft und da hängt es auch nur an zwei Klebepunkten.
Gut die habe ich dann mit Ethylacetat, befeuchtet und die Ketten wieder runter geholt.




Das ganze dann etwas sauber gemacht und die Ketten, nun um 180° gedreht wieder angeklebt.




Also nun erst noch meinen Dank an Ingo :five: , das er das gesehen hat und an „mein Katz“ das sie mich dazu genötigt hat. :!! :grins:
Jetzt wurden noch zwei neue, kürzere Bolzen, angefertigt und das Bergegestell fest angebaut, aber beweglich halt.




Nun geht es so langsam am Trailer weiter, erst mal das Grundgestell vom Fahrwerk zusammen bauen.




Dann noch die vier Teile, für die Radaufnahme ankleben, sieht schon sehr filigran aus und man traut der Geschichte, einfach mal kein Gewicht zu, aber gut zum aushärten erst mal zur Seite gelegt.




Nun wurden noch das Ober- und Unterdeck des Trailers zusammen geklebt und erst noch mit Gewichten beschwert.




Und so sieht das jetzt erst mal aus, viele, viele Auswerfermarken, für meinen Geschmack einfach zu viele.




Aber gut da tüftle ich noch an einer neuen Idee, damit ich nicht schon wieder spachteln und schleifen muss :cracy: ,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

38

Samstag, 31. Juli 2021, 07:46

Tolle Fortschritte
und weise Entscheidung, die Kette umzudrehen.
Aber es war nicht die Katze…sondern
Ingo-Adlerauge und Dein schlechtes Gewissen;-)

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

39

Samstag, 31. Juli 2021, 08:43

Moin Ray,

Erst mal Danke für die Blumen. :five:

Aber ein schlechtes Gewissen, nur weil ich ein Teil falsch rum angeklebt hatte?
Ne ne bestimmt nicht und wer sagt dir das „mein Katz“ nicht sprechen kann. ;( :pfeif:
Nein natürlich kann sie das nicht und das ist auch gut so. :lol:
Aber das sah halt so schon bescheuert aus. :cracy:


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

Beiträge: 849

Realname: Patrick

Wohnort: Fellbach/BW

  • Nachricht senden

40

Samstag, 31. Juli 2021, 11:41

Moin Bernd,

da schaut man mal ein paar Tage nicht hier rein... Klasse Fortschritte und Details :ok:
Auf jeden Fall eine gute Entscheidung, den Antrieb rum zu drehen.

LG, Patrick
Du kannst dein Leben nicht verlängern und du kannst es auch nicht verbreitern. Aber du kannst es vertiefen.
Gorch Fock (deutscher Schriftsteller)

41

Samstag, 31. Juli 2021, 12:06

Also nun erst noch meinen Dank an Ingo :five:
Gern geschehen ...
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 1. August 2021, 07:38

Moin zusammen,

Vielen Dank Patrick :five: , ja das mit den Ketten sah wirklich nicht gut aus, das musste ich dann einfach noch ändern.

Aber gut, viel ist gestern auch bei mir nicht passiert, zuerst wurden noch ein paar Querstreben, am, bzw. im Trailer montiert.




Die Klebespuren wird man allerdings später nicht mehr sehen, sie verschwinden komplett. Aber später ist ein gutes Stichwort, denn was soll später damit transportiert werden?
Mache ich das so wie in der Bauanleitung angegeben, siehe Bild.




Dann schränke ich die Transportmöglichkeiten, auf schweres Gerät ein, also Sherman usw. und mit dem Panzerbau, will ich jetzt nicht auch noch anfangen. Denn wenn diese Platten senkrecht stehen passt hier die Spur für Radfahrzeuge nicht, mal ganz abgesehen, von der Breite, aber auch Paletten, wie man sie im Nachschub damals verwendete gehen so nicht mehr.
Somit habe ich diese Platten flach eingebaut und nach dem einkleben erst noch beschwert.




Das sieht nun wie auf folgendem Bild aus.




Und so passen dann auch Radfahrzeuge auf den Trailer, hier als Beispiel mit dem „T“




Auch diese Möglichkeit ist nun gegeben, die da heißt Beutefahrzeuge abtransportieren.




Der Munanhänger von der Halbkette kann dann durchaus auch an den „T“ gekuppelt werden und würde zusammen, ein recht interessantes Bild abgeben.
Aber auch Beuteflugzeuge wären eine Möglichkeit. Eine ME 109 z.B., da habe ich vor kurzem eine 109G von Revell bekommen, wäre eine Option.

Aber mal sehen da ist noch weiter nichts geschehen und entschieden,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

43

Sonntag, 1. August 2021, 10:28

Moin Bernd,

sich die Option für alle Arten von Beladung offen zu lassen, ist auf jeden Fall nicht schlecht...

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

44

Sonntag, 1. August 2021, 12:33

Mahlzeit!

Sicher eine weise Entscheidung, die "Leitplanken" in Grundstellung heruntergeklappt zu montieren. Selbst wenn später doch ein Sherman darauf zu stehen kommen sollte, wäre das ja hinter den Ketten kaum sichtbar.
Interessanter Bau jedenfalls, aber die allgegenwärtigen Auswerfermarken...
Ein guter Rat des Vaters an den Sohn:
Halte stets mit allem Maß-mit dem Essen,dem Trinken und dem Arbeiten.Vor allem mit dem Arbeiten.
-Otto von Bismarck

45

Sonntag, 1. August 2021, 19:26

Hallo Bernd
Sinnvolle Änderungen (Sattelteller & Bergegestell beweglich , [ auch wenn es sich gewehrt hat ] :!! :respekt: !
Der Forderung nach Eisenbahntransportfähigkeit verdankt die 109 ihr Schmalspurfahrwerk .
Ich lass mich überraschen, wo immer die Reise auch hingeht.
Gruß Ronald
War ein paar Tage aus dem "Rennen", ein Update hat mich niedergemacht . Nicht zum ersten Mal. :evil:

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

46

Montag, 2. August 2021, 07:30

Moin allerseits,

Genauso sehe ich das auch, Ingo, so bleibt man dabei flexibel. :grins:

Danke Jochen, aber die meisten von diesen hässlichen Dingern sind dann doch nicht mehr zu sehen und der Rest wird wieder gespachtelt und geschliffen. :heul:

Danke Ronald, aber der Widerstand war ja nur ganz kurz und selber mal schauen wo es dann hingeht. :nixweis:

Ab er jetzt geht es erst mal um die Rampen, vom Trailer, hier sagt die Bauanleitung, ganz klar: ankleben! :cracy:




Und das halte ich für vollkommenen Quatsch! Das hätte man schon von Seiten des Bausatzherstellers, anders machen können und würde dem geneigten Modellbauer, einiges an Arbeit ersparen, denn man kann die Rampen auch nur einhängen. :grins:






Nur wenn sie in Fahrstellung bleiben sollen, muss man sich noch mal was einfallen lassen, wenn man den Trailer umdreht, fallen sie einfach ab!




Und von unten her, bleiben sie dann immer noch offen, das würde keine vernünftige Verbindung ergeben...



… also kann man das auch gleich komplett umbauen. :grins:

Dazu habe ich erst mal die Kunststoffbolzen entfernt, dann in die erste Halterung ein 0,3mm Loch gebohrt, welches dann auf 0,8mm erweitert wurde, danach wurden dann die weiteren Löcher gebohrt.
Zudem wurde noch zwei neue Bolzen, aus 0,8mm Messingstab, zugeschnitten und auch erst mal eingepasst.




Die Bolzen wurden dann auch, als nächstes in den Rampen benutzt, sie dienten nun dazu die Löcher am Ende offen zu halten.
Messing verbindet sich nun mal nicht mit GAP, das dann die Öffnungen verschlossen hat. Das wird dann heute geschliffen und wenn es nicht hält kommt Plan B zum Einsatz.




Das sieht jetzt noch richtig gruselig aus, aber das wird sich dann noch geben. :abhau: Nun galt es noch eine weitere Fleißarbeit zu bewältigen, die Klebnähte an den Rädern wurden verschliffen.




Dabei habe ich dann gemerkt, da fehlen ja noch zwei, die Ersatzräder, von denen ich mindestens eines noch an der Zugmaschine brauche.




Aber gut 20 Räder nur für ein Fahrzeug sind auch nicht ganz ohne. :cracy: Nun mal sehen was dann heute noch gemacht wird, wenn überhaupt :grins: ,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

47

Montag, 2. August 2021, 09:51

Moin Bernd.
Selbst geholfen ist gut geholfen!
Die Lösung passt. :ok:

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

48

Montag, 2. August 2021, 11:53

Moin Bernd,

Das Geburtstags-Paradoxon... Happy Birthday :hand:
Ich wünsche dir alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit. Und natürlich, das der Spaß am Modellbau noch lange erhalten bleibt :five:

Die Sache mit der Rampe hast du sauber gelöst. Ich drücke dir die Daumen das Plan A funktioniert :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

49

Dienstag, 3. August 2021, 00:18

Hallo Bernd,
Wahnsinn ... ein paar Tage guck ich nicht zu und dann machst Du Gifanimation, drehst Seile und belädst schon den Dragon ...
Ich mach jetzt nen BreakdanceKurs damit ich nicken, winken, Hut lupfen und Daumen nach oben in einem machen kann ...
Absolut TOPP
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Ich glaub übrigens Katz hat dich hypnotisiert und somit ihren Gedanken auf dich übertragen ...
:pfeif: :pfeif: :pfeif: :pfeif:

Kurz hab ich noch überlegt ob man mal die Auswerfermarken zählen sollte, dann aber entschieden, ich bin ja schon verrückt, aber so durchgeknallt ... NEIN :!:

Auf jeden Fall bin ich total begeistert und freu mich das Katz auch ganz ruhig sitzt und du dir da keine Sorgen machen musst ...
Ich hoffe du hattest einen tollen Tag und dies gilt natürlich auch für Ingo - er hatte ja auch einen "FeierTag" und natürlich für alle anderen auch ...

Liebs Grüßerl
KD Angel
Regentropfen sind flüssige Sonnenstrahlen welche nur länger an Dir haften werden.
#bleibtschönimHerzen
HRH KD Angel
In memoriam Bill - mein Dad war n Großer

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 3. August 2021, 07:41

Moin allerseits,

Danke Ray, ja es passt auch wirklich.

Die Duplizität der Ereignisse, mit unseren Geburtstagen, Ingo aber so ist das Leben nun mal und dir hier an dieser Stelle auch noch mal alles gut wünsche.
Ja bis jetzt hat Plan A funktioniert!

Danke dir Angel, hypnotisiert, na ja gestern hat sie mich eher geärgert, aber gut das ist schon wieder vergessen.
Ja ich hatte einen schönen und vor allem ruhigen Tag und konnte sogar noch ein bisschen weiter machen, bzw. überprüfen ob Plan A auch wirklich funktioniert.
Zuerst nun die Rampen, hinten an den Halterungen verschleifen, aber sehr vorsichtig um nichts abzubrechen.




Nun konnten die Rampen hinten eingepasst werden, um die Funktion zu testen. Glatt am Boden aufliegen geht schon mal.




Nach oben klappen geht auch, sehr schön...




Dennoch wird es noch zwei Halterungen brauchen, um die Rampen auch in Fahrstellung zu fixieren, aber nach Möglichkeit soll das auch beweglich bleiben.
Dazu habe ich dann noch zwei Halterungen, links und rechts aus 0,3mm Sheet gemacht.




Das war es dann auch schon für gestern und es soll dann heute hier weiter gehen.

Aber so ein Geburtstag, ist bei mir immer auch ein Tag der Vorfreude, gerade weil man sich dann noch ein paar Wünsche, selber erfüllen kann.
Das heißt nun, meine Fahrzeugfamilie bekommt noch mal Zuwachs. Zuerst ein Willys MB, der ist ja ein absolutes Muss und ich bin auch schon sehr gespannt auf den Bausatz und hoffe natürlich, das er nicht so plump aussieht wie bei anderen Herstellern.




Auch ein Wrecker, wird den Weg zu mir finden, leider ist es noch nicht der Diamond T, aber der Chevrolet C60S hat ja auch was.




Und des weiteren noch mal ein GMC CCKW 353, diesmal aber als Pritsche und der von Airfix.




Alles zusammen günstiger als so mancher Flugzeugbausatz in diesem Maßstab und natürlich werde ich berichten, sobald sie angekommen sind,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

51

Dienstag, 3. August 2021, 08:08

Moin Bernd,

deine Rampen sehen gut aus, freut mich das der Plan aufgegangen ist :five:

Und deine Geburtstagsgeschenke.... Ich freue mich auf die Bauberichte ;)

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

52

Dienstag, 3. August 2021, 09:03

Moin Bernd.

Toller Modellbauzuwachs.
Besonders den Truck finde ich Hammer.

"Alles, was ein Mensch sich heute vorstellen kann, werden andere Menschen einst verwirklichen." - Jules Verne


Eine großartige Modellbauzeit wünscht
Ray

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 3. August 2021, 10:23

Moin euch beiden,

Danke Ingo, ja da freue ich mich auch schon drauf. :tanz: aber jetzt heißt es erst mal warten. :heul:

Dir auch ein herzliches Dankeschön, Ray, ja auf den GMC bin ich auch schon gespannt, vor allem auf die Unterschiede zum GMC Tanker, von Hasegawa.
Eigentlich ja baugleiche Fahrzeuge, bis auf die Aufbauten hinten.
Ob allerdings alles an Zubehör dabei sein wird, was man da so auf dem Deckelbild sieht, dürfte wohl fraglich sein.
Aber wie auch immer eine schöne Ergänzung ist es auf jeden Fall.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

54

Gestern, 07:24

Moin allerseits,

Gestern ging es erst noch mal um die Rampen und deren Befestigung. Da habe ich zuerst die Bolzen auf die richtige Länge geschnitten und die Rampen angebaut.




Hier muss noch mal an der Kante etwas geschliffen werden, aber das hat noch etwas Zeit. Nun wurden die Bolzen mit den Rampen eingebaut, das hält auch schon ohne kleben.






Nun geht es um die ganzen Auswerfermarken und ich gestehe, das ich keine Lust verspüre die alle zu spachteln und anschließend zu schleifen. :bang: :cracy:
Eine Lösung zum unsichtbar machen musste her, klar hier könnte ich einfach etwas Sheet zuschneiden und drüber kleben, aber das hat dann ja noch keine Struktur und wenn man beim Kleben nicht aufpasst, werden die Auswerfermarken, auch wieder sichtbar. X(
Dann viel mir das Sperrholz ein, das ich mal für das Deck, vom großen Wrecker gekauft hatte, 0,5mm Stark, ja das passt schon mal.
Nun also erst mal Länge und Breite messen und dann habe ich mir davon einen Streifen abgeschnitten.




Bretter eingeritzt und ein paar Nietenreihen dazu und mal im Trailer eingepasst.






Das hat mir schon mal sehr gut gefallen und so ermutigt, habe ich mir noch weitere Abdeckungen zugeschnitten.








Nun alle Teile mal in der richtigen Reihenfolge von vorne links, nach hinten rechts.




So sieht das dann im Trailer eingelegt aus, verklebt ist aber noch nichts,




denn leider habe ich für so etwas kein Vorbild gefunden, bin mir also noch nicht sicher ob ich das so machen kann.
Aber vorstellbar ist so ein Truppenumbau und ich kann mir auch vorstellen das es so, oder so ähnlich auch gemacht wurde und sei es auch nur, um weiteren Witterungsgeschützten Stauraum zu schaffen.
Mir deckt es so, aber fast alle Auswerfermarken ab und es bleiben nur noch die drei Stück in der Schräge und lackiert wird es dann einfach, mit in Olivgrün.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

55

Gestern, 08:21

Moin Bernd,

sehr schöne Idee mit der Abdeckung über den Auswerfermarken :ok: Das zeugt von deinem Einfallsreichtum :five:

Ich persönlich würde aber die ganze Fläche mit dem Holz machen. Bausatz und Nachrüstung nebeneinander, hier auf deinem Bild schön zu sehen:


sehen für mein Empfinden suboptimal aus. Die Bausatzabdeckung liegt ja auch nur auf dünnen Stegen auf:


Wäre also leicht mit dem Skalpell entfernt ... :nixweis:

Nur so ein Denkanstoß :hey:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

56

Gestern, 08:45

Moin Ingo,

Danke freut mich erst mal das dir meine Idee gefällt. :five:
Aber das Deck nun komplett aus Holz zu machen wird so nicht wirklich funktionieren, da ich ja diese Strukturen, an der außen Seite zum darstellen der Hochklappbarkeit brauche.
Das zieht sich ja über die ganze Länge des Decks und etwas von der original Struktur, soll schon erhalten bleiben. :grins:




Wenn ich das vorher schon so gewusst hätte, wäre das auch ganz anders ausgelegt gewesen, aber so lasse ich das jetzt und baue auch nichts mehr ab.
Ich denke, damit kann ich gut leben.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

57

Heute, 06:46

Moin zusammen,

Weiter geht es, als nächstes wurde das Fahrgestell vom Trailer montiert,dann umgedreht und bis zum aushärten, kamen meine Gewichte drauf.






Dann wurden noch die Stützen montiert, diesmal aber nur in Fahrposition und angeklebt.




Nun sollten noch die letzten drei Auswerfermarken versteckt werden, ich hatte mich da an ein Stück Riffelblech erinnert, welches ich auch mal für den großen Wrecker gekauft hatte und auch gleich wieder gesehen warum ich das nie weiter benutzt habe.
Es ist nicht winkelig geschnitten worden und ich habe das auch nie gemacht um Verluste zu vermeiden, aber hierfür sollte es noch gut sein und ich habe mir einen 4mm breiten Streifen abgeschnitten.




Der Streifen wurde nun aufgeteilt, gebogen und die Teile angeklebt. Hier und da ist es nicht ganz gerade, an den Schnittkanten, aber besser ging es nicht, also auch wieder ein Truppenumbau.




Dann ging es ab zum Waschen, für alle Teile und erst dann wurden die Holzteile am Trailer eingeklebt und das lange Teil, gegen Verzug gesichert.




Nun rutschten da aber meine Pingis immer näher und fragten was soll der quatsch, das können wir doch viel besser und schwubs waren die Gewichte runter und die Pingis drauf, auf der Ladefläche.
Gewichts und Beladungstest ist also schon mal bestanden.




Eigentlich wollten sie noch „mein Katz“ mit dazu hohlen, aber diese hatte zum Glück besseres zu tun und verspürte so gar keine Lust auf Bewegung, das wäre dann doch wohl etwas zuviel gewesen, für den kleinen Trailer.




Aber gut, letztendlich zählt, ob es gut verklebt ist und das ist jetzt das Ergebnis von der Aktion.




Zwei, drei Teile fehlen aber noch, die sind dann heute dran und wenn es klappt, kann dann auch schon grundiert werden,


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

58

Heute, 07:07

Moin Bernd,

es ist immer gut alles aufzuheben, zumindest was Modellbau-Materialien betrifft 8)

Ich persönlich hätte die gesamte Fläche beklebt, aber die Entscheidung liegt natürlich einzig und allein bei dir. DIr gefällt es, dann ist alles ok :ok: :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

  • »Truckoldi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 015

Realname: Bernd

Wohnort: Wetter/Hessen

  • Nachricht senden

59

Heute, 07:36

Moin Ingo,

Na ja die Idee war schon da, bei mir, wenn du die Schräge meinst, aber es ist auch immer, das man die technischen Bedingungen im Auge behalten muss, da hier ja, im Einsatzfall, die Seile entlang laufen und da soll ja nun mal nach Möglichkeit, keiner zwischen drinnen herumspringen.
No step Beschriftungen, wie bei den Fliegern gibt es hier auch nicht, so kann man den Bereich, wo man entlang laufen kann, praktisch nur so Kennzeichnen.


LG Bernd
Leben beginnt dort, wo die Zeit egal ist! :wink:

Was es sonst noch von mir gibt, findet ihr << Hier >>

60

Heute, 07:46

Moin Bernd,

das macht Sinn ... :ok:

Ingo
"Kein Kommandant geht fehl, wenn er sein Schiff neben das des Feindes legt"
Lord Nelson


Liste meiner Modellbau-Projekte im Portfolio

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

Chickasaw

Legende: Administratoren, Moderatoren

Werbung